You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur Null Magazin Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Michael B.

Unregistered

1

Saturday, February 28th 2015, 7:12pm

Lz Leistung...ab nach Hause....kleiner Gruß ans Forum aus Brand bei Aachen

Liebe Leute,

endlich hab ich es auch gerafft wie man das mit den Bildern macht.

Nach ein paar Anläufen im Testforum hat es geklappt.

Hier mal ein Schnappschuss von der Anlage.







Also wie gesagt die Anlage wird langsam was...es fehlen noch details...und ne Menge GünesZeug...

Die 0 Anlage wurde ab 2012 begonnen.

Auch bei mir ist nach einer 10 Stunden Schicht heut mal gut.

Schönes We :rolleyes: und Grüße aus Brand



ist wohl H0 :rolleyes: mein Heimatbahnhof...auch noch ein Projekt was mir ans Herz gewachsen wird..wird zur Betriebsanlage ausgebaut.... :rolleyes:. Der Bahnhof entstand nach Plänen aus der 1920er Jahren, da war die Welt bei mir in Aachen Brand was die Eisenbahn betrifft noch in Ordnung...Maße sind ca 4,80 m in der Länge und in der Breite 0,80m

Der Kollege am Regler der 86er sieht auch Land in sich...schnell noch zu Wasserkran...Abschlussdienst und gut ist.

Denk wohl auch das Personal der 44er....die warten noch auf die Freigabe zur Fahrt an den Wasserkran..hier ist noch Sperrholzland...aber nicht mehr lange... :thumbsup:



So jetzt noch das Projekt "Keimzelle 1" 3m lang und 0,50m breit...der Wahn in der dritten Spurweite :rolleyes: ...das Teil kommt aufs Sideboard in meinem Arbeitszimmer...im Hintergrund noch Burg Reuland, der Bahnhof steht im Orginal an der belgisch/louxemburgischen Grenze...wobei das Gebiet ehm. Preussen war...die beiden Bahnhöfe Brand und Reuland will ich noch verbinden..


So jetzt seht ihr was der Jeck hier treibt...der ständig von seiner 50er und Kiss säuselt...wie ein altes Ackermannventil :rolleyes:

This post has been edited 12 times, last edit by "Michael B." (Mar 2nd 2015, 4:32pm)


34 registered users and 7 guests thanked already.

Users who thanked for this post:

HüMo (28.02.2015), Allgaier A111 (28.02.2015), holger (28.02.2015), Roter Brummer (28.02.2015), Meinhard (28.02.2015), H3x (28.02.2015), JACQUES TIMMERMANS (28.02.2015), Faulenzer (28.02.2015), Joyner (28.02.2015), Karlsbad-Express (28.02.2015), Robby (28.02.2015), Pjotrek (28.02.2015), 1zu0 (28.02.2015), gabrinau (28.02.2015), Nils (28.02.2015), fwgrisu (28.02.2015), DVst HK (01.03.2015), E94281 (01.03.2015), BTB0e+0 (01.03.2015), klaus.kl (01.03.2015), sauerland218 (01.03.2015), Holsteiner (01.03.2015), ledier52 (01.03.2015), AFG (01.03.2015), isiko (01.03.2015), Nuller Neckarquelle (01.03.2015), Ben Malin (01.03.2015), Schienenstrang (01.03.2015), Wopi (01.03.2015), Baumbauer 007 (01.03.2015), Alemanne 42 (01.03.2015), Udom (01.03.2015), Locutus (04.03.2015), Knut2705 (06.03.2015)

bernard1967

Fahrdienstleiter

(108)

Posts: 1,138

Location: tweede Exloërmond

Occupation: Fotograf

  • Send private message

2

Saturday, February 28th 2015, 9:45pm

Hoi Michael B.

Ich wollte sagen das ich beide Bahnhöfen sehr schöne find um zu sehen. Ich Hofe das du noch weitere bilder von deine Bahnhöfen platz hier im forum. Aber du hast sehr schöne locs auf deine anläge

Mit freundliche Grusen,

Bernhard 1967 aus der Niederlanden

1 registered user and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

BTB0e+0 (01.03.2015)

Michael B.

Unregistered

3

Saturday, February 28th 2015, 10:04pm

Hallo Bernhard,

danke für deine mail!

Klar hab ich noch mehr Bilder. An der Spur 0 Anlage bin ich ja noch am bauen. Die Anlage ist eine Anlage mit dem Konzept des Punkt zu Punkt Betriebsmodell in der Epoche 3.

Bahnhof Brand, in HO, ein Traum aus meiner Jugend, denn ich mir dann erfüllt habe. H0 ist für mich zu Medium geworden nach Vorbild zu bauen hier in der Epoche 1 -2.

Die 0 Anlage hat kein bestimmtes Vorbild. Die Gebäude entstanden "frei Schnautze". Typische Nebenbahn in den frühen Zeit der DB zum Einsatz kommen nur Dampfer. Im Grunde habe ich alles, was fehlt sind ein paar alte Personenwagen aus der Epoche1.

Wer sicherlich noch das Eine oder andere einstellen. Du hast aber auch was anzubieten bei deiner Anlage.

MFG und schönes We

Michael

Nochmal was für dich...



Feldscheune ist fertig...wird jetzt richtig eingearbeitet..naja es fehlt noch an Fichten und Strauchwerks im Hintergrund



Krakow kennen wir so zimlich alle...das ist der Bereich wo ich gerade am werkeln bin...naja die Plasterarbeit...hat was :love: .....Tiefenentspannung hoch drei :thumbsup:

Hier noch ein Blick auf die Gleisanlagen von Karkow...das Bw wird neu gestaltet, zwei Lokschuppen in Ziegel/Fachwerkbauweise.

This post has been edited 5 times, last edit by "Michael B." (Feb 28th 2015, 10:22pm)


20 registered users and 3 guests thanked already.

Users who thanked for this post:

Han_P (28.02.2015), DVst HK (01.03.2015), BTB0e+0 (01.03.2015), klaus.kl (01.03.2015), gabrinau (01.03.2015), Meinhard (01.03.2015), Holsteiner (01.03.2015), AFG (01.03.2015), E69 (01.03.2015), isiko (01.03.2015), Nuller Neckarquelle (01.03.2015), Ben Malin (01.03.2015), Wopi (01.03.2015), Baumbauer 007 (01.03.2015), Pitt (01.03.2015), ledier52 (01.03.2015), Alemanne 42 (01.03.2015), Dieter Ackermann (01.03.2015), Udom (01.03.2015), fwgrisu (02.03.2015)

stefan_k

Moderator

(355)

Posts: 1,514

Location: 22765 Hamburg

  • Send private message

4

Saturday, February 28th 2015, 10:34pm

Hallo,

Vielen Dank für die schicken Bilder und Bericht über den Baufortschritt!
Leider können viele Nutzer den Thread nicht lesen, weil die Bilder
viel, viel zu groß sind.

Bitte skaliert eure Bilder auf eine Größe, die alle problemlos laden
können. Das bedeutet: Abmessungen etwa 1000 (bis 1500) Pixel breit und
vor allem Dateigröße 150 - 200 kB. Die Pixelgröße wird automatisch
skaliert und ist weniger kritisch, die Dateigröße führt dazu, dass die
Bilder endlos lange laden.

Bei der genannten Größe gehen keine Informationen verloren und auch
Nutzer mit langsameren Verbindungen und Mobilnutzer (das werden immer
mehr) können dem Thread folgen. Danke! :thumbsup:
Freundliche Grüße,
stefan_k

__________________________________
Abonnenten haben mehr davon! ^^

4 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Allgaier A111 (28.02.2015), BTB0e+0 (01.03.2015), gabrinau (01.03.2015), Nuller Neckarquelle (01.03.2015)

bernard1967

Fahrdienstleiter

(108)

Posts: 1,138

Location: tweede Exloërmond

Occupation: Fotograf

  • Send private message

5

Saturday, February 28th 2015, 10:56pm

Hoi Michel,

gern gemacht aber has du noch einer bild von das schöne Fachwerk Bahnhof find das sehr schöne gemacht.

Mit freundliche Grusen,

Bernhard 1967 aus der Niederlanden

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

BTB0e+0 (01.03.2015)

AFG

Rangiermeister

(48)

Posts: 83

Location: Frankfurt/Main

  • Send private message

6

Sunday, March 1st 2015, 10:32am

Hallo Michael,
ja finde ich gut, dass du dein Spur 0 Hobby jetzt mal genauer vorstellst.
Das du über die Freude an den Lokomotiven ja offensichtlich noch mehr auf dem Kasten hast.
Und ja, die Fotos sind zu groß, dauert etwas mit dem Laden.
Bitte weiter machen und berichten :!:
Grüße - Andreas.

7

Sunday, March 1st 2015, 10:56am

Hallo Michael,

schöne Bilder Deiner Anlage. Deine Begrünung gefällt mir und auch Deine Pflasterarbeit. Bringst Du noch einen Hintergrund an?
Alleine ein Wolkenhimmel wirkt da schon Wunder.

Gruß,
Joachim

1 guest thanked already.

Michael B.

Unregistered

8

Sunday, March 1st 2015, 4:34pm

Hallo zusammen,

danke erstmal für eure netten Antworten und das es gefählt was ich so treibe.

Hallo Stefan, ja ich hab es gerade selber gemerkt...die Daten sind wohl wirklich ein wenig heftig. Ich gelobe Besserung...sollte ich auch noch hinbekommen.

Hallo Andreas,

danke für deine Antwort, ja das "texten" ist das eine jetzt müßen auch mal Bilder her, da hast du Recht.

Hallo Joachim,

Landschaft ist mir sehr wichtig, sie war vor der Eisenbahn da und Mutter Natur soll nicht zu kurz kommen. Ich denke, dass die schönen Modelle auch ein angemessenes Umfeld bekommen. Die Landschaft wird mit Produkten von mininatur,Heki und modell szene hergestellt. Einen Hintergrund, dass werd ich mir auf jedenfall überlegen. Die Plastersteine sind aus dem ASOA Programm. Findet man bei Plus modell hab ich für mein Spur 1 Projekt genommen...gehen auch für 0...mit Vogelsand verfugt (vorher sieben) dann einfärben und mit Staubfarben nachaltern.

Danke an die, die mir auch ein Fleißkärtchen gegeben haben, wenn freut das nicht.

Wer mich nochmal mit den Fotos beschäftigen wie ich die Größe ändern kann.

MFG

Michael

This post has been edited 1 times, last edit by "Michael B." (Mar 1st 2015, 7:00pm)


2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Pitt (01.03.2015), sauerland218 (01.03.2015)

SH Nuller

Oberbahnhofsvorsteher

(802)

Posts: 1,277

Location: Kleines Dorf nähe Rendsburg am Nord Ostsee Kanal

Occupation: Oberbrandmeister a.d.

  • Send private message

9

Sunday, March 1st 2015, 5:32pm

Hallo Namensvetter, tolle Bilder, die du uns hier zeigst. mir gefallen besonders der Fachwerkbahnhof und die Feldscheune.

Gruß Micha :thumbsup:

1 guest thanked already.

Michael B.

Unregistered

10

Sunday, March 1st 2015, 6:54pm

Hallo Micha,

also der Bahnhof war recht schnell über die Bühne gebracht...die Höhenmaße habe ich von Lenz seinen Krakow abgenommen. Der Korpus besteht aus 4mm Birke Multiplex enstanden...Laubsäge geschwungen und dann weiß mit einem groben Pinsel gestrichen. Das Holz für das Fachwerk ist aus dem Schiffsbau...Funierholzstreifen...einfach aufkleben. Das Dach ist von Real modellbau.

Die Scheune hat einen anderen Aufbau. Im Bürobedarf hab ich mir Kartonpapier gekauft, darauf Kiefernleisten 4mm mal 4mm geklebt, die Zwischenräume wurden dann mit Hekistyrodurplatten aufgefüllt. Diese wurde vorher mit einer Kunststoffbürste bearbeitet..duch "verkloppen"...soll heißen gib denen was mit der Bürste...dadurch entsteht eine putzartige Oberfläche. Danach einkleben und Streichen. Vorher das Holz pinseln oder mit Beize behandeln. Man kann, dass mache ich auch, die Kiefernleisten mit dem Skapell oder einer Drahtbürste bearbeiten um eine rauhe Oberfläche zu erzeugen. Heute baue ich Fachwerk nur noch der Methode, es ist zwar aufwendig, macht Spaß aber die Wirkung ist besser.

MFG

Michael