Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur Null Magazin Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

königsberger

unregistriert

1

Dienstag, 3. November 2015, 07:56

Hofheim nach FREMO-Norm

Hallo,

neben Königsberg (Bay) entsteht auch Hofheim an der Strecke Haßfurt - Hofheim nach FREMO-Norm.




Da beide Bahnhöfe parallel und nach den gleichen Gesichtspunkten gebaut werden, soll hier nur der Baufortschritt bzw. abweichende Bauschritte dokumentiert werden.

Um den Zusammenbau der Modulkästen zu vereinfachen wurde das Holz für Hofheim bei Harald Brosch gelasert. Damit stand ein einfach zu montierendes "3D-Puzzle" zur Verfügung, was insbesondere den Zusammenbau der schrägen Module vereinfacht hat.




Hier eines der kniffeligeren Module




...und alle Module im Rohbau.





Gruß
Joachim

Es haben sich bereits 22 registrierte Benutzer und 2 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Meinhard (03.11.2015), moba-tom (03.11.2015), JACQUES TIMMERMANS (03.11.2015), Maik R. (03.11.2015), Baumbauer 007 (03.11.2015), Altenauer (03.11.2015), 1zu0 (03.11.2015), fwgrisu (03.11.2015), heizer39 (03.11.2015), Holsteiner (03.11.2015), Schlußscheibe (03.11.2015), pgb (03.11.2015), tokiner (03.11.2015), Staudenfan (03.11.2015), Ben Malin (03.11.2015), BTB0e+0 (05.11.2015), Udom (05.11.2015), nullerjahnuic60 (21.03.2016), gabrinau (26.04.2016), Thomas Kaeding (26.04.2016), Haeger (27.04.2016), Wopi (27.04.2016)

Michael B.

Oberlokführer

(156)

  • »Michael B.« wurde gesperrt

Beiträge: 566

Beruf: Lokführer DB Regio

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 3. November 2015, 09:07

Hallo Joachim,

na da hast du dir was vorgenommen, aber im Grunde nur Richtig. Man gleich paralell arbeiten, dass ergibt Sinn. Bei mir laufen auch zwei Projekte nebeneinander, wenn man einmal dabei ist Module zu bauen oder zu planen macht das alles Sinn.

ich bin schon auf dein neues Projekt gespannt, eben Paralellflug das hat was!!! Einmal am schottern, da kann man gleich auch den nächsten Bahnhof mit schottern oder Gleise legen.....ein Aufwasch. Ich habe dabei festgestellt, dass man doch dabei eine Menge Spaß hat. Wünsch dir viel Erfolg bei dem was du jetzt alles in Angriff nimmst!

Lass es dir gut gehen...hau rein!

MFG

Michael
Zuhause in H0 , 0 und 1....es gibt keinen idealen Maßstab...nur den richtigen Maßstab für das passende Thema.... :D

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

BTB0e+0 (05.11.2015)

3

Dienstag, 3. November 2015, 15:47

Hallo Joachim,

und wann baust Du den Rest des Frankenlandes?

Bei Deinem Arbeitstempo sollten sich unsere Module irgendwo bei Breitengüßbach treffen.
Naja, bei meinem derzeitigen Fortschritt eher nördlich von Ebern... ;)


Gruß,
Schlußscheibe

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

BTB0e+0 (05.11.2015)

königsberger

unregistriert

4

Dienstag, 3. November 2015, 17:14

Alles keine Zauberei!

Zwei Bahnhöfe, zwei Personen.

...und was wir bauen, kann jeder!

Es sind alles ganz einfache Arbeiten. Schritt für Schritt.

Erst planen! (Manch einer baut erst Modulkästen und versucht dann eine Planung darauf unter zu bringen. Das ist definitiv der falsche Weg)

Dann die Modulkästen zusammenbauen. (Hab ich auch hinbekommen, obwohl ich kein Tischler bin! ...und z.B. Harald Brosch liefert auch gelaserte Bausätze für Leute mit zwei linken Händen)

Danach die Modulkästen grundieren. (Das muss nicht mal super sauber sein. Mit einem Pinsel sollte wohl auch jeder umgehen können!)

Als nächstes die Schwellen zusägen. (Mit dem Anschlag die Schwellenlänge an einer Kappsäge, Cutter oder Dekupiersäge einstellen und dann bis 1.000 zählen ;) Auch keine Hexerei!)

Dann die Schwellen laut Plan verlegen. (Wer meint die Schwellen nicht gerade oder im gleichmäßigen Abstand verlegen zu können, kann - wie ich - entweder die Lage vorzeichnen oder mit Schablonen arbeiten. Sollte auch machbar sein!)

Mit einer Stahl- oder Messingbürste nach eigenem Ermessen die Struktur herausarbeiten und einige Kanten mit einem Cutter brechen (Man muss nur aufpassen, dass man sich nicht schneidet ;) )

Einmal graue Farbe über die Schwellen streichen sollte auch jeder hin bekommen.

Die Module anschleifen und Streichen haben wir schon beim Grundieren geübt ;)

Mit Waschbenzin verdünnte braune Ölfarbe mit einem Pinsel über die Schwellen verteilen ist auch noch für jedermann machbar. (Selbst für ein Kindergartenkind! ;) )

Wer die Modulkästen zusammen bekommen hat, sollte auch zwei Latten mit einer HDF-Platte verbinden können.

Also, bis hierher alles keine Zauberei und auch von der Geschwindigkeit alles keine große Sache. Eben ein Schritt nach dem anderen! (...und nicht den 4. vor dem ersten!)

Man kann mit ganz simplen Schritten gute Ergebnisse erzielen.
Mit 10 % Zeitaufwand kann man ein 90 % stimmiges Ergebnis erreichen. Für die restlichen 10 % aber 90 % Zeit benötigen um letztlich ein 100 prozentiges Ergebnis zu bekommen.

Mir persönlich reichen 90 % und die gewonnene Zeit spiele ich lieber mit der Modellbahn. 8)


Gruß
Joachim

Es haben sich bereits 20 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

der noergler (03.11.2015), BahnMichel (03.11.2015), Baumbauer 007 (03.11.2015), Schlußscheibe (03.11.2015), Hein (03.11.2015), Altenauer (03.11.2015), heizer39 (03.11.2015), Maik R. (03.11.2015), Der Teufel (03.11.2015), KlaWie (03.11.2015), JACQUES TIMMERMANS (03.11.2015), pgb (03.11.2015), fwgrisu (03.11.2015), Signum (03.11.2015), Meinhard (03.11.2015), Beginner (04.11.2015), Holsteiner (04.11.2015), BTB0e+0 (05.11.2015), Udom (05.11.2015), gabrinau (26.04.2016)

Hein 2

Bahndirektor

(1 058)

Beiträge: 1 096

Wohnort (erscheint in der Karte): Heidenau

Beruf: Straßenbaumeister

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 3. November 2015, 18:12

Hallo.

Ganz in meinen Sinne. Nicht nur Reden und schreiben , was hab ich vor , das soll es mal werden. Da kann viel Zeit mit verloren gehen . Wenn etwas nicht passt , neu machen und schon ist das Problem beseitigt. Ich habe es ja fast vier Jahre hier vorgestellt und war bis jetzt immer zufrieden mit dem Ergebnis , hat jedenfalls viel Papier gespart 8o und ich hatte Freude am Schaffen und konnte abends was sehen.

Gruß Hein
Die Private Seite ist aus Datenschutzgründen von mir gelöscht worden, sicher ist sicher.

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Altenauer (03.11.2015), Maik R. (03.11.2015), Baumbauer 007 (03.11.2015), der noergler (03.11.2015), Meinhard (03.11.2015), BahnMichel (04.11.2015), Allgaier A111 (26.04.2016)

königsberger

unregistriert

6

Mittwoch, 4. November 2015, 06:28

Auch in Hofheim folgt nach dem Zusammenbau das Schleifen und Spachteln, Schleifen und Spachteln...










Gruß
Joachim

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »königsberger« (5. November 2015, 11:01)


Es haben sich bereits 20 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

BahnMichel (04.11.2015), JACQUES TIMMERMANS (04.11.2015), Maik R. (04.11.2015), Meinhard (04.11.2015), heizer39 (04.11.2015), Altenauer (04.11.2015), Baumbauer 007 (04.11.2015), moba-tom (04.11.2015), klaus.kl (04.11.2015), fwgrisu (04.11.2015), Signum (04.11.2015), Holsteiner (04.11.2015), Ben Malin (04.11.2015), BTB0e+0 (05.11.2015), altensteigerle (05.11.2015), Udom (05.11.2015), nullerjahnuic60 (21.03.2016), gabrinau (26.04.2016), Thomas Kaeding (26.04.2016), Wopi (27.04.2016)

königsberger

unregistriert

7

Donnerstag, 5. November 2015, 11:01

Weiter geht es in Hofheim mit dem Zusägen der Schwellen.







gefühlte 10.000 Schwellen später




Gruß
Joachim

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »königsberger« (5. November 2015, 11:19)


Es haben sich bereits 27 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Altenauer (05.11.2015), Spur0-Team (05.11.2015), JACQUES TIMMERMANS (05.11.2015), moba-tom (05.11.2015), heizer39 (05.11.2015), KlaWie (05.11.2015), Maik R. (05.11.2015), Baumbauer 007 (05.11.2015), Schlußscheibe (05.11.2015), BahnMichel (05.11.2015), der noergler (05.11.2015), Meinhard (05.11.2015), Modellbahnspezi (05.11.2015), lok-schrauber (05.11.2015), Holsteiner (05.11.2015), fwgrisu (05.11.2015), pgb (05.11.2015), E94281 (05.11.2015), Der Teufel (05.11.2015), Udom (05.11.2015), nullowaer (06.11.2015), Ben Malin (06.11.2015), nullerjahnuic60 (21.03.2016), gabrinau (26.04.2016), Allgaier A111 (26.04.2016), Thomas Kaeding (26.04.2016), Wopi (27.04.2016)

Maik R.

Fahrgast

(10)

Beiträge: 6

Wohnort (erscheint in der Karte): Bassum

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 26. April 2016, 12:49

CAD Daten von Weichen

Hallo zusammen,


Ich überlege gerade Hofheim doch weiterzubauen.

Da ich Probleme mit dem Gleisbau habe, überlege ich auf Weichen aus dem Vorhandenen Sortiment zurückzugreifen.

Hat jemand die Vereinfachten CAD Daten für Weichen von Lenz und Co.?

So könnte ich ich Probieren den Gleisplan an vorhandene Sachen anzupassen.

Ich wollte nicht unbedingt Weichen kaufen um dann festzustellen, das doch alles nicht passt.

Danke für die Hilfe.

Maik

Maik R.

Fahrgast

(10)

Beiträge: 6

Wohnort (erscheint in der Karte): Bassum

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 26. April 2016, 16:52

Moin.


Ich habe wohl etwas für Verwirrung gestiftet. Sorry.

Ich bin Maik und nicht Joachim.

Joachim war Federführend beim Bau von Königsberg und Hofheim.

ich bin eher der im Hintergrund.

Hofheim gehört mir und ich habe auch die Module gebaut.

Ich würde Sie gerne verkaufen wenn jemand bereit ist den Bausatzpreis ( Laserkosten ) zu bezahlen.

Es wäre nur nicht in meinem Sinne sie zu verschenken.

Also überlege ich einen Plan B falls Ihn keiner kauft.

Die Überlegung war ihn nun doch fertigzustellen, da es eigentlich mit Joachim (Königsberger) anders geplant war.

Da ich mit meiner Hand nicht in der Lage bin Gleise zu Nageln muss ich gezwungener maßen auf Fertigweichen übergehen.

Da würde sich aber die Gleislage ändern, da es nichts passendes gibt.

Gruß

Maik

Hein 2

Bahndirektor

(1 058)

Beiträge: 1 096

Wohnort (erscheint in der Karte): Heidenau

Beruf: Straßenbaumeister

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 26. April 2016, 18:26

Moin Maik.

Ja , das hast Du. Ich war erst sehr erstaunt als ich das heute gelesen habe, mein erster Gedanke war , rein in die Kartoffel- raus aus den Kartoffeln. Das Ihr zwei Mann gewesen seid die an Königsberg gebaut habt konnte man ja nicht ahnen. Mein Vorschlag ist , sehe zu das du die Module verkaufen kannst damit sie fertig werden und einen würdigen Nachfolger bekommen denn der Anfang war sehr gut gemacht, leider mit einem wankelmütigen Erbauer.

Nur meine Meinung zum Thema.

Gruß Hein
Die Private Seite ist aus Datenschutzgründen von mir gelöscht worden, sicher ist sicher.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

moba-tom (26.04.2016), Spurwechsel (26.04.2016), Udom (27.04.2016)

Maik R.

Fahrgast

(10)

Beiträge: 6

Wohnort (erscheint in der Karte): Bassum

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 27. April 2016, 08:00

Moin zusammen,

@Hein: Ich gebe Dir recht! Ich fand es hätt ein schönes Projekt werden können und hoffe das es wo anders noch eins wird.

für alle bisherigen Interessenten habe ich ich mal eine Zeichnung mit Bemaßung angehangen.

Gruß

Maik
»Maik R.« hat folgende Datei angehängt:
  • Hofheim.JPG (105,35 kB - 275 mal heruntergeladen - zuletzt: 12. Mai 2018, 22:11)

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Udom (27.04.2016), JACQUES TIMMERMANS (27.04.2016)

pom-pom

Fahrgast

(10)

Beiträge: 4

Wohnort (erscheint in der Karte): Dresden

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 27. April 2016, 11:17

Weichen auf Modulkanten? immer ungünstig. Ich versuche dies beim Bau auszuschließen.