Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur Null Magazin Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Allgäudiesel

Schrankenwärter

(16)

  • »Allgäudiesel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 105

Wohnort (erscheint in der Karte): Kempten

Beruf: Techn. Angestellter

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 9. September 2018, 19:40

Frage zu Trittstufen am Einstieg von Eilzugwagen

Hallo zusammen,
da habe ich mal ein paar Fragen an die Fachleute für 2. Klasse - Eilzugwagen, Epoche III bis IV und später:
Ich kenne nur die Eilzugwagen von Kiss Modellbahnservice, z.B. der Bm 232 und die Rivarossi Bm 234.
Die Wagen von Wunder kenne ich nicht im Detail, habe hier keine davon.
Beide Modelle (Kiss und Rivarossi) haben Minden-Deutz - Drehgestelle mit Klotzbremsen und die feststehenden, 3-stufigen Einstiegstritte.

Ab ca. 1973 wurden laut Wikipedia an (fast) allen Eilzugwägen die Einstiege umgebaut auf vierstufige Einstiege, die unterste Stufe wurde klappbar ausgeführt.Das hatte was mit neueren Ausführungen von Bahnsteigen zu tun, aber war auch der Verkehrssicherheit gerade im Winter mit vereisten Einstiegsstufen geschuldet.
Gleichzeitig mit den neuen Stufen entfielen sämtliche Dachrinnen und die Fenster der Drehfalttüren wurden einteilig, also nicht mehr zu öffnen.

Aus MD - Drehgestellen mit Klotzbremsen wurden Drehgestelle mit Scheibenbremsen, plus Generator an einer Achse angeflanscht.
Soweit, so klar. Nun das Zusammenspiel mit der Spur Null:

Hat es irgendwann mal einen Hersteller gegeben, oder gibt es diesen noch heute, der Teile für einen Umbau von festen Einstiegen zu den ab 1973 verwendeten, klappbaren Einstiegsstufen hergestellt hat? Gibt es also noch eine Bezugsquelle?
Alternative:

Hat jemand im persönlichen Archiv, Maße / Zeichnungen, oder Skizzen, die geeignet wären, die festen Trittstufen vorhandenen Wagenmaterials umzurüsten auf die klappbaren Einstiegsstufen?
Für sachdienliche Hinweise danke ich im Voraus sehr :thumbsup:
Viele Grüße aus`m Allgäu
Norbert
»Allgäudiesel« hat folgende Dateien angehängt:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Allgäudiesel« (10. September 2018, 18:26) aus folgendem Grund: Mist Formatierung, kriegs nicht besser hin ...


Es haben sich bereits 9 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Altenauer (09.09.2018), Zahn (09.09.2018), Rainer Frischmann (09.09.2018), heizer39 (09.09.2018), Udom (09.09.2018), E94281 (09.09.2018), 98 1125 (10.09.2018), JACQUES TIMMERMANS (18.09.2018), Montafoner (18.09.2018)

Allgäudiesel

Schrankenwärter

(16)

  • »Allgäudiesel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 105

Wohnort (erscheint in der Karte): Kempten

Beruf: Techn. Angestellter

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 18. September 2018, 17:39

Gibt es hierzu keinen Kundigen?

wäre schon schön, wenn man durch einen kleinen Umbau an den Einstiegstritten der
Rivarossi- und Kiss- Eilzugwägen den Wagen aufwerten und moderner gestalten könnte.
Hat wirklich keiner Zeichnungen, oder eine Skizze von einem Eilzugwagen mit diesen Tritten,
oder doch gar Bauteile / Bezugsquelle? ;(

Ich möchte die Hoffnung nicht aufgeben, auch wenn die Wagen für Epoche 4 und 5 bestimmt sind.

Viele Grüße
Norbert

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher