Sie sind nicht angemeldet.

7-Kuppler

Schaffner

(18)

Beiträge: 200

Wohnort (erscheint in der Karte): Bärliner RAW

  • Nachricht senden

181

Freitag, 8. März 2019, 08:32

Hallo Walter
Doch, es lässt sich übersetzen, im deutschen nennt man das pfuschen.
Doch kann man Deine Zangeleien nicht als solche bezeichnen!
Im Gegenteil, probieren geht über studieren!
Grüße aus dem Bärliner RAW,
Dirk

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

HüMo (08.03.2019), Waltershausen (08.03.2019)

  • »Waltershausen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 261

Wohnort (erscheint in der Karte): 's-Hertogenbosch

  • Nachricht senden

182

Freitag, 8. März 2019, 13:14

Afraffelen

Ok, "off topic":

Bis jetzt habe ich drei verschiedene Übersetzungen bekommen (Danke!!!):
- versaubeuteln
- pfuschen
- hudeln (Süddeutsch)

Meine Behauptung war also falsch! Entschuldigung! Schade das ihr Deutsche manchmal auch "afraffelt" :)

Warum war ich so sicher über meine Behauptung? Weil ich vor etwa eine Woche mit eine Kollegin gesprochen habe über die Tatsache, dass ich nicht versaubeuteln/pfuschen/hudeln möchte im Anlauf zur Ausstellung.

Meine Kollegin ist Deutsche. Ich habe ihr gefragt ob sie eine Übersetzung von "afraffelen" wusste. "Nein" hat sie gesagt.

Wenn eine in Deutschland geborene und aufgewachsene Frau so etwas sagt gegen einen Holländer, der seine Deutschkenntnisse von der Sendung mit der Maus hat, glaubt der Holländer (ich also) seine Kollegin blind.

Deshalb war ich so sicher über meine Behauptung.

Jetz wieder "on topic".

Gruss,
Walter
Spur 0 macht Spass

Mein kleines Projekt

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

98 1125 (08.03.2019), dry (08.03.2019), HüMo (08.03.2019), Udom (09.03.2019), nullowaer (09.03.2019), Alemanne 42 (17.03.2019)

Altenauer

Bahngeneraldirektor

(470)

Beiträge: 980

Wohnort (erscheint in der Karte): Zwischen Harz und Heide

Beruf: Noch ja....

  • Nachricht senden

183

Freitag, 8. März 2019, 13:42

Kollegin

Deine Kollegin kann ja nichts dafür... ;)

Hier mal, was die Übersetzer so dazu meinen, dann such dir das richtige aus:

af·raf·fe·len <raffelde af, h. afgeraffeld> [ɑfrɑfələ(n)] VERB ov

afraffelen (mondeling) ableiern
afraffelen (mondeling) herunterleiern
afraffelen (schriftelijk) hinschludern
afraffelen (schriftelijk) hinhauen

Gruß
Hans
der Altenauer

- Mitglied des MCB: Modelleisenbahn Club Braunschweig von 1935 e.V. -

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Onlystressless (08.03.2019), Waltershausen (08.03.2019), Udom (09.03.2019), nullowaer (09.03.2019)

  • »Waltershausen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 261

Wohnort (erscheint in der Karte): 's-Hertogenbosch

  • Nachricht senden

184

Sonntag, 17. März 2019, 09:07

Vorbereitungen für Giessen 2019: Die letzte Fröbeleien

Hallo liebe Forummitglieder und – Leser,

In weniger als eine Woche ist es so weit. Erstaufführung in Deutschland. Was geht die Zeit doch schnell.

Vor drei Wochen war mein Freund bei mir und habe ich ihm meine Anlage erklärt und vorgeführt. Warum? Weil er mit mir nach Giessen kommt. Aleine geht’s nicht. Da brauche ich unbedingt Hilfe und Unterstützung von mindestens einer Person:
- Beim Aufbauen und Abbauen;
- Während der Ausstellung, denn es soll jeder Zeit einen Person anwesend sein.

Er ist selbst begnadigter Modellbahnbauer (finde ich) in h0 und h0m. Meine Modellbahn war für ihm also überhaupt keine Herausforderung. Was mich gefallen hat, ist dass er das Rangieren nicht sat wurde. Das bedeutet aber nicht dass nur erfahrener Modellbahnern rangieren können. Ganz im Gegenteil, ich habe die Bedienung ganz einfach gemacht, damit jeder schnell, nach kurze Anweisungen, rangieren kann. Aber das bei Seite.
Natürlich möchte ich am liebsten dass meine Modellbahn fertig wäre. Habe ich schon erwähnt. Geht aber nicht. Und ich möchte auch gerne ruhig und sorgfaltig arbeiten. Auch das habe ich schon erwähnt. Und trotzdem möchte ich so viel wie möglich zeigen. Und deshalb habe ich bis jetzt noch immer kleine und grössere Sachen ausgeführt. Damit es eben so gut und schön wie möglich aussieht.
Nebeneffekt dieser Handelsweise ist dass die Besucher verschiedene Phasen des Aufbaus sehen können. Also wie fast schichtweise die Ankleidung und Darstellung entsteht.

„Licht- und Bewegungsshow“
Wie vorher berichtet, ist die Beleuchtung des Mühleteils in vier Gruppen verteilt und damit unterschiedlich schaltbar. Diese Teile habe ich mit einem Dekoder verbunden (Digikeijs DR4018) und damit auch mit meiner ESU-Zentrale. Das gilt auch für die Gittermastleuchten und Strassenlanterne, die ich angebracht habe. Und auch für die Innenbeleuchtung des Güterschuppens.

Die Drehscheibe (Servo) war sowieso bereits mittels ein Servodekoder mit der Zentrale verbunden.

Al diese Elemente habe ich in ein Modellbahnsteuerungsprogramm verknüpft in einen Tagesablauf. So ein Modellbahntag dauert etwa 15 Minuten. Und dann werden diese Elementen automatisch ein- und ausgeschaltet. Und wenn der Drehscheibe anfängt zu drehen ist sogar eine Warnungsglocke zu hören.

Sehe hier was zwei Besuche an Miniatur Wunderland verursachen….

Aus Grün wird langsam Gewächs und mehr
Wie schon eher gezeigt, habe ich angefangen meine Modellbahn grüner zu machen:



In oberes Bild ist die etwas hellgrünere Fläche gedacht als Pferdewiese. Die braucht natürlich einen Zaun.
Das nächste Bild zeigt den Zaun und auch die Basisbegrassung mit erster zusätzlicher dunklerer Begrasung:


Korbweiden
Ohne Bild, aber für Mathias, Mitglied des MEC Ruhr-Lenne wichtig: die Korbweiden haben ihren Platz in der Pferdewiese gefunden.

Algen und Flechte
Dort wo das Sonnenlicht nicht oder nur sparsam kommt und meistens Schatten herscht, dort bilden sich grüne Ablagen von Algen und (meist grüne) Flechte. Also in Modell auch auf meine Anlage.

Ich benutzte dafür Kreide und einen harten Pinsel:



Mit Schmirgelpapier reibe ich die Kreide ab und bringe das Pulver mit dem Pinsel an. Ich „taufe“ den Pinsel in dem Pulver, damit der Pinsel ein wenig Pulver aufnehmt. Damit kann mann sehr subtile Effekte erzeugen, die aber manchmal vielfaches Aufbringen des Pulvers verlangen. Aber… mann ist damit jederzeit „in control“.

Nach dezenter Auftragung an den Randen sieht es jetzt so aus:



Und auch neben den Mauer des Güterschuppens bekommen die Algen ihre Chance zum Wachstum:



Auf mehreren Stellen habe ich dieses Verfahren angewendet, nur nicht auf Bild festgelegt. Aber das könnt ihr selbst sehen, wenn ihr nach Giessen kommt.

Fazit
Ehrlichheitshalbe muss ich gestehen dass ich heute noch eine Probe mit den Grassmaster machen werde, aber ansonsten ist es Schluss mit den Bastelarbeiten.

Abbau der Modellbahn ist angesagt, ebenso wie das Einpacken aller Sachen die ich mitnehmen muss.

Also, hoffentlich bis zum nächsten Samstag oder Sonntag!

Gruss,
Walter
Spur 0 macht Spass

Mein kleines Projekt

Es haben sich bereits 30 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

98 1125 (17.03.2019), Holsteiner (17.03.2019), DirkausDüsseldorf (17.03.2019), Hexenmeister (17.03.2019), KlaWie (17.03.2019), Wolleschlu (17.03.2019), Husbert (17.03.2019), BR96 (17.03.2019), HüMo (17.03.2019), JACQUES TIMMERMANS (17.03.2019), diesel007 (17.03.2019), Altenauer (17.03.2019), Thomas Kaeding (17.03.2019), Rainer Frischmann (17.03.2019), hk-80 (17.03.2019), Staudenfan (17.03.2019), Michael Fritz (17.03.2019), Wedebahner (17.03.2019), jbs (17.03.2019), dry (17.03.2019), StEAG (17.03.2019), Günther B. (17.03.2019), Alemanne 42 (17.03.2019), Udom (17.03.2019), Martin Zeilinger (17.03.2019), koefschrauber (17.03.2019), gabrinau (17.03.2019), carla10 (17.03.2019), Escaton (18.03.2019), Rollo (18.03.2019)

7-Kuppler

Schaffner

(18)

Beiträge: 200

Wohnort (erscheint in der Karte): Bärliner RAW

  • Nachricht senden

185

Sonntag, 17. März 2019, 09:32

Moin Walter
Schade daß ich mir das nicht live anschauen kann.
Wünsche Dir aber eine gute Fahrt und viel Erfolg und Spaß bei der Ausstellung!
Beste Grüße aus dem Bärliner RAW,
Dirk

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Waltershausen (17.03.2019)

  • »Waltershausen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 261

Wohnort (erscheint in der Karte): 's-Hertogenbosch

  • Nachricht senden

186

Sonntag, 17. März 2019, 22:13

Hallo Dirk,

Dein Besuch hätte mir bestimmt gefallen. Aber es ist das erste Mal dass ich in Deutschland ausstelle. Das braucht doch nicht gleich auch das letzte Mal zu sein? Wenn es an mir liegt nicht. Dann würdest Du noch eine andere Gelegenheit haben :)

Gruss,
Walter
Spur 0 macht Spass

Mein kleines Projekt

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

7-Kuppler (17.03.2019), Udom (18.03.2019)

7-Kuppler

Schaffner

(18)

Beiträge: 200

Wohnort (erscheint in der Karte): Bärliner RAW

  • Nachricht senden

187

Sonntag, 17. März 2019, 23:02

Jo Walter
War ja selbst schon mit meiner kleinen TEX - MEX, und auch mit meiner großen RAW - Anlage auf Ausstellungen.
Ich weiß also auch, wie anstrengend so eine Session sein kann.
Erst Recht, wenn eine dieser Ausstellungen um die 800 km, einfache Tour, entfernt lag.
Bis die Tage also und viele Aufnahmen für uns hier machen bitte!
Grüße aus dem Bärliner RAW,
Dirk

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Waltershausen (17.03.2019), Heidgrabener (18.03.2019), HüMo (18.03.2019), Udom (18.03.2019)

  • »Waltershausen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 261

Wohnort (erscheint in der Karte): 's-Hertogenbosch

  • Nachricht senden

188

Montag, 18. März 2019, 21:47

Vorbereitungen (allerletzte) für Giessen 2019: Die Korbweiden von Matthias

Hallo liebe Forummitglieder und -leser,

Anfang voriges Jahr habe ich angefangen verschiedene Deutsche Spur 0 Modellbahnvereine zu besuchen. Die gibt’s halt nicht bei mir in den Niederlande. Zumindest nicht so wie bei euch in Deutschland.
Mein erster Besuch war an das Spurnullteam Ruhr-Lenne e.V. in Hagen. Das war am 27. Januar 2018. Da sah ich zum ersten Mal eine richtig grosse Spur 0 Bahn. Ich war beeindruckt. Besonders haben mir die dort anwesende Modellkorbweiden gefallen:



Als ich darüber berichtete, hat der Erbauer (Matthias) mich kontaktiert. Er sagte, er hätte welche ab zu geben. Und so geschah es dass diese Modellbäume während Giessen 2018 von Besitzer wechselten. Und er war neugierig wie es dann später auf meine Modellbahn aussehen würde.

Ich habe mich gefragt warum die Korbweiden von Matthias mir so gefallen hatten. Die Antwort ist einfach: De Modellbäume von Mathias sind einfach gute Modelle! Jeder sieht sofort das es Korbweiden sind. Ich habe die hier unten gezeigte Bilder auch an mehreren Kollegen gezeigt. Jeder sagte sofort: Korbweiden. Deshalb: Danke Matthias dass Du noch welche übrig hattest!

Gestern habe ich berichtet dass ich die Korbweiden von Matthias einen Platz auf meine Modellbahn gegeben hatte. Aber ohne Bilder. Und das tuht eigentlich kein gutes Recht an Matthias seiner Arbeit.
Deshalb habe ich ein Paar Bilder von den Korbweiden in der Scheesseler Pferdewiese gemacht:







Als Matthias sagte er hätte noch welche übrig, hatte ich fast direkt die Plazierung wie oben zu sehen ist, in Gedanken. Es hat nur ein Jahr gebraucht, bis ich es verwirklichen konnte 
Ich hoffe dass Matthias auch, wie ich, zufrieden mit dem Resultat ist.

Die Pflanze im Hintergrund des ersten Bildes? Mit den braunen und braungerandeten Blätter? Ist ‘ne Banane im Winterschlaf. Sie überwintert in unserem Wintergarten. Ungefähr in Mai zieht sie um nach den Garten und blüht dan völlig auf. Bis jetzt leider noch keine Früchte, aber mit der ständige Aufwärmung unserer Erde wird das vielleicht noch geschehen.

Tschüss,
Walter
P.S. Und die vierte Korbweide? Die bekommt ihren Platz in der Nähe der Mühle.
Spur 0 macht Spass

Mein kleines Projekt

Es haben sich bereits 17 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

98 1125 (18.03.2019), gabrinau (18.03.2019), Hexenmeister (18.03.2019), Rollo (18.03.2019), Onlystressless (18.03.2019), HüMo (18.03.2019), blb59269 (18.03.2019), Wolleschlu (19.03.2019), Günther B. (19.03.2019), Holsteiner (19.03.2019), Staudenfan (19.03.2019), Altenauer (19.03.2019), Udom (19.03.2019), Meinhard (19.03.2019), JACQUES TIMMERMANS (19.03.2019), StEAG (19.03.2019), Alemanne 42 (19.03.2019)

7-Kuppler

Schaffner

(18)

Beiträge: 200

Wohnort (erscheint in der Karte): Bärliner RAW

  • Nachricht senden

189

Montag, 18. März 2019, 22:00

Klasse Walter!
Einzig diese verholzten Ballen, aus denen die neuen Triebe wachsen, fehlen.
Respektvolle Grüße aus dem Bärliner RAW,
Dirk

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Wolleschlu (19.03.2019)