Sie sind nicht angemeldet.

Staudenfan

Bahngeneraldirektor

(925)

  • »Staudenfan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 274

Wohnort (erscheint in der Karte): Neusäß-Westheim

Beruf: Milchmann

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 21. August 2018, 00:06

Die Staudenbahn Gessertshausen - Fischach - Markt Wald - Ettringen (Türkheim) Bild-Doku Teil 1 "Markt Wald"

Servus und Grüß Gott in die Runde,

ein schon länger "köchelndes" Projekt soll hier nun angegangen werden: die Bild-Doku der Bahnhöfe der Staudenbahn im Jahre 2018.
Dieser Wunsch arbeitet schon länger in mir und so habe ich die Urlaubstage genutzt, der Strecke mehrere Besuche abzustatten und den aktuellen Bestand (oder sollte man sagen Verfall?) der Bahnhöfe an dieser Strecke zu dokumentieren.

Ein kurzer geschichtlicher Schwenk:

Die Strecke zweigt von der Hauptstrecke Augsburg - Ulm in Gessertshausen ab und führt über Fischach, Markt Wald, Ettringen nach Türkheim.
Der Bau wurde in fünf Baulose aufgeteilt.
Die Streckenabschnitte gingen wie folgt in Betrieb:

12. Oktober 1911, Gessertshausen - Fischach
08. Februar 1912, Gessertshausen - Langenneufnach
11. Dezember 1912, Gessertshausen - Ettringen (Türkheim)

Wobei der Abschnitt (Türkheim) Ettringen - Markt Wald bereits am 20. Dezember 1911 befahrbar war.

Wer mehr über die Historie der Strecke wissen möchte, dem sei diese Seite empfohlen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Staudenbahn

zum Streckenverlauf diese Karte:

https://de.wikipedia.org/wiki/Staudenbah…nbahn_Karte.png

und natürlich folgende Bücher, die im Antiquariat immer noch zu bekommen sind:





Starten werden wir unsere Bild-Reise in Markt Wald.
Zum Zeitpunkt der Aufnahmen ist der Bahnhof und das Gelände recht ungepflegt angetroffen worden.
Dennoch finden die Fahrten der Staudenbahn an den Sommer-Wochenenden regen Zuspruch:



Lassen wir die Bilder auf uns wirken. Ein Hauch von Geschichte schwebt schon über diesen Ort:



































































Gleich geht es weiter auf unserer "Bilder-Fahrt" Richtung Gessertshausen.
Nächster Halt: Oberneufnach

:)
Gruß Thomas

" Damit das Mögliche entsteht,muss immer wieder das Unmögliche versucht werden" Hermann Hesse

Es haben sich bereits 22 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Spur0-Peter (21.08.2018), heizer39 (21.08.2018), Diredare (21.08.2018), BW-Nippes (21.08.2018), pekay (21.08.2018), JACQUES TIMMERMANS (21.08.2018), KlaWie (21.08.2018), Rainer Frischmann (21.08.2018), Udom (21.08.2018), 98 1125 (21.08.2018), Schwabe (21.08.2018), Altenauer (21.08.2018), bvbharry47 (21.08.2018), Hexenmeister (21.08.2018), Scooter (21.08.2018), Peter Kapels (21.08.2018), Ludmilla1972 (21.08.2018), Wopi (21.08.2018), Canadier (21.08.2018), diesel007 (21.08.2018), us train (22.08.2018), tokiner (24.08.2018)

Staudenfan

Bahngeneraldirektor

(925)

  • »Staudenfan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 274

Wohnort (erscheint in der Karte): Neusäß-Westheim

Beruf: Milchmann

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 21. August 2018, 00:16

Die Staudenbahn Gessertshausen - Fischach - Markt Wald - Ettringen (Türkheim) Bild-Doku Teil 2 "Oberneufnach"

……. und weiter geht die Fahrt!
In der kleinen Stauden-Gemeinde Oberneufnach wurde ein kleiner Haltepunkt eingerichtet. Dieser wird offensichtlich sehr gepflegt.
Besonders interessant an dem Gebäude ist die Tatsache, das es praktisch "in der Luft" steht. Auf zwei Fundamentstreifen über einen Graben erbaut:























Auch hier ist die Historie förmlich zu spüren!

Wer dieses Kleinod im Modell umsetzen möchte, dem sei der Jaffa-Bausatz empfohlen:

https://www.jaffas-moba-shop.de/lasercut…che-bahnbauten/

Unser nächster Halt wird Mittelneufnach sein. Also, auf geht`s!

:)
Gruß Thomas

" Damit das Mögliche entsteht,muss immer wieder das Unmögliche versucht werden" Hermann Hesse

Es haben sich bereits 21 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Spur0-Peter (21.08.2018), heizer39 (21.08.2018), BTB0e+0 (21.08.2018), Diredare (21.08.2018), pekay (21.08.2018), JACQUES TIMMERMANS (21.08.2018), KlaWie (21.08.2018), Rainer Frischmann (21.08.2018), diesel007 (21.08.2018), Udom (21.08.2018), 98 1125 (21.08.2018), Schwabe (21.08.2018), Altenauer (21.08.2018), bvbharry47 (21.08.2018), Hexenmeister (21.08.2018), Scooter (21.08.2018), Peter Kapels (21.08.2018), Ludmilla1972 (21.08.2018), Canadier (21.08.2018), tokiner (24.08.2018), Wopi (31.08.2018)

Staudenfan

Bahngeneraldirektor

(925)

  • »Staudenfan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 274

Wohnort (erscheint in der Karte): Neusäß-Westheim

Beruf: Milchmann

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 21. August 2018, 00:26

Die Staudenbahn Gessertshausen - Fischach - Markt Wald - Ettringen (Türkheim) Bild-Doku Teil 3 "Mittelneufnach"

……. und schon gelangen wir zum nächsten Bahnhof unserer Staudenbahn-Reise von Markt Wald nach Gessertshausen:
Mittelneufnach ist erreicht. Der einzige beschrankte Bahnübergang der Strecke ist hier zu finden, aber auch ein, wie man in hiesigen Gefilden sagt, recht verhautes Bahnhofsgebäude. Über Jahre als Getränkemarkt "missbraucht", macht er aktuell einen erbärmlichen Eindruck.
Aber, wie es so ist im Leben, alles hat zwei Seiten, so gelangen doch einige Fotos vom Inneren des Gebäudes, wie den Warteraum, oder den Blick in den Keller unter dem Güterschuppen:











































Na ja, da gab es schon bessere Zeiten. Die Leben immer noch ein wenig bei unserem nächsten Halt: Reichertshofen.

:)
Gruß Thomas

" Damit das Mögliche entsteht,muss immer wieder das Unmögliche versucht werden" Hermann Hesse

Es haben sich bereits 21 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Diredare (21.08.2018), pekay (21.08.2018), JACQUES TIMMERMANS (21.08.2018), KlaWie (21.08.2018), Rainer Frischmann (21.08.2018), diesel007 (21.08.2018), Udom (21.08.2018), 98 1125 (21.08.2018), Spur0-Peter (21.08.2018), Schwabe (21.08.2018), Altenauer (21.08.2018), bvbharry47 (21.08.2018), Hexenmeister (21.08.2018), Scooter (21.08.2018), Peter Kapels (21.08.2018), Ludmilla1972 (21.08.2018), Canadier (21.08.2018), us train (22.08.2018), BTB0e+0 (22.08.2018), tokiner (24.08.2018), Wopi (31.08.2018)

Staudenfan

Bahngeneraldirektor

(925)

  • »Staudenfan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 274

Wohnort (erscheint in der Karte): Neusäß-Westheim

Beruf: Milchmann

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 21. August 2018, 00:34

Die Staudenbahn Gessertshausen - Fischach - Markt Wald - Ettringen (Türkheim) Bild-Doku Teil 4 "Reicherthofen"

……. weiter geht die Reise auf der Lokalbahn durch Augsburgs Westliche Wälder. Schon bald ist Reichertshofen erreicht.
Die Staudenbahn-Freunde habe dieses Agentur-Gebäude bereits frühzeitig gehegt und gepflegt, was man auch heute noch gut erkennen kann:























































So, bevor es nun Richtung Walkertshofen weitergeht, gibt es eine kleine Pause.
Aber die Berichterstattung wird in Kürze weiter geführt, versprochen!

:)
Gruß Thomas

" Damit das Mögliche entsteht,muss immer wieder das Unmögliche versucht werden" Hermann Hesse

Es haben sich bereits 33 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

heizer39 (21.08.2018), BTB0e+0 (21.08.2018), Diredare (21.08.2018), hk-80 (21.08.2018), BW-Nippes (21.08.2018), pekay (21.08.2018), JACQUES TIMMERMANS (21.08.2018), KlaWie (21.08.2018), Rainer Frischmann (21.08.2018), diesel007 (21.08.2018), jk_wk (21.08.2018), localbahner (21.08.2018), Udom (21.08.2018), martin (21.08.2018), 98 1125 (21.08.2018), Spur0-Peter (21.08.2018), Michael 68 (21.08.2018), Schwabe (21.08.2018), Altenauer (21.08.2018), Schienenstrang (21.08.2018), Regelspur (21.08.2018), bvbharry47 (21.08.2018), Hexenmeister (21.08.2018), Schwellenträger (21.08.2018), Scooter (21.08.2018), Spurwechsler (21.08.2018), Peter Kapels (21.08.2018), Ludmilla1972 (21.08.2018), Canadier (21.08.2018), B4yg (21.08.2018), tokiner (24.08.2018), George M (25.08.2018), Wopi (31.08.2018)

Schienenstrang

Schrankenwärter

(19)

Beiträge: 49

Wohnort (erscheint in der Karte): München

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 21. August 2018, 12:11

Staudenbahn

Thomas,
herzlichen Dank für dieses interessante Thema und die Fotos dazu.
Wenn ich mich recht erinnere, hat unser gemeinsamer Modellbahnfreund Dieter (MECN)
dieses Projekt mal in H0 realisiert und im Eisenbahnjournal veröffentlicht ("von Gessertshausen nach
Markt Wald").
Diese Arbeit habe ich in ihrer Umsetzung und Realitätsnähe bewundert.


Dieter aus München

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Canadier (21.08.2018), bvbharry47 (21.08.2018), BTB0e+0 (22.08.2018), tokiner (02.09.2018)

Staudenfan

Bahngeneraldirektor

(925)

  • »Staudenfan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 274

Wohnort (erscheint in der Karte): Neusäß-Westheim

Beruf: Milchmann

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 21. August 2018, 18:29

Staudenbahn im Modell

Servus Dieter,

ja, das Projekt Staudenbahn im (H0) Modell habe ich mit Dieter Rothenfußer zusammen betrieben.
Er hatte u.a. von "Markt Wald" und "Reichertshofen" Berichte im Eisenbahn-Journal.
Einige Bilder findet man hier noch:

http://www.modellbahn-online.de/index.ph…dieterrothenfus

Später dann u.a. mit "Bad Wörishofen" Berichte in der MIBA.
Mein Teilprojekt "Fischach (Schwb.)" und unter anderem die Neufnach-Brücke bei Wolmetshofen waren in den MIBA-Ausgaben Juni & Juli/2015 zu bewundern.







Und natürlich waren wir auch auf vielen Modellbahn-Ausstellungen unterwegs.

:)
Gruß Thomas

" Damit das Mögliche entsteht,muss immer wieder das Unmögliche versucht werden" Hermann Hesse

Es haben sich bereits 12 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Regelspur (21.08.2018), 98 1125 (21.08.2018), Canadier (21.08.2018), bvbharry47 (21.08.2018), Hexenmeister (21.08.2018), dieteristrot (21.08.2018), diesel007 (21.08.2018), Udom (21.08.2018), BTB0e+0 (22.08.2018), tokiner (24.08.2018), Ludmilla1972 (31.08.2018), Wopi (31.08.2018)

Staudenfan

Bahngeneraldirektor

(925)

  • »Staudenfan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 274

Wohnort (erscheint in der Karte): Neusäß-Westheim

Beruf: Milchmann

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 21. August 2018, 19:22

Die Staudenbahn Gessertshausen - Fischach - Markt Wald - Ettringen (Türkheim) Bild-Doku Teil 5 "Walkertshofen"

…….. und schon geht die Bahn-Reise durch die Stauden im Naturpark Augsburg Westliche Wälder weiter.
Von "Markt Wald" kommend, haben wir nun die Stationen "Oberneufnach", "Mittelneufnach" und "Reichertshofen" hinter uns gelassen und erreichen den, etwas versteckt hinter groß gewachsenen Bäumen liegenden, Bahnhof von Walkertshofen, eine weitere Spielart des Bayerischen Agentur-Gebäude.
Auch er hat schon bewegte Jahre mit verschiedenen Nutzungen hinter sich. Aber, er wurde immer gut gepflegt.
Zwischenzeitlich haben Ladestraße und -gleis einem Neubau von Feuerwehr und Gemeinde weichen müssen:

























































Der nächste Halt bringt uns nach Gumpenweiler.

:)
Gruß Thomas

" Damit das Mögliche entsteht,muss immer wieder das Unmögliche versucht werden" Hermann Hesse

Es haben sich bereits 16 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Regelspur (21.08.2018), Altenauer (21.08.2018), 98 1125 (21.08.2018), KlaWie (21.08.2018), Rainer Frischmann (21.08.2018), Canadier (21.08.2018), bvbharry47 (21.08.2018), Hexenmeister (21.08.2018), diesel007 (21.08.2018), Udom (21.08.2018), Spur0-Peter (22.08.2018), BTB0e+0 (22.08.2018), tokiner (24.08.2018), Ludmilla1972 (31.08.2018), Wopi (31.08.2018), Peter Kapels (31.08.2018)

Staudenfan

Bahngeneraldirektor

(925)

  • »Staudenfan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 274

Wohnort (erscheint in der Karte): Neusäß-Westheim

Beruf: Milchmann

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 21. August 2018, 19:48

Die Staudenbahn Gessertshausen - Fischach - Markt Wald - Ettringen (Türkheim) Bild-Doku Teil 6 "Gumpenweiler"

……. nach nur wenigen Fahrminuten erreichen wir den Haltepunkt "Gumpenweiler", etwas abseits gelegen, mit einem Gleisanschluss an ein ehemaliges Sägewerk, welches über Jahre hinaus, nach dessen Auflassung, von der Bundeswehr für den Lazarettzug benutzt wurde.
Bilder von dieser Nutzung findet man u.a. im DSO:

https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?017,7897236

Mehr Informationen zum Thema Lazarettzug gibt es hier:

https://de.wikipedia.org/wiki/Krankentransportzug

Heute ist der Haltepunkt "Gumpenweiler" als Fotomotiv nicht mehr sehr reizvoll, fast bis zur Unkenntlichkeit zugewachsen:

























Bevor es nun nach Langenneufnach weiter geht , wird noch schnell ein Apfel stibitzt.
Die Natur meint es in diesem Jahr in Sachen Obst außerordentlich gut mit uns, wie wir auf unserer weiteren Reise noch sehen werden.

:whistling:
Gruß Thomas

" Damit das Mögliche entsteht,muss immer wieder das Unmögliche versucht werden" Hermann Hesse

Es haben sich bereits 15 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Altenauer (21.08.2018), 98 1125 (21.08.2018), KlaWie (21.08.2018), Rainer Frischmann (21.08.2018), Canadier (21.08.2018), bvbharry47 (21.08.2018), Hexenmeister (21.08.2018), Udom (21.08.2018), Spur0-Peter (22.08.2018), Schwabe (22.08.2018), BTB0e+0 (22.08.2018), diesel007 (22.08.2018), tokiner (24.08.2018), Ludmilla1972 (31.08.2018), Wopi (31.08.2018)

Staudenfan

Bahngeneraldirektor

(925)

  • »Staudenfan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 274

Wohnort (erscheint in der Karte): Neusäß-Westheim

Beruf: Milchmann

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 21. August 2018, 20:39

Die Staudenbahn Gessertshausen - Fischach - Markt Wald - Ettringen (Türkheim) Bild-Doku Teil 7 "Langenneufnach"

…….. so, gut war er, der Apfel ;)

Nun führt uns unser Weg nach Langenneufnach. "Weg" ist ein Stichwort: im Naturpark Augsburg Westliche Wälder gibt es jede Menge bestens ausgeschilderter Wanderweg, die dazu Einladen, das herrliche Stück Bayern zu erkunden.
Auch Dieter Rothenfußer hatte in zwei der letzten Hp1-Ausgaben von Willy Kosak einen Wanderweg längs der Staudenbahn-Agentur-Gebäude beschrieben. Dieser sei jedem Bahn-Fan ans Herz gelegt.

Der bestens gepflegte Bahnhof von Langenneufnach macht einen ordentlichen Eindruck. Auch hier wurden natürlich die Gleise zur Raiffeisen-Lagerhalle stillgelegt.
Ein Wertstoffhof hat auf dem Gelände Einzug gehalten.
Durch den Stellwerks-Vorbau kann man ins Innere schauen. Wegen der Spiegelung leider nur schlecht im Foto rüberzubringen.
Interessant auch, wie hier Stahl-, Holz- und Beton-Schwellen verbaut wurden.
Auch die Überreste eines Wasserkran kann man hier entdecken:



























































































Die nächste Station auf unserem Weg ist Wollmetshofen mit seinem Schloß Elmischwang. Doch davon morgen mehr ……. :rolleyes:
Gruß Thomas

" Damit das Mögliche entsteht,muss immer wieder das Unmögliche versucht werden" Hermann Hesse

Es haben sich bereits 23 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Schwabe (21.08.2018), bvbharry47 (21.08.2018), JACQUES TIMMERMANS (21.08.2018), Regelspur (21.08.2018), Hexenmeister (21.08.2018), localbahner (21.08.2018), Diredare (21.08.2018), 98 1125 (21.08.2018), diesel007 (21.08.2018), henry (21.08.2018), Udom (21.08.2018), Scooter (21.08.2018), Spur0-Peter (22.08.2018), Rainer Frischmann (22.08.2018), Robby (22.08.2018), BTB0e+0 (22.08.2018), Altenauer (22.08.2018), pekay (22.08.2018), KlaWie (22.08.2018), tokiner (24.08.2018), Ludmilla1972 (31.08.2018), Wopi (31.08.2018), Peter Kapels (31.08.2018)

dieteristrot

Schrankenwärter

(24)

Beiträge: 97

Wohnort (erscheint in der Karte): Langenneufnach

Beruf: Elektrotechniker

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 21. August 2018, 21:33

Staudenbahn

Top Bericht unserer Staudenbahn, Thomas!

Wer sich dafür interessiert und die Lokalbahnatmosphäre erwandern, erfahren oder sogar mitfahren will, möge sich beeilen. In den Jahren 2021/2022 wird der Abschnitt Gessertshausen - Langenneufnach
für den täglichen Regionalverkehr reaktiviert, verbunden mit dem Bau moderner Bahnsteige, Schranken und sonstiger Sicherungsanlagen. Dabei wird ein Grossteil des noch immer vorhandenen "Bundesbahnfeelings",
endgültig verloren gehen.

Viele Grüße aus Langenneufnach, Dieter Rothenfußer

Es haben sich bereits 8 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

heizer39 (21.08.2018), 98 1125 (21.08.2018), Staudenfan (21.08.2018), Udom (21.08.2018), bvbharry47 (21.08.2018), BTB0e+0 (22.08.2018), Ludmilla1972 (31.08.2018), Wopi (31.08.2018)

dieteristrot

Schrankenwärter

(24)

Beiträge: 97

Wohnort (erscheint in der Karte): Langenneufnach

Beruf: Elektrotechniker

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 21. August 2018, 21:45

Staudenbahn / Mittelneufnach

Kleiner Nachtrag: Im Heft HP1 Nr 16, Ausgabe 3/2000 habe ich einen ausführlichen Artikel samt Gleisplan und historischen Bildern des Bahnhofs Mittelneufnach als Nachbauanregung veröffentlicht,
seinerzeit für H0 bzw. H0pur gedacht.
Auch Spur 0 Fans sei dieser rangierintensive Gleisplan mit 4 Weichen, Ladestrasse, Baywa Anschluss, Rampe und beschranktem Bahnübergang wärmstens ans Herz gelegt. Sicher ist das Heft über
ein Antiquariat oder Kleinanzeigen in Modellbahnzeitschriften (oder gar hier im Forum 8o ) irgendwo noch greifbar

Viele Grüße, Dieter Rothenfußer

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Staudenfan (21.08.2018), Udom (21.08.2018), bvbharry47 (21.08.2018), 98 1125 (21.08.2018), BTB0e+0 (22.08.2018), Ludmilla1972 (31.08.2018)

Staudenfan

Bahngeneraldirektor

(925)

  • »Staudenfan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 274

Wohnort (erscheint in der Karte): Neusäß-Westheim

Beruf: Milchmann

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 21. August 2018, 22:43

Staudenbahn-Wanderung im Hp1

Servus in die Runde,

so, ein gut geführtes Archiv ist doch `ne Menge Wert!
So habe ich meine Hp1-Hefte schnell mal durchgesehen (von "hinten" angefangen) und siehe da, schon bei den "ersten" bin ich fündig geworden.

In den Heften 44 und 45 sind die besagten Berichte zu finden:

- Spurensuche: Eine Lokalbahn-Wanderung
- Bahnhofs-Träume: Staudenbahn-Gleispläne

- Staudenbahn: Impressionen einer Lokalbahn-Wanderung

Diese Berichte sind gespickt mit tollen Bildern von (Lokführer) Helmut Fuchs aus den früheren Zeiten, und jede Menge Gleispläne aus den Archiven der Bundesbahn, die Dieter Rothenfußer vor dem Entsorgen gerettet hat:





Ein MUSS für alle Interessierten!

Viel Spaß beim Schmökern in diesen Heften ......... :rolleyes:
Gruß Thomas

" Damit das Mögliche entsteht,muss immer wieder das Unmögliche versucht werden" Hermann Hesse

Es haben sich bereits 16 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hexenmeister (21.08.2018), 98 1125 (21.08.2018), bvbharry47 (21.08.2018), Spur0-Peter (22.08.2018), dieteristrot (22.08.2018), Rainer Frischmann (22.08.2018), JACQUES TIMMERMANS (22.08.2018), BW-Nippes (22.08.2018), Udom (22.08.2018), BTB0e+0 (22.08.2018), Altenauer (22.08.2018), pekay (22.08.2018), KlaWie (22.08.2018), tokiner (24.08.2018), Ludmilla1972 (31.08.2018), Wopi (31.08.2018)

13

Mittwoch, 22. August 2018, 11:46

Hallo Thomas und Dieter,

Vielen dank für die schöne Bilder; da ist tatsächlich noch die alte Bundesbahn stimmung drin!
Die EJ und Miba hefte über die HO-anlage habe ich immer noch; war sehr schön gebaut: künftig in spur 0?

Beste grüsse aus Holland, Ruud

Staudenfan

Bahngeneraldirektor

(925)

  • »Staudenfan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 274

Wohnort (erscheint in der Karte): Neusäß-Westheim

Beruf: Milchmann

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 22. August 2018, 13:08

Die Staudenbahn Gessertshausen - Fischach - Markt Wald - Ettringen (Türkheim) Bild-Doku Teil 8 "Wollmetshofen"

…… nach kurzer Pause geht unsere Erkundungstour weiter. Nächster Halt: Wollmetshofen.

Der Haltepunkt liegt etwas außerhalb der kleinen Ortschaft und wurde schon in den frühen 50ern des letzten Jahrhunderts im Rahmen einer Streckenbegradigung seines Agenturgebäudes beraubt. Im Staudenbahnkalender 2013, der zum 100-jährigen Jubiläum erstellt wurde, findet sich ein Bild des Gebäudes.

http://lebenswertes-gessertshausen.de/html/staudenbahn.html

Heute muss ein leicht maroder Wellblech-Unterstand reichen.
Sehr sehenswert ist das in unmittelbarer Nähe gelegene Schloß Elmischwang. Und auch hier wieder jede Menge Äpfel …….. :





























Auch hier seien die vielen gut ausgeschilderten Wanderwege empfohlen!

Wo führt uns unsere Reise nun hin?
Eigentlich ist der nächste Halt "Fischach", doch bevor wir diesen erreichen, kommen wir noch an einem Novum vorbei …. :rolleyes:
Gruß Thomas

" Damit das Mögliche entsteht,muss immer wieder das Unmögliche versucht werden" Hermann Hesse

Es haben sich bereits 13 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rainer Frischmann (22.08.2018), Robby (22.08.2018), Altenauer (22.08.2018), pekay (22.08.2018), KlaWie (22.08.2018), Hexenmeister (22.08.2018), Spur0-Peter (22.08.2018), 98 1125 (22.08.2018), diesel007 (24.08.2018), Ludmilla1972 (31.08.2018), Wopi (31.08.2018), Peter Kapels (31.08.2018), tokiner (02.09.2018)

Staudenfan

Bahngeneraldirektor

(925)

  • »Staudenfan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 274

Wohnort (erscheint in der Karte): Neusäß-Westheim

Beruf: Milchmann

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 22. August 2018, 13:45

Die Staudenbahn Gessertshausen - Fischach - Markt Wald - Ettringen (Türkheim) Bild-Doku Teil 9 "Fischach"

……. ja, wie gesagt, bevor wir nun zum Bahnhof "Fischach" kommen, legen wir noch einen Halt bei der Fa. Hauser ein:

https://www.hauser-weine.de/weihnachtsgluehwein.html

Jeder, der schon mal im Discounter einen Glühwein gekauft hat, wird wohl mit großer Wahrscheinlichkeit einen "abgefüllt in Fischach" bekommen haben.

Nach Stilllegung des Personenverkehrs ist an der Strecke eine Entladestation für Kesselwagen entstanden. Auf diesem Wege wurde z.B. jede Menge Rotwein angeliefert.
Zumeist waren es Kesselwagen von Ermefer. Ob die Fa. Hauser tatsächlich in früheren Jahren die Kesselwagen per Cullemeyer zugestellt bekommen hat, kann ich nicht bestätigen.
Heute liegt die Entladestation wieder brach, dafür bevölkern jede Menge LKWs die Straßen rund um Fischach:











Von welchem Kesselwagen wird das gebrochene Handrad sein?


Nach wenigen Metern und überqueren der Schmutter-Brücke erreichen wir nun den Bahnhof "Fischach".
Fischach war ein sehr wichtiger Bahnhof an der Staudenbahn. Jede Menge Güteraufkommen wurde hier abgewickelt.
Man hört davon, das Güterzüge geteilt werden mussten, da sie sonst zu lang für die Strecke gewesen wären.
Das Agentur-Gebäude war zu Zeiten des Bahnbau ein ganz einfach ausgeführtes.
Mit dem Aufblühen des Verkehres wurde es ein ums andere mal erweitert. Aber auch ein Rückbau erfolgte.
So ist das Gebäude heute in einer gekürzten Ausführung anzutreffen, auch gut ersichtlich an der untypischen Querverbretterung der südlichen Giebelwand.
Das Eisenbahner-Wohnhaus wurde vor einigen Jahren dem Erdboden gleich gemacht und stand dort, wo heute eine Buchen-Hecke nebst Maschendraht-Zaun die Landschaft ziert.
Schon frühzeitig wurde ein Ladegleis an der Ladestraße ausgebaut. Heute ist der Gleisplan nur noch Schatten seiner selbst und auf das Notwendigste reduziert:










































































































Nächster Haltepunkt auf der Strecke ist Margertshausen. Doch zuvor gibt es noch über ein wenig "Güterverkehr" zu berichten.
Doch jetzt ist erstmal PAUSE angesagt. Bis in Kürze …..

:)
Gruß Thomas

" Damit das Mögliche entsteht,muss immer wieder das Unmögliche versucht werden" Hermann Hesse

Es haben sich bereits 22 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

JACQUES TIMMERMANS (22.08.2018), Altenauer (22.08.2018), KlaWie (22.08.2018), pekay (22.08.2018), B4yg (22.08.2018), Schwabe (22.08.2018), Hexenmeister (22.08.2018), Regelspur (22.08.2018), Spur0-Peter (22.08.2018), 98 1125 (22.08.2018), stefan_k (23.08.2018), goe (23.08.2018), Scooter (23.08.2018), Udom (23.08.2018), diesel007 (24.08.2018), tokiner (24.08.2018), Bayrischer Laenderbahner (25.08.2018), bvbharry47 (31.08.2018), Ludmilla1972 (31.08.2018), Rainer Frischmann (31.08.2018), Peter Kapels (31.08.2018), Wopi (31.08.2018)

Staudenfan

Bahngeneraldirektor

(925)

  • »Staudenfan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 274

Wohnort (erscheint in der Karte): Neusäß-Westheim

Beruf: Milchmann

  • Nachricht senden

16

Freitag, 31. August 2018, 15:58

Die Staudenbahn Gessertshausen - Fischach - Markt Wald - Ettringen (Türkheim) Bild-Doku Teil 10 "Reitenbuch"

……… so, jetzt ist die Pause doch ein wenig länger geworden als geplant. Doch jetzt geht es weiter, mit unserer "Staudenbahn-Bereisung":

Bevor wir als nächsten Halt Margertshausen erreichen, müssen wir uns noch ein wenig dem Güterverkehr widmen.
Am 24. August 2003 wurde unweit von Fischach auf der Höhe Reitenbuch ein neuer Güterverkehrspunkt eingerichtet.
Eine Weiche wurde eingebaut und ein Areal zur Verladung von Holzhackschnitzeln erstellt.
Dieses "Geschäft" war leider nicht von all zu langer Dauer. Dennoch wird dieser Bereich auch heute immer wieder genutzt, um Frachten anzuliefern, wie Kunstdünger, oder auch Zuschlagstoffe für den Ausbau der BAB A8.
Enstrechend gibt es so manche "exotische" Lok zu sehen:


























Nicht unweit dieses neuen Güter-Areals wurde bereits in den Anfangsjahren ein Verladeplatz für Holz eingerichtet, der wohl auch vorübergehend als Haltepunkt für die nahe gelegene Ortschaft Reitenbuch genutzt wurde.
Heute ist von all dem nicht mehr viel zu erkennen:




























Jetzt geht es aber mit dem Personenverkehr weiter. In wenigen Kilometern erreichen wir die Ortschaft Margertshausen.

:)
Gruß Thomas

" Damit das Mögliche entsteht,muss immer wieder das Unmögliche versucht werden" Hermann Hesse

Es haben sich bereits 12 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bvbharry47 (31.08.2018), Schwabe (31.08.2018), JACQUES TIMMERMANS (31.08.2018), Altenauer (31.08.2018), Ludmilla1972 (31.08.2018), Spur0-Peter (31.08.2018), Peter Kapels (31.08.2018), Hexenmeister (31.08.2018), Udom (31.08.2018), Wopi (31.08.2018), 98 1125 (01.09.2018), tokiner (02.09.2018)

Staudenfan

Bahngeneraldirektor

(925)

  • »Staudenfan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 274

Wohnort (erscheint in der Karte): Neusäß-Westheim

Beruf: Milchmann

  • Nachricht senden

17

Freitag, 31. August 2018, 16:07

Die Staudenbahn Gessertshausen - Fischach - Markt Wald - Ettringen (Türkheim) Bild-Doku Teil 11 "Margertshausen"

……. ja und schon erreichen wir den Haltepunkt "Margertshausen" bei Streckenkilometer 3,0.
Das dort stehende Agenturgebäude wurde Anfang der 1960er Jahre abgerissen. Heute ziert ein Unterstand diesen Haltepunkt:
















Und so sind wir schon fast am Ende unserer 27 km langen Bild-Reise von Markt Wald nach Gessertshausen ……..
Gruß Thomas

" Damit das Mögliche entsteht,muss immer wieder das Unmögliche versucht werden" Hermann Hesse

Es haben sich bereits 13 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bvbharry47 (31.08.2018), JACQUES TIMMERMANS (31.08.2018), Ludmilla1972 (31.08.2018), Altenauer (31.08.2018), Spur0-Peter (31.08.2018), Rainer Frischmann (31.08.2018), Peter Kapels (31.08.2018), Hexenmeister (31.08.2018), Udom (31.08.2018), Wopi (31.08.2018), BW-Nippes (01.09.2018), 98 1125 (01.09.2018), tokiner (02.09.2018)

Staudenfan

Bahngeneraldirektor

(925)

  • »Staudenfan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 274

Wohnort (erscheint in der Karte): Neusäß-Westheim

Beruf: Milchmann

  • Nachricht senden

18

Freitag, 31. August 2018, 16:24

Die Staudenbahn Gessertshausen - Fischach - Markt Wald - Ettringen (Türkheim) Bild-Doku Teil 12 "Gessertshausen"

An der Kursbuch-Strecke 980 Augsburg - Ulm liegt der Bahnhof "Gessertshausen". Von hier zweigt unsere Staudenbahn gen Süden ab.
In den 1990er Jahre fanden umfangreiche Baumaßnahmen zum Umbau dieses Bahnhofes und seines Areals zu Erhöhung der Streckengeschwindigkeit statt.
Dabei wurde die Streckenführung erheblich begradigt und auch ein neues Gebäude erstellt.
So stehen die ursprünglichen Gebäude etwas verlassen jenseits der heutigen Streckenführung.
Jedoch werden sie intensiv genutzt, so hat sich z.B. im Gebäude des Güterschuppens ein Spielwaren-Händler mit Post-Station angesiedelt:


















































Wer gerne noch mehr über diese interessante und landschaftlich reizvolle Strecke erfahren möchte, dem seien z.B. folgende Seiten empfohlen:

http://www.vergessene-bahnen.de/Ex984_1.htm

http://www.vergessene-bahnen.de/Ex984_2.htm

http://www.vergessene-bahnen.de/Ex984_3.htm

https://www.drehscheibe-online.de/foren/…400#msg-8112400

https://www.drehscheibe-online.de/foren/…676#msg-8532676

https://www.eisenbahnarchiv.de/bibliothek/?page_id=27564

https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?017,7897236

https://de.wikipedia.org/wiki/Staudenbahn

http://www.staudenbahn.de/

Herzlichen Dank allen Lesern und Begleitern dieses Beitrages. Ich hoffe, es hat ein wenig Freude gemacht.
Evtl. wird es auch noch eine Ergänzung zum südlichen Ast "Markt Wald - Ettringen" geben.
Mal schauen, wie es zeitlich raus geht.


Allzeit freie Fahrt!

:)
Gruß Thomas

" Damit das Mögliche entsteht,muss immer wieder das Unmögliche versucht werden" Hermann Hesse

Es haben sich bereits 20 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

JACQUES TIMMERMANS (31.08.2018), localbahner (31.08.2018), Ludmilla1972 (31.08.2018), Altenauer (31.08.2018), Spur0-Peter (31.08.2018), Rainer Frischmann (31.08.2018), PASSAT66 (31.08.2018), Peter Kapels (31.08.2018), Hexenmeister (31.08.2018), jmdampf (31.08.2018), Toto (31.08.2018), Udom (31.08.2018), Schwabe (31.08.2018), Wopi (31.08.2018), Signum (31.08.2018), BW-Nippes (01.09.2018), 98 1125 (01.09.2018), rainer 65 (01.09.2018), sh 2 (02.09.2018), tokiner (02.09.2018)