You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur Null Magazin Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "micha-bahn" started this thread

Posts: 9

Location: 21224 Rosengarten

  • Send private message

1

Tuesday, April 17th 2012, 11:12pm

Fiddle Yard Schiebebühne

Hallo,
für meine kleine Segmentanlage würde ich gerne ein Fiddle Yard in Form einer Schiebebühne bauen. Hat vielleicht jemand eine Bauanleitung für solch eine Schiebebühne? Was eignet sich für die Führung der Bühne und wie werden die Schienen mit dem Fahrstrom verbunden? Für Tipps wäre ich sehr dankbar.

Gruß Michael

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Hans-Georg (14.01.2018)

Nafets

Unregistered

2

Tuesday, April 17th 2012, 11:15pm

Hallo Michael,

mein Fiddle-Yard ist eine Schiebebühne, die auf Schubladenauszügen aus dem Baumarkt läuft. Ich habe dazu mal was auf meiner Homepage geschrieben, Du findest den Bericht hier: Bau Bahnhof Altfeld

Die Schiebebühne taucht weiter unten auf.

Hoffe, das hilft etwas...

Gruß
Stefan


4 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

micha-bahn (02.05.2012), lok-schrauber (03.05.2012), Settle (31.08.2012), Hans-Georg (14.01.2018)

  • "micha-bahn" started this thread

Posts: 9

Location: 21224 Rosengarten

  • Send private message

3

Wednesday, May 2nd 2012, 9:44pm

Hallo Stefan,

danke für deinen Hinweis. Der Bericht über deine Anlage ist sehr interressant und informativ. Auf deinen Bildern kann ich leider nicht erkennen ob die Schiebebühne, also der bewegliche Teil, direkt an das andere Modul anschließt oder ob noch ein fester Modulübergang dazwischen liegt. Kannst Du vielleicht, falls es keine Umstände macht, ein Bild von dem Übergang zu dem anderen Modul machen.

Danke

Gruß Michael

Wula12

Fahrgast

(10)

Posts: 6

Location: 61169 Friedberg

  • Send private message

4

Wednesday, May 2nd 2012, 10:13pm

Schiebebühne

Hallo Micha,

ich habe mir mit einem Paar Linearführungen eine Schiebebühne gebaut. Kommt zwar nicht an die Kosten für die benannten Auszügeschienen ran, ca 80,00 EUR, hat aber den Vorteil, dass man die Übergänge zu den Schienenstössen genau justieren kann.
Als Markierung zu den Abgangsgleisen, habe ich eine Alu-Flachschiene senkrecht in die Wanne eingebaut, eine Inbusmadenschraube mit gefederte Kugel in Bühne eingebaut. Mit einem D = 1,5 mm Bohrer habe ich diese Schiene markiert, so, dass die Kugel leicht einrastet. Eine Stellung der Bühne ist so relativ leicht moeglich. Kleine Justagearbeiten sind beim Handverschieben dennoch notwendig.
Mir reicht es so aus.
Bei Bedarf kann ich Dir eine Zeichnung als PDF zusenden.
Elektrisch habe ich die Schienen an der Bühne natürlich angeschlossen.
Bei einem Schienestossabstand von ca. 0,5 mm laufen die Loks ohne grosse Probleme in den Lokschuppen aus Acry, der nur als Staubfänger dient.
Mit freundlichen Modellbauergrüssen

Raimund

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Joyner (16.12.2012), Hans-Georg (14.01.2018)

tokiner

Bahnhofsvorsteher

(556)

Posts: 1,282

Location: Neustadt am Rübenberge

  • Send private message

5

Wednesday, May 2nd 2012, 10:40pm

Hallo Raimund,



an dem PDF hätte ich auch Interesse. Ausserdem interessíeren mich die von dir verwendeten Linearführungen. Welche hast du verwendet und woher hast Du sie?

Danke Dir für ein paar Informationen im voraus.



Gruß

Thoralf

Wula12

Fahrgast

(10)

Posts: 6

Location: 61169 Friedberg

  • Send private message

6

Wednesday, May 2nd 2012, 11:06pm

Schiebebühne

Hallo Thoralf,

die Bauteile habe ich mir in der "Bucht"(schrecklicher Name) gekauft.
In meinem Fall habe ich eine Linearführung mit eine Länge von 500 mm gekauft. 4 Wagen um eine Tischlerplatte aufschrauben zu können.
Sie reicht aus, um einen Lokschuppen mit einer Breite für 5 Lokomotiven zu schaffen.
Ich werde die CAD-Zeichnung entsprechend aufbereiten und zusenden bzw. wenn ich es kann, im Forum veröffentlichen.
Frohes Schaffen wünscht
Raimund

This post has been edited 1 times, last edit by "Wula12" (May 3rd 2012, 6:32am)


1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Hans-Georg (14.01.2018)

7

Wednesday, May 2nd 2012, 11:16pm

Schau dir doch mal die Bilder unter Punkt 13 an.

Sehenswertes auf der Intermodellbau Dortmund 2012

tokiner

Bahnhofsvorsteher

(556)

Posts: 1,282

Location: Neustadt am Rübenberge

  • Send private message

8

Wednesday, May 2nd 2012, 11:23pm

Hallo ruebennase,

ja den hatte ich auch schon gesehen und im Hinterkopf vermerkt.

Raimund: Danke Dir für die Mühe! Gints noch einen Link zum ebay Artikel, den Du gekauft hast?

Gruß

Thoralf

Wula12

Fahrgast

(10)

Posts: 6

Location: 61169 Friedberg

  • Send private message

9

Wednesday, May 2nd 2012, 11:37pm

Schiebebühne

Hallo Thoralf,

gebe doch einfach den Suchbegriff "Lineraführung" bei Modellbau ein. Hier werden verschiedene Breiten bzw. Längen angegeben.
Ich möchte hier keinen Händler favorisieren, es kommt auf den Geldbeutel an.
Eine preiswerte Ausführung reicht m.E. aus. Einziger Nachteil ist das Schiebegeräusch. Aber ich will nur die Funktion und das es klappt.
Gib mir 1-2 Tage für die Einstellung der Zeichnung.
Guten Abend.
Raimund

10

Thursday, May 3rd 2012, 7:56am

Hallo zusammen

Vielleicht wären diese boch eine Möglichkeit:
http://www.igus.ch/wpck/default.aspx?pagenr=1969

Gruss Luca

1 registered user and 2 guests thanked already.

Users who thanked for this post:

DRG (03.05.2012)

11

Thursday, May 3rd 2012, 6:51pm

weitere Idee

Hallo Zusammen,

vielleicht ist das hier noch eine Idee.

http://www.miniaturmuensterland.de/index.php/Projekte.html

das haben sich unsere Experten aus unserem "Club" ausgedacht oder irgendwo abgeschaut.

Das Teil besteht aus 2 Modulen, wie man anhand der Zeichnung sehen kann.

Der große Vorteil besteht für mich darin, dass man nur einen sehr kleinen Teil hat, den man verschieben muss.

Man braucht keine leichtlaufenden Rollen oder ähnliches. Das verschiebbare Teil läuft nur in einem U-Profil ohne Rollen oder sonstwas.

Außerdem kann man den Fiddle Yard einfach um ein weiteres Mittelteil in gewünschter Länge vergrößern.
Grüße aus dem Schweineeck
Peter

5 registered users and 2 guests thanked already.

Users who thanked for this post:

pgb (03.05.2012), Setter (03.05.2012), Werkelburger (03.05.2012), Vau200 (15.05.2012), Settle (23.08.2012)

Wula12

Fahrgast

(10)

Posts: 6

Location: 61169 Friedberg

  • Send private message

12

Thursday, May 3rd 2012, 7:49pm

Schiebebühne

Hallo zusammen und allen Ideengeber,
ich finde die gezeigten Lösungen sehr gelungen, man erkennt genaues Arbeiten und weitere Möglichkeiten eine passabele Lösung zu finden.
Der Zweck heiligt die Mittel.
Werde zwar auf meine Linearführung nicht verzichten, aber die Bühne mal umbauen und aufhübschen.
Mit neuen Ideen grüßt
Raimund

  • "micha-bahn" started this thread

Posts: 9

Location: 21224 Rosengarten

  • Send private message

13

Thursday, May 3rd 2012, 8:41pm

Danke

Danke für die Beispiele, Hinweise und Beschreibungen, damit habt ihr mir schon einiges weiter geholfen. Die verschiedenen Ansätze sind schon sehr interressant. Mal sehen was ich für mich die beste Lösung ist, die ich dann umsetzen kann.

Gruß Michael