Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur Null Magazin Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

gerdi1955

Schaffner

(27)

  • »gerdi1955« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 113

Wohnort (erscheint in der Karte): Spielfeld

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 11. Juli 2018, 10:31

Segmentdrehscheiben in England ?

Hallo

an alle Englandfans und insbesondere an Kenner der englischen Bahnen.

meine Frage - gab es oder gibt es in England Segmentdrehscheiben ähnlich wie in Deutschland ?

Ich hoffe das Thema passt in diese Sparte.

Grüße

Gerhard

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Wolli (12.07.2018), hot (12.07.2018)

Beiträge: 101

Wohnort (erscheint in der Karte): Potsdam

Beruf: Anlagenmonteur

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 11. Juli 2018, 12:32

Ja, gab es, jedoch sehr selten. Zumindestens eine „reinrassige“ Segmentdrehscheibe habe ich gefunden, in Birmingham Snow Hill:

http://www.warwickshirerailways.com/gwr/gwrbsh1679.htm

http://www.warwickshirerailways.com/gwr/gwrbsh1680.htm

Meistens wurden jedoch volle Drehscheiben gebaut, der technische Aufwand für eine 360°-Drehscheibe ist nur geringfügig höher und sie sind mechanisch stabiler.

In Bembridge auf der Isle of Wight war auch eine Segmentdrehscheibe am Bahnsteigende:

http://www.disused-stations.org.uk/b/bem…ridge_old13.jpg

Sie war gerade mal so lang, daß eine kleine Tenderlok drauf passte, um die 8 Meter. Auch gibt es heute noch enige kurze 360°-Drehscheiben mit nur 50 Fuß (15,24 m) Bühnenlänge.

Waggondrehscheiben waren dagegen sehr verbreitet, meistens in Industrieanschlüssen. Bei den kurzen britischen Güterwagen mit nur 9 oder 10 Fuß Radstand war das recht praktisch.

Beste Grüße, Torsten

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »blackmoor_vale« (11. Juli 2018, 13:54)


Es haben sich bereits 13 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Werkelburger (11.07.2018), Betriebsleitung der NauKb (11.07.2018), gerdi1955 (11.07.2018), michl080 (11.07.2018), 98 1125 (11.07.2018), HüMo (11.07.2018), Toto (11.07.2018), BTB0e+0 (11.07.2018), Udom (12.07.2018), Wolli (12.07.2018), Altenauer (12.07.2018), hot (12.07.2018), JACQUES TIMMERMANS (12.07.2018)

Beiträge: 280

Wohnort (erscheint in der Karte): Lindendorf

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 11. Juli 2018, 12:55

Mahlzeit!

Da hat Torsten mit traumwandlerischer Sicherheit wohl die tatsächlich einzige, regelspurige Segment-Drehscheibe in GB "herausgefischt". ;) Hier nochmal ein Bild aus anderer Perspektive.

Selbst bei Schmalspurbahnen waren in GB Drehscheiben eher anzutreffen, als Segment-Drehscheiben, was aber die Modellbahner dort nicht davon abhält diese im Modell öfter mal nachzubilden.


Gruß

Thomas

Betriebsleitung der Werkelburger-Industriebahn


_____________________________________________________________________________________________________________________________________________

Die Kritik an anderen hat noch keinem die eigene Leistung erspart. (Noël Coward)

Es haben sich bereits 9 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

heizer39 (11.07.2018), gerdi1955 (11.07.2018), michl080 (11.07.2018), HüMo (11.07.2018), Toto (11.07.2018), 98 1125 (11.07.2018), BTB0e+0 (11.07.2018), Udom (12.07.2018), hot (12.07.2018)

gerdi1955

Schaffner

(27)

  • »gerdi1955« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 113

Wohnort (erscheint in der Karte): Spielfeld

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 11. Juli 2018, 14:56

Hallo Torsten und Thomas

vielen Dank für die schnellen Antworten und Bilder.

Auch wenn es vielleicht wirklich nur eine gab - kann man eine Segmentdrehscheibe in einem Modul oder Anlagenteil einsetzen ohne einen Fehler begangen zu haben.

Grüße Gerhard

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

hot (12.07.2018)

Beiträge: 280

Wohnort (erscheint in der Karte): Lindendorf

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 11. Juli 2018, 19:11

N'Abend!

Also wie schon oben erwähnt, sind Segment-Drehscheiben order Schwenkbühnen ("sector plates") bei britischen Bahnen eher unüblich, dafür aber kleine Drehscheiben deutlich weiter verbreitet.
Empfehlenswert sind hier die Produkte von Kitwood Hill Models:, für kurze Tenderloks wäre z.B. dieses Modell ideal.

Andererseits sind die Briten auch recht tolerant was die Modellumsetzung angeht und so heißt rule #1: It's your railway!
Wenn du also für dein Layout entscheidest, dass dieses eine Schwenkbühne beinhalten soll, dann ist das so, du bist der Chef.

Einen "Fehler" würdest du nur dann machen wenn du dich sklavisch am Vorbild orientierst und dann etwas baust, was diesem Vorbild nicht entspricht. Aber selbst dann würde sofort wieder rule #1 greifen ... 8)


Gruß

Thomas

Betriebsleitung der Werkelburger-Industriebahn


_____________________________________________________________________________________________________________________________________________

Die Kritik an anderen hat noch keinem die eigene Leistung erspart. (Noël Coward)

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

HüMo (11.07.2018), gerdi1955 (11.07.2018), Toto (11.07.2018), 98 1125 (11.07.2018), BTB0e+0 (11.07.2018), Udom (12.07.2018)

gerdi1955

Schaffner

(27)

  • »gerdi1955« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 113

Wohnort (erscheint in der Karte): Spielfeld

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 11. Juli 2018, 19:38

Hallo Thomas

ich habe mir heute bei Schnellenkamp diese Waggondrehscheibe bestellt

https://spur-0-kaufhaus.de/epages/f97252…jectID=26140776

die müsste ja mit ihren 18,5 cm Bühnenlänge für die "Kleinen" Terrier usw. vollkommen ausreichen.

Gerhard

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Wolli (12.07.2018)

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher