Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur Null Magazin Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Bruce Wayne

unregistriert

41

Dienstag, 20. August 2013, 17:43

Dieter, Du hast Herrn Gradl sehr gut beschrieben. Der ist immer so .... :)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Dieter Ackermann (20.08.2013)

42

Dienstag, 20. August 2013, 18:45

Hallo Dieter und Jürgen.

Ich kann mich den Worten nur anschließen und muß sagen das die Fa. lenz im Kunderservice einfach Spitze ist. Jede Kleinigkeit wird durch Herrn Gradel schnell behoben, auch was Reparaturen betrifft.

PS.Dieter , kann es sein als du neulich Besuch aus Frankreich hattest ihr etwas Programmiert habt um die analoge Lok zu bewegen auch etwas verstellt habt. Denn so von mir nicht dir nichts kommt das eigentlich nicht. :whistling:

Gruß Hein

Beiträge: 1 319

Wohnort (erscheint in der Karte): Ettlingen

Beruf: Pensionär (ehem. Bundesbahn-Beamter)

  • Nachricht senden

43

Dienstag, 20. August 2013, 19:05

Hallo Hein,
nein, das ist ausgeschlossen - Valérys Jungs (richtige Lausbuben von 9 u. 11 Jahren) haben zwar leidenschaftlich gern mit der 'Moritzbahn' gespielt, aber nur unter 'Aufsicht' des Herrn Papa; und Valéry ist Ingenieur und hatte für den Test der CC-21001 - nach Stilllegung der Lenz-Zentrale -. gleich einen schon etwas bejahrten Titan-Trafo angeschlossen. 'Erschwerend' für eine Diagnose kam ausserdem hinzu, dass die V 36 anstandslos lief und alle Funktionen einwandfrei abgerufen werden konnten. Dennoch - vielen Dank für den Hinweis! man kann ja nie etwas à priori ausschliessen.
Mit den besten Grüssen
Dieter

axelb

Bremser

(12)

Beiträge: 66

Wohnort (erscheint in der Karte): Kamen

  • Nachricht senden

44

Dienstag, 20. August 2013, 20:59

Hallo,

Kann die guten Erfahrung hier mit Firma Lenz nur bestätigen. Habe eine Weiche zur Reparatur eingeschickt. Zurückbekommen habe ich eine neue und das kostenlos.
Ähnlich gute Erfarungen konnte ich auch mit der Firma MBW machen, Ersatz und Austauschteile kamen kostenlos.
Nur bei BRAWA musste ich in die Tasche greifen.

Weiter so Lenz und MBW

Axel

Beiträge: 64

Wohnort (erscheint in der Karte): 41812 Erkelenz-Hetzerath

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

45

Mittwoch, 21. August 2013, 13:47

Lenz Service

Hallo, ich muss auch in die Lobeshymne für Lenz einstimmern!!!!
Ich hatte beim Altern einiger Güterwagen die Feder verloren; zack weg waren sie :wacko:
Kurze Email an Lenz und zwei Tage später ohne Kosten waren einige Federn bei mir :thumbsup: :thumbsup:

Vielen Dank an Lenz und weiter so!!!!!


Gruß
Stefan B.

46

Mittwoch, 21. August 2013, 14:29

Hallo Dieter,

... drehte der VT 98 seine Runden auf der 'Moritzbahn' plötzlich nicht mehr so, wie er es über Wochen hinweg getan hatte - er fuhr anscheinend nur noch im Rangiermodus, schaltete nicht mehr über die 2. Fahrstufe hinaus, führte die Spitzenbeleuchtung gleichzeitig vorn und hinten (ohne rote Rückleuchten), und zwar unabhängig von der Fahrtrichtung, und die Innenbeleuchtung funktionierte nicht ...

Herr Gradl hat in einer ungefähr halbstündigen Hilfsaktion - Schritt für Schritt - dafür gesorgt, dass der VT 98 jetzt wieder so fährt "comme il faut". Auf diese Weise habe ich dann auch erfahren, wie 'man' sowohl ein Fahrzeug wie den VT 98 als auch den Handregler LH 90 zurücksetzt und neu einstellt.
wie wäre es, wenn Du uns auch bitte an der Lösung eines solchen Problem's teilhaben lässt? Vielleicht kannst Du unter "Digital Basic's" den Weg der Hilfsaktion zeigen? Das würde evtl. manches Telefonat Richtung Giessen sparen.

Rainer

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »50 975« (21. August 2013, 19:33)


Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

jrgnmllr (22.08.2013), moba-tom (22.08.2013), Dieter Ackermann (23.08.2013)

Null-Problemo

Bahnhofsvorsteher

(344)

Beiträge: 1 576

Wohnort (erscheint in der Karte): Ortenberg-Selters

  • Nachricht senden

47

Donnerstag, 22. August 2013, 00:10

.....erinnert mich an den letzten Digi-Basic-Kurs, Rainer!

Herr Gradl ist wirklich nicht zu beneiden. Er muss fast täglich hereausfinden wo die Probleme liegen und teils Schritt-für-Schritt helfen. Den Job möchte ich nicht haben! Ich habe schon oft darauf hingewiesen das die Wenigsten in der Lage sind, den Dekoder-Ist-Zustand zu beschreiben. Wenn das der Fall wäre, könnte man eine Art "Fehlersuchbaum" entwickeln und die Hotlines dieser Spurnull-Welt wären spürbar entlastet.....

Wunschdenken - ich weiß! So lerne ich auf dem nächsten Kurs wieder viele nette Leute kennen.......und der Job von Herrn Gradl ist wohl krisensicher.... 8)

Null-Problemo :thumbup:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Null-Problemo« (22. August 2013, 00:20)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Dieter Ackermann (23.08.2013), derfranze (14.04.2014)

48

Donnerstag, 22. August 2013, 06:12

Wunschdenken - ich weiß! So lerne ich auf dem nächsten Kurs wieder viele nette Leute kennen.......und der Job von Herrn Gradl ist wohl krisensicher....

ich möchte weder an deinem, noch an dem Job von Herrn Gradl sägen :D

aber vielleicht bekommen wir hier im Forum ja doch eine Aufstellung "Fehler/Problem" - "Lösungsweg" hin

Rainer

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Dieter Ackermann (23.08.2013)

vchiu

Schrankenwärter

(26)

Beiträge: 78

Wohnort (erscheint in der Karte): PARIS

  • Nachricht senden

49

Donnerstag, 22. August 2013, 21:45

Ich möchte auch gratulieren die Firma Lenz dem Spur Null einen neuen Anfang zu schenken.
Jetzt haben wir mehrere Modelle in Spur Null zu wahlen, und mit sehr vernünftige preise.
Am erstens war das Risiko sehr gross. Danke schön Lenz und viel glück für die folgende Entwicklungen

Beste grüsse aus Paris

Valery

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Dieter Ackermann (23.08.2013)

Null-Problemo

Bahnhofsvorsteher

(344)

Beiträge: 1 576

Wohnort (erscheint in der Karte): Ortenberg-Selters

  • Nachricht senden

50

Donnerstag, 22. August 2013, 23:59

Hallo Rainer,

mit "Digital-Basics" habe ich versucht etwas Licht ins digitale Dunkel zu bringen. Wenn ihr mir eure Fragen schickt, versuche ich das Thema mit Stefan_k im SNM zu bearbeiten....

Null-Problemo :thumbup:

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Heinz Becke (23.08.2013), Dieter Ackermann (23.08.2013)

51

Freitag, 23. August 2013, 11:28

dann mal abwarten; vielleicht gibt es ja Fragen.

Obwohl wir hier eigentlich schon fast die Basics verlassen. Ich sehe Bedarf bei diesen seltsamen Problemen "die Lok fährt nur noch rückwärts", "ich habe kein Licht", "Lok fährt nur noch in Fahrstufe 5", "mein Handregler reagiert nicht mehr", usw.

Aber lass hier aufhören, dies hat alles nichts mehr mit den Lobeshymnen an die Firma Lenz zu tun.

52

Mittwoch, 28. August 2013, 15:47

Geschweißte Wassertanks

Hallo,

vielleicht hat der eine oder andere meinen Thread um die Superung der 64 295 mitgelesen.

Da stand ich vor der Frage, was ich mit den Wasserkästen mache. Denn das Vorbild hat Geschweißte und nicht Genietete, wie im Modell nachgebildet.

Montag eine nette Mail an Herrn Gradl geschickt, heute ein Überraschungspaket mit 2 geschweißten Wasserkästen.

Sind zwar gebrauchte, aber wurden unkompliziert quasi als Resteverwertung mir kostenlos zugesandt. Da spare ich mir das Abschleifen, Lackieren und neu beschriften. Klasse!

Danke an die Firma Lenz für die unkonventionelle schnelle und sogar kostenlose Hilfe.

Mehr zu dem Umbau in meinem Umbauthread.

Gruß Carsten
Alles über die Baureihe 64: http://www.br64.de

Mein Videokanal bei YouTube: http://www.youtube.com/user/modelrailroadgermany

RWinkler

unregistriert

53

Mittwoch, 28. August 2013, 15:58

Siehst Du Carsten,

ich habe Dir gesagt das Du mal bei Lenz anfragen sollst.

Viel Spass beim Umbau,

Ralf

buybay

Bremser

(10)

Beiträge: 59

Wohnort (erscheint in der Karte): Bayern

  • Nachricht senden

54

Mittwoch, 28. August 2013, 17:56

Hallo,

ich kann den ungewöhnlich guten Service von Lenz bei technischen Problemen aller Art nur bestätigen. Doch stark verbesserungsbedürftig sind die schriftlichen Informationen, die den Produkten beigelegt werden. Wesentliche Informationen, in langen Texten versteckt, wie z.B. bei der SET90 Steuerung, benötigen in der Konsequenz die Kontaktaufnahme mit Lenz. Ein Beispiel: nirgends steht, mit welchen CV-Wert man die Werkseinstellung eines Lokdecoders zurücksetzen kann.

Zweitens hatte ich mit Ersatzteilen leider nicht so viel Glück. Mein Wunsch, Drehgestelle für die 4yg gesondert zu erhalten, wurde abschlägig beschieden. Schade!

.
Gruaß aus Bayern - Andreas
Bitte keine Bewertungen! Über ein "Danke" freue ich mich dagegen.

DieterS

Rangiermeister

(36)

Beiträge: 265

Wohnort (erscheint in der Karte): Radolfzell

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

55

Mittwoch, 28. August 2013, 18:38

Hallo Andreas,

schau mal auf der Homepage von Lenz vorbei, dort findest Du ganz rechts oben Hilfe und Infos. In der Rubrik Downloads kannst Du Dir die ausführliche Decoderbeschreibung für jede Lenz lok runterladen. Dann hast Du wie ich seinerseits das Aha Erlebnis.

Viele Grüße

Dieter

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Dieter Ackermann (29.08.2013)

56

Mittwoch, 28. August 2013, 19:14

Hallo Andreas,

was die Ersatzteile oder in meinem Fall eher Austauschteile für Kundenmodifikationen angeht, vertrete ich die Meinung, dass keine Firma verpflichtet ist, sich Ersatzteile (und als solches sind sie in begrenzter Stückzahl im Regal wohl gedacht) für Kundenwünsche heraus zu geben, nur damit der Kunde sich seine passende Lok basteln kann.

Es gibt ja auch genug Modellbahner, die die Achse X vom Modell Z des Hersteller F verbauen und diese mit Teil Y von Hersteller V. Und das bei einem Modell, dass noch nicht mal von einem der beiden Hersteller stammt.

Dafür muss der Hersteller in meinen Augen nicht sein Lager vorrätig halten, er kann. Aber Lagerplatz kostet nun mal Geld und Personalkosten kommen noch dazu.

Wenn also Fa. Lenz (stellvertretend für alle anderen Hersteller) auch in meinem Fall gesagt hätte, dass sie die Teile nicht mehr auf Lager haben oder nur für Reparaturen vorrätig halten, hätte ich das verstanden. Vielleicht war es in meinem Fall auch so, aber man hat gebrauchte Wasserkästen noch gefunden. Mir haben sie mit den gebrauchten Teilen sehr geholfen!

Vor allem in letztem Fall haben nur für 2 gebrauchte Teile mindestens 2 Leute daran gearbeitet

- meine Anfrage entgegen zu nehmen und dafür einen Vorgang in SAP oder sonst wo anlegen
- das Lager oder den Service anzusprechen
- evtl. Rücksprache wegen der Kosten zu halten
- die Teile versandfertig zu machen
- das Porto noch zu bezahlen
- buchhaltungstechnisch alles in der EDV zu verarbeiten.

Und das alles für mich kostenlos, obwohl ich die Teile (wenn ich auch von Neuen ausgegangen war) keinesfalls umsonst haben wollte!

WOW!

Das kann so funktionieren, muss aber nicht so sein.

Deswegen ist das hier nicht eine einfache Lobhudelei, sondern schon außergewöhnlicher Service! :thumbsup:

Gruß Carsten
Alles über die Baureihe 64: http://www.br64.de

Mein Videokanal bei YouTube: http://www.youtube.com/user/modelrailroadgermany

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Heinz Becke (28.08.2013), Dieter Ackermann (29.08.2013)

us train

Schaffner

(21)

Beiträge: 64

Wohnort (erscheint in der Karte): Blankenfelde Mahlow

Beruf: Ja

  • Nachricht senden

57

Samstag, 28. September 2013, 14:17

Hallo

Service Made in Germany !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Am Montag E-mail an Lenz gesendet,Und am Samstag ist der benötigte Dachhaken meiner 64 im Briefkasten !!!!!!!!!!!!!
Und das Ganze KOSTENLOS !!!!!!!!!!!!!!!!! :thumbup: Besser geht es nicht !!!!!!!!!!!

Gruß Uwe :)

neunelf

unregistriert

58

Samstag, 28. September 2013, 15:58

Ein Beispiel: nirgends steht, mit welchen CV-Wert man die Werkseinstellung eines Lokdecoders zurücksetzen kann.
Das ist nicht korrekt. Denn erstens gehört diese Information nicht in die Anleitung zu einem (Hand-)Regler, sondern zum Decoder. Und zweitens findet man diese Info in den Decoderhandbüchern und im Lenzxikon auf der Webseite (Die CV....)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Geiswanger (28.09.2013)

vchiu

Schrankenwärter

(26)

Beiträge: 78

Wohnort (erscheint in der Karte): PARIS

  • Nachricht senden

59

Samstag, 18. Januar 2014, 21:59

Ich möchte mein Lob der Firma LENZ wiederbestätigen.
Ich hatte ein paar Jahre vorher ein Lenz Glr22 gedeckten Güterwagen als zweiten Hand gekauft. Bis Dezember 2013 hatte ich das Wagen nicht benützt.
Der vorherige Eigentümer hatte die Kurzkupplugskullisse abgenommen¨, um die Schraubenkupplung zu stellen. Die unbenützte Teile waren in der Verpackung.
lm Dezember probierte ich die Schacht zurück zu rüsten, aber sie passten ganz nicht : sie waren G10 Kulisse.
Ich schriebe ein E-mail nach Lenz service und bekam ein paar Tage später eine Rückmeldung von HerrRup in deren er eine Bestätigung meiner Adresse erfordete.
Eine Woche später habe ich die passende Schachte erhalten, sehr vorsichtlich verpackt und ganz kostenlos!
Ein solchen Topservice von Lenz bringt Lenz Modelle (Alt und Neu) viel Mehrwert. Ich habe viel Einkaufsplanen und es ist sehr klar dass Lenz nummer 1 auf meiner Liste ist.

Schöne Grüsse aus Paris und Viel Glück für das Neue Jahr

60

Samstag, 1. Februar 2014, 09:52

KÖF - Virus - geheilt - DANKE!

Hallo Fa. LENZ,

was Ihr da mit dem Talbots und den Otmms da in so kuzer Zeit, mit solchem Detail, in die Läden gebracht habt, verschlägt einem schon den Atem! Da war ich mehr als überrascht! Dafür' brauch' ich Euch hier aber nicht extra zu loben - Eure Produkte spechen ja schon für sich!

Daß Ihr mir aber bei meiner kleinen Köf, mit der der LENZ-Virus bei mir erfolgreich 'gepflanzt' wurde, wegen eines Kontaktproblems auch einen Chassis-Schaden kostenlos mit behoben habt, hat mich ausgesprochen gefreut! Dafür möcht' ich mich ganz herzlich bedanken! [Danke auch an die Fa. Pürner für den gewohnt reibungslosen Ablauf und die promte Zustellung!]

Und der 'Papa LENZ' im Interview, schmunzelt immer nur in die Camera - als ob da gar nix dabei wär'. Dabei hat er geniale Träume und Ideen, und im Hintergrund Technologie und Firma 'top in Schuß'! Dieser 'alte Fuchs' ... !

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Nuller Neckarquelle (01.02.2014), Elefantenrollschuh (01.02.2014), Udom (01.02.2014), cando (01.02.2014), Kuddl Barmstedt (01.02.2014)