Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur Null Magazin Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Staudenfan

Bahngeneraldirektor

(946)

Beiträge: 1 305

Wohnort (erscheint in der Karte): Neusäß-Westheim

Beruf: Milchmann

  • Nachricht senden

821

Freitag, 4. Mai 2018, 17:18

...... das vorletzte Bild mit geschotterten Gleisen, s/w und etwas vergilbt

Hallo Jürgen,

meinst Du in etwa so (den Schotter habe ich leider nicht herzaubern können):



Hoffentlich verzeiht mir Eckhard die "Verschandelung" seines Bildes ....... :whistling:
Gruß Thomas

" Damit das Mögliche entsteht,muss immer wieder das Unmögliche versucht werden" Hermann Hesse

Es haben sich bereits 23 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

DVst HK (04.05.2018), 98 1125 (04.05.2018), Stromburg (04.05.2018), NYCJay (04.05.2018), Wolleschlu (04.05.2018), HüMo (04.05.2018), heizer39 (04.05.2018), Udom (04.05.2018), Thomas Kaeding (04.05.2018), Altenauer (04.05.2018), Escaton (04.05.2018), jk_wk (04.05.2018), Rainer S. (05.05.2018), Holsteiner (05.05.2018), bvbharry47 (05.05.2018), JACQUES TIMMERMANS (05.05.2018), Baumbauer 007 (05.05.2018), E94281 (06.05.2018), Hexenmeister (07.05.2018), Peter Kapels (10.05.2018), Canadier (23.05.2018), BTB0e+0 (24.05.2018), Wopi (07.07.2018)

bernard1967

Lokomotivbetriebsinspektor

(94)

Beiträge: 964

Wohnort (erscheint in der Karte): tweede Exloërmond

Beruf: Fotograf

  • Nachricht senden

822

Freitag, 4. Mai 2018, 19:56

Hallo Eckhard,

Wieder sehr tolle bilder von der schöne Hausen mit die BR 23 im die Mittelpunkt . Persönlich find ich die BR 23 ein sehr schone Dampfer die bei der DB im Einsatz waren

Mit freundliche grüssen,

bernhard 67

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

DVst HK (04.05.2018), Udom (04.05.2018), Canadier (23.05.2018), BTB0e+0 (24.05.2018)

DVst HK

Bahndirektor

(1 618)

  • »DVst HK« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 638

Wohnort (erscheint in der Karte): Kreiensen

Beruf: After work party

  • Nachricht senden

823

Freitag, 4. Mai 2018, 20:45

Antworten

Danke für den Zuspruch zum Saisonende (das ich mir verdient habe, wie von NYCJay geschrieben wurde :D ).

@ Robby:
Deine Methode habe ich auch schon angewandt. Aber vor einem Jahr sagte mir Signum (mein bester Kritiker :thumbup: ), das Haus, das ich gebaut hatte sei wirklich klasse - "aber die Gardinen..." Recht hatte er, denn dieser Art von Gardinen fehlt die Dreidimensionalität. Gardinen haben üblicherweise einen Faltenwurf und deshalb meine Methode, die ich nun zum ersten Mal angewandt habe. Mit dem Ergebnis bin ich ganz zufrieden - hier ein Foto etwas näher ran, auch wenn diese Dreidimensionalität darauf nicht richtig zu erkennen ist, im Modell ist das schon sehr erheblich.



@ Staudenfan:
Ist doch ganz interessant, was Du aus dem Foto gemacht hast. Deshalb hier noch einmal aus einer Perspektive, wo der noch fehlende Schotter nicht so auffällt.



@ asisfelden:
Das ist ein dickes Ding, der "dicke" Huwald hat noch keiner zu mir gesagt, ist ja auch nicht passend bei meiner Statur. Der "große" Huwald ist auch nicht ganz richtig, eher der "lange" Huwald bei 1,96 :D
Aber seis drum, das "Gesamtwerk" kommt dieses Jahr bestimmt - Stefan ist da voller Zuversicht. Ist halt Hobby und Beruf geht vor. ;(

@ pekay:
live? Dann schick mir mal ne PN.

@ CharlyOskar:
Nee, Schilder für einen Gasanschluss (Gashahn) sind gelb. Das blaue Schild weist auf einen Wasserschieber hin. Bei mir liegt der Schieber 1,20 Meter vor dem Schild und 0,80 m rechts vom Schild :whistling: Falsch: 2,66 cm vor und 1,77 cm rechts vom Schild - ist aber zugewachsen (deshalb ja auch das Schild) :rolleyes: Wenn Du mal wieder zu mir kommen solltest, kannst Du ja gern dort buddeln und nachschauen... :D


Eckhard

Es haben sich bereits 22 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Altenauer (04.05.2018), Staudenfan (04.05.2018), Wolleschlu (04.05.2018), 98 1125 (04.05.2018), Stromburg (04.05.2018), IBV (04.05.2018), Martin Zeilinger (04.05.2018), CharlieOscar (05.05.2018), pekay (05.05.2018), Holsteiner (05.05.2018), bvbharry47 (05.05.2018), Udom (05.05.2018), JACQUES TIMMERMANS (05.05.2018), Meinhard (05.05.2018), Baumbauer 007 (05.05.2018), Hexenmeister (07.05.2018), Peter Kapels (10.05.2018), Canadier (23.05.2018), Rollo (23.05.2018), Der Teufel (13.06.2018), Wopi (07.07.2018), schwermi (07.07.2018)

Staudenfan

Bahngeneraldirektor

(946)

Beiträge: 1 305

Wohnort (erscheint in der Karte): Neusäß-Westheim

Beruf: Milchmann

  • Nachricht senden

824

Freitag, 4. Mai 2018, 21:38

...... das Bild s/w und etwas vergilbt, .....

...... so oder so ähnlich.
Eckhard, hier kommt der zweite Versuch der "Historischen Annäherung":



..... oder doch so



:)
Gruß Thomas

" Damit das Mögliche entsteht,muss immer wieder das Unmögliche versucht werden" Hermann Hesse

Es haben sich bereits 25 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

98 1125 (04.05.2018), heizer39 (04.05.2018), jk_wk (04.05.2018), HüMo (04.05.2018), Martin Zeilinger (04.05.2018), DVst HK (04.05.2018), tokiner (05.05.2018), Rainer Frischmann (05.05.2018), Holsteiner (05.05.2018), bvbharry47 (05.05.2018), Udom (05.05.2018), JACQUES TIMMERMANS (05.05.2018), Altenauer (05.05.2018), Meinhard (05.05.2018), Baumbauer 007 (05.05.2018), Onlystressless (06.05.2018), Der Teufel (06.05.2018), Spurwechsler (06.05.2018), Hexenmeister (07.05.2018), Peter Kapels (10.05.2018), Canadier (23.05.2018), Thomas Kaeding (23.05.2018), Rollo (23.05.2018), BTB0e+0 (24.05.2018), Wopi (07.07.2018)

jk_wk

Lokführer

(136)

Beiträge: 458

Wohnort (erscheint in der Karte): Wermelskirchen

  • Nachricht senden

825

Freitag, 4. Mai 2018, 22:32

Ja Thomas,
so hatte ich es mir vorgestellt. Danke.
Gruß

Jürgen (K)

es gibt ein Leben neben der Spur-0


Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

DVst HK (04.05.2018), Staudenfan (05.05.2018), bvbharry47 (05.05.2018), Canadier (23.05.2018), BTB0e+0 (24.05.2018)

DVst HK

Bahndirektor

(1 618)

  • »DVst HK« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 638

Wohnort (erscheint in der Karte): Kreiensen

Beruf: After work party

  • Nachricht senden

826

Dienstag, 22. Mai 2018, 23:28

G 10 mit Inneneinrichtung

Moin aus der norddeutschen trockenen Hitze auch in der Nacht,

der Anlagenbau ruht derzeit und der Sommer dient immer den diversen Fahrzeugumbauten. Begonnen habe ich hiermit:

Die G 10 gehören zu den ersten Modellen von Lenz und entsprechen nicht mehr dem heutigen Standard dieser Firma. Insbesondere die angespritzten Griffstangen und Dreifingerhaken, die fetten Seilösen, die massiven Kastenstützen und das aalglatte Dach gefielen mir immer weniger und so hatte ich alle meine G 10 vor ein paar Jahren verkauft. Letztes Jahr hatte ich mir allerdings das Buch von Fritz Willke „Fotograf und Archivar“ zugelegt, auf dessen Titelbild zwei sehr schöne alte G 10 aus dem Jahr 1964 zu sehen sind. Dieses Bild hat mich fasziniert und mich dann dazu gebracht, mir im Laufe des Winters doch wieder einige G 10 für die Sommerbastelei an meinen Fahrzeugen zuzulegen. Diesmal wollte ich die Wagen aber an den heutigen Stand der Technik anpassen, soweit das ohne nennenswerten Geldeinsatz möglich ist, d.h. Investitionen von etwa 5 Euronen pro Wagen.






Vorstellen möchte ich hier einen G 10 mit Inneneinrichtung, stellvertretend für alle von mir umgebauten G 10. Die allgemeinen Umbauten sind aus den Fotos ersichtlich, die Inneneinrichtung dieses Wagens seht Ihr hier.







Das ist der klassische Großviehtransport, so wie ich ihn beim Transport PKP-DR-DB auf dem Grenzbahnhof in Vorsfelde (Grenze) oft erlebt hatte und er mir in Erinnerung geblieben ist. In meinen Schubladen fand sich leider nur ein Rindvieh, eine „Nachrüstung“ ist aber jederzeit möglich. Die Einstreu aus frischem Heu und Stroh ist etwas üppig geraten und sah nur bei Transportbeginn wohl so aus. Bei den Transporten aus den Ostblockstaaten, die mehrere Tage unterwegs waren, bis sie in Vorsfelde ankamen, war aus dieser Einstreu mehr oder weniger mit Stroh durchsetzte Scheiße geworden… Heute würde man das wahrscheinlich als Tierquälerei bezeichnen, weshalb DB Cargo aus diesem Grund schon vor sehr vielen Jahren auf die Einnahmen aus solchen Transporten verzichtet hat mit dem Erfolg, dass heutzutage auf den Lkw´s noch viel schlimmere Zustände herrschen…

Aber ich schweife ab – deshalb zurück zum Thema. Ein paar Fotos sagen mehr als tausend Worte.



















Zum Schluss noch ein Blick aufs Rindvieh, bevor ich die allzu zierlichen Bretter am Gatter verstärkt hatte und die Alterung komplett war.







Nach dem Umbau weiterer Wagen anderen Typs werde ich auch mal wieder ein Video vom Eisenbahnbetrieb mit diesen Wagen erstellen…

Eckhard

Es haben sich bereits 70 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

jmdampf (22.05.2018), 98 1125 (22.05.2018), Spur0-Peter (22.05.2018), minicooper (22.05.2018), preumode (22.05.2018), Robby (23.05.2018), CharlieOscar (23.05.2018), NYCJay (23.05.2018), Rheingold (23.05.2018), Nick (23.05.2018), Gaerlind (23.05.2018), heizer39 (23.05.2018), Diredare (23.05.2018), Hein (23.05.2018), Martin Zeilinger (23.05.2018), Menz (23.05.2018), Rainer S. (23.05.2018), Düdo (23.05.2018), Hexenmeister (23.05.2018), Wolleschlu (23.05.2018), blb59269 (23.05.2018), Escaton (23.05.2018), Staudenfan (23.05.2018), koefschrauber (23.05.2018), errel (23.05.2018), Scooter (23.05.2018), fahrplaner (23.05.2018), pekay (23.05.2018), jbs (23.05.2018), Meinhard (23.05.2018), Udom (23.05.2018), Altenauer (23.05.2018), localbahner (23.05.2018), Canadier (23.05.2018), moba-tom (23.05.2018), mattes56 (23.05.2018), Rainer Frischmann (23.05.2018), Thomas Kaeding (23.05.2018), Baumbauer 007 (23.05.2018), Andi (23.05.2018), Wolli (23.05.2018), VT 98 (23.05.2018), klaus.kl (23.05.2018), HüMo (23.05.2018), Max54 (23.05.2018), HL17 (23.05.2018), jrgnmllr (23.05.2018), Stefan_Rahlwes (23.05.2018), bvbharry47 (23.05.2018), Holsteiner (23.05.2018), Nils (23.05.2018), mfb (23.05.2018), DirkausDüsseldorf (23.05.2018), Rollo (23.05.2018), George M (23.05.2018), Onlystressless (23.05.2018), Toto (23.05.2018), E94281 (24.05.2018), BTB0e+0 (24.05.2018), Spurwechsler (24.05.2018), us train (24.05.2018), JACQUES TIMMERMANS (25.05.2018), diesel007 (25.05.2018), ledier52 (26.05.2018), micha750 (02.06.2018), Ingo Blok (04.06.2018), Der Teufel (13.06.2018), Wopi (07.07.2018), jörg (06.09.2018), PASSAT66 (13.09.2018)

jrgnmllr

Lokomotivbetriebsinspektor

(204)

Beiträge: 889

Wohnort (erscheint in der Karte): 22143 Hamburg

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

827

Mittwoch, 23. Mai 2018, 12:11

Kastenstützen

Moin Eckard,

durch was hast du
die massiven Kastenstützen
ersetzt? Durch selbst geschnitzte Bauteile oder gibt es irgendwo geätzte Kastenstützen für den G 10?

Gruß
Jürgen M.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bvbharry47 (23.05.2018)

Miching

Schaffner

(35)

Beiträge: 124

Wohnort (erscheint in der Karte): Lengerich

Beruf: Elektromeister

  • Nachricht senden

828

Mittwoch, 23. Mai 2018, 12:20

Hallo Jürgen

Kastenstützen gibt es hier:

https://www.0mobau.de/15-zurustteile-fur…rke-und-g-wagen


viele Grüße

Michael

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

heizer39 (23.05.2018), bvbharry47 (23.05.2018), Altenauer (23.05.2018), Udom (23.05.2018), 98 1125 (23.05.2018), BTB0e+0 (24.05.2018)

829

Mittwoch, 23. Mai 2018, 13:31

Ich habe dann doch ein paar Fragen / Kommentare wegen der Kastenstützen und schließe mich Jürgens Fragestellung an:

1.) Die geätzten Kastenstützen für den Om sind (mir) seit Jahren bekannt. Passen diese auch an den G10?

2.) Da Eckhard von "5 Euro Investition pro Wagen" sprach, käme das mit den gekauften Kastenstützen nicht ganz hin, die würden pro Wagen einschl. Versand rund 10 Euro kosten.

3.) Wenn selbst gefertigt, wie und woraus?

Gruß und im Voraus danke!
Claus

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bvbharry47 (23.05.2018)

jrgnmllr

Lokomotivbetriebsinspektor

(204)

Beiträge: 889

Wohnort (erscheint in der Karte): 22143 Hamburg

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

830

Mittwoch, 23. Mai 2018, 13:35

Kastenstützen

Hallo Michael,

danke für den Hinweis, aber dies sind Kastenstützen für den Om 12; die passen nicht an den G 10, da zu hoch und zu lang (ebenso wenig wie die Teile von P. Petau). ;(


Gruß
Jürgen M.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

heizer39 (23.05.2018), bvbharry47 (23.05.2018)

831

Mittwoch, 23. Mai 2018, 15:32

Eckhard hat die vollflächigen Kastenstützen von der Seite kommend horizontal eingefräst. Den vorderen Abschluß bilden dann die vertikalen Streben des Wagenkastens. :D :D :D

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

jrgnmllr (23.05.2018), heizer39 (23.05.2018), bvbharry47 (23.05.2018), Thomas Kaeding (08.07.2018)

jrgnmllr

Lokomotivbetriebsinspektor

(204)

Beiträge: 889

Wohnort (erscheint in der Karte): 22143 Hamburg

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

832

Mittwoch, 23. Mai 2018, 15:52

Hallo CharlieOscar,

danke für die Info, soweit war ich auch schon mit meinen Überlegungen. :thumbup:
Denn da die Kastenstützen - im Gegensatz zum Om - am Fahrgestell des G 10 angespritzt sind, gibt es kaum eine andere Möglichkeit.
Ich hoffe jetzt nur, dass sich das Teil auf meiner Unimat bearbeiten läßt.

Gruß
Jürgen M.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bvbharry47 (23.05.2018)

DVst HK

Bahndirektor

(1 618)

  • »DVst HK« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 638

Wohnort (erscheint in der Karte): Kreiensen

Beruf: After work party

  • Nachricht senden

833

Mittwoch, 23. Mai 2018, 16:33

unter 5 Euro

... hatte ich geschrieben und Claus gelesen ^^


Für die Kastenstützen brauchste keine Unimat Jürgen. Habe aber mit Stefan K ausgemacht, dass ich einen Bericht fürs nächste SNM Heft schreibe zum Umbau dieser Wagen (G 10 und Gr 20) - deshalb hier keine ausführliche Antwort.
Eckhard

Es haben sich bereits 17 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

98 1125 (23.05.2018), Rheingold (23.05.2018), jrgnmllr (23.05.2018), bvbharry47 (23.05.2018), Wolleschlu (23.05.2018), Meinhard (23.05.2018), heizer39 (23.05.2018), Hexenmeister (23.05.2018), pekay (23.05.2018), Staudenfan (23.05.2018), Altenauer (24.05.2018), moba-tom (24.05.2018), BTB0e+0 (24.05.2018), Udom (24.05.2018), BR96 (25.05.2018), us train (28.05.2018), micha750 (08.07.2018)

Miching

Schaffner

(35)

Beiträge: 124

Wohnort (erscheint in der Karte): Lengerich

Beruf: Elektromeister

  • Nachricht senden

834

Mittwoch, 23. Mai 2018, 20:10

Hallo Jürgen

Ich war jetzt davon ausgegangen das die Kastenstützen passen würden, man lernt halt immer dazu. Das sollte aber kein großes Problem sein und mit Jürgen Moog direkt in Kontakt gehen, da wird es dann eine Lösung geben.
Aber lassen wir uns doch überraschen was Eckhard im kommenden Spur Null Magazin Heft dazu berichten wird.

viele Grüße
Michael

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

heizer39 (23.05.2018), Hexenmeister (23.05.2018), bvbharry47 (23.05.2018), Altenauer (24.05.2018), BTB0e+0 (24.05.2018), Udom (24.05.2018), ledier52 (26.05.2018)

bernard1967

Lokomotivbetriebsinspektor

(94)

Beiträge: 964

Wohnort (erscheint in der Karte): tweede Exloërmond

Beruf: Fotograf

  • Nachricht senden

835

Samstag, 7. Juli 2018, 19:18

Hallo,



An 30 juni special von aus der Niederlanden abgefahren, Um ein sehr schöne grosse spur nul anläge Cryensen mit mein eigen Augen an zu sehen. Von die grosse spur nul Anläge die Eckhard gemacht haben im seine Hobby räum bin ich sehr begeistert. Ich habe verschiedene bilder gemacht leider sind nicht alle bilder geklapt aber die beste wollte ich hier lassen sehen.





Hier ein par bilder von der BR 23 dar ich selb diese Dampfer sehr schone find.


Die V100 mach ein Halt im bahnhof Cryensen hinter die lok sind die 3YB umbau wagons zusehen ein richtige epoche III zusammen Stellung.



Beide Lenz BR 50 in front of der Drescheibe.


Köf IV bei rangier arbeiten mit Güterwagons von der serie G1


Samstag mittag haben mir persönlich sehr viel Spatz gemacht um diese Anlage mit meine eigen Augen zu sehen. Dar für wollte ich Eckhard noch danken.


Mit freundliche grussen,

bernhard

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »bernard1967« (7. Juli 2018, 19:51)


Es haben sich bereits 35 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

98 1125 (07.07.2018), Hein (07.07.2018), heiner (07.07.2018), Staudenfan (07.07.2018), Wopi (07.07.2018), HüMo (07.07.2018), Husbert (07.07.2018), Wolleschlu (07.07.2018), pekay (07.07.2018), Gaerlind (07.07.2018), Scooter (07.07.2018), Escaton (07.07.2018), NYCJay (07.07.2018), Frank Schürmann (07.07.2018), Rollo (07.07.2018), Rheingold (07.07.2018), heizer39 (07.07.2018), klaus.kl (07.07.2018), E94281 (07.07.2018), bobby (07.07.2018), jbs (08.07.2018), Rainer S. (08.07.2018), Hexenmeister (08.07.2018), Baumbauer 007 (08.07.2018), Holsteiner (08.07.2018), JACQUES TIMMERMANS (08.07.2018), Thomas Kaeding (08.07.2018), Meinhard (08.07.2018), Altenauer (08.07.2018), Onlystressless (08.07.2018), DVst HK (09.07.2018), ledier52 (10.07.2018), Der Teufel (13.07.2018), Spurwechsler (15.07.2018), BR78 (15.07.2018)

DVst HK

Bahndirektor

(1 618)

  • »DVst HK« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 638

Wohnort (erscheint in der Karte): Kreiensen

Beruf: After work party

  • Nachricht senden

836

Donnerstag, 6. September 2018, 00:07

Aus dem Sommerloch geschüttelt – Epoche 3 trifft Epoche 4

Moin mal wieder nach längerer Zeit,

was macht eigentlich der Nuller mit dem Sommerloch? Er schüttelt es kräftig und heraus fallen allerlei Dinge. Das langlebigste und weltweit bekannteste Sommerlochtier ist das Ungeheuer von Loch Ness, aber es geht bei Nullers ja nur selten um Tiere (außer „Schweinehälften hängend“ oder so). Was bei mir herausgefallen ist, werde ich heute und demnächst wieder hier vorstellen.

Die ersten herausgefallenen Tiere bzw. Maschinen sind nicht für Kreiensen bestimmt, die gehören zum Bw Bestwig – und außerdem sind sie in Epoche 4 beschildert. Ich will den hier im Forum bekannten AWs ja keine Konkurrenz machen, aber hin und wieder arbeitet die Kreienser Lokwerkstatt auch für Freunde und Bekannte – Schwerpunkt der Arbeit in der Lokwerkstatt bleiben dennoch die Maschinen des Bw Kreiensen und der umliegenden Bws; aber zur Auslastung der Lokwerkstatt ist es besser Fremdaufträge auszuführen, als Arbeitsplätze in der Werkstatt abzubauen.

Der Umbau und das Weathering der 50er ist aufgrund der Mischbauweise dieser Maschinen keine einfache Angelegenheit. Nach nun 4 Maschinen habe ich aber „gefahrlose“ Methoden dafür entwickelt. Diese Maschinen können auch nicht wie herkömmliche Ms-Kleinserien-Maschinen in ihre Baugruppen zerlegt werden, was insbesondere das Weathering erschwert.


Gerade im Inneren der Maschinen soll ja kein helles Rot mehr zu sehen sein, und das macht die Angelegenheit etwas knifflig. Außen Dreck und innen Neulack hat es beim Vorbild nie gegeben, eher umgekehrt. Ein ganz spezielles Thema – je nach persönlicher Vorliebe – ist die Art des Verwitterns. Fahrzeuge, die auf der Anlage bei künstlichem Licht hervorragend aussehen, wirken bei hellem Tageslicht nur noch versaut – umgekehrt sind bei Tageslicht ansprechend wirkende Fahrzeuge auf der Anlage bei künstlichem Licht kaum wieder zu erkennen. Da den richtigen Kompromiss zu finden ist fast aussichtslos, aber nur fast, wie ich meine. Nun zur Sache.Die erste Maschine ist die 050 439-9 des Bw Bestwig. Umgebaut und mit Betriebspatina versehen präsentiert sie sich für eine Epoche 4 – Maschine in sehr gutem Erhaltungszustand.





























Die zweite Maschine ist die 052 709-3.

Nach dem Umbau präsentiert sie sich in glänzendem Neulack. Der ist aber schon nach kurzem Betriebseinsatz dem typischen Erscheinungsbild einer 50er der Epoche 4 gewichen.








































So, nun verabschieden sich die zwei Fuffziger von der Kreienser 50er und fahren vor einem langen und schweren Güterzug in ihr künftiges Heimat-Bw kurz hinter Sommerloch.
















Aber das Sommerloch ist ja noch nicht wieder ganz geschlossen und bei kräftigem Schütteln fallen da immer noch ein paar Dinge raus, bestimmt auch noch ein Video über diese beiden Maschinen.

Eckhard

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DVst HK« (6. September 2018, 01:04)


Es haben sich bereits 75 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Werk 2 (06.09.2018), Spur0-Peter (06.09.2018), CharlieOscar (06.09.2018), heizer39 (06.09.2018), Tom (06.09.2018), Hein (06.09.2018), frankdigi (06.09.2018), Spur0-Team (06.09.2018), Hexenmeister (06.09.2018), jrgnmllr (06.09.2018), Düdo (06.09.2018), Wolleschlu (06.09.2018), Rainer Frischmann (06.09.2018), Onlystressless (06.09.2018), Staudenfan (06.09.2018), fredduck (06.09.2018), localbahner (06.09.2018), pekay (06.09.2018), Meinhard (06.09.2018), Ludmilla1972 (06.09.2018), FrankJ (06.09.2018), Klaus vom See (06.09.2018), us train (06.09.2018), bahnboss (06.09.2018), hlitzen (06.09.2018), BR 64 106 (06.09.2018), Holsteiner (06.09.2018), HüMo (06.09.2018), Husbert (06.09.2018), KlaWie (06.09.2018), Axel-K (06.09.2018), Baumbauer 007 (06.09.2018), Max54 (06.09.2018), Altenauer (06.09.2018), asisfelden (06.09.2018), Rheingold (06.09.2018), jk_wk (06.09.2018), TTorsten (06.09.2018), bvbharry47 (06.09.2018), mfb (06.09.2018), jbs (06.09.2018), bobby (06.09.2018), Stromburg (06.09.2018), Regelspur (06.09.2018), Gaerlind (06.09.2018), rainer 65 (06.09.2018), Scooter (06.09.2018), Alfred (06.09.2018), NYCJay (06.09.2018), ha-null (06.09.2018), Frank Schürmann (06.09.2018), Bubikopf (06.09.2018), jörg (06.09.2018), George M (06.09.2018), Kuddl Barmstedt (06.09.2018), Udom (06.09.2018), Wolli (06.09.2018), Rainer S. (07.09.2018), JaM2257 (07.09.2018), Zierni (07.09.2018), Toto (07.09.2018), JACQUES TIMMERMANS (08.09.2018), DirkausDüsseldorf (08.09.2018), Wopi (08.09.2018), Spurwechsler (09.09.2018), Nordmann (09.09.2018), Robby (12.09.2018), 98 1125 (12.09.2018), Dieterscha (12.09.2018), Dimabo (12.09.2018), E94281 (13.09.2018), nullowaer (13.09.2018), Roter Brummer (13.09.2018), Der Teufel (13.09.2018), tokiner (13.09.2018)

DVst HK

Bahndirektor

(1 618)

  • »DVst HK« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 638

Wohnort (erscheint in der Karte): Kreiensen

Beruf: After work party

  • Nachricht senden

837

Mittwoch, 12. September 2018, 09:53

Aus dem Sommerloch geschüttelt – Nachtrag BR 50 Epoche 4

Moin zusammen,

2 alte s/w-Aufnahmen und ein kleines Video als Nachtrag zu den beiden 50ern











https://youtu.be/eU02QMYlfpI

Eckhard

Es haben sich bereits 47 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Husbert (12.09.2018), Staudenfan (12.09.2018), Wolli (12.09.2018), Max54 (12.09.2018), Rheingold (12.09.2018), Regelspur (12.09.2018), jbs (12.09.2018), pekay (12.09.2018), Robby (12.09.2018), Nick (12.09.2018), mfb (12.09.2018), Alfred (12.09.2018), BR 64 106 (12.09.2018), heizer39 (12.09.2018), bvbharry47 (12.09.2018), 98 1125 (12.09.2018), Baumbauer 007 (12.09.2018), Frank Schürmann (12.09.2018), Rainer Frischmann (12.09.2018), Miching (12.09.2018), Wolleschlu (12.09.2018), Meinhard (12.09.2018), Spur0-Peter (12.09.2018), Dieterscha (12.09.2018), HüMo (12.09.2018), jk_wk (12.09.2018), ha-null (12.09.2018), Hexenmeister (12.09.2018), Udom (12.09.2018), Hein (12.09.2018), Thomas Kaeding (12.09.2018), JACQUES TIMMERMANS (12.09.2018), Nikolaus (12.09.2018), Altenauer (12.09.2018), DirkausDüsseldorf (12.09.2018), Setter (12.09.2018), JaM2257 (13.09.2018), E94281 (13.09.2018), Rainer S. (13.09.2018), BW-Nippes (13.09.2018), nullowaer (13.09.2018), Roter Brummer (13.09.2018), Der Teufel (13.09.2018), Berner_Baer (14.09.2018), Holsteiner (14.09.2018), Scooter (14.09.2018), Ingo Blok (15.09.2018)

mfb

Bremser

(12)

Beiträge: 15

Wohnort (erscheint in der Karte): 97288 Theilheim

  • Nachricht senden

838

Mittwoch, 12. September 2018, 10:48

Hallo Eckhard,

ein schöner Film.
Filmst Du mit Deiner Canon oder hast Du eine Filmkamera?

Viele Grüße
Robert

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

DVst HK (12.09.2018)

bvbharry47

Oberbahnhofsvorsteher

(472)

Beiträge: 481

Wohnort (erscheint in der Karte): Wuppertal

Beruf: jetzt im Ruhestand

  • Nachricht senden

839

Mittwoch, 12. September 2018, 11:19

Hallo Eckhard,

z.Z. leider kein Grün zur Verfügung. Daher hier meine Anerkennung zu diesem Film. Super Einstellungen,
die die gesamte Dimension Deiner traumhaften Anlage und auch die imposante Zugzusammenstellung des
doppelt bespannten Güterzuges wieder gibt.
Hier kommen die großzügigen Dimensionen Deiner Anlage besonders in den Kurven sehr gut zur Geltung.
Da ich zurzeit selbst mit Videoaufnahmen auf meiner Anlage experimentiere (leider auf sehr viel Kleinerem
Raum als bei Dir) helfen mir solche Videos, wie von Dir da natürlich weiter.

Also bitte weiter so schöne Filme einstellen, damit ich/wir noch was lernen können. :thumbup:

Mit den besten Grüßen aus dem Bergischen

Harry
Eisenbahnfreunde Solingen
jeden 4. Freitag im Monat Fahrtag von 15:00 Uhr bis 20:00 Uhr. Gast Fahrzeuge sind gerne Willkommen.
Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Wo: Aufderhöher Straße 106, in 42699 Solingen

Nächste Veranstaltung:
Winter Modellbahntage bei den Eisenbahnfreunden Solingen
Samstag 03. Nov. und Sonntag 04. Nov.
Jeweils 10 - 18 Uhr

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Miching (12.09.2018), DVst HK (12.09.2018), Altenauer (12.09.2018), nullowaer (13.09.2018)

DVst HK

Bahndirektor

(1 618)

  • »DVst HK« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 638

Wohnort (erscheint in der Karte): Kreiensen

Beruf: After work party

  • Nachricht senden

840

Mittwoch, 12. September 2018, 13:01

Handyman

@ all:

Danke für die Zustimmung und Kommentare, insbesondere (mal wieder) für den aus Eisfeld. ^^
Das nächste Video ist übrigens schon in Planung.

@ Robert:
die Canon ist gut für Fotos aber schlecht für Videos. Die Aufnahmen sind mit meinem Mobilphone Samsung S8 entstanden, ohne dass ich verstanden habe, wie man das optimal einstellt. :rolleyes: Kann mich nicht auch noch in die Tiefen dieses Programms einarbeiten, habe genug damit zu tun zu verstehen, wie man Videos mit dem "MovieMaker"schneidet und zusammenfügt und wie man die neue LH 101 optimal nutzt - bin übrigens hoch zufrieden mit dem Tausch der alten LH 90 gegen die neue LH 101. :thumbup:

Aus Legosteinen habe ich mir für das Samsung eine Halterung gebaut, die ich auf die Anlage stellen oder in ein Stativ klemmen kann. Wichtig ist es, dabei die Lego-Steine mit seitlichen Löchern zu verwenden, die halten sehr fest - mit den "normalen" Steinen ist ein Abgang der Halterung samt Handy vorprogrammiert. :D
Eckhard

Es haben sich bereits 16 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

HL17 (12.09.2018), Meinhard (12.09.2018), 98 1125 (12.09.2018), Rainer Frischmann (12.09.2018), heizer39 (12.09.2018), bvbharry47 (12.09.2018), HüMo (12.09.2018), mfb (12.09.2018), Hexenmeister (12.09.2018), Udom (12.09.2018), Altenauer (12.09.2018), DirkausDüsseldorf (12.09.2018), nullowaer (13.09.2018), Der Teufel (13.09.2018), tokiner (13.09.2018), Wolli (15.09.2018)

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher