You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur Null Magazin Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "Sebastian Woelk" started this thread

Posts: 36

Location: Plankstadt

Occupation: Im echten Leben die große Bahn bewegen

  • Send private message

1

Wednesday, January 22nd 2020, 9:33pm

Materialsuche - Regalunterbau

Guten Abend zusammen,

von Fall zu Fall ließt man immer mal wieder das "die bekannten Ikea-Regale" oder "die üblichen Regale von Ikea" als Unterbau hergenommen werden um eine Anlage im Bastelkeller/Mobaraum etc. aufstellen zu können.

Ich habe nur bei keinem gelesen welches Regal. Ein paar Klicke auf der Ikea-Seite lassen mich aber verzweifeln... 915 verschiedene Regale. Autsch. Welche Regale werden von einzelnen Modellbahnern genutzt? Gibt es Erfahrungen mit der Tragfähigkeit oder ist unter der doch höheren Last der 0-Anlagen auch schonmal ein System kaputt gegangen?

Recht herzlichen Dank für hilfreiche Tipps...

Sebastian Woelk

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

heizer39 (22.01.2020)

Frank Paul

Schrankenwärter

(32)

Posts: 60

Location: Brockel

  • Send private message

2

Wednesday, January 22nd 2020, 9:48pm

Hallo Sebastian

Ich schätze mal dass es vor allem die Regale mit dem Namen "Ivar" sind, die hier Verwendung finden. Die gibt es in einer Höhe von 1,24 m.

Viele Grüße
Frank

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Sebastian Woelk (22.01.2020), 98 1125 (22.01.2020), Udom (23.01.2020)

Fritze

Oberlokführer

(149)

Posts: 511

Location: Eberswalde

  • Send private message

3

Wednesday, January 22nd 2020, 9:55pm

Hallo Sebstian,
ich habe gelochtes verzinktes Winkeleisen 40x40mm und 2mm stark verwendet. Gibts für wenig Geld in 2 Meter Enden (20m keine 100,-€) und du kannst es zuschneiden auf jede Länge die du brauchst, M6-er Schrauben passen super und alles ist hochstabil. Zum Abhängen unten drunter entweder Winekleisen oder Gewindestangen. Warum also schwedische Experimente :?: 8o

Viele Grüsse,
Dirk

4 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Sebastian Woelk (22.01.2020), Rollo (22.01.2020), moba-tom (23.01.2020), Udom (23.01.2020)

tokiner

Bahnhofsvorsteher

(589)

Posts: 1,327

Location: Neustadt am Rübenberge

  • Send private message

4

Wednesday, January 22nd 2020, 10:11pm

Hallo Sebastian,

Das genannte IVAR-Rgealsystem hat für unsere Zwecke recht passende Elemente, um darauf ein paar Anlagensegemente zu legen..
Auch die Beine alleine eignen sich auf die benötigte Länge gebracht recht gut als Füße.
Ein Vorteil ist, dass man gleich unter der Ablage Regalböden für die Ablage von Verackungen, Fahrzuegen usw. hat.

Ich find das System nicht schlecht für unsere Zwecke.

5 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

98 1125 (22.01.2020), Sebastian Woelk (22.01.2020), Rollo (22.01.2020), moba-tom (23.01.2020), Udom (23.01.2020)

Allgaier A111

Bahndirektor

(827)

Posts: 1,233

Location: Winsen/Aller

  • Send private message

5

Thursday, January 23rd 2020, 8:16am

Moin Moin
Ich habe für mich „Wagen“ aus Aluprofilen gebaut, diesen Wagen kann ich mit 4 Flügelmuttern komplett zusammen klappen, aus dem Auto zehren Schrauben einsetzen und anziehen und der Wagen steht und zwar ohne das Irgendwo was wackelt oder sonst etwas.
Der Wagen hat ausreichend große Rollen so das ich das Segment direkt darauf stellen kann und es komplett mit allem was benötigt wird (Kartons und Kisten können auf den Zwischenböden direkt mittransportiert werden) zum Ort des Geschehens fahren kann.
Zudem ist die Höhe einstellbar von 1000 bis 1300 mm was eindeutig zu bevorzugen ist.




Bessere Bilder waren auf die Schnelle nicht möglich
Micha

10 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

moba-tom (23.01.2020), KlaWie (23.01.2020), heizer39 (23.01.2020), Udom (23.01.2020), Sebastian Woelk (23.01.2020), Thomas Kaeding (23.01.2020), HüMo (23.01.2020), 98 1125 (23.01.2020), Meinhard (23.01.2020), DirkausDüsseldorf (26.01.2020)

6

Thursday, January 23rd 2020, 9:08am

Hallo Sebastian,
mein Anlagenunterbau besteht aus einem Alu-System, das im Messebau Verwendung findet.
Es ist vielleicht nicht die billigste Lösung, aber extrem stabil, relativ leicht und schnell und sauber aufgebaut.

Der zeitliche Abstand zwischen den beiden Bildern beträgt ca. 2 Stunden:





Einzig benötigtes Werkzeug: 1 Inbusschlüssel

Ich würde es immer wieder nehmen.

Gruß Heiner

12 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

KlaWie (23.01.2020), heizer39 (23.01.2020), Sebastian Woelk (23.01.2020), Udom (23.01.2020), moba-tom (23.01.2020), Thomas Kaeding (23.01.2020), barilla73 (23.01.2020), HüMo (23.01.2020), 98 1125 (23.01.2020), Meinhard (23.01.2020), micha750 (25.01.2020), DirkausDüsseldorf (26.01.2020)

Bremsprüfer

Hilfsbremser

(10)

Posts: 17

Location: Vreden

  • Send private message

7

Thursday, January 23rd 2020, 9:31am

Ivar-Segmente

Hallo,

bei meinen Aufbauten für eine Testanlage hatte ich das Ivar-System verwendet.
In ein Regal mit 30 cm Tiefe passen zwei Gleise leicht hinein. Die Gleise auf
die Ivar-Regalbretter zu legen ist nicht empfehlenswert. Ich hatte 8mm Sperr-
holz der Länge 2m und einer Tiefe von 23cm verwendet. An den Kanten befinden
sich Rechteckleisten 14x30 mm. Die Segmente sind im aufgebauten Regal ein-
und ausbaubar. Der Raum darunter ist für Verkabelung und Servoweichenantriebe
nutzbar. Die Segmente wurden später genutzt für die kürzeren Ivar-Leitern.

Gruß Fritz
Bremsprüfer has attached the following file:
  • IMG_6569 red.jpg (51.05 kB - 155 times downloaded - latest: Feb 19th 2020, 7:11am)

6 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Sebastian Woelk (23.01.2020), Udom (23.01.2020), moba-tom (23.01.2020), Thomas Kaeding (23.01.2020), HüMo (23.01.2020), 98 1125 (23.01.2020)

  • "Sebastian Woelk" started this thread

Posts: 36

Location: Plankstadt

Occupation: Im echten Leben die große Bahn bewegen

  • Send private message

8

Thursday, January 23rd 2020, 10:57am

Die Qual der Wahl...

Guten Morgen,

nachdem ich gestern aus lauter Bequemlichkeit nur den "Danke-Button" genommen habe will ich mich heute dann mal äußern. Ersteinmal recht herzlichen Dank für alle die bisher ihre Lösungen vorgesetellt haben. Ihr macht es mir nicht leicht mich zu entscheiden. Denn einerseits sollte es nicht viel kosten aber andererseits möchte ich auch den Umstand vermeiden "wer billig kauft, kauft 2x"...

Hmm... Ich glaube ich werde mir das in den nächsten Tagen mal genauer überlegen.

Viele Grüße
Sebastian Woelk

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Udom (23.01.2020)

9

Thursday, January 23rd 2020, 11:17am

Hallo Sebastian,

bleibt latürnich die Frage, ob es eine bei Dir zuHause fest installierte Anlage wird,
oder vielleicht doch Module, die auch mal zu einem Treffen mitgenommen werden sollen.

Gerade bei der Spur-0 kann das schnell zu einem Transport-Problem werden ...
... da ist eine platz-sparende Bauart der Unterkonstruktion vielleicht zielführender. ?(


Hier habe ich (im Beitrag 17) meine Variante von Modulbeinen vorgestellt :

Beine von Modulen/Segmenten

... vielleicht hilft's Dir ja ein Wenig weiter.


Tschüß aus Leese

Frank-Martin

Gutes Werkzeug kann man(n) nur durch noch Besseres ersetzen !!!

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Udom (23.01.2020), Sebastian Woelk (23.01.2020)

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests