Sie sind nicht angemeldet.

1

Sonntag, 23. Juni 2013, 14:35

Lenz Kruezungsweichen

Ich hab da mal eine Frage,
ich beabsichtige "Lenz - Doppelkruezungsweichen" auf meiner Anlage einzubauen. Da ich aus einigen Berichten über die " Lenz - Bogenweichen" entnommen habe, daß es da wohl ein paar Probleme gibt, oder gab, meine Frage:
kann man die "Lenz -Doppelkruzungsweiche" ohne Probleme befahren? Oder muß man da etwas besonderes Beachten?
Für entsprechende Antworten bin ich dankbar.
Gruß
Heiko

Didier78

Lokführer

(171)

Beiträge: 499

Wohnort (erscheint in der Karte): 35039 Marburg

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 23. Juni 2013, 14:45

Hallo Heiko,

ich habe auf meiner Anlage auch eine DKW eingebaut. Köf, V100, BR64 und Schienenbus befahren die Weiche problemlos. Rangierverkehr mit geschobenen Güterwagen ist auch kein Problem.
Ich hatte zu Beginn das Problem, das ein Schienenprofil gegen ein Herzstück gewandert war und so bei Überfahrt ein Kurzschluss verursacht wurde. Das Problem ließ sich aber schnell beheben: Profil zurückdrücken und mit Sekundenkleber fixieren, fertig.

Von meiner Seite aus Ampeln auf Grün für die DKW von Lenz.

Gruß, Dirk.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Nuller Neckarquelle (24.06.2013)

3

Sonntag, 23. Juni 2013, 15:22

Hallo Heiko,

ich habe 2 DKW eingebaut. An Tf fahren hier die BR 64, V100 und Köf ohne Probleme egal ob ziehend oder schiebend. An Waggons fahren neben aller Arten von Lenz-Wagen auch ein Oppeln von Brawa als auch der Gmms 60 von MBW ohne Probleme über die beiden DKWs.

Einzig beim Aufschneiden entgleiste mal ein Wagen, aber das war ich ja schuld.

Von daher alles im grünen Bereich!

BTW: Das gleiche gilt übrigens auch für meine linke Bogenweiche.

Gruß Carsten
Alles über die Baureihe 64: http://www.br64.de

Mein Videokanal bei YouTube: http://www.youtube.com/user/modelrailroadgermany

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Nuller Neckarquelle (24.06.2013)

4

Sonntag, 23. Juni 2013, 15:32

Hallo Heiko.

Auch ich habe zwei DKW von Lenz verbaut und habe auch keine Probleme .Bei einer Bogenweich war es eine Weichenzunge die ich aber durch nachfeilen hinbekommen habe, seitdem auch kein Entgleisen mehr.Also kannst sie Ordern.

PS. Ich habe gerade deine Antwort in meinem Bericht mit dem Ladekran gelesen, kann es sein das die DKW schon auf Verdacht gekauft wird um ein zusätzliches Ladegleis einzubauen um den von dir freundlicherweise geplanten Umzug des Kranes an die Neckarquelle vorzubereiten, du hast aber goldige Ideen. 8)

Gruß Hein

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Nuller Neckarquelle (24.06.2013)

Holsteiner

Fahrdienstleiter

(20)

Beiträge: 225

Wohnort (erscheint in der Karte): 25563 Wrist

Beruf: Kraftfahrer

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 23. Juni 2013, 17:50

Hallo Heiko,
ich habe 2 DKW`s verlegt.Nur die Köf verringert dort ihre Geschwindigkeit beim überfahren.Alle Lenz und Brawawagen machen keine Probleme.
Ich kann Dir die DKW nur empfehlen.
Gruß Thorsten

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Nuller Neckarquelle (24.06.2013)

6

Sonntag, 23. Juni 2013, 18:03

Hallo Heiko,


auch meinerseits keine negativen Vorkommnisse mit der DKW.

Nebenbei bemerkt: wäre schön, mal ein wenig von Deinen Baustellen hier sehen zu können.

Irgendwie ist man ja doch immer so neugierig...


Viele Grüße

Norbert

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Nuller Neckarquelle (24.06.2013)

Bruce Wayne

unregistriert

7

Sonntag, 23. Juni 2013, 18:15

Hallo Heiko,

auch meine DKW tut was sie soll: Keine Probleme bei allen Nutzungsmöglichkeiten. Da scheint alles paletti zu sein bei dieser Weichenart von Lenz. By the way: Auch meine anderen Lenzweichen geben keinen Grund zur Klage.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Nuller Neckarquelle (24.06.2013)

8

Sonntag, 23. Juni 2013, 18:18

Hallo Heiko,

ich benutze die DKW von Lenz ohne angeschlossene Herzstückpolarisation gerne für den "Härtetest" bei meinen Fahrzeugen. Wenn sie die DKW ohne Entgleisen oder Aufschneiden oder sonstwas befahren haben, sind sie geeignet, sonst eher nicht.

Selbst der kleine KLV 50 von Schnellenkamp durchfährt die DKW tadellos. Auch die große Ludmilla von Kiss ohne Probleme. Alle Lenz Loks dito.

Grundsätzlich ist die DKW bei mir bisher ohne Nachteile genauso wie eine normale Weiche zu betrachten. Dass DKW's tendenziell Probleme verursachen sollen, habe ich bei meinem Betrieb glücklicherweise noch nicht festgestellt.

Gruß
bahnboss :thumbsup:
Gruß
bahnboss :thumbsup:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Nuller Neckarquelle (24.06.2013)

9

Montag, 24. Juni 2013, 10:31

Hallo,
dank an alle, die mir so schnell geantwortet haben, da kann ich ja ohne Sorgen die DKW kaufen.

@ Hein,
da sieht man mal wieder, wie gut du mich kennst. Was ich da alles in letzter Zeit von dir gesehen habe, werde ich wohl doch lieber den Anhänger mitbringen, damit ich auch alles mitbekomme!
Mit einem "BREITEN GRINSEN IM GESICHT" Gruß
Heiko

10

Montag, 24. Juni 2013, 12:08

Köf auf DKW

Hallo,

das Problem mit Köf auf der DKW habe ich hier beschrieben u. gelöst :
Köf macht Probleme auf DKW (mechanisch)

Alle anderen Loks machen keine Probleme.

Viele Grüße,
Harald

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Nuller Neckarquelle (25.06.2013)