You are not logged in.

1

Thursday, February 6th 2020, 5:57pm

Spur 0m Modelle

Hallo Freunde der Schmalspur 0m,

es gibt ja viele Vorbilder dieser Spur bei uns und auf der Welt.
Leider gibt es hier einige Mitglieder, die die Schmalspur grundsätzlich auf 16,5 mm zwängen wollen, aber stellt euch mal die Harzer Schmalspur Bahnen auf 750/760 mm Spur vor... geht nicht!

Genau so meint man, dass die Fleischmänner mit ihren 3,8 m Wagen (Achsabstand) keine deutschen Vorbilder haben... falsch gedacht, gab es da den Pw Post der Herforder Kleinbahnen wie man es im Mittelpuffer 33 lesen konnte. Und da wird meine 0m Odyssee beginnen, gerne bitte hier auch eure Berichte vom Umspuren auf Spur 0m!!!

Gruß und ich melde meine Baufortschritte

sagt
Hans
der Altenauer

- unterwegs im schönsten Mittelgebirge Deutschlands -

9 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Baumbauer 007 (06.02.2020), spur-0-fan (06.02.2020), jörg (06.02.2020), jaffa (06.02.2020), DirkausDüsseldorf (06.02.2020), Meinhard (06.02.2020), BW Hagen-Eckesey (06.02.2020), sh 2 (07.02.2020), Alfred (07.02.2020)

mfb

Rangiermeister

(88)

Posts: 76

Location: 97288 Theilheim

  • Send private message

2

Thursday, February 6th 2020, 6:55pm

Leider gibt es hier einige Mitglieder, die die Schmalspur grundsätzlich auf 16,5 mm zwängen wollen ...
Hallo Hans,

auf Deine Aussage, die wohl etwas unglücklich formuliert ist, muss ich als langjähriger 0e ler schon reagieren. Ich bin der Letzte, der die Schmalspur auf 16,5 mm zwängen will. Ich habe mich für 0e ganz bewusst entschieden.
Nichts für ungut.

Viele Grüße
Robert

5 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Hespertalbahn (06.02.2020), derfranze (06.02.2020), Werkelburger (06.02.2020), Altenauer (07.02.2020), Montafoner (07.02.2020)

jbs

Bahndirektor

(285)

Posts: 1,158

Location: Uelvesbüll

Occupation: Dipl. Ing. (Privatier)

  • Send private message

3

Thursday, February 6th 2020, 7:24pm

Moin moin,
wozu die Aufregung? Die Wahl der Spurweite hängt doch in erster Linie vom Vorbild ab, entweder stringent nachgebaut oder Freelance.
Zum Harz passt halt Meterspur, bei anderen eben 900, 750, 600mm,....

Zum Thema 0m: Vielleicht hilft diese Website ja bei der Wahl des Vorbilds?

Viele Grüße,
Johann

This post has been edited 1 times, last edit by "jbs" (Feb 6th 2020, 7:29pm) with the following reason: falscher Link


6 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

DirkausDüsseldorf (06.02.2020), Udom (06.02.2020), HüMo (06.02.2020), Meinhard (06.02.2020), sh 2 (07.02.2020), Altenauer (07.02.2020)

DirkausDüsseldorf

Oberfahrdienstleiter

(296)

Posts: 615

Location: Düsseldorf

Occupation: Kaufmännischer Angestellter

  • Send private message

4

Thursday, February 6th 2020, 8:41pm

Danke Johann!

Eine tolle Seite hast Du da verlinkt.
Ich schnüffe ja zunehmend an Schmalspurgleisen herum...ohne wirklich schon "im Thema" zu sein.
Auch lassen weder Zeit noch Geld vorerst solche Eskapaden zu, aber...was ich da schon rund um Stendal an Möglichkeiten zum Nachbau in wenigen Minuten auf der Seite gesehen habe, reicht um weiter dieses Eisen am glühen zu halten... Von den HSB mal ganz zu schweigen.

Stendaler Kleinbahn: Stendal - Arneburg....Meterspur bis zur Umspurung... Z.B.

Ich hab keinen Grünen verfügbar für Dich gerade. Darum: Danke!
Viele Grüße,
Dirk :)

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Udom (06.02.2020), HüMo (06.02.2020), Altenauer (07.02.2020)

Posts: 265

Location: Hamm (Westf)

  • Send private message

5

Thursday, February 6th 2020, 10:19pm

Den MITTELPUFFER 32 hat vielleicht nicht jeder, aber den Pw 32 oder Herfroder Klb. kann an auch hierfinden. Der hat in der Tat einen Riesenachsstand von 3.8m. Könnte man mit einem MT-Fahrwerk (umgerechnet 3,7m Achsstand) durchaus mit geringen Kompromissen machen.

Aber, Hans, da du ja im schönsten Mittelgebirge Norddeutschlands unterwegs bist, vielleicht kannst du noch einen von Axel Hartigs Bausätzen des PwPost der NWE ergattern:


Möglicherweise hat Bernd Braunert, der den Nachlass von Axel Hartig betreut, noch einen im Regal.

Gruß

Otto
OOK der Harznullemmer http://0m-blog.de/

5 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Meinhard (06.02.2020), Altenauer (07.02.2020), Udom (07.02.2020), klaus.kl (07.02.2020), Railteddy (09.02.2020)

6

Friday, February 7th 2020, 5:24pm

0m

Freunde der Null M,

leider ecke ich hier mit dieser Spurweite von 22,2 mm immer irgendwo an ... wieso weiß ich nicht

Umso schöner finde ich, dass Kalle Stümpfel im letzten Spur Null Magazin Umbauwagen für die Schmalspur mit dem Hinweis Spur 0m auf Anfrage geworben hat.
Vielleicht ist ja zu gegebener Zeit auch wieder der T3 und der Reco Personenwagen der HSB im Focus

freut sich
Hans
der Altenauer

- unterwegs im schönsten Mittelgebirge Deutschlands -

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Udom (07.02.2020)

Werkelburger

Oberlokführer

(320)

Posts: 387

Location: Lindendorf

  • Send private message

7

Friday, February 7th 2020, 6:39pm

Moinsen!

... Leider gibt es hier einige Mitglieder, die die Schmalspur grundsätzlich auf 16,5 mm zwängen wollen ...


Was verleitet dich denn zu dieser Unterstellung?


... Genau so meint man, dass die Fleischmänner mit ihren 3,8 m Wagen (Achsabstand) keine deutschen Vorbilder haben ... falsch gedacht, gab es da den Pw Post der Herforder Kleinbahnen ...


Aha! Und wer ist dieser "man"? Zudem ist die Herforder Kleinbahn eine Meterspur-Bahn gewesen und das Fleischmann-Modell rollt auf 16,5 Gleisen, entspricht also wenn überhaupt einem Vorbild welches auf 750mm unterwegs war. Das ist wie der Vergleich von Äpfeln mit Birnen ... :wacko:
Außer vielleicht dem Achsstand hat das MT-Modell auch nix mit den Pws der Herforder Kleinbahn gemein.


... leider ecke ich hier mit dieser Spurweite von 22,2 mm immer irgendwo an ...


Vielleicht einfach mal das Lichtraumprofil zu überprüfen .... :D



Thomas

Betriebsleitung der Werkelburger-Industriebahn


_____________________________________________________________________________________________________________________________________________

Die Kritik an anderen hat noch keinem die eigene Leistung erspart. (Noël Coward)

Posts: 265

Location: Hamm (Westf)

  • Send private message

8

Friday, February 7th 2020, 6:43pm

Beim Stichwort Kalle Stümpfl fällt mir aber zuerst einmal dieser Gm der NWE ein:



Den hat er schon in grauer Vorzeit (in den Neunzigern) auf recht unkonventionelle und geniale Weise entwickelt. Allerdings standen damals nicht die Achslager und Achsen zur Verfügung wie heutzutage, so dass es nicht einfach war, diese superschönen Modelle zum einwandfreien Laufen zu bringen.

Wenn KS diese Standardwagen der Harzquerbahn mit den heutigen Möglichkeiten erneut herausbringen würde, wäre das für 0m eine Großtat.

Gruß

Otto
OOK der Harznullemmer http://0m-blog.de/

5 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Udom (07.02.2020), BW Hagen-Eckesey (08.02.2020), Railteddy (09.02.2020), Altenauer (09.02.2020), Reinhold (13.02.2020)

Posts: 121

Location: Würzburg

  • Send private message

9

Monday, February 10th 2020, 7:20pm

nur ein BildStraßenbahn mit Schmalspurwagen bei Recherchen gefunden.
Schön nicht?

Gruß
Andreas

9 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Altenauer (10.02.2020), Rollo (10.02.2020), jaffa (10.02.2020), Harznullemmer (10.02.2020), 98 1125 (10.02.2020), BW Hagen-Eckesey (10.02.2020), Baumbauer 007 (11.02.2020), Locutus (11.02.2020), Udom (11.02.2020)

Posts: 265

Location: Hamm (Westf)

  • Send private message

10

Monday, February 10th 2020, 9:57pm

Oh Andreas, super Fund. Das ist die Klb. Müllheim - Badenweiler, eine der am schlechtesten dokumentiereten Schmalspurbahnen Deutschlands. Habe mir schnell ein screenshot gemacht, bevor das Motiv verschwindet. Vielen Dank fürs Einstellen.
Ghruß
Otto
OOK der Harznullemmer http://0m-blog.de/

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Altenauer (10.02.2020)

thomas1

Hilfsbremser

(11)

Posts: 30

Location: Besigheim

  • Send private message

11

Tuesday, February 11th 2020, 9:22am

Klb. Müllheim - Badenweiler, eine der am schlechtesten dokumentiereten Schmalspurbahnen Deutschlands.

Wieso ?
Hier gibt es ein sehr gutesBuch von Kenning Verlag. Gebraucht für ein Kenning-Buch sogar noch günstig zu haben.
Für eine Strecke, die nur 59 Jahre existierte, ist die Strecke gut dokumentiert.
Die Lokalbahn Müllheim - Badenweiler war keine Kleinbahn (gab es in Baden nicht) und auch keine Straßenbahn !
Gruß,
Thomas

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Altenauer (11.02.2020), Harznullemmer (11.02.2020), Udom (11.02.2020)

Posts: 265

Location: Hamm (Westf)

  • Send private message

12

Tuesday, February 11th 2020, 11:44am

Hallo Thomas,

danke für den Hinweis auf das Buch, das war meiner Aufmerksamkeit tatsächlich durch die Lappen gegangen. Ist es denn gut? 38 Euronen sind ja doch recht happig. Gibt es Fahrzeugzeichnungen?
Dass die Lokalbahn Müllheim - Badenweiler eine Lokalbahn und weder Klein- noch Straßenbahn war, ist korrekt, aber das sind die amtlichen nach Kleinstaaten unterschiedlichen Konzessionsbezeichnungen, die in der Modellbachbildung nicht sichtbar werden. Funktional dürfte es zwischen Klein- und Lokalbahnen nicht allzu große Unterschiede gegeben haben. Und wenn eine Bahn mit Straßenbahnfahrzeugen auf Rillenschienen in der Straße fährt, würde ich mir als Modellbahner erlauben, sie als Straßenbahn zu bezeichen, auch wenn das Vorbild konzessionsmäßig eine Lokalbahn war.

Da fällt mir die ehemalige Stubaitalbahn ein, die früher eine unabhängige Lokalbahn war, dann in das Netz der Innsbrucker Verkehrsbetriebe integriert wurde und seither mit Straßenbahnfahrzeugen betrieben wird, innerhalb der Stadtgrenzen als Straßenbahn (Klingel als Warnsignal) und Fahren auf Sicht, ab Stadtgrenze dann als Lokalbahn mit Pfeife als Warnsignal und Fahren im Zugleitbetrieb.
Gruß
Otto
OOK der Harznullemmer http://0m-blog.de/

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Altenauer (11.02.2020)