Sie sind nicht angemeldet.

98 1125

Bahndirektor

(152)

  • »98 1125« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 507

Wohnort (erscheint in der Karte): Wiesenttal

  • Nachricht senden

1

Montag, 14. Mai 2018, 13:21

nicht Spur 0, aber dennoch sehenswert

Hallo miteinander,

anlässlich des Muttertagsausfluges wurde der "Modellbahn Wiehe" im nordthüringischen
Städtchen Wiehe ein Besuch abgestattet.



Die vor den Ausstellungshallen im Freien aufgestellte Dampfspeicherlok hat schon bessere
Zeiten erlebt




In den Hallen entschädigen fünf riesige Anlagen den schlechten Zustand des oben gezeigten
Exponates aber voll und ganz; und obwohl keine Spur 0 Anlage dabei ist, ist ein Besuch
empfehlenswert.

Folgende sehenswerte Anlagen sind zu besichtigen:

HO Anlage mit dem Thema "Thüringen" auf 500 m² (50 x 10 m)
LGB Anlage "Harzbahnen" auf 380 m ²
TT Anlage "ICE Würzburg - Hamburg" auf 320 m²
LGB US-Anlage "Von Ost nach West" auf 65 m x 25 m
HO Anlage "Reise mit dem Orient-Express" auf 320 m²

Hier ein Blick von der Gastronomie-Galerie auf die riesige Spur HO Anlage "Thüringen"


Bei Interesse einfach eingeben: www.modellbahn-wiehe.de

Beste Grüße
Arnold

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »98 1125« (14. Mai 2018, 13:29) aus folgendem Grund: Schreibfehler in rot ausgebessert


Es haben sich bereits 19 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Scooter (14.05.2018), pekay (14.05.2018), Hexenmeister (14.05.2018), bvbharry47 (14.05.2018), Altenauer (14.05.2018), Wopi (14.05.2018), heizer39 (14.05.2018), Rheingold (14.05.2018), HüMo (14.05.2018), Udom (14.05.2018), JACQUES TIMMERMANS (14.05.2018), localbahner (14.05.2018), Rainer Frischmann (14.05.2018), Rollo (14.05.2018), minicooper (14.05.2018), BTB0e+0 (14.05.2018), diesel007 (28.05.2018), Hans-Georg (29.05.2018), Alemanne 42 (29.05.2018)

moba-tom

Bahndirektor

(648)

Beiträge: 1 480

Wohnort (erscheint in der Karte): Münster

  • Nachricht senden

2

Montag, 14. Mai 2018, 14:34

Hallo Arnold,

ich war mal da und nur enttäuscht... Masse statt Klasse, relativ lieblos gemacht, das war mein Eindruck! Ist allerdings auch schon einige Jahre her. Beeindruckend fand ich allerdings die Gleiswendel ...

Ich weiß, die Geschmäcker aind verschieden... aber mein Geschmack ist es nicht. Deshalb: selbst hinfahren und gucken ist die beste Methode!

Gruß
Thomas
ARGE-Mitglied Nr. 1875
Meine Anlage: Bischofsheim in den 60ern

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

98 1125 (14.05.2018), heizer39 (14.05.2018), Udom (14.05.2018), fahrplaner (14.05.2018), bvbharry47 (14.05.2018), BTB0e+0 (14.05.2018), Hans-Georg (29.05.2018)

3

Montag, 14. Mai 2018, 20:07

Modellbahn Wiehe

Hallo, bin einmal im Jahr zur Weihnachtszeit dort und finde diese Anlagen klasse (Fahrbetrieb ohne Ende) lange Fahrstrecken, gefällt mir ! Zum Glück gibt es nicht nur Nietenzähler ! MfG. Ingo

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Altenauer (14.05.2018), 98 1125 (14.05.2018), Udom (15.05.2018)

4

Montag, 14. Mai 2018, 22:07

Masse statt Klasse,
Es kommt - wie immer - drauf an, wie man es sieht: Schöne - im Sinne von vorbildnahen Radien/Bögen - Gleisverläufe wird man eben so wenig finden wie hohe Vorbildnähe und Detailtreue. Auch für mich sieht das alles zusammengeschustert aus.

Berücksichtigen muss man dabei, dass man nicht MiWuLa als Massstab nehmen sollte, für den ambitionierten Modellbauer und -bahner (und das sind weder Nietenzähler noch Pufferküsser!) aber ist Wiehe nur unter dem Aspekt "wie man es nicht machen sollte" sehenswert. Für die Modellbahner, für die Vorbildnähe, Detaillierung und korrekte Ausführung weniger entscheidend sind als Größe und riesige Strecken mit viel Zugverkehr, für die kann Wiehe einen Besuch wert sein.

Da lohnt ein Besuch im Odenwald in jedem Falle erheblich mehr, besonders die Anlagen "Von der Küste zu den Alpen" (Deutschland-Anlage, Erbauer Gerhard Dauscher, wenn ich nicht irre) und "Dürnstein" von Josef Brandl, aber auch die riesige Ruhrgebietsanlage.
Ein Gruß von :rolleyes: LeoLinse
Lieber Geschichtsbuch als Gesichtsbuch.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

fahrplaner (14.05.2018), Udom (15.05.2018)

5

Dienstag, 15. Mai 2018, 13:44

aber auch die riesige Ruhrgebietsanlage.


Ja, die Anlagen im Odenwald sind um Klassen besser als diejenigen in Wiehe.

Die Anlage mit dem Thema Ruhrgebiet ist, so hatte ich es verstanden, die ehemalige Anlage aus Oberhausen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Sabinesbahn (29.05.2018)

6

Montag, 28. Mai 2018, 22:30


Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rollo (29.05.2018), Altenauer (30.05.2018), 98 1125 (30.05.2018)