Sie sind nicht angemeldet.

martin

Schrankenwärter

(19)

  • »martin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 70

Wohnort (erscheint in der Karte): 31177 Harsum

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 4. Dezember 2018, 19:45

Kleber mit UV-Technik

Hallo,

am vergangenen Wochenende konnte ich erstmals diesen Kleber testen.

https://www.fischer.de/de-de/produkte/ga…45866-uv-kleber

Ich habe ihn heute in ausprobiert. Er ist einfach genial, ich habe z.B. zwei Wagenrahmen für meine Feldbahn zusammengeklebt, das funktionierte phantastisch.
Viele Grüße aus der Hildesheimer Börde

Martin

Es haben sich bereits 21 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

JACQUES TIMMERMANS (04.12.2018), asisfelden (04.12.2018), Stephan (04.12.2018), Hexenmeister (04.12.2018), Maze (04.12.2018), Rainer Frischmann (04.12.2018), bvbharry47 (04.12.2018), HüMo (04.12.2018), 98 1125 (04.12.2018), E94281 (04.12.2018), Joyner (05.12.2018), Meinhard (05.12.2018), heizer39 (05.12.2018), moba-tom (05.12.2018), Baumbauer 007 (05.12.2018), Modellbahn39 (05.12.2018), jrgnmllr (05.12.2018), Altenauer (05.12.2018), Udom (05.12.2018), Rollo (06.12.2018), Wopi (06.12.2018)

Beiträge: 15

Wohnort (erscheint in der Karte): Waldlaubersheim

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 5. Dezember 2018, 10:19

Hallo,
ich nutze den Kleber seit ca. 3 Wochen.

Noch ein paar ergänzende Infos zum Sekundenkleber mit UV-Aushärtung:
- Verklebung von durchsichtigen Teilen (z.B. Scheiben in Fahrzeugen) erfolgt absolut klar, keine milchigen Dämpfe.
- die Verklebung ist wesentlich fexibler als die üblichen Sekundenkleber.
Habe damit gedruckte Gummiwülste miteinander verklebt, konnte man auf Zug belasten.
Am Wochenende hat dann ein Kunde bei der Ausstellung in Bergkamen heftiger gezogen, die Teile haben sich getrennt,
aber nicht die Klebestelle, wie man zuerst vermutet, ging auf, sondern es wurde ein Teil Gummi aus einem Wulst herausgerissen.
- beim Verkleben von größeren Teilen hefte ich erst die Teile mit kleinen Klebestellen und dann wird der Rest komplett verklebt.

- weitere schöne Eigenschaft ist, dass man die Teile noch
ausrichten kann und erst dann belichtet und nach ca. 5-7 Sekunden ist
alles hart, nur bei mehr Kleber braucht mann ein paar Sekunden länger mit dem UV-Belichten, dies ist Erfahrungssache, hat man aber schnell heraus.

Dieser Typ Kleber ist aus meiner Sicht ein Gewinn für unsere Hobbyanwendungen.
Gruß
Kalle
PS: hab noch ein paar UV-Kleber auf Lager, 10,-€/Set
KS Modelleisenbahnen
Waldlaubersheim
Tel.: 06707-960759
info@ks-modelleisenbahnen
www.ks-modelleisenbahnen.de

Es haben sich bereits 16 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

98 1125 (05.12.2018), LuMo (05.12.2018), Ludmilla1972 (05.12.2018), moba-tom (05.12.2018), Baumbauer 007 (05.12.2018), jrgnmllr (05.12.2018), Fritze (05.12.2018), Altenauer (05.12.2018), Meinhard (05.12.2018), nullerjahnuic60 (05.12.2018), HüMo (05.12.2018), bvbharry47 (05.12.2018), Udom (05.12.2018), heizer39 (05.12.2018), Wopi (06.12.2018), Umsteiger (07.12.2018)

Meinhard

Fahrdienstleiter

(74)

Beiträge: 320

Wohnort (erscheint in der Karte): 24943 Flensburg

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 5. Dezember 2018, 13:27

Hallo zusammen,
kann denn jemand noch was zur Haltbarkeit des Klebers sagen?

Man braucht ja meistens nur ganz kleine Mengen, sodass die Tube lange

herumliegt und dann der Kleber langsam fest wird und nicht mehr brauchbar ist.
Wo sollte man ihn lagern und wie lange ist er lagerfähig?
Danke und Gruß
Meinhard,
der wohl immer noch nördlichste Nuller Deutschlands

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

HüMo (05.12.2018), bvbharry47 (05.12.2018), heizer39 (05.12.2018), 98 1125 (06.12.2018)

Olli

Heizer

(77)

Beiträge: 331

Wohnort (erscheint in der Karte): Porz

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 5. Dezember 2018, 14:51

Meinhard: Guckst Du Homepage, steht sich in Datenblatt
Gruß
Oliver

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bvbharry47 (05.12.2018), heizer39 (05.12.2018), Toto (05.12.2018), 98 1125 (06.12.2018), Meinhard (06.12.2018), Altenauer (07.12.2018)

5

Mittwoch, 5. Dezember 2018, 16:57

Hallo zusammen,
kann denn jemand noch was zur Haltbarkeit des Klebers sagen?

Man braucht ja meistens nur ganz kleine Mengen, sodass die Tube lange

herumliegt und dann der Kleber langsam fest wird und nicht mehr brauchbar ist.
Wo sollte man ihn lagern und wie lange ist er lagerfähig?
Danke und Gruß


Da der UV-Kleber genau wie der technisch sehr verwandte Sekundenkleber aus Cyanacrylat besteht, dürfte er genau so lange haltbar sein wie normaler Sekundenkleber, also bei korrekter Lagerung mehrere Jahre. Es versteht sich von selbst, dass so ein Kleber im Kühlschrank aufbewahrt werden sollte. Meine aktuelle Tube wird schon seit 2 Jahren benutzt und funktioniert immer noch einwandfrei.

Letztendlich steht das mit der Lagerung auch in der PDF-Datei auf deren Website, wie Oliver schon anmerkte.

Gruß, Claus

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Baumbauer 007 (05.12.2018), heizer39 (05.12.2018), HüMo (05.12.2018), 98 1125 (06.12.2018), Meinhard (06.12.2018), Umsteiger (07.12.2018), Altenauer (07.12.2018)

Heinz Becke

Oberlokführer

(89)

Beiträge: 946

Wohnort (erscheint in der Karte): 93057 Regensburg

Beruf: Dipl.-Ing. (FH), Pensionist, Rentner

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 5. Dezember 2018, 20:49

Hallo,

gibt es den Kleber auch ohne UV-Licht-Lampe? ;( 8)

Letztere wird doch wohl länger halten als die Anwendung des Flascheninhalts. Sonst wird Elektronikschrott produziert. :evil: X(
Grüße aus Regensburg

Heinz ;)

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

HüMo (05.12.2018), 98 1125 (06.12.2018)

Olli

Heizer

(77)

Beiträge: 331

Wohnort (erscheint in der Karte): Porz

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 6. Dezember 2018, 12:58

UV Kleber

Moin,
hat sich schon mal jemand außer mir, der Neugier halber, UV Kleber-Sets aus Chinabay kommen lassen?

Das Zeug stinkt scheußlich nach Chemie und wird in lichtundurchlässigen Behältnissen vertrieben.
Das ist garantiert kein "Sonstwas-Acrylat" wie bei Fischer (wobei ich das nur wegen des unterschiedlichen Geruchs behaupten kann).
Wer hat denn einen Stereo-Litho 3D-Printer ? Das soll ja auch so stinken, z.B. bei Harz für den Anycubic Photon.

Zudem ist das China-Zeug entweder erst nach langer Zeit in der Sonne komplett ausgehärtet oder man ist eher nicht mit dem Aushärteeffekt zufrieden. Da scheinen die Wellenlängen der Leuchtmittel wichtig zu werden.

Es wäre interessant zu wissen ob jemand schon ein brauchbares Produkt in dieser Richtung kennt, oder auch das Thema fachlich nach vorne bringen kann. Was wären z.B. Breitband-UV-Strahler zu einem günstigen Preis. Hier werden immer die "Nagelstudio-UV-Lampen genannt, die aber recht flach sind (halt für Finger ).

Gruß
Oliver
Gruß
Oliver

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Udom (06.12.2018)

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher