Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur Null Magazin Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

0e-Jens

Bremser

(16)

Beiträge: 79

Wohnort (erscheint in der Karte): Falkenberg OT Dannenberg

  • Nachricht senden

1 321

Freitag, 30. März 2018, 20:44

Bausatz Weichenstellbock von Michael Weinert

Hallo,

tja diesen Bausatz wollte ich mir auch mal Live und in Farbe antun.
Leider ist der nur für FREMO Mitglieder. ;(

Gruß Jens

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Canadier (18.04.2018)

jrgnmllr

Lokomotivbetriebsinspektor

(201)

Beiträge: 867

Wohnort (erscheint in der Karte): 22143 Hamburg

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

1 322

Sonntag, 1. April 2018, 19:25

Auswechselbare Zuglaufschilder für "alte" Wagen

Moin allerseits,

da sich z.Z. eine meiner Donnerbüchsen zur "Aufarbeitung" im Aw befindet, kam ich auf die Idee, diesen Wagen - wie bei den preuß. Abteilwagen - mit auswechselbaren Zuglaufschildern auszurüsten.
Hierzu sind folgende Arbeitsschritte nötig:
  • Am oberen Rand der aufgedruckten Schilder 2 Löcher mit 0,6 mm bohren; ein Zuglaufschild des Preußens diente als Schablone.
  • In diese Bohrungen kurze Stifte (0,6 mm) einsetzen und von innen verkleben
  • In die Innenwänden werden an entsprechender Stelle jeweils 1 Loch (1,5 mm) gebohrt.
  • Da ich als Schraubenkupplungsfahrer die Lenz-KK nicht benötigte, habe ich die kleinen Magnete demontiert und in die Seitenwände eingesetzt.
Das war es auch schon.
Wünschenswert wäre, wenn es Zuglaufschilder der preuß. Abteilwagen von Lenz auch als Ersatzteil im 4- oder 10-Pack gäbe.
Gruß
Jürgen M.
»jrgnmllr« hat folgende Dateien angehängt:
  • Zuglauf-01.jpg (85,76 kB - 267 mal heruntergeladen - zuletzt: 17. Juli 2018, 14:27)
  • Zuglauf-02.jpg (72,78 kB - 224 mal heruntergeladen - zuletzt: 17. Juli 2018, 14:27)
  • Zuglauf-03.jpg (79,09 kB - 208 mal heruntergeladen - zuletzt: 17. Juli 2018, 14:27)

Es haben sich bereits 25 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Mö_ (01.04.2018), Wolleschlu (01.04.2018), 98 1125 (01.04.2018), Robby (01.04.2018), Michael Fritz (01.04.2018), Hexenmeister (01.04.2018), heizer39 (01.04.2018), Staudenfan (01.04.2018), Spurwechsler (01.04.2018), Udom (01.04.2018), JACQUES TIMMERMANS (01.04.2018), HüMo (01.04.2018), Meinhard (02.04.2018), Altenauer (02.04.2018), rainer 65 (02.04.2018), Montafoner (02.04.2018), Allgäudiesel (02.04.2018), Wopi (02.04.2018), bvbharry47 (02.04.2018), Ludmilla1972 (04.04.2018), BTB0e+0 (05.04.2018), Canadier (18.04.2018), gabrinau (30.06.2018), Thomas Kaeding (01.07.2018), Peter Kapels (15.07.2018)

Allgäudiesel

Schrankenwärter

(16)

Beiträge: 101

Wohnort (erscheint in der Karte): Kempten

Beruf: Techn. Angestellter

  • Nachricht senden

1 323

Montag, 2. April 2018, 18:51

Zuglaufschilder

Hallo Jürgen,

klasse Idee von Dir. :thumbup:

Ich bin gerade am Renovieren und Optimieren von Rivarossi, sowie KISS - D-Zugwagen und würde die Wagen gerne
mit Zuglaufschildern und Wagennummern ergänzen.
Deine Idee, diese gleich austauschbar zu gestalten ist super.

Bloß:
Die Zuglaufschilder, die ich bei den einschlägigen Bauteilelieferanten gesehen habe, erscheinen mir vom Format
her als zu schmal und lang, als daß sie an Epoche 4 - D-Zugwägen passen würden.

Kennst Du die richtige Größe der Zuglaufschilder, die für D-Zugwägen in den 80er bis 90ern verwendet wurden?
Mir fehlt leider auch noch ein Foto zwecks richtiger Beschriftung der Zuglaufschilder.
Ich habe stundenlang im Netz gesucht, aber kein einziges Bild eines Zuglaufschildes an einem Eil- oder D-Zug im Allgäuer Raum
(z.B. von Oberstdorf über Immenstadt und Kempten nach München, oder Oberstdorf nach Ulm, oder Kempten - Lindau) gefunden.

Viele Grüße aus`m Allgäu
Norbert
»Allgäudiesel« hat folgende Datei angehängt:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Allgäudiesel« (2. April 2018, 18:57)


Es haben sich bereits 10 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

jrgnmllr (02.04.2018), bvbharry47 (02.04.2018), Altenauer (03.04.2018), Udom (03.04.2018), 98 1125 (03.04.2018), heizer39 (04.04.2018), BTB0e+0 (05.04.2018), Canadier (18.04.2018), Thomas Kaeding (01.07.2018), Peter Kapels (15.07.2018)

Beiträge: 4

Wohnort (erscheint in der Karte): Gießen

Beruf: Vorhanden

  • Nachricht senden

1 324

Montag, 2. April 2018, 19:18

Hallo Zusammen,
Kennst Du die richtige Größe der Zuglaufschilder, die für D-Zugwägen in den 80er bis 90ern verwendet wurden?
Mir fehlt leider auch noch ein Foto zwecks richtiger Beschriftung der Zuglaufschilder.
Ich habe stundenlang im Netz gesucht, aber kein einziges Bild eines Zuglaufschildes an einem Eil- oder D-Zug im Allgäuer Raum
(z.B. von Oberstdorf über Immenstadt und Kempten nach München, oder Oberstdorf nach Ulm, oder Kempten - Lindau) gefunden.
die einschlägige Literatur in Form von Miba Report, Michael Meinhold, Zugbildung (1) hilft da auf den Seiten 18f weiter. Ich scanne das mal nicht ein sondern zitiere das Maß mit 700x320mm.

Hoffe, das hift...

Viele Grüße aus'm Lahntal
Claus

Es haben sich bereits 11 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Allgäudiesel (02.04.2018), heizer39 (02.04.2018), Heinz Becke (02.04.2018), Zahn (02.04.2018), jrgnmllr (02.04.2018), 98 1125 (02.04.2018), bvbharry47 (02.04.2018), Altenauer (03.04.2018), Udom (03.04.2018), BTB0e+0 (05.04.2018), Canadier (18.04.2018)

jrgnmllr

Lokomotivbetriebsinspektor

(201)

Beiträge: 867

Wohnort (erscheint in der Karte): 22143 Hamburg

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

1 325

Dienstag, 3. April 2018, 12:22

Moin allerseits,

die Abmessungen der Zuglaufschilder der preuß. Abteilwagen entsprechen mit 15,6 x 7,0 mm fast exakt den von Claus angegebenen Maßen (700 x 320 mm).

@ Norbert:
In der Ep. IV konnte man verschieden Varianten von Zuglaufschildern beobachten, die dazu auch noch unterschiedlich befestigt wurden:
  • Anfangs wurden die Schilder an Haken aufgehängt. Schilder für D-Züge (IR) erhielten später zusätzlich die Zugnummer (wie auf deinem Bild) in Rot aufgedruckt. Diese Zuglaufschilder waren dann um etwa 50% höher.
  • Die nächste Stufe waren oben offene Rahmen an den Wagenkästen, in die die Zuglaufschilder hineingesteckt wurden.
  • Die modernste Variante waren dann Zuglaufschilder (und Wagennummern) aus Kunststoff, die in Rahmen an den Innenseiten der Türfenster eingesteckt wurden.
Du hast also alle Freiheiten bezüglich der Ausführung, Größe und Befestigungsart.
Wegen der Beschriftung hälst du dich am besten an die Lenz'schen "Muster", die stimmen.
Gruß
Jürgen M.

Es haben sich bereits 12 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

98 1125 (03.04.2018), Heinz Becke (03.04.2018), heizer39 (03.04.2018), Staudenfan (03.04.2018), Allgäudiesel (03.04.2018), E94281 (03.04.2018), Udom (03.04.2018), Altenauer (04.04.2018), bvbharry47 (04.04.2018), BTB0e+0 (05.04.2018), Canadier (18.04.2018), Peter Kapels (15.07.2018)

jrgnmllr

Lokomotivbetriebsinspektor

(201)

Beiträge: 867

Wohnort (erscheint in der Karte): 22143 Hamburg

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

1 326

Mittwoch, 4. April 2018, 12:06

Auswechselbare Zuglaufschilder

Moin allerseits,

da ich noch nicht weiß, ob und wo ich Zuglaufschilder aus Stahlblech - wie die neuen Schilder von Lenz - bekomme, habe ich die aus Ms-Blech geätzten Teile von J. Moog "magnetisiert".
Dazu habe ich mir aus einer alten Konservendose kleine Plättchen entsprechender Größe geschnitten und sie auf die Rückseite der Schilder geklebt.
Da das Blech der Konservendose nur 0,2 mm dick ist, trägt es kaum auf.

Das auf dem Bild rechts liegende Exemplar ist eine aus 0,5 mm Polystyrol selbst geschnitzte Version.

Gruß
Jürgen M.
»jrgnmllr« hat folgende Datei angehängt:
  • Zuglauf-04.jpg (96,73 kB - 215 mal heruntergeladen - zuletzt: 17. Juli 2018, 23:00)

Es haben sich bereits 18 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Altenauer (04.04.2018), Staudenfan (04.04.2018), jbs (04.04.2018), mimo57 (04.04.2018), Baumbauer 007 (04.04.2018), HüMo (04.04.2018), 98 1125 (04.04.2018), JACQUES TIMMERMANS (04.04.2018), Rollo (04.04.2018), pekay (04.04.2018), bvbharry47 (04.04.2018), Udom (04.04.2018), BTB0e+0 (05.04.2018), Thomas Kaeding (16.04.2018), Canadier (18.04.2018), Blechkistenkutscher (24.04.2018), gabrinau (30.06.2018), Peter Kapels (15.07.2018)

HüMo

Bahngeneraldirektor

(1 492)

Beiträge: 1 104

Wohnort (erscheint in der Karte): Penzberg

Beruf: Ruhestand

  • Nachricht senden

1 327

Mittwoch, 4. April 2018, 17:41

Rasierklingen o.ä.

Hallo Jürgen
besten Dank für den Tip mit der Konservendose.
Wer's noch dünner will: man kann auch sehr, sehr gut echte alte Rasierklingen nehmen. Die haben eine Dicke von <0,1 mm oder man nimmt ein Ferroband (0,15 - 0,2 mm dick).
Beim Zerschneiden der Rasierklingen ist unbedingt eine Schutzbrille zu tragen (und eine Fechtermaske :)). Mit einem Tröpfchen Sekundenkleber hat man dann den idealen Magnetpartner. Kann man auch noch mit Klarlack überlackieren - dann rostet die Klinge nicht. So fixiere ich immer öfter meine Hausdächer. Als Gegenpart steckt dann im Dachgebälk ein kleiner Neodymmagnet.
Viele Grüße und gute Fahrt
Hendrik

Es haben sich bereits 20 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hein (04.04.2018), 98 1125 (04.04.2018), Meinhard (04.04.2018), Hexenmeister (04.04.2018), jrgnmllr (04.04.2018), JACQUES TIMMERMANS (04.04.2018), Rollo (04.04.2018), Hermann Keßler (04.04.2018), bvbharry47 (04.04.2018), heizer39 (04.04.2018), Udom (04.04.2018), Altenauer (04.04.2018), Wolli (04.04.2018), Staudenfan (04.04.2018), moba-tom (04.04.2018), Alfred (04.04.2018), Rainer Frischmann (05.04.2018), BTB0e+0 (05.04.2018), Canadier (18.04.2018), gabrinau (30.06.2018)

1 328

Donnerstag, 5. April 2018, 17:37

Ein kleiner Vorgeschmack ...





Grüße,
Wolfgang

Nicht labern sondern schaffen

Es haben sich bereits 28 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bodo (05.04.2018), 98 1125 (05.04.2018), der noergler (05.04.2018), fredduck (05.04.2018), Michael Fritz (05.04.2018), Robby (05.04.2018), james (05.04.2018), Rollo (05.04.2018), bvbharry47 (05.04.2018), Staudenfan (05.04.2018), benderfhd (05.04.2018), JACQUES TIMMERMANS (05.04.2018), Hexenmeister (05.04.2018), diesel007 (05.04.2018), heizer39 (05.04.2018), Udom (05.04.2018), BTB0e+0 (05.04.2018), Regelspur (05.04.2018), Meinhard (05.04.2018), Holsteiner (06.04.2018), Altenauer (06.04.2018), Baumbauer 007 (10.04.2018), Thomas Kaeding (16.04.2018), Canadier (18.04.2018), Wopi (23.04.2018), gabrinau (30.06.2018), PASSAT66 (01.07.2018), Peter Kapels (15.07.2018)

Beiträge: 196

Wohnort (erscheint in der Karte): 30625 Hannover

Beruf: Bootsbauer (zur Zeit Student)

  • Nachricht senden

1 329

Donnerstag, 5. April 2018, 17:52

Hallo zusammen,

Das sieht mir verdammt nach der Baureihe 80 aus, oder?

Gruß Hans-Christian :thumbup:
:thumbup: DR Epoche 3 :thumbup:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Canadier (18.04.2018)

Robby

Oberlokführer

(186)

Beiträge: 635

Wohnort (erscheint in der Karte): Dresden

  • Nachricht senden

1 330

Donnerstag, 5. April 2018, 18:23

Hallo Wolfgang,

Hast du evtl. schon mal darüber nachgedacht, parralel zur BR 80 , gleich eine BR 81 mit zumachen ?? Das bietet sich ja förmlich an.
Najaa, das war so spontan so ein Gedanke von mir.
Der Rahmen und der Kessel und die Rauchkammertür mit Zentralverschluß sehen ja schon absolut top aus.

Viele Grüße Robby

Es haben sich bereits 9 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bvbharry47 (05.04.2018), heizer39 (05.04.2018), Udom (05.04.2018), Altenauer (06.04.2018), Baumbauer 007 (10.04.2018), BTB0e+0 (16.04.2018), Canadier (18.04.2018), gabrinau (30.06.2018), PASSAT66 (01.07.2018)

1 331

Donnerstag, 5. April 2018, 20:13

Hallo Wolfgang,

Hast du evtl. schon mal darüber nachgedacht, parralel zur BR 80 , gleich eine BR 81 mit zumachen ?? Das bietet sich ja förmlich an.
Najaa, das war so spontan so ein Gedanke von mir.

Viele Grüße Robby

Den 81er Rahmen habe ich auch schon, hier, die Teile sind größenteils die selben, ein paar muss ich noch neu zeichnen, dann gibt es auch eine 81er ;)



die Rauchkammertür mit Zentralverschluß sehen ja schon absolut top aus.

Viele Grüße Robby

Die hast du doch auch :whistling:
Grüße,
Wolfgang

Nicht labern sondern schaffen

Es haben sich bereits 15 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

heizer39 (05.04.2018), Udom (05.04.2018), fredduck (05.04.2018), Staudenfan (05.04.2018), Robby (05.04.2018), Hexenmeister (05.04.2018), benderfhd (05.04.2018), bvbharry47 (05.04.2018), Altenauer (06.04.2018), Baumbauer 007 (10.04.2018), BTB0e+0 (16.04.2018), Canadier (18.04.2018), gabrinau (30.06.2018), PASSAT66 (01.07.2018), Peter Kapels (15.07.2018)

Beiträge: 31

Wohnort (erscheint in der Karte): Heppenheim (Bergstraße)

  • Nachricht senden

1 332

Donnerstag, 5. April 2018, 22:21

Mal etwas aus der Kategorie Gleisbau. Ein kleines „aus 2 mach eins“ Projekt. Leider mußten alle Herzstücke
überarbeitet und alle Profile neu ausgerichtet werden. Was ich vorher nicht wußte: Der Vorbesitzer hatte die Profile auf die Schwellen geklebt :wacko:
Schade, dass es diese Schwellen heute nicht mehr gibt...


Es haben sich bereits 12 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Meinhard (05.04.2018), Udom (06.04.2018), moba-tom (06.04.2018), BTB0e+0 (06.04.2018), Altenauer (06.04.2018), 98 1125 (08.04.2018), Baumbauer 007 (10.04.2018), Canadier (18.04.2018), Wopi (23.04.2018), gabrinau (30.06.2018), Thomas Kaeding (01.07.2018), Peter Kapels (15.07.2018)

Beiträge: 53

Wohnort (erscheint in der Karte): Davos Platz

Beruf: bei der Bahn

  • Nachricht senden

1 333

Sonntag, 8. April 2018, 09:42

Bahnhof Falkensee (aus Alt mach Neu)

Guten morgen zusammen,

möchte euch kurz mein Umbauprojekt vorstellen. Aus meinem alten Modulbahnhof Erlbach (3,60m lang und 40cm breit), habe ich einen vorbildlichen Bahnhof gemacht. Bei uns in der Schweiz gibt es sehr viele kleine Bahnhöfe die in frage kommen würden und sich Lohnen nachgebaut zu werden. Ganz speziell find ich den Bahnhof Geuensee, an der privaten Strecke Sursee - Triengen gelegen.




Dieser eignete sich perfekt dafür, er kann auf 3,60m aufgebaut werden und im Vergleich zu Erlbach, waren nur kleine Umbauarbeiten nötig.

Erlbach:


Falkensee:


Erste Testfahrt mit der V20 :D :


Den kompletten Umbaubericht und Hintergrundinfos findet ihr auf meiner HomePage:
https://www.spurnull-freunde.net/modulan…ensee-geuensee/

Weitere Info's und Bilder zu Sursee - Triengen Bahn:
https://www.spurnull-freunde.net/privatbahn-sursee-triengen/

Gruss René
Museums- und Nebenbahnen in der Schweiz und Bayern

Es haben sich bereits 30 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Husbert (08.04.2018), jbs (08.04.2018), KlaWie (08.04.2018), Rollo (08.04.2018), Holsteiner (08.04.2018), 98 1125 (08.04.2018), Alfred (08.04.2018), Ludmilla1972 (08.04.2018), heizer39 (08.04.2018), Wopi (08.04.2018), JACQUES TIMMERMANS (08.04.2018), Montafoner (08.04.2018), Zahn (08.04.2018), HüMo (08.04.2018), Thomas Kaeding (08.04.2018), martin2day (08.04.2018), Staudenfan (09.04.2018), Altenauer (09.04.2018), Gaerlind (09.04.2018), diesel007 (09.04.2018), Baumbauer 007 (10.04.2018), Udom (10.04.2018), BTB0e+0 (16.04.2018), Ralf S. (16.04.2018), Bodo (17.04.2018), Canadier (18.04.2018), Meinhard (07.05.2018), Modellbahnspezi (07.05.2018), gabrinau (30.06.2018), Peter Kapels (15.07.2018)

jörg

Schrankenwärter

(34)

Beiträge: 54

Wohnort (erscheint in der Karte): Halle/Saale

Beruf: Berufskraftfahrer

  • Nachricht senden

1 334

Montag, 16. April 2018, 16:00

Weichenbau

Hallo,

anbei ein Bild, was wirklich gerade auf meinem Arbeitstisch liegt. Von den Old Pullmann Weichen habe ich noch zwei Stück zu montieren und eine Hasslerbogenweiche ist auch noch da, aber dann wird (hoffentlich) der Weichenbau mal abgeschlossen. Gleise muss ich noch aus Schwellenband vom Verkehrsmuseum Dresden (gab es dort in den 1980-er Jahren als Souvenir in rauhen Mengen für kleines DDR-Geld, davon profitiere ich noch heute) und Hasslerprofil zusammenschieben. Leider schmerzen die Hände da ziemlich schnell, da das Schwellenband straff, eigentlich mit drei fff auf das Profil geht.

Gruß Jörg
»jörg« hat folgende Datei angehängt:

Es haben sich bereits 16 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

heizer39 (16.04.2018), Rollo (16.04.2018), 98 1125 (16.04.2018), Udom (16.04.2018), moba-tom (16.04.2018), Thomas Kaeding (16.04.2018), jbs (16.04.2018), BTB0e+0 (16.04.2018), Baumbauer 007 (17.04.2018), Altenauer (17.04.2018), Canadier (18.04.2018), JACQUES TIMMERMANS (18.04.2018), Holsteiner (23.04.2018), Wopi (23.04.2018), gabrinau (30.06.2018), Peter Kapels (15.07.2018)

Beiträge: 31

Wohnort (erscheint in der Karte): Heppenheim (Bergstraße)

  • Nachricht senden

1 335

Montag, 16. April 2018, 21:01

Heute mal etwas aus der Elektronik Bastellecke: Ein Eigenbau-Servoweichendecoder für den CAN-Bus auf Arduino Nano Basis. Ausgang war die CanGuru Reihe in der DIMO. Da mir die Geschwindigkeit in der die Artikel veröffentlicht werden zu langsam war, bin ich selbst ans Werk gegangen, habe meine eigene Software geschrieben und gleich noch eine Herzstückpolarisierung dazu gebaut. Falls Interesse besteht, kann ich in einem separaten Thread die Details erläutern.


Es haben sich bereits 23 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

jbs (16.04.2018), Hexenmeister (16.04.2018), heizer39 (16.04.2018), HüMo (16.04.2018), BTB0e+0 (16.04.2018), Olli (16.04.2018), Baumbauer 007 (17.04.2018), Menz (17.04.2018), Meinhard (17.04.2018), Udom (17.04.2018), Bodo (17.04.2018), Altenauer (17.04.2018), Canadier (18.04.2018), JACQUES TIMMERMANS (18.04.2018), diesel007 (19.04.2018), Der Teufel (20.04.2018), james (22.04.2018), Thomas Kaeding (22.04.2018), Holsteiner (23.04.2018), Wopi (23.04.2018), Zahn (30.06.2018), gabrinau (30.06.2018), Peter Kapels (15.07.2018)

1 336

Sonntag, 22. April 2018, 20:25

Im Arbeitszimmer war es zu warm, also eher fräsen in der Werkstatt ...









Grüße,
Wolfgang

Nicht labern sondern schaffen

Es haben sich bereits 42 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

98 1125 (22.04.2018), jörg (22.04.2018), Hexenmeister (22.04.2018), james (22.04.2018), Michael Fritz (22.04.2018), heiner (22.04.2018), benderfhd (22.04.2018), Escaton (22.04.2018), JACQUES TIMMERMANS (22.04.2018), Udom (22.04.2018), Thomas Kaeding (22.04.2018), jrgnmllr (22.04.2018), Staudenfan (22.04.2018), Wolleschlu (22.04.2018), E94281 (22.04.2018), BR96 (22.04.2018), bvbharry47 (22.04.2018), fredduck (22.04.2018), HüMo (22.04.2018), jk_wk (22.04.2018), Regelspur (22.04.2018), Bodo (23.04.2018), Meinhard (23.04.2018), BTB0e+0 (23.04.2018), Holsteiner (23.04.2018), Kpt. Blaubaer (23.04.2018), Wopi (23.04.2018), DVst HK (23.04.2018), Altenauer (24.04.2018), mimo57 (24.04.2018), Ingo Blok (25.04.2018), ledier52 (27.04.2018), Klaus vom See (07.05.2018), Rollo (07.05.2018), Baumbauer 007 (07.05.2018), PASSAT66 (07.05.2018), TTorsten (07.05.2018), nullowaer (11.05.2018), heizer39 (30.06.2018), gabrinau (30.06.2018), diesel007 (01.07.2018), Peter Kapels (15.07.2018)

Beiträge: 160

Wohnort (erscheint in der Karte): Friedrichshafen

  • Nachricht senden

1 337

Montag, 7. Mai 2018, 11:35

Heute konnte ich endlich die ersten Schattenbahnhofsweichen für meine Anlage bei Weichen-Walter abholen!

Sehen absolut genial aus. Jetzt hoffe ich endlich auf Regen....

Zum einen brauchts der Garten, zum anderen macht es mir die Sache leichter ein paar Stunden im Keller zu verschwinden! :D



Es grüsst Euch mit einem Zp1

Klaus
:)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Klaus vom See« (7. Mai 2018, 12:29)


Es haben sich bereits 23 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bvbharry47 (07.05.2018), Rollo (07.05.2018), Wolleschlu (07.05.2018), Altenauer (07.05.2018), Baumbauer 007 (07.05.2018), jbs (07.05.2018), Alfred (07.05.2018), ledier52 (07.05.2018), Holsteiner (07.05.2018), JACQUES TIMMERMANS (07.05.2018), Hexenmeister (07.05.2018), jörg (07.05.2018), Udom (07.05.2018), barilla73 (07.05.2018), Meinhard (08.05.2018), BTB0e+0 (09.05.2018), Staudenfan (10.05.2018), nullowaer (11.05.2018), Thomas Kaeding (29.06.2018), Wopi (30.06.2018), 98 1125 (30.06.2018), HüMo (01.07.2018), Peter Kapels (15.07.2018)

Tim90

Bremser

(25)

Beiträge: 45

Wohnort (erscheint in der Karte): Luxemburg

  • Nachricht senden

1 338

Freitag, 29. Juni 2018, 23:22

Hallo,

Bei mir liegt gerade eine Spring 42er auf dem Tisch welche zur CFL 5519 im heutigen Zustand umgebaut wird.



MfG
Tim

Es haben sich bereits 16 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

fredduck (29.06.2018), heizer39 (30.06.2018), CharlieOscar (30.06.2018), Martin Zeilinger (30.06.2018), Wolleschlu (30.06.2018), JACQUES TIMMERMANS (30.06.2018), Hexenmeister (30.06.2018), Altenauer (30.06.2018), Baumbauer 007 (30.06.2018), Rollo (30.06.2018), Wopi (30.06.2018), gabrinau (30.06.2018), 98 1125 (30.06.2018), HüMo (01.07.2018), Thomas Kaeding (01.07.2018), Udom (01.07.2018)

Beiträge: 169

Wohnort (erscheint in der Karte): 91301 Forchheim

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

1 339

Sonntag, 1. Juli 2018, 08:10

Zwischen den Spielen...

...wird ein Opel Olympia Rekord Cabriolet Bj. 1956 "ausgehfertig" mit Fahrer und Mitfahrerinnen bestückt.









Ich muss gestehen, dass mir beim betrachten der Makroaufnahmen erst richtig bewusst wurde, die kleinen Menschen unbedingt vor einer weiteren Verarbeitung aufzuhübschen. Das werde ich noch nachholen.

Gruß Rainer :thumbup:

Es haben sich bereits 27 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

pekay (01.07.2018), blb59269 (01.07.2018), Rainer S. (01.07.2018), JACQUES TIMMERMANS (01.07.2018), tokiner (01.07.2018), Robby (01.07.2018), HüMo (01.07.2018), BR96 (01.07.2018), ledier52 (01.07.2018), Hexenmeister (01.07.2018), Michael Fritz (01.07.2018), Zahn (01.07.2018), Holsteiner (01.07.2018), Thomas Kaeding (01.07.2018), Dimabo (01.07.2018), 98 1125 (01.07.2018), diesel007 (01.07.2018), jbs (01.07.2018), Baumbauer 007 (01.07.2018), Staudenfan (01.07.2018), Wolleschlu (01.07.2018), Altenauer (01.07.2018), Wopi (01.07.2018), jörg (01.07.2018), Udom (01.07.2018), bvbharry47 (01.07.2018), Peter Kapels (15.07.2018)

Zahn

Lokomotivbetriebsinspektor

(237)

Beiträge: 558

Wohnort (erscheint in der Karte): Berlin

  • Nachricht senden

1 340

Sonntag, 1. Juli 2018, 09:56

Moin Rainer.

Der ist wunderschön. :-)
Die Formen des Olympia liebe ich. Als Cabrio mit Besetzung sieht der Wagen richtig gut aus.

Und Mutti muss hinten im Wind sitzen... :-D

Nahaufnahmen sind immer eine gute Kontrolle. Da fallen einem viele Dinge erst auf. Habe selbst oft beim Betrachten der ersten Bilder nochmal nachgearbeitet.
Ich hoffe aber, Du wirst den Leuten beim Aufhübschen keine Glubschaugen malen. 8-/

Viele Grüße, Matthias

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rainer Frischmann (01.07.2018), Altenauer (01.07.2018), Udom (01.07.2018), bvbharry47 (01.07.2018)

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher