You are not logged in.

werkzeugmacher

Fahrdienstleiter

(393)

  • "werkzeugmacher" started this thread

Posts: 655

Location: Mettmann

  • Send private message

1

Saturday, January 20th 2018, 6:36pm

Gleisreinigung mit Selfie-Stick

Hallo allerseits,

wie vielleicht schon bekannt (oder auch nicht) veranstalten wir in unserem Verein in Hagen (siehe unten) am 27. und 28.1. die Winterfahrtage, zu denen ihr herzlich eingeladen seid. Das ist für uns immer wieder ein Anlaß, notwendige Reparaturen, Reinigungsarbeiten und Verschönerungen an unserer Anlage vorzunehmen :wacko: :wacko: :wacko: Besonders das Reingen der Gleise ist bei den Mitgliedern äußerst beliebt. Fast immer bleibt es an Anton hängen, der aber aufgrund seiner Statur nicht überall hinkommt. Es gibt auch Bereiche, die ich mit meinen etwas mehr als 1,80 m nicht erreichen kann. Wie ihr auf dem folgenden Bild sehen könnt, hat es auch Matthias nicht immer leicht beim Gleise schottern:



Langer Rede kurzer Sinn: Schon seit längerer Zeit habe ich darüber nachgedacht, wie wir in fast unerreichbaren Bereichen die Gleise reinigen könnten. Kürzlich kam mir dann die Idee, dafür einen Selfie-Stick zu verwenden. Die Dinger sind ausziehbar und haben Gelenke - eigentlich optimal für mein Vorhaben. Gedacht, bestellt - heute kam das Ding an. Für die 11,50 die es kostet, macht es einen guten Eindruck.
Also habe ich erstmal einen Reinigungsklotz konstruiert und angefertigt. Er besteht aus einem Block POM (ein technischer Kunststoff, der sich wie Metall bearbeiten läßt), den ich noch in meiner Vorratskiste hatte. Bei den Maßen habe ich mich nach den vorgesehenen Reinigungstüchern gerichtet. Im Web habe ich fusselfreie Vliestücher mit der Bezeichnung "Durable Dry Clean 50" gefunden, die die Maße 145 x 197 mm haben. Einmal längs gefaltet sind sie 72,5 mm breit, das passt gut für Null-Gleise und man kann sie viermal verwenden. Die Breite des Blocks habe ich dann mit 75 mm und die Länge mit 150 mm gewählt. Die schmalen Enden habe ich abgeschrägt. Danach habe ich mir Gedanken über die Befestigung der Tücher gemacht und schon fiel mir wieder der alte Magnettrick ein:



An jedem Ende habe ich vier Neodym-Magnete mit 10 mm Durchmesser und 5 mm Stärke in 9,9 mm Bohrungen eingedrückt, dabei habe ich auf gleiche Polung geachtet. Die Magnete stehen ca. 0,2 mm unter der Kunststoff-Oberfläche. Das Reinigungstuch wird mit zwei Winkeleisen gehalten. Flacheisen gehen auch, sind aber schwer abzunehmen. Das Tuch wird mit dieser Methode sicher gehalten und kann schön straff gezogen werden:



Danach habe ich den Adapter für den Selfie-Stick angefertigt, der aus zwei Messingteilen und einer Alu-Grundplatt besteht. Die Teile habe ich mit UHU-Plus verklebt:



Den Adapter habe ich mit zwei M5-Schrauben auf dem Block befestigt:



Und hier der Block mit Selfie-Stick:



Hier ist der Reiniger mit eingeschobenem Stick zu sehen. Meist wird man ihn so nicht verwenden, wo man gut drankommt, reicht der Block ohne Stick:



So arbeitet man an unzugänglichen Stellen (gibt es auf meiner Anlage aber nicht):



Oder so:



Zusammenfassend kann ich sagen: Ein nützliches Werkzeug, schnell gemacht, kostet fast nix und solange es keine brauchbaren Gleisreinigungswagen gibt, ist es ein brauchbarer Kompromiss.

Gruß

Christoph
Spurnullteam Ruhr-Lenne e.V.

Fahrabend jeden dritten Freitag im Monat ab 19:00 - Gäste sind herzlich wilkommen

25 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

0e-Jens (20.01.2018), Hans-Georg (20.01.2018), nullowaer (20.01.2018), diesel007 (20.01.2018), blb59269 (20.01.2018), Hexenmeister (20.01.2018), HüMo (20.01.2018), volldampf (20.01.2018), 98 1125 (20.01.2018), Udom (20.01.2018), Alfred (20.01.2018), Rainer Frischmann (20.01.2018), E94281 (21.01.2018), blackmoor_vale (21.01.2018), Holsteiner (21.01.2018), Altenauer (21.01.2018), Umsteiger (21.01.2018), Staudenfan (21.01.2018), Bodo (21.01.2018), derfranze (21.01.2018), gabrinau (21.01.2018), Martin Zeilinger (21.01.2018), lok-schrauber (21.01.2018), Schienenstrang (22.01.2018), Baumbauer 007 (22.01.2018)

Fritze

Lokführer

(127)

Posts: 437

Location: Eberswalde

  • Send private message

2

Saturday, January 20th 2018, 6:56pm

Gleisreinigung

Hallo Christoph,

sieht doch sehr sportlich aus und scheint auch noch zu funktionieren. Mit einfachen Mitteln und ohne Verrenkungen werden die Gleise wieder blank. :thumbup:
Vor allem lässt sich da auch an Hochbauten jedweder Art gut vorbeijonglieren.
Kleiner Hinweis: für die B-Note fehlt oben auf dem Fensterbrett n Flasch Bier :D

Gruss, Dirk

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Altenauer (21.01.2018)

werkzeugmacher

Fahrdienstleiter

(393)

  • "werkzeugmacher" started this thread

Posts: 655

Location: Mettmann

  • Send private message

3

Saturday, January 20th 2018, 10:52pm

Hallo,

habe ich vergessen: Ich reinige die Gleise nicht trocken, sondern benutze Bremsenreiniger, mit dem ich das Vlies einsprühe. Das Zeug gibt es günstig in de Bucht, achtet darauf, dass er Azetonfrei ist. Ich benutze den von Würth.

Gruß

Christoph
Spurnullteam Ruhr-Lenne e.V.

Fahrabend jeden dritten Freitag im Monat ab 19:00 - Gäste sind herzlich wilkommen

8 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Holsteiner (21.01.2018), moba-tom (21.01.2018), Altenauer (21.01.2018), Umsteiger (21.01.2018), Udom (21.01.2018), gabrinau (21.01.2018), Hans-Georg (23.01.2018), Dieter Ackermann (24.01.2018)