You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur Null Magazin Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

lokführer

Oberbahnhofsvorsteher

(221)

  • "lokführer" started this thread

Posts: 969

Location: Berlin

Occupation: Ing/lokführer im Ruhestand

  • Send private message

1

Tuesday, August 20th 2019, 1:42pm

Bremsgewichte an Lok G7.1

Hallo
Am Tender sind die Anschriften ,wie Bremsgewichte angebracht Mir fehlt die Anschrift Bremsgewicht in Bremsstellung P.Kann jemand das Bremsgewicht in P mitteilen.
Danke Dietmar

DVst HK

Bahngeneraldirektor

(1,924)

Posts: 691

Location: Kreiensen

Occupation: After work party

  • Send private message

2

Thursday, August 22nd 2019, 12:30am

???

Hallo Dietmar,

bist Du denn sicher, dass die G 7.1 überhaupt einen G-P-Wechsel nachgerüstet bekommen hatte? Bei 50 km/h Höchstgeschwindigkeit war das eigentlich doch auch nicht notwendig. Bin mir aber nicht sicher. Habe aber auf mir bekannten Bildern weder das G-P-Wechselventil, das schnellwirkende Steuerventil noch den G-P-Umstellhahn entdecken können, allerdings sind die Bilder nicht so doll. Und die Brevo von 1934 erwähnt auch jeweils 2 Bauarten der Wbr und Kbr, wobei die einfachen Varianten mit nur einer Bremsstellung auch in Lokomotiven verbaut waren.

Grüße
Eckhard

lokführer

Oberbahnhofsvorsteher

(221)

  • "lokführer" started this thread

Posts: 969

Location: Berlin

Occupation: Ing/lokführer im Ruhestand

  • Send private message

3

Thursday, August 22nd 2019, 9:31am

Hallo Eckhard
Bei der DR wurden einige 55 mit anderen Steuerventile ausgerüstet,mit der KE-Bremse.Die KE-Bremse ist bei einen Überdruck von 4,85kp/cm 2 in der Hauptluftleitung voll Betriebsfähig.Sie gestattet lange Füllstöße und dadurch rasches Lösen,ist nur ein Beispiel
der KE-Bremse.In der Bremsstellung G 34t und in P41t,in P bin ich mir nicht ganz sicher von 41t,könnte auch 43t sein.
Gruß Dietmar

micha750

Rangiermeister

(42)

Posts: 207

Location: Fellbach

Occupation: Beamter

  • Send private message

4

Thursday, August 22nd 2019, 6:00pm

Hallo Dietmar,

als absoluter Fan der ehemaligen KEN, auf der ja bekanntlich zu DR-Zeiten die ehemaligen G 7.1 und G 7.2 fuhren, habe ich mal mein Bildarchiv dazu durchgesehen. An der heute noch erhaltenen 55 669 ist ganz eindeutig für P 40 t und für G 34 t angeschrieben, dito auch für die 55 863.
Bei dem Hehr-Modell handelt es sich übrigens um eine G 7.2, ein Umbau in eine G 7.1 ist mit erheblichem Aufwand verbunden...

Viele Grüße,
Michael.

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Udom (22.08.2019)

lokführer

Oberbahnhofsvorsteher

(221)

  • "lokführer" started this thread

Posts: 969

Location: Berlin

Occupation: Ing/lokführer im Ruhestand

  • Send private message

5

Thursday, August 22nd 2019, 6:05pm

Hallo Michael
Danke für die Info.
Gruß Dietmar

Similar threads