Sie sind nicht angemeldet.

1

Sonntag, 18. August 2013, 12:21

Wer plant oder baut was?

Hallo,

ich frage mich gerade, ob es nicht interessant wäre eine gewisse Übersicht über geplante, im bau befindliche oder schon fertige Betriebsstellen zu haben?

Wenn jemand z.B. ein Bahnhofsmodul plant und jemand anderes einen ähnlichen Plan oder, wenn das Vorbild herhalten soll, sogar den gleichen Plan für seine Module als Grundlage nutzt, könnte es bei einem Modultreffen vorkommen, dass ähnliche oder gar identische Betriebsstellen in einem Arrangement eingesetzt werden.

Gut, beim Vorbild gibt es auch sehr viele Ähnlichkeiten und identische Situationen, aber für einen abwechslungsreichen Betrieb finde ich persönlich unterschiedliche Betriebsstellen interessanter!

Jemand, der neu beginnt, könnte so sich zum einen einen Überblick verschaffen was schon vorhanden ist und zum anderen auch Anregungen holen!

Gibt es so etwas schon oder bin ich mit dieser Idee zu früh dran oder ist dies total überflüssig!


fragt sich
Joachim

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Baumbauer 007 (18.08.2013), gabrinau (18.08.2013)

DieterS

Rangiermeister

(36)

Beiträge: 272

Wohnort (erscheint in der Karte): Radolfzell

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 18. August 2013, 16:14

Hallo Joachim,

Deine Frage ist einerseits interessant, aber jeder hat seinen spezifischen Platz. So plane ich zwar auch Module, aber da ich nicht vor habe damit zu Treffen zu gehen, wird es eine ganz individuelle Rangieranlage mit insgesamt 6m Länge. Der Gleisplan liegt mir zwar als Entwurf vor. Bis jetzt habe ich 5 von 8 Modulkästen fertig. Beim probeweise Auslegen der Gleise kommen mir ständig neue Ideen. Da meine Modulkästen mit 75cm Länge und 80cm Breite doch sehr kurz sind, muss ich schon sehr genau planen, damit ich keine Weiche auf die Schittstelle lege. Gut wenn ich am Ende eine oder zwei Schwellen an einer Weiche abnehmen muss ist das kein Problem. Baue heute noch meine drei letzten Kästen zusammen, diese sind dann schmaler nur 50cm breit, weil sich mein Flur am Ende etwas verjüngt. Wenn ich dann mal die Gleise fertig ausgelegt habe stelle ich das Ganze hier mal vor. Aber das dauert noch etwas. Zunächst ist auch nur ein Fußbodenbetrieb geplant, ob ich die Teile mit Beinen versehe, muss ich noch sehen. Nebenbei schaffe ich auch bei mir im Büro Platz um die Kästen zu lagern. Etwas Sorge bereiten mir noch die Weichenlaternen meiner Lenzweichen, damit diese beim Lagern nicht zu Schaden kommen, aber da habe ich auch schon verschiedene Ideen.

Viele Grüße

Dieter

Lichtsignale 1969

unregistriert

3

Sonntag, 18. August 2013, 18:04

Hallo Joachim,
Zur Zeit bauhe ich eine kleine Serie von Lichtsignalen vom B. 1951.
Das wären Einfahrsignal,Ausfahrsignal,Vorsignal sowie Blinküberwachungssignal B.1950.
Auflage um die 10-20 Stk. pro Signal.Fertigstellung ca.Ende Oktober 2013. :)
Evtl.schaff ich bis Ende Dezember 2013 noch das Gleisspersignal in niedrig und hoch.Arbeite noch an der Entwicklung.

Gruß Volker

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Heinz Becke (18.08.2013)

Beiträge: 61

Wohnort (erscheint in der Karte): Birkenwerder

Beruf: Krankenhaus-Bastler und Pflegeheim-Frickler

  • Nachricht senden

4

Montag, 19. August 2013, 09:09

Wenn jemand z.B. ein Bahnhofsmodul plant und jemand anderes einen ähnlichen Plan oder, wenn das Vorbild herhalten soll, sogar den gleichen Plan für seine Module als Grundlage nutzt, könnte es bei einem Modultreffen vorkommen, dass ähnliche oder gar identische Betriebsstellen in einem Arrangement eingesetzt werden.
Hallo Joachim,

Deine Befürchtungen sind unbegründet. Selbst wenn zufällig zwei vom Gleisplan her identische Betriebsstellen in einem Arrangement auftauchen sollten, unterscheiden die sich durch die persönlichen Vorlieben der Erbauer immer noch so stark voneinander, dass die "Verwandtschaft" quasi nicht sichtbar ist. Andere Gebäude, abweichende Begrünung und Farbgebung, möglicherweise seitenverkehrte Position im Arrangement - so extrem unwahrscheinlich eine "Doppelentwicklung" auch immer sein mag, sie würde nicht stören.
Jan

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

5

Montag, 19. August 2013, 15:57

Hallo Jan,

wahrscheinlich hast Du Recht!
Ein Denkfehler meinerseits!

Ich hatte bei meinen Überlegungen irgendwie ein Szenario von einem Arrangement mit 5 Betriebsstellen in der Art von Zwänge im Kopf. Zwänge allein für zu Hause auf beengten Platzverhältnissen ist super, aber 5 x Zwänge auf einem Regionaltreffen würde betrieblich sicherlich interessant, da die Kreuzungs und Überholmöglichkeiten fehlen, aber gleichzeitig unmengen von Frachten anfallen!

Der (unvollendete) Gedanke war so etwas zu vermeiden.


Gruß
Joachim

micha750

Rangiermeister

(34)

Beiträge: 185

Wohnort (erscheint in der Karte): Fellbach

Beruf: Beamter

  • Nachricht senden

6

Montag, 19. August 2013, 17:58

Planung für Spur 0-Bahnhof

Hallo Joachim,

bis jetzt war ich zwar schon in der Spur 0-Welt unterwegs, aber ausschließlich (was meine Anlage angeht) als 0e-Schmalspurbahner. Nun bin ich, dank der vielen Angebote von Lenz, Brawa, MBW und jetzt auch Kiss, am Umschwenken auf die Regelspur. Ich muss nur meine 0e-Anlage loswerden...

Als gebürtiger Erfurter habe ich ganz konkrete Vorstellungen. Meine Anlage ist in Segmentbauweise geplant und wird sich am Bahnhof Erfurt West der ehemaligen Kleinbahn Erfurt West - Nottleben orientieren. Zur Probe habe ich das ganze schon mal auf dem Fußboden ausgelegt. Mit gewissen Kompromissen geht das ganz gut, und ich denke, das Vorbild wird sich irgendwann mal erkennen lassen. Bis dahin wird aber noch viel Wasser den Neckar hinunterfließen...

Bezüglich genormter Übergänge bin ich noch am Überlegen. Welche Norm soll man denn anwenden - FREMO, Arge Spur 0 oder was ist tatsächlich am verbreitetsten? Woran orientieren sich denn die anderen 0-Bahner? Weil wenn schon gemeinschaftsorientiert, dann richtig?!

So, nun weißt du (und die anderen) erst mal Bescheid. Mit besten Grüßen,

Michael

Bahn Tv

unregistriert

7

Montag, 19. August 2013, 18:13

Hallo Michael

Du bist doch nicht gescheit, willst Du wirklich die schöne 0e verkaufen?????? :cursing: :cursing:

Die Idee mit Erfurt West find ich gut, könnte von mir sein. Der Bahnhof ist nicht zu Kein aber auch nicht zu Groß.
Es gab ja mal einen schönen Bericht im Modelleisenbahner, ich hoffe Du hast den. Wenn nicht könnte ich ja aushelfen.

MfG Ralf

micha750

Rangiermeister

(34)

Beiträge: 185

Wohnort (erscheint in der Karte): Fellbach

Beruf: Beamter

  • Nachricht senden

8

Montag, 19. August 2013, 19:10

Alles muss raus...

Hallo Ralf,

ja, die schöne (aus meiner Sicht tatsächlich schöne) 0e-Bahn soll weg. Leider hat sich im Schmalspurforum kein Interessent gefunden, und vor e-Bucht habe ich etwas Horror.

Danke für dein Angebot zu den alten Berichten aus dem "me", aber zur ehemaligen Kleinbahn Erfurt West - Nottleben einschl. der Kapitel Rieth-Schleuder und Traditionsbahn sammle ich seit Jahren alles, was ich bekommen kann und bezahlbar ist. War aber trotzdem sehr (!) nett, :rolleyes: Sobald ich mit meinem neuen Projekt etwas weiter bin (erster Anlagenkasten, Empfangsgebäude oder Lokschuppen - mehr gab's ja nicht) melde ich mich hier wieder. Bis dahin mit besten Grüßen,

Michael