You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur Null Magazin Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Sunday, May 12th 2019, 5:50pm

Fragen zu den Funktionsdisplays von Train-Safe

Hallo zusammen,

ich habe mich mal nach Vitrinen umgesehen, um eine Spur 0 Lok ansprechend und staubgeschützt präsentieren zu können. Besonders interessant finde ich die sogenannten Funktionsdisplays von Train-Safe, die quasi einen Rollenprüfstand integriert haben, was einem Teppichbahner ohne dauerhaft einsatzbereite Anlage ermöglicht, zwischendurch mal einer Lok etwas "Auslauf" im Stand zu gönnen. Auf den Bildern macht das ganze einen recht hochwertigen Eindruck, leider konnte ich mir diese noch nicht näher ansehen, da der Hersteller seine Teilnahme an der "Faszination Modellbahn" in Mannheim kurzfristig absagen mußte. Hat jemand von Euch so ein Funktionsdisplay im Einsatz und kann seine Erfahrung damit schildern?

In der Grundausstattung sind 3 Paar Rollenböcke dabei, weitere kann man hinzubestellen, die dann ab Werk schon mit eingebaut würden. Wie ist das dabei mit dem "eingebaut" zu verstehen? Sind diese dann fest verbaut oder kann man sie je nach Bedarf einsetzen/entnehmen? Bei wechselnden Loks braucht man ja nicht immer alle Rollenböcke, z. B. für eine BR 94 wären es 5 Paar, bei einer BR 38 dagegen nur 3 Paar für die Antriebsachsen. Und dann ist in der Beschreibung noch von "Füllstücken" die Rede. Sind diese für die antriebslosen Achsen gedacht oder was ist darunter zu verstehen?

Vielleicht kann der eine oder andere hier für Aufklärung sorgen, dafür vorab schon vielen Dank!

Grüße
Klaus

2

Monday, May 13th 2019, 12:24pm

Gruß
Olli

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Rollo (13.05.2019), Udom (13.05.2019)

3

Monday, May 13th 2019, 12:52pm

Warum fragst du nicht den Hersteller? Mein Kontakt mit Herrn Berg war nett.
https://shop.train-safe.de/kontakt/
Der hilft dir sicher gern weiter, schließlich möchte er etwas verkaufen.

Ich habe nur die einfachen Röhren und würde mir einen Rollenprüfstand reinstellen, falls ich den Bedarf hätte.

Grüße

H3x
Im Bau: Papierfabrik Koslar an der Jülicher Kreisbahn und Module nach Fremo-Norm.

Mein Spur 0 Blog: 1durch45.de

jbs

Bahnhofsvorsteher

(191)

Posts: 875

Location: Uelvesbüll

Occupation: Dipl. Ing. (Privatier)

  • Send private message

4

Monday, May 13th 2019, 1:04pm

Hallo Klaus,

ich habe das Vorläufermodell davon. Im wesentlichen ohne Beleuchtung, die Rollböcke und Füllstücke sind aber unverändert.
Rollböcke sind für die angetriebnen Achsen, die Füllstücke können alternativ für nicht angetriebene Achsen verwendet werden.
Beide können einfach eingesetzt und auch wieder entfernt werden.

Viele Grüße,
Johann

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Bodenbahner (13.05.2019), Udom (13.05.2019), Fahrkartenknipser (13.05.2019)

5

Monday, May 13th 2019, 11:11pm

Hallo Johann,

vielen Dank, das hilft mir schon weiter.

Gruß
Klaus