Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur Null Magazin Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Mittwoch, 4. April 2018, 21:30

Hallo Rainer, Hallo Dieter,

na da habt ihr ja in Gießen wahrlich nicht zuviel versprochen.
Sieht sagenhaft gut aus, wie sich der Rheingold in die Kurve legt.
Und wenn die Achsen über die Schienenstöße rattern und man mal die Augen zu macht, meinst du wirklich am echten Bahndamm zu sein.
Dickes Kompliment an Euch und weiterhin gutes Gelingen bei Euren weiteren Arbeiten an der Anlage.
Wir sehen uns , Ihr positiv Wahnsinnigen
Mit herzlichen Spur 0 Grüßen
Heiko

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bvbharry47 (04.04.2018), KlaWie (04.04.2018)

fwgrisu

Rangiermeister

(28)

Beiträge: 107

Wohnort (erscheint in der Karte): Kerpen

Beruf: Berufsfeuerwehrmann

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 4. April 2018, 21:39

Hallo liebe Spur 0er,

Leider wurde die Anlage ohne Gebäude übernommen. Gebt uns ein wenig Zeit. Es werden neue Gebäude gebaut.
Für uns ist die technische Funktionalität wichtig. Z.B. die Polarisierung der Weichenherzstücke.
Dann geht es an die weitere Ausgestaltung der Anlage. Morgen wird die Anlage erstmal wieder abgebaut une wen es klappt in Sommerferien nochmal aufgebaut.
Wir werden euch über die Bauschritte informieren.

Gruß
Dieter
Ich soll sagen, es ist alles in Ordnung. 8)

Es haben sich bereits 11 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Altenauer (04.04.2018), Meisterpinsel (04.04.2018), 98 1125 (04.04.2018), HüMo (04.04.2018), moba-tom (04.04.2018), bvbharry47 (04.04.2018), KlaWie (04.04.2018), fredduck (05.04.2018), Udom (05.04.2018), ledier52 (05.04.2018), 68erDBer (06.04.2018)

Rainer

Rangiermeister

(133)

  • »Rainer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 184

Wohnort (erscheint in der Karte): Grafschaft

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 4. April 2018, 22:33

- Kommt Zeit, kommt ....... -

Liebe Kollegen,
ein herzliches Dankeschön für Eure netten Kommentare!
Ich gebe hier aber zu bedenken, dass wir mit 4 Leuten uns eine Menge vorgenommen haben und dieses war das erste Mal, dass wir überhaupt die Anlage aufgebaut haben. Das sollte zu einer ersten Bestandsaufnahme dienen und unser "Pflichtenheft" ist schon ganz schön voll. Natürlich gehört dazu neben dem Herstellen einer guten Befahrbarkeit auch die Verschönerung der Module und auch die Herstellung von mindestens zwei Anschlüssen für andere Module. Daher haben wir uns auch entschlossen, die Schienenoberkante auf die recht verbreitete Höhe von 110 cm zu bringen. Im Kopf und auch schon etwas konkreter sind die Möglichkeiten für einen Fiddleyard und einen Anschluss an die "große, weite Welt".
Wir denken, dass es auch noch eine gute Weile dauern wird, bis wir Euch die Anlage erstmals vorstellen können!

liebe Grüße aus dem Aw Ost-Eifel
Rainer

Es haben sich bereits 13 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

98 1125 (04.04.2018), heizer39 (04.04.2018), moba-tom (04.04.2018), bvbharry47 (04.04.2018), BW Hagen-Eckesey (04.04.2018), KlaWie (04.04.2018), E94281 (05.04.2018), Br86fan (05.04.2018), Hexenmeister (05.04.2018), fredduck (05.04.2018), Udom (05.04.2018), Altenauer (05.04.2018), ledier52 (05.04.2018)

68erDBer

Fahrgast

(10)

Beiträge: 14

Wohnort (erscheint in der Karte): Berlin

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 5. April 2018, 02:14

Hallo Dieter,
es ist schade zu hören das die Herzstück Polarisierung nicht funktionieren soll, denn ohne diese hätten wir sie damals im FEZ gar nicht befahren können!!
Insbesondere den Hosenträger. Die Polarisierung kommt von der Weichensteuerplatine und wird mittels des darauf befindlichen Jumpers festgelegt ob Plus oder Minus. Damit waren die Platinen universell austauschbar im falle einer Störung und man brauchte nur einen Platinentyp für alle Weichen inklusive der Reserveplatinen. Desweiteren ist neben jeder Platine ein Microtaster montiert womit man die Weiche vor Ort per Hand Umstellen und Testen kann.
Dieses ist übe rings in der Roten Mappe zu der Anlage dokumentiert! genauso wie die Weichenplatinen.
Die ZAG Steuerung wie auch das Stellpult ist damals von Bernd Wartenberger(†) gemacht worden. (siehe Dokumente in der Roten Mappe)

@ Rainer:
Bitte gib die Informationen die ich dir gesendet habe auch an Dieter weiter.

Und jetzt lass dich nicht ärgern wegen der Ausgestaltung! Das Dauert Jahre und kostet Unsummen bei einer Anlage dieser Größe :wacko:
Die Spur 0 Freunde aus Hamburg/ Bad Oldesloe haben ihre auch noch nicht ganz fertig. Und ihre Anlage ist genauso groß!!
Sie war zum Arge Regionaltreffen im Mai 2007 im Bw Schöneweide mit jetzt eurer Anlage über den Außenanschluss mal verbunden. :thumbsup:

Weiterhin viel Spaß mit der Anlage.

Gruß
Winfried

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

fwgrisu (05.04.2018), bvbharry47 (05.04.2018), Udom (05.04.2018), Altenauer (05.04.2018), 98 1125 (05.04.2018), HL17 (05.04.2018), heizer39 (05.04.2018)

Rainer

Rangiermeister

(133)

  • »Rainer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 184

Wohnort (erscheint in der Karte): Grafschaft

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 5. April 2018, 12:44

Winfried,
selbstverständlich hat Dieter die Infos bereits und ich denke, er wird Dich auch mal kontaktieren!
Bei vier Leuten ist ja Gott sei Dank der Schwund an Infos nicht so groß :-)

LG Rainer

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bvbharry47 (05.04.2018), 68erDBer (06.04.2018)

ElmEr

Schrankenwärter

(24)

Beiträge: 84

Wohnort (erscheint in der Karte): Bad Oldesloe

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 5. April 2018, 18:26

Hallo Rainer,
ich habe noch ein paar Detailfotos von den Gebäuden, die auf der Anlage standen. Diese habe ich 2015 auf der JHV in Berlin geschossen-wenn Interesse besteht, schicke mir gerne eine Email, da kann ich dirket mit den Bildanhängen antworten.
Die Anlage war damals mittel einiger Stadt-Bogenmodule (ich glaube von Jörg H.) mit der Bahnhofsanlage von Wolfgang S. hier aus Hamburg verbunden, so dass wir Pendelfahrten zur-und dann Runden auf der Anlage fahren konnten.
Noch ein Wort zu unserer Hamburger Modulanlage:
Hallo Micha,
das mit der Landschaft muss nicht unbedingt sein.
Schau dir mal die Anlage der Hamburger an die in der Größe und Machart fast der Rasmussen Anlage entspricht.
Und diese Anlage hat auch mal eine bessere Ausgestaltung besessen.

Die Anlage ist vollständig ausgestalltet, selbst im Abstellbahnhof, der von außen nicht zu erreichen ist, gibt es Ausgestalltung.
Aber ja, nach alle den Jahren muss die Landschaftsgestaltung mal überarbeitet werden, was aktuell auch geschieht. Und darüber hinaus ist der Bahnhof komplett mit Signalen ausgestattet-selbst eine Signalbrücke mit funktionsfähigen Formsignalen ist vorhanden.
Besucher sind bei uns immer willkommen :thumbup:
Gruß
Matthias
MBeBe - Moderne Bahn in den Bergen :thumbsup:

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bvbharry47 (05.04.2018), Hexenmeister (05.04.2018), KlaWie (05.04.2018), Udom (05.04.2018)

68erDBer

Fahrgast

(10)

Beiträge: 14

Wohnort (erscheint in der Karte): Berlin

  • Nachricht senden

27

Donnerstag, 5. April 2018, 19:48

Hallo Matthias,

sollte keine Kritik sein, aber so eine Anlage wir nie richtig fertig :D
Eure ist ja schon weitestgehend sehr schön gestaltet.
2007 war sie ja noch im Rohbau mit einigen gestalteten Stellen.
Ihr habt also immerhin 11 Jahre Vorsprung :thumbup: :D
Leider haben die Kameraden/Jungs nicht mal die Signale mitbekommen :(

Ich möchte nicht darüber nachdenken wenn sie die Kabellei neu machen sollten. :wacko:
Meiner Erfahrung nach, selbst im zweier Team die die Technik auch im Griff haben, braucht es dazu ca. 3-4 Jahre bis es dann ohne Hilfskrücken läuft.


Liebe Grüße
Winfried
PS.: Ja, es waren die Module von H.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »68erDBer« (5. April 2018, 19:56)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Udom (05.04.2018)

Ähnliche Themen