Sie sind nicht angemeldet.

Rollo

Bahngeneraldirektor

(1 217)

  • »Rollo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 460

Wohnort (erscheint in der Karte): Nordsachsen

  • Nachricht senden

101

Heute, 16:38

Ohne Stellwerk geht es nun nicht mehr

Hallo,
war einige Tage hier nichts los. Aber, die Baumaßnahmen gingen weiter.

Zwischen dem Streckengleis und dem Güterbahnhof wurde die Mauer mit aufgesetztem schmiedeeisernen Zaun fertig gestellt, und das Streckengleis wurde eingeschottert.


Und dann erfolgte die Bemalung des Stellwerkes. Zuerst wurde es mal grau gespritzt. Dann wurden die Farben entsprechend dem Vorbildfoto angemischt. Das Untergeschoß ging ja noch relativ schnell zu bemalen, für das Obergeschoß brauchte ich dann schon mal 3 Tage. Allerdings mit Unterbrechungen, nämlich dann, wenn die Hand zittrig wurde. :(

Das Stahlfachwerk wurde aus Selbstklebefolie geschnitten und zum Schluß aufgeklebt.






Wenn dann die Hände nicht mehr malen wollten, konnte ich mir Gedanken zur Innenausstattung machen. Da die ersten beiden Weichen des Güterbahnhofes bereits mit Elektroantrieben ausgerüstet sind und das Einfahrtsignal ein Lichtsignal ist, kommt ein Einbau einer mechanischen Hebelbank nicht in Frage. Es muss was Moderneres sein. In meiner "Epoche-II-Bibel" Die Eisenbahn in Wort und Bild, fand ich dann die passende Stellwerksausrüstung für elektrische Antriebe. Diese könnte dann so aussehen:


oder so:


Mit freundlichen Grüßen
Roland

Es haben sich bereits 21 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Scooter (19.02.2019), jbs (19.02.2019), 98 1125 (19.02.2019), Syncro01 (19.02.2019), pekay (19.02.2019), E94281 (19.02.2019), Altenauer (19.02.2019), Wopi (19.02.2019), Baumbauer 007 (19.02.2019), Stephan (19.02.2019), Robby (19.02.2019), jörg (19.02.2019), heizer39 (19.02.2019), Hexenmeister (19.02.2019), Alfred (19.02.2019), Alemanne 42 (19.02.2019), HüMo (19.02.2019), bvbharry47 (19.02.2019), asisfelden (19.02.2019), Spurwechsler (19.02.2019), preumode (19.02.2019)