You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur Null Magazin Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

7-Kuppler

Schaffner

(17)

Posts: 234

Location: Bärliner RAW

  • Send private message

21

Thursday, October 18th 2018, 10:36pm

Hallo Roland
Sehr stimmungsvoll finde ich den Hinterhof der Schlosserei.
Wäre nur der grauhaarige Kerl anwesend, ich würds für ne Szene aus "hör mal wer da hämmert" halten.
Zur Bahnsteigüberdachung:
Ich beneide Euch Nuller zum Maßstab.
Da ist so vieles mehr möglich ohne den 3-D-Drucker oder die Ätzmaschine anzuschmeissen.
Herzlichen Glückwunsch zu Deinen Zangeleien, sehr inspirierend!
Grüße aus dem Bärliner RAW,
Dirk

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

heizer39 (18.10.2018), Altenauer (19.10.2018), Canadier (20.10.2018)

Rollo

Bahngeneraldirektor

(1,435)

  • "Rollo" started this thread

Posts: 1,655

Location: Nordsachsen

  • Send private message

22

Saturday, October 20th 2018, 9:08am

Segment 5 -Bahnübergang

Hallo,
da ich momentan auf die Nieten für das Bahnsteigdach warten muss, ist dort Baustop. Glücklicherweise gibt es noch mehr Baustellen. Eine davon ist das Segment 5.

Hier soll ein Bahnübergang gebaut werden. Dazu wurde erst einmal die passende Hintergrundkulisse hergestellt, denn auf dieser geht die Straße weiter. Danach wurde aus 2cm dickem Hartschaum die Straße mit Sandpapier, Raspel und Feile heraus geschliffen. Zur Kulisse hin fällt die Straße ab, so dass man auf dem ersten Blick den Übergang Anlage/Kulisse nicht gleich sieht. Zum verspachteln des Anschlüsse an das Gleis fand Holzspachtel von Molto Verwendung.




Mit freundlichen Grüßen
Roland

35 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Robby (20.10.2018), KlaWie (20.10.2018), gerdi1955 (20.10.2018), lokführer (20.10.2018), us train (20.10.2018), 98 1125 (20.10.2018), Hexenmeister (20.10.2018), Staudenfan (20.10.2018), heizer39 (20.10.2018), Wolleschlu (20.10.2018), Udom (20.10.2018), JACQUES TIMMERMANS (20.10.2018), nullowaer (20.10.2018), Canadier (20.10.2018), Rainer Frischmann (20.10.2018), Alfred (20.10.2018), jbs (20.10.2018), HüMo (20.10.2018), moba-tom (20.10.2018), Syncro01 (20.10.2018), asisfelden (20.10.2018), jörg (20.10.2018), NYCJay (20.10.2018), bvbharry47 (20.10.2018), Baumbauer 007 (21.10.2018), Meinhard (21.10.2018), Rainer S. (21.10.2018), DirkausDüsseldorf (21.10.2018), Altenauer (21.10.2018), gabrinau (22.10.2018), pekay (23.10.2018), Thomas Kaeding (23.10.2018), Wopi (23.10.2018), Minidriver (04.11.2018), Richtprellbock (16.03.2019)

Robby

Fahrdienstleiter

(277)

Posts: 828

Location: Dresden

  • Send private message

23

Saturday, October 20th 2018, 9:21am

Hallo Roland,
leider habe ich für dich keinen Grünen.
Der Übergang sieht schon mal Spitze aus. Besonders gefällt mir der passende Hintergrund . Eine perfekte Verschmelzung vom Modul zur HintergrundKulisse. Toll.
VG Robby

6 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Hexenmeister (20.10.2018), Canadier (20.10.2018), bvbharry47 (20.10.2018), DirkausDüsseldorf (21.10.2018), Altenauer (21.10.2018), Richtprellbock (16.03.2019)

Rollo

Bahngeneraldirektor

(1,435)

  • "Rollo" started this thread

Posts: 1,655

Location: Nordsachsen

  • Send private message

24

Saturday, October 20th 2018, 9:51am

Hallo robby,
Du warst ja dabei, als ich die Bilder für die Hintergrundkulisse machte. Eigentlich hätte ich dich mit aufs Bild nehmen können, dann wäre die Straße auf der Kulisse nicht so leer. ;)


Mit freundlichen Grüßen
Roland

5 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Robby (20.10.2018), Canadier (20.10.2018), bvbharry47 (20.10.2018), Altenauer (21.10.2018), Richtprellbock (16.03.2019)

Robby

Fahrdienstleiter

(277)

Posts: 828

Location: Dresden

  • Send private message

25

Saturday, October 20th 2018, 10:49am

:sleeping: ?( X( ;( Beim Fotografieren stand ich dir ja im Weg und du hast mich fort gejagd.

Du kannst doch von deinem Porzelinemaler ein Pferdefuhrwerk auf die Straße malen lassen. Oder auch evtl. ein Auto
Viel Spaß zur Geburtstagvorbereitung.
Robby

5 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Canadier (20.10.2018), Escaton (20.10.2018), heizer39 (20.10.2018), bvbharry47 (20.10.2018), Altenauer (21.10.2018)

Rollo

Bahngeneraldirektor

(1,435)

  • "Rollo" started this thread

Posts: 1,655

Location: Nordsachsen

  • Send private message

26

Monday, October 22nd 2018, 10:03pm

Segment 5 -Bahnübergang

Hallo,
nachdem nun der Unterbau der Straße hergestellt ist, konnten die Steinsetzer aktiv werden. Dafür wurden Matten mit Pflastersteinimitaten beschafft. Gerades Pflaster für die Randbereiche und Bogenpflaster für die Flächen.


Als erstes wird erst einmal das Gleis eingepflastert. Damit die Pflasterstein nicht umkippen, müssen diese eingespannt werden. Dafür gibt es die Möglichkeit der Verwendung von Vignolschienen, oder Winkeleisen oder abgefahrener Schienen. Meine Privatbahn hat sich aus Kostengründen für abgefahrene Schienen entschieden, die gabs zum Schrottpreis. Und damit diese schön fest mit dem Untergrund verankert werden können, wurden am Schienenfuß Nägel angelötet.

Beide Schienen eingebaut:

Dann wird ein passend breiter Streifen von der Pflastermatte mit dem geraden Pflaster abgeschnitten und auf ein vorher genau angepasstes Stück 2mm Forex aufgeklebt. Die Pflastermatte konnte gerade zugeschnitten werden und ließ sich gut dem leichten Bogen anpassen.


Weiter ging es mit der Herstellung der Bordsteinkanten der Fußwege. Dafür wurde wieder 2mm Forex genommen, in welchen Fugen eingeritzt wurden. An der Stelle, wo der Dresdner Straßeneinlauf eingebaut werden soll, wird die Bordsteinkante ausgespart. Auch im Bereich des Fußweges wird eine kleine Aussparung ausgeschnitten.




Die Bordsteinkanten wurden mit schwarzer und steingrauer Farbe gestrichen, die Wassereinläufe erhielten einen Rostanstrich. Aus 2mm Forex wurden die Multensteine vor den Einläufen fergestellt und angeklebt.

Für die Rand- und Anschlussbereiche der Straße wurden Teile der Matte mit dem graden Pflaster verwendet. Die Matten lassen sich gut mit dem Skalpell schneiden.


Nachdem der Kleber der Randstreifen etwas abgebunden hatte, konnte das Bogenpflaster zugeschnitten und aufgeklebt werden. Für den Schachtdeckel wurde das Loch grob mit dem Skalpell und fein mit der Schere ausgeschnitten.


Um den Kanaldeckel werden noch kleine Pflastersteine gesetzt. Aber erst muss der Kleber der Pflasterfläche abgebunden haben.


Etwas gefällt mir an den Matten noch nicht so richtig, dass sind die schwarzen Fugen. Ich werde an einem reststück mal probieren, ob man diese Fugen mit Quarzsand verschließen kann. Andere Tipps dazu sind immer willkommen!!


Mit freundlichen Grüßen
Roland

37 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

diesel007 (22.10.2018), Alfred (22.10.2018), HüMo (22.10.2018), Robby (22.10.2018), bvbharry47 (22.10.2018), Hexenmeister (22.10.2018), Escaton (22.10.2018), 98 1125 (22.10.2018), asisfelden (22.10.2018), holger (22.10.2018), Toto (22.10.2018), DirkausDüsseldorf (22.10.2018), jbs (22.10.2018), Regelspur (22.10.2018), DVst HK (23.10.2018), Rainer S. (23.10.2018), Onlystressless (23.10.2018), Rainer Frischmann (23.10.2018), us train (23.10.2018), pekay (23.10.2018), Meinhard (23.10.2018), JACQUES TIMMERMANS (23.10.2018), Staudenfan (23.10.2018), Altenauer (23.10.2018), Udom (23.10.2018), KlaWie (23.10.2018), Günther B. (23.10.2018), nullowaer (23.10.2018), DiRo (23.10.2018), blb59269 (23.10.2018), Wopi (23.10.2018), Modellbahnspezi (23.10.2018), koefschrauber (24.10.2018), Holsteiner (29.10.2018), Thomas Kaeding (29.10.2018), gabrinau (10.11.2018), jörg (11.11.2018)

DirkausDüsseldorf

Oberfahrdienstleiter

(249)

Posts: 553

Location: Düsseldorf

Occupation: Kaufmännischer Angestellter

  • Send private message

27

Monday, October 22nd 2018, 10:44pm

Hallo Roland,

sind das die Matten von CH Kreativ? Dort gibt es zum Verfugen der Strukturmatten "Stone Joint Powder" trocken einfegen und mit einem Wasserzerstäuber (Blumenspritze) einfeuchten. Schau mal auf der Homepage unter 1:43,5 .

Als Hausmittel könntest Du es mit Kieselerde Pulver vom DM, sehr fein und hell (und gesund wenn Du es ins Essen tust) versuchen. Aber UNBEDINGT vorher an einem Reststück !! testen. Kann sein das muss nicht mal verklebt werden weil es so fein ist.

Oder, ist mir gerade gekommen der Gedanke, etwas Gipspulver sauber einfegen in die Fugen, es sollte Nichts auf den Steinen bleiben und auch leicht mit dem Zerstäuber befeuchten. Auch unbedingt vorher testen!!


Grüße,
Dirk

6 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Rollo (22.10.2018), Onlystressless (23.10.2018), Meinhard (23.10.2018), Altenauer (23.10.2018), 98 1125 (23.10.2018), Udom (23.10.2018)

Rollo

Bahngeneraldirektor

(1,435)

  • "Rollo" started this thread

Posts: 1,655

Location: Nordsachsen

  • Send private message

28

Monday, October 22nd 2018, 11:58pm

Hallo Dirk,
danke für Deine Tips. Ich habe mir mal das Puder von CH Kreativ angesehen. Es ist Basalt, also schwarz. Wenn ich mir mein Pflaster vor dem Haus ansehe, da sind die Fugen nicht schwarz. Proben mit Kieselerde und Gipspulver werde ich mal machen.

Mit freundlichen Grüßen
Roland

5 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Altenauer (23.10.2018), 98 1125 (23.10.2018), heizer39 (23.10.2018), Udom (23.10.2018), DirkausDüsseldorf (23.10.2018)

DiRo

Hilfsbremser

(10)

Posts: 17

Occupation: Dipl.-Ing. bei Siemens in Krefeld Uerdingen

  • Send private message

29

Tuesday, October 23rd 2018, 5:16pm

Hallo Dirk,
danke für Deine Tips. Ich habe mir mal das Puder von CH Kreativ angesehen. Es ist Basalt, also schwarz. Wenn ich mir mein Pflaster vor dem Haus ansehe, da sind die Fugen nicht schwarz. Proben mit Kieselerde und Gipspulver werde ich mal machen.

Mit freundlichen Grüßen
Roland
Pflastersteine wurden doch früher mit Bitumenguss versiegelt... also schwarz. :)
Dein Pflaster sieht absolut realistisch aus.
Gruß Dirk

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Udom (23.10.2018), DirkausDüsseldorf (23.10.2018), Altenauer (24.10.2018)

Rollo

Bahngeneraldirektor

(1,435)

  • "Rollo" started this thread

Posts: 1,655

Location: Nordsachsen

  • Send private message

30

Sunday, October 28th 2018, 6:44pm

Segment 5 -Bahnübergang

Hallo,
ich habe mal paar Experimente mit dem Verfugen des Pflasters gemacht. Die linken vier Versuche sind Fugenmörtel erfolgt- katastrophal, geht so gar nicht. Der rechte Versuch wurde mit Quarzsand gemacht, geht schon eher, die Pflastersteine bleiben weitgehendst in ihrer Farbe erhalten.

Hinterm Bahnübergang wurde die Straße fertig gestellt.

Und ein Standort für Jaffas Kiosk ist auch gefunden.

Mit freundlichen Grüßen
Roland

30 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Hexenmeister (28.10.2018), Altenauer (28.10.2018), jörg (28.10.2018), Meinhard (28.10.2018), nullowaer (28.10.2018), us train (28.10.2018), Rainer Frischmann (28.10.2018), gerdi1955 (28.10.2018), Udom (28.10.2018), heizer39 (28.10.2018), bvbharry47 (28.10.2018), Hein (28.10.2018), Robby (28.10.2018), 98 1125 (28.10.2018), moba-tom (28.10.2018), Andy P. (28.10.2018), Alfred (28.10.2018), Regelspur (28.10.2018), Setter (28.10.2018), jbs (28.10.2018), Staudenfan (29.10.2018), Rainer S. (29.10.2018), Holsteiner (29.10.2018), pekay (29.10.2018), JACQUES TIMMERMANS (29.10.2018), Baumbauer 007 (29.10.2018), Thomas Kaeding (29.10.2018), Wopi (03.11.2018), gabrinau (10.11.2018), minicooper (16.11.2018)

DirkausDüsseldorf

Oberfahrdienstleiter

(249)

Posts: 553

Location: Düsseldorf

Occupation: Kaufmännischer Angestellter

  • Send private message

31

Monday, October 29th 2018, 10:37am

Hallo ROLAND, natürlich - bitte entschuldige, Robby war so nett mir meinen Fauxpas augenzwinkernd mitzuteilen. :) ,

ich finde das der Versuch mit dem Fugenmörtel, vorausgesetzt Du möchtest helle Fugen wie Du ja schriebst, auf dem 2ten Bild von links der beste von allen ist.
Ich habe sogar Zweifel daran das die Farbe der Pflastersteine sich gravierend! verändert hat. Wenn Du einen dunklen Kontrast in der Fuge neben den helleren Steinen hast ist die Wirkung völlig verschiedenen von der gegenteiligen Situation, mit dem hellen Fugenmörtel. Die Steine wirken alleine dadurch schon blasser.
Du kannst das testen indem Du neben der äußeren Reihe der noch unbehandelten Steine einfach etwas Fugenmörtel und etwas dunkleres Streugut untereinander aufträgst. Dann siehst Du die unterschiedliche Wirkung.

Hast Du versucht nach dem Verfugen die Steine mit einem nebelfeuchten, um den Finger festgezogenen Tuch (am besten ein weißes, altes T-Shirt) abzuwischen? Dies könnte schon die feine Mörtelschicht auf den Steinen ausreichend entfernen.

Wenn das nicht hilft würde ich die Steine wenn Du es wie bei dem 2ten Bild von links gemacht hast, verfugst, mit einer festen Lack-Gummirolle - verschiedene Graustufen testen - mit etwas dunklerer Farbe auf der Rolle wie beim drybrushing Verfahren (also fast, nahezu trocken!) leicht darüberrollen und so die Farbe der Pflastersteine etwas dunkler gestalten, aber wenn irgend möglich nicht so das der ganze Stein dunkel gefärbt wird, sondern leichte Unregelmäßigkeiten hell/dunkel entstehen.
Du kannst sogar bei jedem "Rollvorgang" einen Hauch ! dunkles Blau, dann einen Hauch ! dunkles Grün mit in das Grau mischen. Das macht es lebendiger. Muss man aber alles etwas testen und versuchen.
Vielleicht wäre sogar nach dem Verfugen und VOR der Farbbehandlung ein Schleier von Mattlack aus der Spühdose über das Pflaster ratsam um die aus gepresstem Feinsand bestehenden Pflastersteine nach oben zu festigen. Pflastersteine sind eh glatt oben drauf, es sei denn sie wurden abgefräst um die typischen Buckel zu vermeiden. (Stöckelschuhfreundlich)

Soweit meine Gedanken zu Deinen Fugen.

Viele Grüße,
Dirk :)

This post has been edited 1 times, last edit by "DirkausDüsseldorf" (Oct 29th 2018, 3:34pm)


8 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

heizer39 (29.10.2018), jbs (29.10.2018), Robby (29.10.2018), Altenauer (29.10.2018), Baumbauer 007 (29.10.2018), Rollo (29.10.2018), 98 1125 (29.10.2018), Udom (29.10.2018)

Robby

Fahrdienstleiter

(277)

Posts: 828

Location: Dresden

  • Send private message

32

Monday, October 29th 2018, 11:19am

Hallo Roland,
hast du schon einen Versuch mit Bitumen gemacht ? Ich glaube, das damit phantastische Ergebnisse zu erwarten sind.
Gruß Robby

Rollo

Bahngeneraldirektor

(1,435)

  • "Rollo" started this thread

Posts: 1,655

Location: Nordsachsen

  • Send private message

33

Monday, October 29th 2018, 6:42pm

Bahnsteig 2.Bauabschnitt

Hallo Dirk,


danke für die Tipps, werde ich mal ausprobieren. Habe noch genug Rester da. :)



Und Robby,

Bitumen werde ich wohl nicht verwenden - 0 Punkte!

Aus Österreich sind die 3D-Nieten eingetroffen, war erst einmal 2 Tage lang Nieten aufbringen angesagt.


Vorher hatte ich schon mal die Dachschalung von unten gespritzt und abgeklebt. Nach dem nun die Decals getrocknet waren, konnten die Metallteile des Daches Grau gespritzt werden. Danach mussten die Dachsecker ran und Teerdachpappe aufkleben. Diese Dachbahnen entstanden wieder aus matter schwarzer Selbstklebefolie. Das Zuschneiden dauert dabei länger, wie das Aufkleben.


Da diese Dachpappe beim Vorbild mit der Zeit wellig wurde und ich nun nicht unbedingt ein gerade neu eingedecktes Dach nachbilden wollte, wurden einige Stücke der Folie vor dem Abziehen vom Trägerpapier etwas zerknüllt. Das Ergebnis sieht dann so aus:

Wie wurden eigentlich diese Teerdachpappen verarbeitet? Also, nach dem Verlegen wurde sie nochmal mit Teer eingestrichen und es wurde feiner Splitt darauf gestreut. Das sollte verhindern, dass sich das Dach zu sehr aufheizt und sich dann die von mir künstlich erzeugten Wellen bilden. Auf Dauer hat das nicht funktioniert, der Splitt löste sich und wurde vom Regen und Schnee dann über die Dachrinne und Fallrohr "entsorgt". Hätte man dann die heute üblichen Standrohre mit seitlicher Reinigungsöffnung eingebaut, wären wohl die Grundleitungen schnell mit dem Splitt verfüllt worden. Stattdessen wurden Auffangbecken unter dem Fallrohr eingebaut, welche einen Überlauf hatten und wo dann die festen Bestandteile vom Dach aufgefangen wurden. Diese Auffangbehälter waren an kleinen Reinigungsöffnungen im Boden neben dem Fallrohr erkennbar. Meine Dachklempner kannten dieses Problem und haben entsprechend vorausschauend gebaut.


Jetzt noch ein Blick aus Sicht der Preiserlein:


Und noch was für Nietenzähler ;)



Die Elektriker haben sich angekündigt und wollen die Beleuchtung einbauen, muss also für heute Schluss machen.

Mit freundlichen Grüßen
Roland

38 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Hexenmeister (29.10.2018), Robby (29.10.2018), 98 1125 (29.10.2018), Alfred (29.10.2018), Regelspur (29.10.2018), diesel007 (29.10.2018), Thomas Kaeding (29.10.2018), heizer39 (29.10.2018), asisfelden (29.10.2018), jörg (29.10.2018), Toto (29.10.2018), jbs (29.10.2018), HüMo (29.10.2018), Martin Zeilinger (29.10.2018), Udom (29.10.2018), NYCJay (29.10.2018), Rainer S. (30.10.2018), E94281 (30.10.2018), JACQUES TIMMERMANS (30.10.2018), pekay (30.10.2018), Baumbauer 007 (30.10.2018), Staudenfan (30.10.2018), Altenauer (30.10.2018), koefschrauber (30.10.2018), Syncro01 (30.10.2018), nullowaer (30.10.2018), DirkausDüsseldorf (31.10.2018), ChristianU (01.11.2018), Meinhard (01.11.2018), Zahn (01.11.2018), Wopi (03.11.2018), jk_wk (03.11.2018), us train (04.11.2018), Holsteiner (04.11.2018), bvbharry47 (05.11.2018), Alemanne 42 (05.11.2018), gabrinau (10.11.2018), minicooper (16.11.2018)

Rollo

Bahngeneraldirektor

(1,435)

  • "Rollo" started this thread

Posts: 1,655

Location: Nordsachsen

  • Send private message

34

Saturday, November 3rd 2018, 9:59am

Bahnsteig 2.Bauabschnitt

Hallo,
die Elektriker haben ihr Werk getan.


Als erstes mussten erst einmal die Lampen beschafft werden. Um keine weitere Bauverzögerung entstehen zu lassen, wurden sie in Werkstatt aus Unterlegscheiben und Kleinstglühlampen von Arnold und Piko angefertigt (Ersatzbirnchen von N-Lokomotiven).
Es wurden gleich einige auf Reserve angefertigt.
Im Bahnsteigdach wurden 2 dünne Messingdrähte eingebaut, an denen dann die Lämpchen und die Zuleitungen angeschlossen werden konnten. Das Lämpchen, welches nicht allzu hell leuchtete, gab nach einiger Testzeit dann ganz auf. Gut das die Reserve da war. :)



Damit sich die ankommenden Reisenden nicht verlaufen und auch sicher sind, wo sie sind, erfolgte noch die Beschilderung.


Nach aufstecken des Bahnsteigdaches noch eine Leuchtprobe, es funktioniert. Die etwas dunklere Lampe ist von Piko, stört mich aber weniger, ist eben keine 200W-Glühbirne da gewesen. ;)



Als Nächstes müssen nun erst einmal Zäune angefertigt werden, um den Mitropa-Bereich abzugrenzen. Dort konnten die Leute bei einem Glas Bier auf ihre mit dem Zug kommenden Gäste warten, wenn sie sich keine Bahnsteigkarte kaufen wollten. Das Bier war meist preiswerter, als die Bahnsteigkarte. :thumbup:



Mit freundlichen Grüßen
Roland

37 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Robby (03.11.2018), jbs (03.11.2018), Meinhard (03.11.2018), Hexenmeister (03.11.2018), 98 1125 (03.11.2018), Max54 (03.11.2018), Wolleschlu (03.11.2018), Baumbauer 007 (03.11.2018), Husbert (03.11.2018), Rainer Frischmann (03.11.2018), HüMo (03.11.2018), gerdi1955 (03.11.2018), NYCJay (03.11.2018), E94281 (03.11.2018), Staudenfan (03.11.2018), Hein (03.11.2018), Wopi (03.11.2018), Rainer S. (03.11.2018), moba-tom (03.11.2018), Alfred (03.11.2018), Thomas Kaeding (03.11.2018), Altenauer (03.11.2018), lokführer (03.11.2018), koefschrauber (03.11.2018), Udom (03.11.2018), bvbharry47 (03.11.2018), jk_wk (03.11.2018), DirkausDüsseldorf (04.11.2018), us train (04.11.2018), Holsteiner (04.11.2018), JACQUES TIMMERMANS (04.11.2018), Onlystressless (04.11.2018), jörg (04.11.2018), pekay (05.11.2018), Alemanne 42 (05.11.2018), nullowaer (07.11.2018), gabrinau (10.11.2018)

Rollo

Bahngeneraldirektor

(1,435)

  • "Rollo" started this thread

Posts: 1,655

Location: Nordsachsen

  • Send private message

35

Monday, November 5th 2018, 8:57am

Bahnsteig 2.Bauabschnitt

Hallo,

im vorhergehenden Beitrag hatte ich angekündigt, dass ein Teil des Bahnsteiges der Mitropa zur Nutzung übergeben wird.

Nun, die Mitropa hat die Auflage, ihren Bereich mittels eines Zaunes abzugrenzen. Um eine esthetische Wirkung zu erreichen, wurde ein Jägerzaun seitens der Riesengebirgsbahn gefordert. Für die Mitropa ein nicht zu unterschätzender Kosten- und Zeitfaktor.
Der Zaun entsteht aus 1mm halbrunden Stripes von Evergreen. Um ca. 60cm Zaun zu bauen, werden 9 Packungen dieser Stripes benötigt. Zwei waren noch da, der Rest ist bestellt. Damit ist der Anfang gemacht.



Damit der Zaun halbwegs genau wird, wurde eine Klebelehre aus einem Stück Balsaholz angefertigt. Die Vertiefungen zum einlegen der Latten in einer Lage wurden mit dem Kugelschreiber gemacht. Die zweite Lage wurde nur angezeichnet.


Wenn das erste Stück Zaun in der Länge der Lehre fertig ist, wird er von der Lehre gelöst und einfach ein Stück nach links versetzt wieder in die Lehre eingesetzt und dann das nächste Stück Zaun geklebt. So endsteht ein endlos langer Zaun.

Die Zaunsäulen werden ebenfalls aus Stripes mit einem Querschnitt von 3,2mm x 3,2mm hergestellt. Unten wird ein Stück Draht eingesetzt, um sie später gut in die Anlage "einpflanzen" zu können. Gestrichen wurden sie mit der Farbe "Schwellengrau", was verwittertes Holz darstellen soll.


Da die Zaunsäulen auf dem Bahnsteig nicht einfach eingegraben werden können, mussten noch entsprechende Befestigungselemente hergestellt werden. Dafür wurde wieder auf N-Kuppelstangen zurück gegriffen.


Dann konnten die Zaunsäulen aufgestellt werden. Der Platz auf dem Bahnsteig musste so bemessen werden, dass es dort keinerlei Behinderungen gibt.



Leider hat die Mitropa zurzeit nur zwei Sitzgarnituren, benötgt noch mindestens drei weitere. Diese zwei Garnituren wurden mal bei ebay erworben, leider ist deren Hersteller nicht bekannt. Vielleicht weiß ein Besucher meines Bauberichtes, wo ich soche Sitzgarnituren her bekommen kann.


Mit freundlichen Grüßen
Roland

30 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Max54 (05.11.2018), Robby (05.11.2018), jbs (05.11.2018), Husbert (05.11.2018), 98 1125 (05.11.2018), HüMo (05.11.2018), asisfelden (05.11.2018), pekay (05.11.2018), JACQUES TIMMERMANS (05.11.2018), Holsteiner (05.11.2018), Alfred (05.11.2018), heizer39 (05.11.2018), NYCJay (05.11.2018), bvbharry47 (05.11.2018), Altenauer (05.11.2018), Hexenmeister (05.11.2018), Alemanne 42 (05.11.2018), Staudenfan (05.11.2018), Udom (05.11.2018), jörg (05.11.2018), Baumbauer 007 (06.11.2018), DirkausDüsseldorf (06.11.2018), nullowaer (07.11.2018), Thomas Kaeding (09.11.2018), gabrinau (10.11.2018), lokführer (10.11.2018), Wolleschlu (10.11.2018), Hein (11.11.2018), Wopi (11.11.2018), minicooper (16.11.2018)

36

Monday, November 5th 2018, 9:02am

Klappstuhl

Grüße aus Nurfunxsiel ^^

Tom

11 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Rollo (05.11.2018), Robby (05.11.2018), 98 1125 (05.11.2018), HüMo (05.11.2018), heizer39 (05.11.2018), NYCJay (05.11.2018), bvbharry47 (05.11.2018), Altenauer (05.11.2018), Alemanne 42 (05.11.2018), Udom (05.11.2018), Baumbauer 007 (06.11.2018)

Waltershausen

Oberlokführer

(224)

Posts: 316

Location: 's-Hertogenbosch

  • Send private message

37

Friday, November 9th 2018, 10:46pm

Wo sind die Bilder geblieben?

Hallo Roland,

Ich sehe nur Tekst, keine Bilder. Ist da vielleicht etwas schief gegangen?

Gruss,
Walter

Scooter

Oberheizer

(17)

Posts: 378

Location: Eitorf

Occupation: LKW-Busfahrer-Feuerwehrmann a. D.

  • Send private message

38

Friday, November 9th 2018, 11:08pm

Hallo Roland,

Ich sehe nur Tekst, keine Bilder. Ist da vielleicht etwas schief gegangen?

Gruss,
Walter



Moin!

Ich kann alle Bilder sehen.....



Gruss
Helmut
ECHTE LIEBE: BVB!

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Udom (10.11.2018), HüMo (10.11.2018)

Waltershausen

Oberlokführer

(224)

Posts: 316

Location: 's-Hertogenbosch

  • Send private message

39

Friday, November 9th 2018, 11:18pm

Vielleicht habe ich ein zu hoher Privacy-Schutz eingestellt? Und blockiere damit das Hochladen der Bilder?

Ich kann aber die Bilder beim Unterforum "Verkauf" sehen und z. B. die Bilder bei meiner Beiträge auch....

Gruss,
Walter

Rollo

Bahngeneraldirektor

(1,435)

  • "Rollo" started this thread

Posts: 1,655

Location: Nordsachsen

  • Send private message

40

Saturday, November 10th 2018, 8:43am

Hallo Walter,
wenn Du die Bilder nicht sehen kannst, muss es an den Einstellungen Deines Computers liegen. Ich kann hier im Forum bei allen Beiträgen die Bilder sehen und habe bisher auch noch keine Meldung bekommen, dass meine Bilder nicht zu sehen wären.
Mit freundlichen Grüßen
Roland

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

bvbharry47 (10.11.2018)