Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur Null Magazin Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

königsberger

unregistriert

101

Freitag, 18. September 2015, 06:34

Jeder hat ein anderes Farbempfinden. Nach meinem ist Model Master 1583 Rubber (Gummi) die Farbe, die einer befahrenen Strecke mit Rost, Staub und Schmutz am nächsten kommt.
Es kommt letztlich auch darauf an was Du darstellen möchtest. Es gibt viele "Arten" von Rost bzw. Farben.

Lackier doch einige Probestücke mit verschiedenen Farben und halte sie an ein "Originalgleis". Du wirst sehen, dass auch das Licht einiges zum Aussehen beiträgt. Was im Tageslicht exakt wie beim Vorbild aussieht, wirkt daheim unter Kunstlicht ganz anders.


Gruß
Joachim

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

HüMo (18.09.2015), Altenauer (18.09.2015), Canadier (18.09.2015), Ben Malin (18.09.2015), BTB0e+0 (18.09.2015), pgb (19.09.2015), Tom (14.10.2015)

JACQUES TIMMERMANS

Bahngeneraldirektor

(902)

Beiträge: 746

Wohnort (erscheint in der Karte): 3620 Lanaken, Belgien

  • Nachricht senden

102

Freitag, 18. September 2015, 08:23

Guten Morgen Hendrik,

Das Ergebnis mit dem Acryllack „Schiene“ von Wenz darf zwar sehr zufriedenstellend sein, hat aber auch seinen stolzen Preis; 14,65 Euro für 40 ml bzw. 366,30 Euronen für einem Liter! Gerade für kleinen Dioramen noch vertretbar, aber bei einer größere Anlage?

Ist es da nicht angemessen sein Farbton selber aus bestehende Farben, wie zum Beispiel die von Revell (Alkydharzbasis), Reitz (Alkoholbasis), Vallejo (wasserverdünnbare Acrylfarbe) oder Weinert (Acrylfarbe auf Nitrobasis) zu mischen?

Laut die Wenz´sche Informationen handelt es sich bei dieser Farbe um eine wasser- oder Isopropylalkohol verdünnbarer spritzfertige Airbrush-Konsistenz, die bei Pinsellackierung erst nach mehrmaligem Anstrich deckend wirkt. Solche Farbgemische sind ohne viel Mühe selber aus zum Beispiel Vallejo Farben zu brauen, und den Kostenfaktor um fast die Hälfte niedriger. Hierbei ist eine eventuelle Verdünnung mit Isopropylalkohol oder entspanntem Wasser nicht berücksichtigt, sonst wäre der Kostenfaktor nochmals niedriger.

Viele Grüße,

Jacques Timmermans

Es haben sich bereits 16 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Staudenfan (18.09.2015), HüMo (18.09.2015), KlaWie (18.09.2015), Husbert (18.09.2015), Baumbauer 007 (18.09.2015), lok-schrauber (18.09.2015), Udom (18.09.2015), Altenauer (18.09.2015), Canadier (18.09.2015), BahnMichel (18.09.2015), Ben Malin (18.09.2015), BTB0e+0 (18.09.2015), pgb (19.09.2015), Meinhard (19.09.2015), Tom (14.10.2015), 98 1125 (07.05.2017)

HüMo

Bahngeneraldirektor

(1 510)

Beiträge: 1 106

Wohnort (erscheint in der Karte): Penzberg

Beruf: Ruhestand

  • Nachricht senden

103

Freitag, 18. September 2015, 09:43

Hallo Jacques

ich möchte Dietmars Thread nicht zu sehr "verdünnen".

Du hast natürlich im Prinzip völlig Recht bzgl. Kosten. Und es gibt sicher Besseres und vor allem Billigeres.

Wenn ich allerdings total auf den eingefärbten Schienen Rollmaterial im Wert von vielen tausend Euros bewege, ist der Lackpreis wieder sehr gering. Ist halt alles relativ.

Nach langem Suchen und Probieren der richtigen Farbe war ich endlich fündig geworden. Und in dem Fall hat Ekkehard Wenz mir auch noch die Mühe des Mischens und der Farbkonstanz (für mich recht wichtig) abgenommen.

Beste Grüße

Hendrik

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Canadier (18.09.2015), BahnMichel (18.09.2015), BTB0e+0 (18.09.2015), pgb (19.09.2015), Altenauer (23.09.2015), Tom (14.10.2015)

JACQUES TIMMERMANS

Bahngeneraldirektor

(902)

Beiträge: 746

Wohnort (erscheint in der Karte): 3620 Lanaken, Belgien

  • Nachricht senden

104

Freitag, 18. September 2015, 10:30

Guten Morgen Hendrik,

Mit deinem Plädoyer für fix und fertig auf „spritzfertiger“ Konsistenz gemischte Farbtöne, hasst Du, wenn sie einem gefallen - und das tun sie, denn sonnst würden sich die Farben nicht verkaufen - natürlich recht.
Selber kaufe ich, mit Ausnahme von RAL Farbtöne, die ich hauptsächlich für die Lackierung von Fahrzeuge verwende, niemals vorab gemischte Farbtöne. Hauptgrund ist, dass mir die meisten durch den Hersteller angebotenen Farbtöne schlicht nicht gefallen; der Anschaffungspreis spielt hier eher ein untergeordnetes Argument.

Was für mich eher einen wichtigen Grund zum Selbermischen ist, ist die Tatsache das den gewünschten Farbton sehr oft nicht in der gewünschte Farbsorte, oder nur in größeren Mengen erhältlich ist. Dieser Aspekt der Malerei ist öfters von sehr großem Belang, insbesondere wenn mehrere Farbschichten hintereinander aufgetragen werden müssen, wobei sich die Farben gegenseitig nicht an- oder auflösen dürfen, oder wenn minimale Farbpatzer weggeputzte werden sollen.

Gruß,

Jacques Timmermans

Es haben sich bereits 12 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hein (18.09.2015), lok-schrauber (18.09.2015), Staudenfan (18.09.2015), Altenauer (18.09.2015), HüMo (18.09.2015), Canadier (18.09.2015), BahnMichel (18.09.2015), E94281 (18.09.2015), BTB0e+0 (18.09.2015), pgb (19.09.2015), Meinhard (19.09.2015), Tom (14.10.2015)

Hape

Schrankenwärter

(19)

Beiträge: 165

Wohnort (erscheint in der Karte): Saarland

Beruf: Un-Ruhestand

  • Nachricht senden

105

Freitag, 18. September 2015, 15:43

Hallo Dietmar

Ich verwende Die Farben von Ralph Steinhagen Rost dunkel.

Es hantelt sich um eine auf Nitrobasierende Lackfarbe die mittels Spritzlackierung

aufgetragen wird,mit dem Pinsel aufgetragen sieht sie nach dem trocknen etwas

rötlicher aus.

Teilweise habe ich meine Gleise auch einfach brünirt.

Du mußt halt ausprobieren was Dir am besten gefällt.

Gruß Hape

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

HüMo (18.09.2015), JACQUES TIMMERMANS (18.09.2015), E94281 (18.09.2015), pgb (19.09.2015), Altenauer (23.09.2015), Tom (14.10.2015)

JACQUES TIMMERMANS

Bahngeneraldirektor

(902)

Beiträge: 746

Wohnort (erscheint in der Karte): 3620 Lanaken, Belgien

  • Nachricht senden

106

Mittwoch, 23. September 2015, 16:56

Hallo Dietmar,


ich möchte keineswegs deine Gleisarbeiten kritisieren, aber ist die äußere Spur auf dem Bild nicht zu kurz am Anlagenrand verlegt? Einerseits fällt ein entgleistes Fahrzeug ohne weitere Maßnahmen so auf dem Fußboden, und andererseits sieht ein direkt am Anlagernd verlegtes Gleis optisch nicht gut aus.


Gruß,


Jacques Timmermans

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hein (23.09.2015), Husbert (23.09.2015), Heinz Becke (23.09.2015), BTB0e+0 (24.09.2015), Holsteiner (24.09.2015), Tom (14.10.2015)

Rollo

Bahngeneraldirektor

(1 033)

Beiträge: 1 276

Wohnort (erscheint in der Karte): Nordsachsen

  • Nachricht senden

107

Dienstag, 3. November 2015, 17:51

Hallo Dietmar,

Du stellst uns dann hoffentlich den Bau der 89.2 hier vor. Diese Lok mit der innenligenden Steuerung wäre sicher auch mal was für einen Kleinserienhersteller. Die ohnehin nicht sichtbare Steuerung kann weggelassen werden, dann wird das Fahrwerk relativ einfach.

Mit freundlichen Grüßen
Roland

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

BTB0e+0 (07.11.2015)

Michael B.

Oberlokführer

(156)

  • »Michael B.« wurde gesperrt

Beiträge: 566

Beruf: Lokführer DB Regio

  • Nachricht senden

108

Mittwoch, 6. Januar 2016, 21:05

Hallo Dietmar,

dir auch noch ein frohes neues Jahr und alles Gute dafür.

Danke für deinen schönen Bilbeitrag....ich Stimme mich schon einmal geistig auf den Urlaub damit ein. Dieses Jahr nochmal Sachsen und da ich ne Ferienwohnung im Lößnitzgrund hab, Dampf der Lößnitzdackel am Fenster vorbei. Dampfschifffahrt steht auf dem Programm.... Und eben die Weißeritz talbahn, sowie die Pressnitztalbahn... Da kommen mir deine Bilder wie gerufen...Schmalspur hat eben was.

MFG Michael
Zuhause in H0 , 0 und 1....es gibt keinen idealen Maßstab...nur den richtigen Maßstab für das passende Thema.... :D

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Altenauer (06.01.2016), BTB0e+0 (07.01.2016)

Michael B.

Oberlokführer

(156)

  • »Michael B.« wurde gesperrt

Beiträge: 566

Beruf: Lokführer DB Regio

  • Nachricht senden

109

Sonntag, 10. Januar 2016, 19:07

Hallo Dietmar,

herzlichen Glückwunsch! ich entnehme deinem Avatar, dass du im Ruhestand bist. Hast es also geschafft! Na ich muss noch minimum 20 Jahre. Trotz aller Umstände würde ich den Beruf des Lokomotivführer wieder ergreifen.

Die betriebliche Situation mit dem haltzeigenden Signal finde ich immer wieder schön. Betriebliche Situationen wie man am haltzeigenden oder gestörten Licht/Hauptsignal vorbei kommt gibt es zu genüge, dennoch immer wieder schön. Falls jemand ein altes Formsignal hat und dies nicht mehr funktioniert, nicht WEGWERFEN...einfach die gute alte M Tafel dran, dann geht es mit mündlicher Zustimmung am haltzeigenden vorbei. Gerade diese Unregelmäßigkeiten sind es, die den Betrieb abwechslungsreich machen. Ich überlege mir, ob ich auf bediente Signale gänzlich verzichte und die Einfahrt über die Trapetztafel regel, Verständigung mit Pfeifsignalen, bei meiner Nebenbahn macht sowas Sinn, eben wie bei deiner schönen Anlage. Im übrigen kann man auch hier Kosten sparen.

MFG

Michael
Zuhause in H0 , 0 und 1....es gibt keinen idealen Maßstab...nur den richtigen Maßstab für das passende Thema.... :D

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Altenauer (10.01.2016), Udom (10.01.2016), Baumbauer 007 (11.01.2016), Geiswanger (11.01.2016), 1zu0 (11.01.2016), minicooper (13.01.2016), BTB0e+0 (17.01.2016)

BahnMichel

Rangiermeister

(29)

Beiträge: 175

Wohnort (erscheint in der Karte): Braunschweig

  • Nachricht senden

110

Dienstag, 2. Februar 2016, 19:59

Hallo Dietmar,

bei soviel Bussen auf deiner Anlage findet hoffentlich nicht umgehend der Verkehrsträgerwechse statt und du musst deine Strecke abreißen ;(

Aber im Ernst, mit Besatzung sehen die Busse gleich nochmal so gut aus.

Mfg Micha

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

BTB0e+0 (09.05.2016)

111

Samstag, 6. Februar 2016, 17:16

Schöner Zug Dietmar. Ich hoffe, Du bist mit Deiner 58er wieder im Reinen ;)
Gruß, Michael



Das Überflüssige ist eine sehr notwendige Sache :P

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

BTB0e+0 (06.05.2016)

112

Samstag, 6. Februar 2016, 18:29

Auch im Ruhestand hat man keine Zeit.

Wem sagst Du das :D
Noch ein kleiner Tipp: Ein simples und kostengünstiges Fotostativ wirkt auch beim Filmen Wunder, später wirst Du Dich vielleicht ärgern, dass Du nicht gleich von Anfang an damit gearbeitet hast. Gerade wenn Du ab dem Frühjahr keine oder wenig Zeit für die Moba hast, schaust Du bestimmt gerne mal eines Deiner VIdeos an :thumbup: .
Gruß, Michael



Das Überflüssige ist eine sehr notwendige Sache :P

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

HüMo (06.02.2016), Zahn (07.02.2016), BTB0e+0 (06.05.2016)

lokführer

Fahrdienstleiter

(159)

  • »lokführer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 616

Wohnort (erscheint in der Karte): Berlin

Beruf: Ing/lokführer im Ruhestand

  • Nachricht senden

113

Sonntag, 17. April 2016, 13:41

Hallo
Bei diesen Wetter habe ich wieder was an meiner Betriebsstelle geändert.Habe die Signale versetzt,auch an der V20 DR muß ich noch einiges ändern, der Kühler muß
verändert werden wie die Lampen.Auch ein Hintergrund soll noch gebaut werden.









Gruß Dietmar

Es haben sich bereits 21 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

HüMo (17.04.2016), Martin Zeilinger (17.04.2016), jbs (17.04.2016), JACQUES TIMMERMANS (17.04.2016), heizer39 (17.04.2016), 1zu0 (17.04.2016), DirkausDüsseldorf (17.04.2016), Udom (17.04.2016), Onlystressless (18.04.2016), rainer 65 (18.04.2016), Holsteiner (18.04.2016), Altenauer (18.04.2016), gabrinau (29.04.2016), Wopi (29.04.2016), BTB0e+0 (06.05.2016), Beginner (06.05.2016), Meinhard (09.05.2016), Thomas Kaeding (09.05.2016), nullerjahnuic60 (10.05.2016), Robby (13.05.2016), 98 1125 (07.05.2017)

lokführer

Fahrdienstleiter

(159)

  • »lokführer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 616

Wohnort (erscheint in der Karte): Berlin

Beruf: Ing/lokführer im Ruhestand

  • Nachricht senden

114

Freitag, 29. April 2016, 16:27

Hallo
Mein Schmalspurbahnhof in 0e soll in einer Gemeinschaftsanlage mit eingebaut werden,aber ich möchte zu Hause auf Schmalspur nicht verzichten. Deshalb werde ich
die Schmalspur auf meiner Betriebsstelle mit einbauen,und die Verladerampe einkürzen.Der Bahnhof soll drei Weichen bekommen und steht kurz vor der Einstellung,wie
im Jahr 1970 in Saupersdorf weiter ging es mit dem Schienenersatzverkehr nach Kirchberg,das ist mein Plan.

Der Schmalspurbahnhof soll mit in der Gemeinschaftsanlage eingebaut werden










Gruß Dietmar

Es haben sich bereits 20 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

JACQUES TIMMERMANS (29.04.2016), jbs (29.04.2016), Husbert (29.04.2016), HüMo (29.04.2016), heizer39 (29.04.2016), gabrinau (29.04.2016), Wopi (29.04.2016), Altenauer (29.04.2016), Onlystressless (29.04.2016), bvbharry47 (29.04.2016), Udom (30.04.2016), Holsteiner (30.04.2016), nullowaer (30.04.2016), BTB0e+0 (06.05.2016), Beginner (06.05.2016), Meinhard (09.05.2016), Thomas Kaeding (09.05.2016), nullerjahnuic60 (10.05.2016), Robby (13.05.2016), 98 1125 (07.05.2017)

lokführer

Fahrdienstleiter

(159)

  • »lokführer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 616

Wohnort (erscheint in der Karte): Berlin

Beruf: Ing/lokführer im Ruhestand

  • Nachricht senden

115

Donnerstag, 5. Mai 2016, 18:24

Hallo
Noch zwei Aufnahmen von der Betriebsstelle,damit ist das Thema beendet und es geht an den Umbau wenn es die Zeit erlaubt.Habe noch zwei Baustellen die 55,auch noch die v36k in Messing,aber alles in Ruhe man ist ja im Ruhestand.



Gruß Dietmar

Es haben sich bereits 16 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

BahnMichel (05.05.2016), Altenauer (05.05.2016), BTB0e+0 (06.05.2016), JACQUES TIMMERMANS (06.05.2016), Holsteiner (06.05.2016), Wopi (06.05.2016), Beginner (06.05.2016), Michael B. (08.05.2016), Meinhard (09.05.2016), Thomas Kaeding (09.05.2016), nullerjahnuic60 (10.05.2016), Robby (13.05.2016), minicooper (14.05.2016), Udom (14.05.2016), gabrinau (14.05.2016), 98 1125 (07.05.2017)

lokführer

Fahrdienstleiter

(159)

  • »lokführer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 616

Wohnort (erscheint in der Karte): Berlin

Beruf: Ing/lokführer im Ruhestand

  • Nachricht senden

116

Montag, 9. Mai 2016, 19:15

Hallo
Es wird keine Schmalspur mit eingebaut,der Platz fehlt für eine Rollwagenanlage.Deshalb werde ich eine kleine Lokeinsatzstelle mit einbauen,wenn es die Zeit erlaubt.






Gruß Dietmar

Es haben sich bereits 18 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tom (09.05.2016), BahnMichel (09.05.2016), Meinhard (09.05.2016), Rollo (09.05.2016), Thomas Kaeding (09.05.2016), BTB0e+0 (09.05.2016), Altenauer (09.05.2016), HüMo (09.05.2016), Hein (10.05.2016), nullerjahnuic60 (10.05.2016), Robby (13.05.2016), JACQUES TIMMERMANS (13.05.2016), minicooper (14.05.2016), Udom (14.05.2016), Holsteiner (14.05.2016), gabrinau (14.05.2016), Wopi (04.08.2016), 98 1125 (07.05.2017)

lokführer

Fahrdienstleiter

(159)

  • »lokführer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 616

Wohnort (erscheint in der Karte): Berlin

Beruf: Ing/lokführer im Ruhestand

  • Nachricht senden

117

Freitag, 13. Mai 2016, 18:26

Hallo
Die Gesamtlänge der Bühne beträgt 45cm,werde diese so bauen das die 58 mit LüP im Orginal 18.495m ist und den Gesamtradstand 15.395m ,muß man umrechnen in
1:45 o 43.5.Auch eine Reko 52 mit LüP 22.975 und den Gesamtradstand von19.000m paßt auf die Bühne.Mit der Reko 01 oder der 52 mußte man im Bw Berlin-Lichtenberg immer genau fahren auf der Drehscheibe,trotz das diese angeschuht war um die Bühne zu verlängern.Auch in anderen Bws gab es solche Drehscheiben.

Gruß Dietmar

Es haben sich bereits 17 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Staudenfan (13.05.2016), Robby (13.05.2016), JACQUES TIMMERMANS (13.05.2016), HüMo (13.05.2016), 1zu0 (13.05.2016), nullerjahnuic60 (13.05.2016), Meinhard (13.05.2016), BTB0e+0 (14.05.2016), Altenauer (14.05.2016), minicooper (14.05.2016), Udom (14.05.2016), Holsteiner (14.05.2016), jbs (16.05.2016), gabrinau (18.05.2016), Thomas Kaeding (19.05.2016), Wopi (04.08.2016), 98 1125 (07.05.2017)

lokführer

Fahrdienstleiter

(159)

  • »lokführer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 616

Wohnort (erscheint in der Karte): Berlin

Beruf: Ing/lokführer im Ruhestand

  • Nachricht senden

118

Samstag, 14. Mai 2016, 12:31

Hallo
Diesmal keine Spur 0,war bei meinen Kollegen zur Jungfernfahrt seiner Reko 01 von KM1 auf der Vereinsanlage.Bei diesen Modell könnte man schwach werden und die
Spur wechseln,einfach ein Supermodell .Auch das Umsteuern der Steuerung ist vorhanden usw.



https://youtu.be/61qcUZOwNq0
Nachtrag 2x 41 auf Steigungsstrecke
https://youtu.be/cnuuhttkxsM



Gruß Dietmar

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »lokführer« (14. Mai 2016, 15:30)


Es haben sich bereits 16 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Wolleschlu (14.05.2016), Altenauer (14.05.2016), Rollo (14.05.2016), Udom (14.05.2016), minicooper (14.05.2016), HüMo (14.05.2016), Holsteiner (14.05.2016), Johann (14.05.2016), Onlystressless (14.05.2016), Meinhard (14.05.2016), lok-schrauber (14.05.2016), gabrinau (14.05.2016), BTB0e+0 (14.05.2016), Blechkistenkutscher (15.05.2016), Wopi (04.08.2016), 98 1125 (07.05.2017)

lokführer

Fahrdienstleiter

(159)

  • »lokführer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 616

Wohnort (erscheint in der Karte): Berlin

Beruf: Ing/lokführer im Ruhestand

  • Nachricht senden

119

Mittwoch, 18. Mai 2016, 13:26

Hallo
Mein Modulbau geht in die Sommerpause,dafür wird an der v36k weiter gebaut als erstes mit dem Fahrwerk.Das größte Problem wird das Gehäuse mit den Abrundungen,an den beiden Vorbauten bzw Führerstand .



Gruß Dietmar

Es haben sich bereits 12 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Onlystressless (18.05.2016), Altenauer (18.05.2016), Holsteiner (18.05.2016), Udom (18.05.2016), gabrinau (18.05.2016), 1zu0 (18.05.2016), Meinhard (18.05.2016), BTB0e+0 (18.05.2016), JACQUES TIMMERMANS (19.05.2016), Thomas Kaeding (19.05.2016), Wopi (04.08.2016), 98 1125 (07.05.2017)

lokführer

Fahrdienstleiter

(159)

  • »lokführer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 616

Wohnort (erscheint in der Karte): Berlin

Beruf: Ing/lokführer im Ruhestand

  • Nachricht senden

120

Samstag, 28. Mai 2016, 12:07

Hallo
Suche noch einen Kohlenkran als Bausatz.








Gruß Dietmar

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Altenauer (28.05.2016), Udom (28.05.2016), Holsteiner (29.05.2016), BahnMichel (30.05.2016), Wopi (04.08.2016)