Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur Null Magazin Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

98 1125

Oberbahnhofsvorsteher

(144)

  • »98 1125« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 494

Wohnort (erscheint in der Karte): Wiesenttal

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 2. Mai 2017, 20:54

Modul-Anlage Nebenbahn Bayreuth/Hollfeld

Hallo Spur 0 Kollegen,

wie im abgeschlossenen Thema "Nachbau Nebenbahn Bayreuth-Hollfeld ?" angekündigt,
hier das neue Thema.

Ich bitte alle Interessenten um Äußerung, welche Module (Streckenteile - Betriebsstellen)
sie gerne verwirklichen möchten.(viele Pläne können von mir zur Verfügung gestellt werden)

Dabei bitte ich zu berücksichtigen, daß ich selbst gerne meinen Heimatbahnhof Plankenfels
verwirklichen möchte.

Wenn wir wissen, wer was zu dem Vorhaben beitragen möchte, werden wir gemeinsam die
entsprechenden erforderlichen Normen für eine Verwirklichung des Vorhabens diskutieren.

Das Vorhabens wird auch zentrales Thema beim nächsten Spur 0 Stammtisch Oberfranken
am 20.05.2017 in Wüstenstein sein.

Auf geht´s ! Teilt Eure Bauwünsche mit !
Packen wir es an, es gibt (noch) viel zu tun
In diesem Sinne herzliche Grüße
Arnold





Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

KlaWie (02.05.2017), Altenauer (02.05.2017), Udom (03.05.2017), BTB0e+0 (03.05.2017)

98 1125

Oberbahnhofsvorsteher

(144)

  • »98 1125« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 494

Wohnort (erscheint in der Karte): Wiesenttal

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 2. Mai 2017, 21:52

kleines Brückenmodul

Hallo Freunde,

wie bereits zum Abschluß der Beschreibung der Bahnstrecke angeführt, habe ich neben
dem Schreiben der Berichte ein kleines Brückenmodul nach einem Vorbild an "unserer"
Strecke in Angriff genommen. Es ist die Bahn-Brücke bei Treppendorf kurz vor Hollfeld.
Hier der momentane Zustand:



Die Steinbogenbrücke habe ich mir von Thomas Ermels (www.te-miniatur.de) anfertigen
lassen. Sie soll der "Grundstein" des Projektes sein. Die Böschungen habe ich mit dem
Thermocut aus Styrodur-Platten ausgeschnitten und entsprechend bearbeitet.

Die Brücke soll in ein Modul eingebettet werden, dessen Kopfstücke nach dem System
"MOBA-Modultechnik auf Basis WUPPER-MODULE" von Axel Frowein (www.imt-frowein.de)
hergestellt und von mir von dort bezogen worden sind. Diese Modulkopfstücke verwende
ich schon lange (bei meinen HO-Aktivitäten) Näheres von mir zu diesen Modulköpfen in
der sicher noch folgenden Diskussion über die Modul-Normen.



Soweit über den Beginn der in Angriff genommenen "Wiederauferstehung" der Nebenbahn.

Herzliche Grüße
Arnold


Es haben sich bereits 17 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

wilfmolz (02.05.2017), Altenauer (02.05.2017), HüMo (02.05.2017), localbahner (02.05.2017), tokiner (02.05.2017), KlaWie (02.05.2017), Bayrischer Laenderbahner (02.05.2017), bvbharry47 (02.05.2017), heizer39 (02.05.2017), 1zu0 (02.05.2017), JACQUES TIMMERMANS (03.05.2017), fahrplaner (03.05.2017), Setter (03.05.2017), Udom (03.05.2017), gabrinau (03.05.2017), BTB0e+0 (03.05.2017), Thomas Kaeding (08.09.2017)

Beiträge: 138

Wohnort (erscheint in der Karte): Meckelfeld

Beruf: Service-Techniker

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 2. Mai 2017, 23:09

Nachbau Nebenbahn Bayreuth-Hollfeld

Hallo Arnold,
ich bin dabei, leider kann dir momentan aber nicht sagen, welche Betriebsstelle oder welchen Haltepunkt ich bauen möchte, da ich im Umzugsstress bin.
Ein großer "Bahnhof" wird es aber nicht sein, da ich die Module nicht in meine bestehende Anlage einfügen kann.
Ich denke ein kleiner Haltepunkt mit einer Betriebsstelle mit einem Ladegleis wäre das Richtige.

Gruß Oliver

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bvbharry47 (02.05.2017), heizer39 (02.05.2017), 98 1125 (02.05.2017), BTB0e+0 (03.05.2017)

98 1125

Oberbahnhofsvorsteher

(144)

  • »98 1125« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 494

Wohnort (erscheint in der Karte): Wiesenttal

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 2. Mai 2017, 23:59

Hallo Oliver,

überwinde erst mal gaaanz ruhig Deinen Umzugsstress, dann sehen wir weiter.
Es bleibt mit Sicherheit für Dich eine kleine Betriebsstelle übrig.

Liebe Grüße
Arnold

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bvbharry47 (03.05.2017), BTB0e+0 (03.05.2017)

98 1125

Oberbahnhofsvorsteher

(144)

  • »98 1125« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 494

Wohnort (erscheint in der Karte): Wiesenttal

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 3. Mai 2017, 20:21

Hallo,

die Ortsschilder für die Orte der einzelnen Betriebsstellen habe ich angefertigt und sie sind als Decales fertig.
Sie werden von mir dem jeweiligen Interessenten zur Verfügung gestellt.(Die Decals sind besser als das Foto)



Die Ortsschilder geben den Zustand vor der Gemeinde- und Landkreis-Gebietsreform vor 1972 wieder.

Grüße
Arnold

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Toto (03.05.2017), Altenauer (03.05.2017), Staudenfan (03.05.2017), JACQUES TIMMERMANS (03.05.2017), BTB0e+0 (03.05.2017), Udom (04.05.2017), Thomas Kaeding (08.09.2017)

mattes56

Fahrdienstleiter

(401)

Beiträge: 883

Beruf: Diplom Ingenieur Elektrotechnik

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 3. Mai 2017, 21:11

Hallo Arnold,

sehe ich das Richtig, das die Modulköpfe "bretteben" sein sollen ?
Das ist sicherlich für einen flexibleren Aufbau von Vorteil, da man ja nicht immer die gleiche Lokalität zum Aufbauen zur Verfügung hat.
Andererseits finde ich diese Variante weniger schön, zumal es dazu verleitet auch die Module bretteben zu bauen.

Bevor hier der Eine oder Andere mit Modulen einsteigt, wären ein paar Eckdaten sicherlich von Vorteil.

- Welches Gleismaterial soll verwendet werden Selbstbau sieht bestimmt toll aus, ist aber nicht jedermanns Sache.
- Welche Weichengeometrie/Radius
- Welcher minimale Kurvenradius
- Welche Rad-Schiene-Norm

Ich denke, das Du als Initiator gewisse Minimalanforderungen definieren solltest.
Wenn Du auf "Standart"-Industriewahre zurückgreifst, findet man vermutlich eher Mitstreiter, als wenn man alles im Selbstbau erstellen muss - wäre jetzt meine persönliche Einschätzung.
Damit jetzt keine Grundsatzdiskussion aufkommt, könnten die Minimalforderungen all jene ins Boot holen, die keine Selbstbauweichen mit 3,5m Radius bauen wollen/können.
Alle die, die dies bei ihrer Betriebsstelle gerne möchten, könnten dies ja trotzdem tun.

Noch ein Gedanke zu den späteren Betriebstreffen:
Wie oft sollen die stattfinden, und wo?
Hintergrund der Frage ist, wer baut welchen Bahnhof. Wenn ein Nuller aus Norddeutschland einen zentralen Bahnhof baut, dann aber nur alle 2 Jahre beim Fahrtreffen ist, ist das irgendwie ungünstig.
Bei einem Haltepunkt ist das eher zu verschmerzen.

Gruß
Matthias
Die hohe Kunst im Leben ist es, die eigenen Träume aus den Steinen zu bauen, die einem in den Weg gelegt werden.

Spurnullteam Ruhr-Lenne e.V.

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Altenauer (03.05.2017), 98 1125 (03.05.2017), bvbharry47 (03.05.2017), BTB0e+0 (03.05.2017), fahrplaner (03.05.2017), Udom (04.05.2017)

98 1125

Oberbahnhofsvorsteher

(144)

  • »98 1125« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 494

Wohnort (erscheint in der Karte): Wiesenttal

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 3. Mai 2017, 21:33

Hallo Matthias,

danke daß Du die "Diskussionsrunde" eröffnet hast,

Ich werde mich morgen mit Deinen Fragen -natürlch nur aus meiner Sicht- auseinandersetzen
und "meine" Minimalforderungen definieren und in´s Rennen schicken.

Grüße, und bis morgen
Arnold


Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bvbharry47 (03.05.2017), BTB0e+0 (03.05.2017), Altenauer (04.05.2017), Udom (04.05.2017)

Beiträge: 138

Wohnort (erscheint in der Karte): Meckelfeld

Beruf: Service-Techniker

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 3. Mai 2017, 21:45

Eckdaten festlegen

Hallo Matthias,
Ja, Du hast recht, vieles sollte vorher gemeinsam festgelegt werden, aber wichtig ist es aber erstmal, wer überhaupt mitmachen möchte.

Danach Epoche festlegen.

Jetzt die Basis festlegen:

- Wie sollen die Module / Kopfstücke sein,
- wer baut Bahnhof / Landschaftsmodule, schließlich können wir nicht nur Bahnhöfe bauen, Strecke muss auch sein.
- Gleisbau / Fertiggleise/Weichen (Lenz kommt m.A. nicht in Frage, weil Kleinserienfahrzeuge darauf gar nicht oder nur schlecht laufen)
- Landschaft Grundvegetation ( Hersteller, Farben ), soll schließlich auch zusammen passen, nicht das jedes Modul andersfarbig aussieht,
- Verdrahtung (einheitlich, welches Digital System)
- Treffen ( ich denke 1 bis 2 Mal im Jahr wäre möglich).

Viele Fragen, die zu klären sind.

Oliver

Es haben sich bereits 9 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

heizer39 (03.05.2017), Sommer84 (03.05.2017), BTB0e+0 (03.05.2017), JACQUES TIMMERMANS (03.05.2017), bvbharry47 (03.05.2017), fahrplaner (03.05.2017), Altenauer (04.05.2017), 98 1125 (04.05.2017), Udom (04.05.2017)

mattes56

Fahrdienstleiter

(401)

Beiträge: 883

Beruf: Diplom Ingenieur Elektrotechnik

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 3. Mai 2017, 22:18

Hi Oliver,

das sehe ich genau so.

Ich habe hier z.B. noch 6 Streckenmodule, die einer Überarbeitung bedürfen - größere Radien, neues Grünzeug, etc.
Wenn ich die mit überschaubarem Aufwand an dieses Projekt anpassen kann, warum nicht, machen will ich es eh.

Gruß
Matthias
Die hohe Kunst im Leben ist es, die eigenen Träume aus den Steinen zu bauen, die einem in den Weg gelegt werden.

Spurnullteam Ruhr-Lenne e.V.

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

BTB0e+0 (03.05.2017), bvbharry47 (03.05.2017), Altenauer (04.05.2017), 98 1125 (04.05.2017)

98 1125

Oberbahnhofsvorsteher

(144)

  • »98 1125« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 494

Wohnort (erscheint in der Karte): Wiesenttal

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 4. Mai 2017, 11:10

Hallo Matthias,

Du hast vollkommen Recht, daß all die Fragen, die Du aufgeworfen hast, vor einer Verwirklichung des
Projektes geklärt sein müssen.

Ich stimme aber auch dem Argument von Oliver zu, daß vor einer Festlegung von Normen erst einmal
feststehen sollte, wer -und mit welchen Teilen-
sich definitiv an diesem Projekt beteiligen wird.

Ich bin der Meinung, daß dann als zweiter Schritt erforderlich wird, welche Normen für das Projekt als
Eckdaten Gültigkeit haben sollen.

Insofern bitte ich, das "Echo" auf meinen folgenden Aufruf -eine Beteiligung betreffend- abzuwarten.

Herzliche Grüße
Arnold

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bvbharry47 (04.05.2017), heizer39 (04.05.2017), Udom (04.05.2017), BTB0e+0 (23.05.2017)

mfb

Bremser

(12)

Beiträge: 14

Wohnort (erscheint in der Karte): 97288 Theilheim

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 4. Mai 2017, 11:29

Hallo Arnold,

ich hatte Dir ja meine Bereitschaft zur Teilnahme schon mitgeteilt. Dies gilt immer noch.
Ich kann mir vorstellen eine Station zu bauen entweder Mistelbach oder Stechendorf-Welkendorf. Das ist mir eigentlich egal. Ein bis zwei Streckenmodule könnte ich auch noch beisteuern.
Natürlich sind mir einige Eckpunkte wichtig ähnlich wie für Matthias und anderen sicher auch..
Aber jetzt lassen wir es einfach einmal auf uns zukommen.

Viele Grüße
Robert

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

98 1125 (04.05.2017), BTB0e+0 (23.05.2017)

98 1125

Oberbahnhofsvorsteher

(144)

  • »98 1125« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 494

Wohnort (erscheint in der Karte): Wiesenttal

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 4. Mai 2017, 11:37

Hallo Fans der Nebenbahn Bayreuth Hollfeld,

wie ihr seht, ist die Diskussion über eine Verwirklichung des Projektes schon in vollem Gange.

Bevor aber der "zweite und vielleicht noch weitere Schritte" vor dem ersten gemacht werden,
bitte ich alle Interessierten, hier mitzuteilen, welche Module sie gerne anfertigen möchten.
(Betriebsstellen - freie Strecke)


Original-Gleispläne stehen folgende zur Verfügung:
Bayreuth-Altstadt-----Ziegelei-----Mistelgau-----Obernsees = Mistelbach-----Plankenfels/BayWa
Stechendorf/Welkendorf-----Hollfeld

Folgende Kollegen bitte ich unbedingt um Rückmeldung, ob und ggfls womit sie sich beteiligen:
localbahner; dry; Geha; Sommer84; RainerFrischmann; Mattes56; Thomas_Mattusch; mfb; 01533; alhasiro
sowie die Mitglieder der "Freunde der Nebenbahnen in Bayern und Franken"

Da dieses Thema auch Hauptthema des nächsten Spur 0 Stammtisches Oberfranken am 20.05.
sein wird, bitte ich um Meldung bis 20.05 hier im Forum. Wenn dann feststeht, daß das Projekt
verwirklicht wird, werden wir in der Diskussion über die erforderlichen Eckdaten sicher zu
einem -für alle zufriedenstellenden- Ergebnis kommen.

Herzliche Grüße
Arnold

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »98 1125« (4. Mai 2017, 11:45)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Udom (04.05.2017), BTB0e+0 (23.05.2017)

jbs

Fahrdienstleiter

(95)

Beiträge: 667

Wohnort (erscheint in der Karte): Uelvesbüll

Beruf: Dipl. Ing. (Privatier)

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 4. Mai 2017, 12:18

Moin Arnold und Interessierte,

es ist durchaus interessant eure Planungen mitzulesen. Wenn ihr ungestört sein wollt, wie wäre es mit einem Konferenzraum?
Ergebnisse dann gerne an alle publizieren.

Nur so eine Idee,
Johann

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

HüMo (04.05.2017), 98 1125 (04.05.2017), moba-tom (04.05.2017), BTB0e+0 (23.05.2017)

Beiträge: 169

Wohnort (erscheint in der Karte): 91301 Forchheim

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 4. Mai 2017, 12:42

Folgende Kollegen bitte ich unbedingt um Rückmeldung, ob und ggfls womit sie sich beteiligen:
localbahner; dry; Geha; Sommer84; RainerFrischmann; Mattes56; Thomas_Mattusch; mfb; 01533; alhasiro
sowie die Mitglieder der "Freunde der Nebenbahnen in Bayern und Franken"
Hallo Arnold,

am Bau aktiv mitwirken werde ich nicht. Ich möchte derzeit keine zweite Baustelle neben meinem eigenen Projekt aufmachen. Ich bin aber sehr gerne bereit, Wissen und Ideen -sofern es Dir recht ist- in das Projekt mit einzubringen.

Den Vorschlag von Johann, einen Konferenzraum für das Projekt und die Projektmitglieder zu eröffnen halte ich für sehr gut. Das käme einer zielführenden Diskussion derer "die es betrifft" und die es "machen" sehr entgegen.

Herzliche Grüße
Rainer :thumbup:

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

HüMo (04.05.2017), 98 1125 (04.05.2017), BTB0e+0 (23.05.2017)

15

Donnerstag, 4. Mai 2017, 14:28

Hallo Arnold, hallo Modulinteressierte

Folgende Kollegen bitte ich unbedingt um Rückmeldung, ob und ggfls womit sie sich beteiligen:[Snip]
dry;

Also ich würde ein/zwei Streckenmodule bauen (wollen). Gerne auch mit kleinem Winkel (5° oder 10°). Stelle gerade wieder fest, dass man so kleine Verschwenker nie genug haben kann.

und aus Erfahrung kann ich nur noch einwerfen, bevor man sich auf so unwichtigen Dingen wie Rad/Schiene System, Landschaft oder Elektrik festlegt, ist unbedingt die Seitenfarbe der Module zu definieren. . . .
Persönlich neige ich zu schwarz :D
. . . wie beim Theater

gruss dry
Teile der Nachricht können Spuren von Ironie beinhalten . . . .

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

98 1125 (04.05.2017), BTB0e+0 (23.05.2017)

98 1125

Oberbahnhofsvorsteher

(144)

  • »98 1125« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 494

Wohnort (erscheint in der Karte): Wiesenttal

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 4. Mai 2017, 14:32

Hallo Johann,

danke für Deine Anregung.

An einen eigenen Konferenzraum für alle Interessierten habe ich in der Tat auch schon gedacht.
In "So funktioniert das mit den Konferenzräumen" habe ich dann allerdings festgestellt, daß es
zur Neuanlage eines "Eröffners"(Moderator) und "mindestens 4 weiterer (Forums)Mitglieder" bedarf.

Und genau aus dieser Vorgabe heraus habe ich den vorstehenden Aufruf gestartet, um festzustellen,
wer letztendlich hier dabei sein möchte.

Selbstverständlich würden dann notwendige Vorgaben und Eckdaten für eine etwaige Verwirklichung
des Projektes intern ausdiskutiert und Fortschritte im Bau könnten im Forum veröffentlicht werden.

Beste Grüße
Arnold

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Udom (04.05.2017), Hein (04.05.2017), JACQUES TIMMERMANS (05.05.2017), BTB0e+0 (23.05.2017)

98 1125

Oberbahnhofsvorsteher

(144)

  • »98 1125« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 494

Wohnort (erscheint in der Karte): Wiesenttal

  • Nachricht senden

17

Montag, 22. Mai 2017, 10:48

Konferenzraum "Freunde der Nebenbahn Bayreuth-Hollfeld"

Hallo Freunde der Nebenbahn Bayreuth-Hollfeld,

ab sofort ist hier im Forum unter "Konferenzräume" ein Unterforum
"Freunde der Nebenbahn Bayreuth-Hollfeld" eröffnet und für all die
zugänglich, die Interesse -sei es aktiv oder auch passiv- an diesem
Projekt bekundet haben.

Mit den besten Grüßen
Arnold


Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

heizer39 (22.05.2017), KlaWie (22.05.2017), Udom (24.05.2017)

jaffa

Lokführer

(120)

Beiträge: 251

Wohnort (erscheint in der Karte): Gehrden

Beruf: Grafikdesigner, Modellbauer

  • Nachricht senden

18

Montag, 22. Mai 2017, 13:20

Ich verfolge die Planungen mit Interesse. Aktive Teilnahme im Sinne von eigenen Modulen wird es von mir zwar nicht geben, aber ich könnte mir vorstellen, eventuell mit einem Gebäude (als Unikat) zu diesem Projekt beizutragen. Zunächst müsste sich abzeichnen, welche Stationen realisiert werden und was da an Gebäuden erforderlich ist ... und ob der Modulerbauer mit so einer Kooperation einverstanden wäre.

Gruß --- Jürgen

Meine Serviceseiten für Modellbahner und Modellbauer:
moba-trickkiste.de
Mein Lasercut-Shop: Jaffas-Moba-Shop.de


Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Staudenfan (22.05.2017), 98 1125 (22.05.2017), heizer39 (22.05.2017), Toto (23.05.2017), BTB0e+0 (23.05.2017), Udom (24.05.2017), Altenauer (09.09.2017)

98 1125

Oberbahnhofsvorsteher

(144)

  • »98 1125« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 494

Wohnort (erscheint in der Karte): Wiesenttal

  • Nachricht senden

19

Montag, 22. Mai 2017, 13:54

Hallo Jürgen,

herzlichen Dank für Dein Super Angebot.
Weitere Infos erhältst Du in Kürze per PN von mir.

Beste Grüße
Arnold

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

BTB0e+0 (23.05.2017)

Beiträge: 1

Wohnort (erscheint in der Karte): Bayreuth

  • Nachricht senden

20

Freitag, 8. September 2017, 18:26

Gegen das Vergessen

Hallo Arnold,

durch Zufall bin ich auf Euere Seiten zum Nachbau der Nebenbahn Bayreuth - Hollfeld gestoßen. Bin heute die Strecke von Bayreuth bis Plankenfels abgeradelt, was ich mir schon lange vornahm. Ich machs kurz: Ich bin begeistert. Jemand schrieb, daß Deine Arbeit viel zu schade ist, um in den Tiefen des www zu verschwinden. Das meine ich auch. Ich bin zwar kein Spur Null Bahner, und das eigentlich nur aus Platz- und Preisgründen, aber Eisenbahnfan bin ich dennoch – so ziemlich mit Leib und Seele.
Ich möchte Dir anbieten, Deine Recherchen und zusammengetragenen Bilder sowie die vielen Geschichten rund um die Hollfelder Nebenbahn zusammen mit Dir oder allen, die sich daran beteiligen möchten, in gebundene Form zu bringen. Das kann ich, bin Grafiker und arbeite seit 20 Jahren in der Print-Branche. Die Veröffentlichung liegt dann wieder nicht mehr in meinen Händen, aber sicherlich finden sich da kompetente Helfer. Solange könnte die Publikation im Selbst-Verlag erscheinen.
Vielleicht gibt es ja schon Ähnliches, dann sieh es mir bitte nach. So tief bin ich nicht in die Geschichte eingedrungen. Aber die wirklich einmaligen Bilder aus der ausklingenden Nebenbahnzeit sind wirklich ein Genuß. Das Handrangieren vom Beiwagen in Plankenfels ist nur eines der Highlights.
Ich sprach mit dem Wirt im Gasthof "Kraus" in Truppach. Schon der wußte einiges zu erzählen. Und es dürften viele potentielle Geschichtenerzähler rund um die ehemalige Bahn wohnen.
Das ist natürlich kein Projekt von heute auf morgen. Daher fände ich es toll, sich zu treffen, wenn Du Zeit und Lust hast. Da ich noch nicht raus bekommen habe, wie ich Dich direkt kontaktieren kann, bin ich eben diesen Weg gegangen. Und wer weiß, vielleicht kann ich ja das eine oder andere Gebäude für Euer Projekt beisteuern. Für Spur N habe ich das schließlich auch geschafft.
Ich freue mich auf mehr in diesem wirklich wertvollen Beitrag von Dir.

Christoph

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Udom (08.09.2017), 98 1125 (22.09.2017), Husbert (01.10.2017)