Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur Null Magazin Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

pekay

Oberheizer

(134)

  • »pekay« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 173

Wohnort (erscheint in der Karte): Hof Bayern

Beruf: MO - FR Kfm. Leiter / SA - SO Direktor der K<O>eflinger Bahnverwaltung

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 09:21

Thalrodach auf Reisen

Wie dem Bericht von Thomas Ein Besuch im Tal der Rodach am Ende zu entnehmen war, ging die „wunder-bare“ Anlage von Hans Wunder für die ersten drei Adventssonntage auf Reisen und hat ihr vorübergehendes Domizil beim MEC Marxgrün bezogen. Dort wird neben anderen Anlagen der verschiedensten Spurweiten auch in Thalrodach Betrieb gemacht.

Dazu fuhr am 03. Dezember die frisch im AW Hof gesuperte 50 745 bei heftigem Schneetreiben von Hof nach Marxgrün.
Dort angekommen, wurde zuerst der Tuningsatz von Petau, die Addiepuffer und der kurze Schlot begutachtet.









Auch dabei war die 0e Lok 5, die auf diese Weise endlich mal ein wenig Auslauf hatte.







Zwischendurch kam auch 64 049 aus Hof mit einem Nahgüterzug.



Dann hörte man einen Dieselmotor. Es kam Lok Marion vom Rennsteig, die über Jena, ins AW Nordhalben und von dort nach Kulmbach gelangte. Von dort brachte sie einen feinen Zug, bestehend aus zwei Silberlingen mit.







Zum Abschluss übernahm die 50 745 den Zug…..



….. um 18:00 Uhr war es wieder still in Thalrodach und man hörte nur noch das Plätschern der Rodach.



Auf schneebedeckten Straßen ging es mit teilweise nur 35 km/h zurück nach Hof, ich hätte mir die Sandkästen meiner Lollo am MINI gewünscht.

Ausblick für den 10. Dezember: Wir wollen dann mit drei 50er richtig Dampf machen, dazu hat meine 50 mit Kastentender schon im AW Hof eine Teilschürze, neue Tritte und die anderen Puffer erhalten, denn sie soll zur 50 599 vom Bw Hof mutieren.



Eine besinnliche Adventzeit wünscht Euch allen

Peter aus Hof :thumbup:

…. Und vielleicht sieht man sich ja am 10. oder 17. Dezember in Marxgrün.
:)
----------
Gruß aus Hof

Peter 8)

Das Neueste aus dem und über das AW Krögelstein kann man hier finden. Galeriebilder gibt es auch.
Über die Entstehung meiner kleinen Spur 0 Welt berichte ich in einem weiteren Thread.

Es haben sich bereits 46 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hein (06.12.2017), JACQUES TIMMERMANS (06.12.2017), Holsteiner (06.12.2017), Staudenfan (06.12.2017), Rollo (06.12.2017), Rainer S. (06.12.2017), asisfelden (06.12.2017), HüMo (06.12.2017), Ludmilla1972 (06.12.2017), BR96 (06.12.2017), gerald1810 (06.12.2017), moba-tom (06.12.2017), Fritze (06.12.2017), 98 1125 (06.12.2017), Ingo Blok (06.12.2017), fahrplaner (06.12.2017), Udom (06.12.2017), Meinhard (06.12.2017), Hexenmeister (06.12.2017), BTB0e+0 (06.12.2017), Altenauer (06.12.2017), Spurwechsler (06.12.2017), heizer39 (06.12.2017), holger (06.12.2017), ChristianU (06.12.2017), Diredare (06.12.2017), bvbharry47 (06.12.2017), Alfred (06.12.2017), figurenfactory (06.12.2017), Nikolaus (06.12.2017), KlaWie (06.12.2017), tokiner (07.12.2017), Wopi (07.12.2017), Scooter (07.12.2017), nullowaer (07.12.2017), lok-schrauber (08.12.2017), Baumbauer 007 (09.12.2017), Martin Zeilinger (11.12.2017), Thomas Kaeding (11.12.2017), Joyner (11.12.2017), jbs (11.12.2017), Moselwirt (11.12.2017), Canadier (11.12.2017), DVst HK (13.12.2017), Schlußscheibe (18.12.2017), Alemanne 42 (18.12.2017)

pekay

Oberheizer

(134)

  • »pekay« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 173

Wohnort (erscheint in der Karte): Hof Bayern

Beruf: MO - FR Kfm. Leiter / SA - SO Direktor der K<O>eflinger Bahnverwaltung

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 13:03

Danke für die Resonanz und die Grünen

...auch im Namen meines MINI, der allen Unkenrufen zum Trotz sich auch für den Transport, von zumindest Spur0 Rollmaterial, eignet.
Entsprechnend darf er sich jetzt auch in seiner Muttersprache outen :thumbsup:

----------
Gruß aus Hof

Peter 8)

Das Neueste aus dem und über das AW Krögelstein kann man hier finden. Galeriebilder gibt es auch.
Über die Entstehung meiner kleinen Spur 0 Welt berichte ich in einem weiteren Thread.

Es haben sich bereits 14 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

HüMo (06.12.2017), heizer39 (06.12.2017), holger (06.12.2017), Udom (06.12.2017), Altenauer (06.12.2017), bvbharry47 (06.12.2017), BTB0e+0 (06.12.2017), 98 1125 (06.12.2017), Onlystressless (06.12.2017), Staudenfan (07.12.2017), Schieferbahner (07.12.2017), nullowaer (07.12.2017), Baumbauer 007 (09.12.2017), Canadier (11.12.2017)

pekay

Oberheizer

(134)

  • »pekay« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 173

Wohnort (erscheint in der Karte): Hof Bayern

Beruf: MO - FR Kfm. Leiter / SA - SO Direktor der K<O>eflinger Bahnverwaltung

  • Nachricht senden

3

Montag, 11. Dezember 2017, 08:16

Thalrodach auf Reisen Teil 2

…… oder auch: Außerordentliches Treffen des Spur 0 Stammtisch Oberfranken in Marxgrün.
Nicht weniger als 6 Mitglieder vom „harten“ Kern fanden sich am 2. Advent auf der Modellbahnausstellung in Marxgrün ein und machten publikumswirksam mit vielen mitgebrachten Exponaten richtig Dampf und Betrieb auf der Anlage von Hans Wunder.
Die weiteste Anreise hatte unser Rainer, der es auf Grund der Wettervorhersage vorzog, mit dem Zug anzureisen. Ich kam mit dem MINI LZ nach Marxgrün, der kleine musste draußen bleiben, aber die zwei 50er machten gleich richtig Dampf.





Von der Brücke am linken Anlagenteil hörte man dann eine Lok laut bellen, aus der Ferne war aber nichts zu erkennen. Da hatte sich doch glatt der kleine englische Terrier mit in die Transportbox geschmuggelt und sich nach Thalrodach verirrt, wo er doch sonst auf der Strecke London Brighton im Einsatz ist.



Nach dem Kohlefassen war er dann aber schnell verschwunden und machte Platz für die „richtigen“ Loks.



Und da war einiges geboten, dann neben den beiden Hofer 50ern war auch noch 050 591-7 aus Kirchenlaibach gekommen.



Sie wurde übrigens im AW Nordhalben „wunder-bar“ patiniert.



Vor lauter staunen konnte ich den Nahgüterzug von letzter Woche gerade noch vor dem Überqueren der Rodach fotografieren, den die V 20 nach Kulmbach weiterbringen musste.



Auf Gleis 1 wartete derweil die herrliche 58 auf Ausfahrt.



Hier hat sie bereits die Brücke passiert.



Unaufhörlich war der Reigen der neuen Loks, immer wieder wurden Boxen und Schachteln geöffnet.
Hier eine Köf 3 von Gebauer-Weihe mit tollem Sound.



Aber auch eine frisch im AW Kiss aufpolierte Gtl 4/4 kam in flotter Fahrt aus Wüstenstein nach Thalrodach.



Sie konnte einen Zug aus bayerischen Lokalbahnwagen übernehmen.



Zwischendurch hörte man immer wieder ein Flugzeug in der Luft. Wie sich jetzt herausgestellt hat, war es ein Piper L4, die, ob ihres 65 PS Motörchens, mit dem Wind und den heftigen Schneeschauern draußen vor der Tür zu kämpfen hatte. Hier ein Archivbild:



Trotzdem fand der Copilot noch die Zeit ein paar Luftbilder zu schießen.





Die Zeit verging wie im Flug. An dieser Stelle endet meine kleine Geschichte von einem tollen Nachmittag. Zurück im real Life hieß es erstmal alles einpacken, MINI abkehren, Scheiben kratzen und auf schneeglatter Fahrbahn vorsichtig heimfahren.
Aber zum Glück können wir uns am 3. Advent noch einmal treffen um Betrieb zu machen, wobei dieser Nachmittag wohl schwerlich zu toppen sein wird.


Gruß Peter aus Hof :thumbsup:
----------
Gruß aus Hof

Peter 8)

Das Neueste aus dem und über das AW Krögelstein kann man hier finden. Galeriebilder gibt es auch.
Über die Entstehung meiner kleinen Spur 0 Welt berichte ich in einem weiteren Thread.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »pekay« (11. Dezember 2017, 08:41)


Es haben sich bereits 38 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

CharlieOscar (11.12.2017), Baumbauer 007 (11.12.2017), Hexenmeister (11.12.2017), JACQUES TIMMERMANS (11.12.2017), 50 975 (11.12.2017), Rainer Frischmann (11.12.2017), Holsteiner (11.12.2017), SH Nuller (11.12.2017), Ludmilla1972 (11.12.2017), Allgaier A111 (11.12.2017), Joyner (11.12.2017), HüMo (11.12.2017), 98 1125 (11.12.2017), heizer39 (11.12.2017), Ingo Blok (11.12.2017), Staudenfan (11.12.2017), jbs (11.12.2017), Husbert (11.12.2017), Wolleschlu (11.12.2017), NYCJay (11.12.2017), Schwabe (11.12.2017), BTB0e+0 (11.12.2017), diesel007 (11.12.2017), Udom (11.12.2017), Schieferbahner (11.12.2017), AliSpur0 (11.12.2017), Canadier (11.12.2017), Alfred (11.12.2017), nullowaer (11.12.2017), tokiner (11.12.2017), Meinhard (12.12.2017), Altenauer (12.12.2017), DVst HK (13.12.2017), Nikolaus (14.12.2017), Schlußscheibe (18.12.2017), Alemanne 42 (18.12.2017), Wopi (18.12.2017), Martin Zeilinger (20.12.2017)

98 1125

Oberbahnhofsvorsteher

(144)

Beiträge: 493

Wohnort (erscheint in der Karte): Wiesenttal

  • Nachricht senden

4

Montag, 11. Dezember 2017, 11:01

Hallo Peter,

danke für Deinen Bilderreigen.
Paß nur ja auf, daß Deine beiden Piloten der Piper L4 wegen eklatanter
Unterschreitung der vorgeschriebenen Flughöhe
ihren PPL nicht verlieren !!!
Da bei mir das Grün zugeschneit ist, auf diesem Wege: ...
Grüße aus Wüstenstein
Arnold


Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

pekay (11.12.2017), BTB0e+0 (11.12.2017), Canadier (11.12.2017)

pekay

Oberheizer

(134)

  • »pekay« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 173

Wohnort (erscheint in der Karte): Hof Bayern

Beruf: MO - FR Kfm. Leiter / SA - SO Direktor der K<O>eflinger Bahnverwaltung

  • Nachricht senden

5

Montag, 11. Dezember 2017, 12:27

PPL und Rückenflug in Bodennähe

Lieber Arnold,

danke für Deine angedachten Grünen und allen anderen natürlich auch danke für die Likes und Grünen.

Man verzeihe mir den folgenden Exkurs:

Das mit dem Flugschein ist kein Problem mehr, den habe ich leider 1995 nach einem Motorradunfall nicht mehr verlängern können. Aber in der kleinen heilen Modellbahnwelt kann ich immer noch über die Landschaft fliegen.
Wenn ich wie am Samstag mit dem Zug an Speichersdorf vorbeifahre, dann denke ich wehmütig an meine Studienzeit in Bayreuth zurück. Da bin ich mit dem Fahrrad von Creußen zum Flugplatz gefahren und habe, von meinem Vater gesponsort, den Kunstflugschein bei Manfred Strössenreuther gemacht.
Mein liebstes Flugzeug war allerdings die PA 18 D-ENLK vom Aero Club Hof und mit der habe ich auf der Friesener Warte bei Hirschaid die F-Schlepp Berechtigung erlangt.



----------
Gruß aus Hof

Peter 8)

Das Neueste aus dem und über das AW Krögelstein kann man hier finden. Galeriebilder gibt es auch.
Über die Entstehung meiner kleinen Spur 0 Welt berichte ich in einem weiteren Thread.

Es haben sich bereits 15 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

98 1125 (11.12.2017), heizer39 (11.12.2017), BTB0e+0 (11.12.2017), HüMo (11.12.2017), Udom (11.12.2017), Canadier (11.12.2017), nullowaer (11.12.2017), E94281 (11.12.2017), tokiner (11.12.2017), Staudenfan (11.12.2017), Meinhard (12.12.2017), Holsteiner (12.12.2017), Altenauer (12.12.2017), Nikolaus (14.12.2017), Wopi (18.12.2017)

pekay

Oberheizer

(134)

  • »pekay« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 173

Wohnort (erscheint in der Karte): Hof Bayern

Beruf: MO - FR Kfm. Leiter / SA - SO Direktor der K<O>eflinger Bahnverwaltung

  • Nachricht senden

6

Montag, 18. Dezember 2017, 09:07

Thalrodach auf Reisen Teil 3

Liebe Freunde der oberfränkischen Nebenbahn, hier kommt der letzte Teil meiner Trilogie „Thalrodach auf Reisen“.
Das ging schon wieder toll los. Zwar waren die Straßen diesmal frei, aber nachdem ich die DR Köf meiner Frau eingepackt hatte…..



…..musste unbedingt auch noch die Ludmilla mit, obwohl doch diesmal Nebenbahn Idylle angesagt war.



Damit war ich aber so spät dran, dass ich die Durchfahrt der S 3/6 aus dem Beitrag von Arnold
nicht mehr miterleben konnte. Na dann schauen wir uns demnächst das Original im DDM an, ein Besuch lohnt immer.
Gelohnt hat es sich trotzdem für die beiden DR Ost Maschinen, denn es gab ein Treffen mit 78 275 der Deutschen Reichsbahn….



…. und auch eine Eigenbau V 100 der DR Ost konnte bewundert werden.



Dann war erstmal Schluss mit Krach und Dieselqualm. Gelegenheit sich mal auf dem Areal umzusehen.



Mit der Schmalspurbahn ist schon wieder neues Baumaterial aus dem Lehestener Schieferbruch angeliefert worden.



Ob hier ein Fass mit Bier auf der Werkbank steht, oder doch eine Flüssigkeit zur Pflege der Loks darin ist, konnte ich nicht gleich in Erfahrung bringen.



Auch im Anbau des Lokschuppen war niemand anzutreffen.



Ich fand auch gar keine Zeit mehr, denn ein VT 98, der auch schon bessere Zeiten gesehen hatte, kam laut knatternd über die Rodachbrücke gefahren.



Zurück im Bahnhof war mittlerweile ein NG mit diesem Otmm61, gesupert mit feinen Messingzurüstteilen, angekommen.



Den Zug übernahm dann die 78.



Aus Kulmbach wurde dieser Bauzug mit einer gesuperten Riva BR 80 entsandt.



Jetzt ging es Schlag auf Schlag, mit einem Pfiff kam eine BR 70 um die Kurve.



Kaum hatte diese an einen Güterzug angekuppelt, entdeckte ich dieses modellbahnerische Kleinod, einen Glaskasten von Micro Metakit.



Schnell noch Kohle fassen……



…. und schon ist die schon legendäre 98 1125 an der Reihe. Kaum zu glauben, dass beide Loks im selben BW beheimatet sind ;)



Und immer wieder faszinieren liebevolle Details auf der wunder-baren Anlage von Hans Wunder.



Aber mein Blick schweift schon wieder nach links, denn jetzt kommt ein VT 70 in voller Fahrt aus Kulmbach.



Es dämmert schon langsam und die 80er bringt neue Kohle, um die Vorräte zu ergänzen.



Aber auch andere lebensnotwendige Flüssigkeiten werden noch schnell angeliefert.



Jetzt kann das Rätsel mit dem Fass im Lokschuppen doch noch gelöst werden. Natürlich war es ein Fass Bier auf der Werkbank. Die Ausstellung ist beendet und alle Personale, Helfer und Gastfahrer können sich „a Seidla guts Bier“ im Anbau gönnen.



Die Lokboxen sind verstaut, mit dem MINI geht es Richtung Heimat. Ein letzter Blick zurück nach Thalrodach, es waren drei tolle Nachmittage, mit viel Betrieb, guten Gesprächen und bleibenden Eindrücken.



Besonders danken muss ich dem Hans, der uns frei über seine Anlage hat walten lassen. Ich habe es selbst nicht realisiert, aber zwischenzeitlich hatte ich vollen Besitz von ihr ergriffen.
Eines ist aber klar: Ich komme wieder nach Thalrodach, spätestens im Advent 2018.

Ich wünsche allen noch eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins Neue Jahr.


Gruß aus Hof
Peter

And never forget: Model Railroading is Fun!
----------
Gruß aus Hof

Peter 8)

Das Neueste aus dem und über das AW Krögelstein kann man hier finden. Galeriebilder gibt es auch.
Über die Entstehung meiner kleinen Spur 0 Welt berichte ich in einem weiteren Thread.

Es haben sich bereits 34 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Wolleschlu (18.12.2017), Hexenmeister (18.12.2017), TTorsten (18.12.2017), Holsteiner (18.12.2017), 98 1125 (18.12.2017), Jelle Jan (18.12.2017), JACQUES TIMMERMANS (18.12.2017), Hein (18.12.2017), Gert-Jan (18.12.2017), Ludmilla1972 (18.12.2017), heizer39 (18.12.2017), Rollo (18.12.2017), VT 98 (18.12.2017), holger (18.12.2017), Stromburg (18.12.2017), Canadier (18.12.2017), Altenauer (18.12.2017), HüMo (18.12.2017), Schlußscheibe (18.12.2017), asisfelden (18.12.2017), Staudenfan (18.12.2017), Udom (18.12.2017), AliSpur0 (18.12.2017), Alemanne 42 (18.12.2017), Wopi (18.12.2017), lok-schrauber (18.12.2017), jbs (18.12.2017), Bahnopa (19.12.2017), Alfred (19.12.2017), nullowaer (19.12.2017), tokiner (19.12.2017), Martin Zeilinger (20.12.2017), Nikolaus (22.12.2017), Onlystressless (21.02.2018)