You are not logged in.

21

Sunday, July 14th 2019, 4:35pm

Hallo,
da wird über die Gründung eines neuen
Vereins besprochen und schon sind
Streitereien im Gang......
Deshalb bin ich in keinen Modellbahnverein.
Meint mit freundlichen Grüßen,
Peter Jung

14 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Modulbahner (14.07.2019), EsPe (14.07.2019), Oelkocher (14.07.2019), heizer39 (14.07.2019), Michael 68 (14.07.2019), 98 1125 (14.07.2019), Ciccio (14.07.2019), Rudi E (14.07.2019), jmdampf (14.07.2019), railjo (14.07.2019), Bodo (15.07.2019), E69 (15.07.2019), bahnuwe (19.07.2019), Schullemaus (21.07.2019)

Hilden65

Schrankenwärter

(40)

  • "Hilden65" started this thread

Posts: 105

Location: Hilden

Occupation: Stadtplaner

  • Send private message

22

Sunday, July 14th 2019, 5:26pm

Hallo Klaus und ESPe,
eure Texte driften etwas ab und wir sollten wieder stringenter auf das eigentliche Thema wieder zurückkehren.

Nun zum:
da die neue Spur 0 -Ausgabe mit den Protokollen der JHV jetzt im Druck ist, werde ich diese Informationen zunächst mal abwarten.

Wer weiß, vielleicht wird die Vorstandswahl für ungültig erklärt und die Karten neu gemischt.

Das wäre mal interessant zu wissen. Ich persönlich finde es sehr seltsam, dass man es erst in der Printausgabe lesen kann,wobei diese Infos schon jetzt vorliegen. Warum ist es nicht möglich, diese Infos schon jetzt im Arge-Forum intern als PDF bereitzustellen? Was ist da so schwer, oder agiert der Vorstand der ARGE noch schlechter als das ZK der SED im Jahre 1989?
Bis dann Marc

8 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

heiner (14.07.2019), Hein (14.07.2019), jbs (14.07.2019), Oelkocher (14.07.2019), schmidb (14.07.2019), heizer39 (14.07.2019), 98 1125 (14.07.2019), Werkelburger (14.07.2019)

23

Sunday, July 14th 2019, 5:59pm

Hallo Marc,

Hallo Klaus und ESPe,
eure Texte driften etwas ab und wir sollten wieder stringenter auf das eigentliche Thema wieder zurückkehren.


Okay, dann was zum eigentlichen Thema:

Ja, in der ARGE rummst es gewaltig, was aber nur die Spitze eines Eisbergs darstellt. In den letzten Jahren ist vieles passiert, was zumindest bei einigen AGE-Forums-Usern sauer aufgestoßen ist und was sich derzeit gerade "entlädt". Das hängt direkt mit den handelnden Personen zusammen und könnte die ARGE wirklich schädigen (Im Innenverhältnis und danach durch MItgliederschwund, so dass die ARGE immer kleiner wird). EInige ARGE-Mitglieder haben deswegen schon die Mitgliedschaft gekündigt.

Die Idee, deswegen einen neuen Verein zu gründen, könnte einem wirklich in den Sinn kommen, aber dazu bedarf es m.E. eine gründliche Analyse, was der neue Verein für einen Zweck haben soll!

Wenn es nur um die "Förderung der Spur 0" gehen soll, dann muss man sich auch die Frage stellen, was auf welchem Weg erreicht werden soll. Das ist übrigens auch eine Fragestellung, mit der sich die ARGE konfrontiert sehen müsste - aber zumindest der derzeitige Vorstand und der davor (also der letzte mit anderem Vorsitzenden) waren auf diesem Ohr taub - das Thema wird also nicht als Thema wahrgenommen. Also aus diesem Grund einen neuen Verein zu gründen, halte ich für keine gute Idee.

Wenn es um die Vereinszeitung der ARGE geht, dann haben hier einige schon ein Statement dazu abgegeben, dem nichts entgegengesetzt werden kann. Also einen Verein zu gründen, um eine neue Zeitung zu generieren, scheint auch nicht der Gralsweg zu sein. Erst Recht, weil mit den SNM mittlerweile eine etablierte Spur-0-Zeitung nachgewachsen ist, auch wenn diese teilweise blind ist und die Spur-0-Situation nicht gesamthaft abbildet

Wenn es um die Bausatzaktionen der ARGE geht, dann benötigt man eigentlich keinen Verein, denn in diesem Forum haben schon mehrfach Mitglieder gezeigt, dass es auch hier geht bzw. es hat schon Ansätze in diese Richtung gegeben. Ich denke hier an den Säuretopfwagen, der u.a. von Wolfgang Müllner (DT1) initiert und durchgeführt wurde.

Einen neuen Verein gründen, um ein Auffangbecken zu haben, wenn es mit der Spur 0 bergab geht? Hm, noch ist es nicht soweit, und vielleicht sollte man sich auf die Situation vorbereiten und wenn es soweit ist, dann einen "Auffangverein" gründen. Aber prophylaktisch vorweg? Halte ich nicht für empfehlenswert.

Für wen soll der neue Verein sein? Für die Mitglieder dieses Forums? Hm, da sehe ich nicht, dass die hier diskutierenden darauf warten - eher im Gegenteil.

Mein Fazit: In der aktuellen Situation sehe ich nicht die Notwendigkeit, einen neuen Verein zu gründen.

Aber: Es gibt in Deutschland einige Spur-0-Vereine und -Gruppierungen. Vielleicht sollte man diese bzw. deren Vorstände und Sprecher mal an einen Tisch rufen, um hier über eine Interessens-Gemeinschaft Spur 0 nachzudenken, die meines Erachtens auch in der Lage wäre, etwas zur Förderung der Spur 0 in die Wege zu leiten. Das könnte mal in Gießen abends nach der Ausstellung passieren, aber das ist nicht Thema dieses Threads, so dass ich mich hier dazu nicht weiter auslasse - sonst gibt es wieder "Mecker"... :D :) :D


Freundlicher Gruß
EsPe
Nur weil ich den einen oder anderen Fehler an manch einem Modell zwar bedauere und gelegentlich kritisiere, aber mich dennoch über perfekte Fahreigenschaften usw. und einen gelungenen Gesamteindruck freue, bin ich noch längst kein Spielbahner (was übrigens abwertend klingt).
Und nicht jeder, der von sich selbst behauptet, ein ernsthafter Modellbahner zu sein, muss es deshalb auch wirklich sein.
(frei nach Blaukäfer)

6 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Hein (14.07.2019), Klaus vom See (14.07.2019), Martin Zeilinger (14.07.2019), micha750 (14.07.2019), 98 1125 (14.07.2019), derfranze (15.07.2019)

Rudi E

Schrankenwärter

(18)

Posts: 117

Location: 91710 Gunzenhausen

  • Send private message

24

Sunday, July 14th 2019, 6:06pm

Neue Arge

Ich brauche keine Arge
ich habe das Forum Spur Null und das Magazin dazu
und es gibt ab und zu auch Sonderwagen !
Gruß aus Mittelfranken !

4 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Klaus vom See (14.07.2019), 98 1125 (14.07.2019), Richtprellbock (14.07.2019), railjo (14.07.2019)

25

Sunday, July 14th 2019, 6:14pm

Hallo!
Natürlich bringt es nichts, eine Verein zu gründen, nur um einen Verein zu haben.
Es müssen Ziele definiert werden, die im Verein erreichbar sind, für den einzelnen aber nicht.

Hier denke ich zum Beispiel an Fahrtreffen oder Bausatzaktionen.
Und natürlich soll die Spur 0 als attraktive Freizeitbeschäftigung präsentiert werden, damit mehr Modellbahner als heute darauf umschwenken. Dafür sind Auftritte mit Präsentationen auf den regionalen, nationalen und evtl. auch internationalen Modellbahnmessen erforderlich.

Eine eigene Vereinszeitschrift sehe ich nicht - dafür haben wir schon das SNM.
Wichtig ist eine aktive und gelebte Homepage. Als Forum könnte dieses dienen mit einem geschlossenen Bereich für ARGE-Mitglieder.

Weitere Ideen und Anregungen sind willkommen!

Heiner
Vereine, die solche Typen wie mich als Mitglieder aufnehmen, sind mir äußerst suspekt.

Groucho Marx

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Bodo (15.07.2019)

minicooper

Oberbahnhofsvorsteher

(512)

Posts: 1,404

Occupation: Antibürokrat

  • Send private message

26

Sunday, July 14th 2019, 6:18pm

Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, warum etwas zentralisiert werden muss, wenn bereits negative Erfahrungen damit gemacht worden sind. Am besten gefördert wird die die Spur 0 doch durch regionale Ereignisse wie Ausstellungen, Messen, Börsen, etc. Dazu kommen private Treffen, physische Begegnungen oder virtuelle hier im Forum, Zeitschriften und nicht zuletzt die Hersteller. Wozu braucht es da noch ein „Zentralkomitee“?
Gruß, Michael



Das Überflüssige ist eine sehr notwendige Sache :P

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Klaus vom See (14.07.2019), HüMo (14.07.2019), moba-tom (14.07.2019)

Martin Zeilinger

Bahnhofsvorsteher

(532)

Posts: 734

Location: A1010 Wien

  • Send private message

27

Sunday, July 14th 2019, 6:32pm

Brauchen wir überhaupt noch eine Arge oder neuen Verein ?

Nein, brauchen wir nicht!

... und trotzdem wäre m.E. es schade, wenn die ARGE weiter an Bedeutung verliert oder nicht mehr existieren würde.

Die ARGE hat wesentlichen Anteil daran, dass Spur 0 als Nischenmaßstab bis zum Einstieg von Lenz überhaupt überlebt hat.
Die ARGE hat auch in den letzten Jahr(zehnt)en deutlich mehr gemacht als ihr hier zugebilligt wird!

Es stimmt schon,
... die letzte "Bausatzaktion" (Bahnpostwagen) ist in vielen Punkten verunglückt,
... die "ARGE-Zeitung" wirkt im Vergleich mit dem SNM oft altbacken,
... die JHV verliert im "Wettbewerb" mit Giessen an Bedeutung,
... die Vereinshomepage hat Verbesserungspotential, ...

Aber
... die ARGE hat sich in den letzten Jahrzehnten um den Erhalt der Spur Null verdient gemacht,
... sie ist auch jetzt noch ein wichtiges Netzwerk, insbesondere für jene Spur Nuller, die nicht so internet-affin sind,
... die ARGE hat in den letzten Jahr(-zehnten) eine Vielzahl interessanter Bausatzaktionenen auf den Weg gebracht,
... manche der Beiträge der "Spur 0 Lokomotive" zeigen hervorragenden Fahrzeugmodellbau und liefern wertvolle Anregungen,
... die JHV in Baden bei Wien war eine hervorragende "Spur Null-Leistungsschau" und half uns in Ostösterreich neue Interessenten für Spur Null anzusprechen
....

Auch wenn ich schon seit mehr als 15 Jahren in 1:45 baue, bin ich erst seit kurzem Mitglied bei der ARGE. Ausschlaggebend war eine Vielzahl an Begegnungen mit ARGE-Mitgliedern bei der JHV in Baden.
Da ich berufstätig bin, habe ich kaum Gelegenheit am "Vereinsleben" der ARGE teilzuhaben; so war ich bis jetzt nur bei der JHV in Baden dabei, kenne die aktuellen vereinsinternen Diskussionen nur vom Hörensagen und will sie daher nicht kommentieren.

Ich glaube, dass die Entwicklungen der letzten 10 Jahre (Vervielfachung der Möglichkeiten digitaler Kommunikation, Eintritt von Großserienherstellern in den Spur Null-Markt, Veränderung der Struktur der Spur Null-Modellbahner, ...) starke Rückwirkungen auf die Ansprüche an einen Verein wie die ARGE hatte, auf die der Verein nicht immer adäquat reagiert hat.
Ich wünsche der ARGE, dass sie die geänderten Bedürfnisse und Erwartungen erkennen und in dieser veränderten Spur Null-Welt ihren Platz als nichtkommerzielles und anbieterunabhängiges Netzwerk mit dem Ziel der Förderung der Spur Null finden bzw. behaupten kann.

Grüße aus Wien
Martin
Neues über unsere Spur 0-Projekte findet man auch auf unserer Facebook-Seite

19 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

fredduck (14.07.2019), Masinka (14.07.2019), joachim (14.07.2019), 98 1125 (14.07.2019), jörg (14.07.2019), jmdampf (14.07.2019), Altenauer (14.07.2019), Ernst (14.07.2019), CharlieOscar (14.07.2019), Olaf (14.07.2019), Hilden65 (15.07.2019), bahnboss (15.07.2019), Hape (15.07.2019), derfranze (15.07.2019), Hans-Georg (15.07.2019), moritz1 (19.07.2019), bahnuwe (19.07.2019), Nikolaus (19.07.2019), slr06ev (20.07.2019)

28

Sunday, July 14th 2019, 6:34pm

Hallo Marc,

Deine Überschrift erscheint mir - als ARGE Mitglied - etwas sehr reißerisch und provokant. Aber vermutlich hast Du dies bewußt so gewählt …?

Feedback, Meinungen, Fragen, in Frage stellen und /oder kritisieren, stellen für mich kein „rumsen“ dar. Das ist Aus-ein-ander-setzen mit den Themen, die es in einem so vielschichten Verein wie der ARGE gibt. Das zeigt für mich auch, dass es Mitglieder gibt, die sich einbringen.

Das dies nicht von Allen gewünscht und begrüßt wird liegt an den unterschiedlichen Bedürfnissen von Mitgliedern. Die einen möchten ihre Ruhe …, die anderen möchten nicht schon wieder dieses oder jenes Thema … und und und.

Doch, um es bildhaft zu machen, auch ein „Auto“ – selbst ein geliehenes - ist nicht „verkehrstauglich“ wenn es nur aus einem Motor bestehen würde. Dazu gehören auch die Bremsen, die Hupe, die Lenkung, die Scheinwerfer, Reifen, Sitze u.v.m.. Und erst die Abstimmung der einzelnen Komponenten aufeinander sichert ein dauerhaftes vor-an-kommen.
Zuvor braucht es die Kenntnis und Fähigkeit, in welchem Maß die einzelnen Teile aufeinander abgestimmt, einzusetzen sind.

Im ungünstigstem Fall setzt sich solch ein „Auto“ aufgrund von Umständen, von allein und führungslos in Bewegung und nimmt dabei vielleicht noch Fahrt auf … .

Hier nun „aufzuspringen“ und das Lenkrad, die Kontrolle und die Verantwortung für das was bereits an „Schaden“ geschehen oder noch geschehen wird, zu übernehmen sehe ich als „Maßnahme wider besseren Wissens“ an.
Zu überlegen wie weitere Schäden o.ä.. verhindert und die führungslose Fahrt gestoppt werden kann, erscheint mir die verantwortungsvollere Überlegung sowie Herangehensweise zu sein.

Das sich niemand innerhalb der ARGE für die Aufgabe finden wird, halte ich zunächst einmal für ein Gerücht. Oder anders ausgedrückt: Lieber eine starke Behauptung, als ein schwacher Beweis. Die paar Stimmen, die so etwas verkünden, sehe ich nicht als repräsentativ an. Dies zeigen auch persönliche Gespräche. Kritischer ist die oben beschriebene Situation, nicht zu wissen, in welchem Zustand sich das „Fahrzeug“ mittlerweile befindet.

Als Mitglied auf einer JHV, ohne vorherige Ansprache /Information für eine Position vorgeschlagen zu werden oder sich zur Verfügung zu stellen, kann ich für mich nicht mehr nur als naiv bezeichnen.
So ist es (für mich als Teilnehmer der JHV Magdeburg) nur allzu verständlich, dass sich dort niemand gefunden hat. Der Aspekt von mangelnden Zeitressourcen, nahm in diesem besonderen Fall eher eine nachfolgende Rolle ein.

Da die Thematik die ARGE betrifft, ist diese Plattform hier vermutlich der weniger geeignete Ort, sich über Inhalt und Ausrichtung der ARGE konstruktiv „auszutauschen“. Daher „Sack zu“ und an anderer Stelle weiter!!

Herzliche Grüße
Andreas

12 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Martin Zeilinger (14.07.2019), Andy P. (14.07.2019), hk-80 (14.07.2019), schmidb (14.07.2019), 98 1125 (14.07.2019), jmdampf (14.07.2019), Altenauer (14.07.2019), derfranze (15.07.2019), DVst HK (19.07.2019), bahnuwe (19.07.2019), Heinz Becke (19.07.2019), slr06ev (20.07.2019)

Hilden65

Schrankenwärter

(40)

  • "Hilden65" started this thread

Posts: 105

Location: Hilden

Occupation: Stadtplaner

  • Send private message

29

Sunday, July 14th 2019, 7:10pm

Lieber Andreas,

danke dass du geschrieben hast. Das was du geschrieben hast, leuchtet mir auch gut ein. Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich die Hintergrundsinfos und die Mitglieder der ARGE nur zu wenig persönlich kenne. Ich war nicht auf der JHV in MD. Meine Infos beziehen sich auf die Inhalte aus dem Forum der Arge. Du schreibst:



Da die Thematik die ARGE betrifft, ist diese Plattform hier vermutlich der weniger geeignete Ort, sich über Inhalt und Ausrichtung der ARGE konstruktiv „auszutauschen“. Daher „Sack zu“ und an anderer Stelle weiter!!

Das sehe ich etwas anders. Ich habe bewusst dieses Form gewählt, weil ich nicht wollte, dass Diskussionen für eine mögliche Neugründung im Forum des alten Vereins diskutiert wird. Das sähe doch eher vereinsschädigender aus. Ich habe aber das Gefühl aus dem Beiträgen aller, dass ein neuer Verein auch nicht besser ist. Daher favorisiere ich eher den ARGE-Laden von Innen zu reformieren. Es wäre gut, wenn sich einige Aktiven, die was verändern möchten, sich auch zsuammensetzen würden, um bei einer möglichen Neuwahl nicht nur eine klare Kante zeigen, sonderen auch aktiv eine neue Vorstandspolitik mitgestalten wollen. Ich wäre mit dabei.

Bis bald
Marc

This post has been edited 1 times, last edit by "Hilden65" (Jul 14th 2019, 7:16pm)


2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

E94281 (14.07.2019), heiner (14.07.2019)

30

Sunday, July 14th 2019, 7:45pm

Hallo Marc,

ich kann Deine Beweggründe durchaus nachvollziehen, einzig, mir erscheint es wie den „2. Schritt vor dem 1. zu tun“.
Mein Verständnis ist, wenn ich etwas „neu machen möchte“ dass sich sich an etwas „orientiert“ was bereits besteht – an dem ich selber „mit-arbeite“ (sprich Mitglied bin), hätte die „Verkündigung“ dessen, seinen berechtigt Platz dort.

Eine Frage zu stellen kann schlecht als „vereinsschädigend“ eingestuft werden. Ebenso wenig wie eine – vielleicht - kontrovers geführte Diskussion.

Was der Mensch am wenigsten mag, ist Veränderung. Denn, das heißt mindesten den 1. Schritt zu wagen und weiter in Bewegung zu bleiben.


Herzliche Grüße
Andreas

This post has been edited 1 times, last edit by "fredduck" (Jul 14th 2019, 8:48pm)


5 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Martin Zeilinger (14.07.2019), heizer39 (14.07.2019), Hilden65 (15.07.2019), Heinz Becke (15.07.2019), bahnuwe (19.07.2019)

31

Sunday, July 14th 2019, 8:22pm

Umkehrschluß

Hallo in die Runde,

die Diskussion hier in dem einen Spur 0 Forum geht doch wohl darum, daß das andere Spur 0 Forum ziemlich am Ende wäre, und deshalb ein drittes entstehen sollte?! Heißt doch im Umkehrschluß, daß auch dieses Forum hier nichts taugt - oder? Sonst könnte man sich 'hier' ja freuen und keine Aktion wäre nötig!?

Ist es nicht so, daß so ein Forum von den hochkarätigen Beiträgen lebt? Wo sollen solche Beiträge denn im dritten Forum herkommen, wenn sie in den andern beiden Foren schon nicht auftauchen? Die Autoren/Leser werden doch am Ende die gleichen bleiben.

sinniert nachdenklich

der Ciccio

This post has been edited 2 times, last edit by "Ciccio" (Jul 16th 2019, 7:51am)


4 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

railjo (14.07.2019), 98 1125 (14.07.2019), bahnuwe (19.07.2019), Schmidchen (19.07.2019)

Martin Zeilinger

Bahnhofsvorsteher

(532)

Posts: 734

Location: A1010 Wien

  • Send private message

32

Sunday, July 14th 2019, 8:33pm

die Diskussion hier in dem einen Spur 0 Forum geht doch wohl darum, daß das andere Spur 0 Forum am Ende ist, und deshalb ein drittes entstehen sollte/könnte?!
Nein, hier gehts nicht um das eine oder andere Forum, sondern um die aktuelle Situation der ARGE Spur Null.
... und die ARGE ist deutlich mehr als das von ihr betriebene Forum.

Grüße aus Wien
Martin
Neues über unsere Spur 0-Projekte findet man auch auf unserer Facebook-Seite

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Hilden65 (14.07.2019), bahnuwe (19.07.2019), slr06ev (20.07.2019)

railjo

Hilfsbremser

(10)

Posts: 15

Location: Neuss

Occupation: Eisenbahner

  • Send private message

33

Sunday, July 14th 2019, 9:51pm

hallo
ich bin zwar neu hier , aber :
Im " Nachbar Forum rummst es " ; ABER hier soll das diskutiert werden ???
Warum macht ihr das nicht da ??

Was da so schiefgelaufen ist , soll hier im SNM Forum ausgetauscht werden ?
Endschuldigung , das sollte nicht sein .
1100 Mitglieder ARGE
2500 Mitglieder SNM
----warum ist das so ??!!
Gruss Jonny

8 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

EsPe (14.07.2019), Rollo (14.07.2019), heizer39 (14.07.2019), Spur0-Team (14.07.2019), 98 1125 (14.07.2019), Klaus vom See (15.07.2019), blb59269 (17.07.2019), slr06ev (20.07.2019)

Posts: 166

Location: Meckelfeld

Occupation: Service-Techniker

  • Send private message

34

Sunday, July 14th 2019, 10:11pm

Hallo Zusammen,
Irgendwie versteht Ihr das nicht.
Wenn sich z.B sich die Fa. Lenz von der Spur 0 verabschiedet, wird trotzdem die Spur 0 weiterhin bestehen!
Warum?
Ganz Einfach, die Spur 0 gibt es schon wesentlich länger vor der Firma Lenz.
Vielleicht sollten einige hier die alten Spur 0 Hefte ( die es in digitaler Form ab 1973 , zuerst noch mit Schreibmaschine geschrieben gibt ) einmal lesen um zu begreifen, wer die Spur 0 geprägt hat. Denn ohne die alten Hersteller, wie z.B Horst Gebauer und die Arge Bausatz Aktionen hätte es nie Fahrzeuge in dieser Vielfalt gegeben.
Hersteller kommen und gehen, die Spur 0 bleibt, vielleicht nicht mit allen jetzigen Mitgliedern, aber die Aufgabe der Arge bleibt es diese weiterhin zusammen zuhalten.
Gruß Oliver

10 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Martin Zeilinger (14.07.2019), EsPe (14.07.2019), Stromburg (14.07.2019), 98 1125 (14.07.2019), Moustache (15.07.2019), joachim (15.07.2019), jörg (15.07.2019), PASSAT66 (18.07.2019), slr06ev (20.07.2019), Olaf (22.07.2019)

35

Sunday, July 14th 2019, 11:01pm

????

Abend an Alle.
Unabhängig von Spur 0.

Die Frage sollte im Verein geklärt werden.
Jeder der da mitmacht oder mitmachen will, sollte sich folgendes überlegen.
Was ist ein Verein? Warum möchte ich da mitmachen und welche Aufgaben,Vorteile,Nachteile kommen mit einer Mitgliedschaft auf mich zu und was habe ich und andere davon?
Es ist einfacher einen Verein kaputt zu machen als zu erhalten oder zu reformieren. Zu einer Vereinsmitgliedschaft gehöhr auch eine entsprechende Verandwortung mit entsprechenden Aufgaben.
Oder man unterstützt den als stilles Mitglied. Aber wenn Euch was nicht passt...sprecht das an und ändert das im Verein!
Vereine könne was schönes sein, was einer Sache Aufschwung gibt oder erhält.

Und die ARGE Spur 0 hat viele angesprochen. Die Spur 0 wird mit oder ohne weiterleben das gild auch für Hersteller.
Also klärt Eure Probleme...eine Verjüngung (erstmal Leute finden die das machen) und Setzung neuer Ziele (online etc.) ist da sicherlich hilfreich. Ob nun eine Zeitschrift oder Bausatz notwendig ist...was ist wichtig?
Gruß Jan
(Selber Mitglied in einem Verein (nicht ARGE und nie gewesen))

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Sabinesbahn (19.07.2019), slr06ev (20.07.2019)

Null-Problemo

Oberbahnhofsvorsteher

(370)

Posts: 1,844

Location: Ortenberg-Selters

  • Send private message

36

Sunday, July 14th 2019, 11:14pm

Quoted

1100 Mitglieder ARGE
2500 Mitglieder SNM
----warum ist das so ??!!
Bitte keine Zusammenhänge herstellen, wo keine sind! Es gibt es eine Schnittmenge, in der Arge bzw. deren Forum sind Klarnamen Pflicht, und, und, und. Die ARGE ist ein eingetragener Verein.

Ich würde hier nicht von Mitgliedern, sondern von angemeldeten Personen sprechen, die zum sehr großen Teil aber nichts beitragen. Das zeigt die Mitglieder- besser Angemeldeten-Liste sehr gut.

Sonst gebe ich Dir Recht....

Quoted

....soll hier im SNM Forum ausgetauscht werden ?
Nein, sicher nicht.

Für alle Nicht-Arge-Mitglieder und als Erinnerung für die Mitglieder, die das vergessen haben: die Spur0-Lokomotive der Arge ist ein Vereinsorgan und keine Modellbahn-Zeitschrift. Von Mitgliedern für Mitglieder. Von den Mitgliedern kommt anscheinend wenig bis nichts. Was, außer den üblichen Terminankündigungen, Veranstaltungshinweisen, Werbung, etc. soll denn da zu lesen sein?

Ich habe seinerzeit, als ich noch ARGE-Mitglied war, stets meinen Teil dazu beigetragen. Sei es in Form von Beiträgen im Heft, mit Öffentlichkeitsarbeit auf Veranstaltungen, mit Logistik oder schlicht mit Werbung im Heft, was ein wenig Geld in die Kasse gespült hat. Das war für mich selbstverständlich.

Vorstandsarbeit konnte und wollte ich seinerzeit aus verschiedenen Gründen nicht machen.

Diese ganze Schreiberei hier samt aller Erklärungsversuche für diese oder jene Situation gehen mir sogar als Ex-ARGE-Mitglied auf die Nerven. Tragt etwas bei oder lebt mit dem, was andere euch vorkauen. Aktionen, ob gut gelaufen oder nicht, jede Veranstaltung und jedes Heft wurden ehrenamtlich von Aktiven für euch gemacht - vergesst das nicht!

Null-Problemo:thumbup:

This post has been edited 1 times, last edit by "Null-Problemo" (Jul 15th 2019, 8:52am)


44 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

98 1125 (14.07.2019), preumode (14.07.2019), heizer39 (15.07.2019), Hilden65 (15.07.2019), Dimabo (15.07.2019), joachim (15.07.2019), martin (15.07.2019), Hespertalbahn (15.07.2019), Robby (15.07.2019), Heinz Becke (15.07.2019), bahnboss (15.07.2019), moba-tom (15.07.2019), Rainer Frischmann (15.07.2019), Escaton (15.07.2019), Stefan B (15.07.2019), pele (15.07.2019), Bodo (15.07.2019), hk-80 (15.07.2019), Normal Null (15.07.2019), Rollo (15.07.2019), Stefan_Rahlwes (15.07.2019), HüMo (15.07.2019), Stephan (15.07.2019), koefschrauber (15.07.2019), kleinlokfan (15.07.2019), Altenauer (15.07.2019), Schwabe (15.07.2019), Manfred Wendel (15.07.2019), Schienenstrang (15.07.2019), Martin Zeilinger (15.07.2019), jörg (15.07.2019), E94281 (15.07.2019), jmdampf (15.07.2019), Kuddl Barmstedt (15.07.2019), derfranze (15.07.2019), Ernst (15.07.2019), Udom (16.07.2019), Spur0-Peter (19.07.2019), bahnuwe (19.07.2019), Andy P. (19.07.2019), slr06ev (20.07.2019), Schullemaus (21.07.2019), Rudi E (22.07.2019), Olaf (22.07.2019)

37

Monday, July 15th 2019, 11:58am

Nachruf

Wer wie ich, die Spur 0 in "vorlenzer" Zeit lieben lernte, und ich bin gerade mal Ende 40, kann sich vielleicht noch erinnern: Liebevoll aufgemotzte Rivarossi Wagen, ein individuell gestaltetes Diorama mit einfachen Mitteln und Börsen, auf denen, man glaubt es kaum, noch wunderschöne Schätze von Gebauer, Elettren, Hehl und ich weiß nicht wer, zu finden waren.

Bei mir hat dieser Charme einen nachhaltigen Reiz ausgelöst, vielleicht gerade, weil man sich nicht alles leisten konnte oder verfügbar war ...

Schlendert man heute über die sogenannte "Internationale Spur 0 Ausstellung" glaubt man sich im Spur 0 Paradies. Schaut man aber genauer hin, findet man all zu oft hochdetaillierte, aber austauschbare Massenware. Ein Überangebot, das den Preis selten wert ist, der auf der Verpackung prangert. Einen Maßstab, der nie versöhnlich mit den Pionieren der Spur 0 wirkt und eine Gleisgeometrie, die mehr an die Spielzeugeisenbahn der Anfänge erinnert. Auch ein Magazin, das manchmal eine gesunde Distanz zur heimischen Industrie vermissen lässt. Man kennt sich ...

WOW, und jetzt noch einen neuen Verein, eine neue ARGE … ?!

Ich wünschte mir mehr Weitsicht, mehr Vielfalt, vor allem aber mehr International, geologisch, wie auch bei uns selbst im Kopf ...

Vielleicht sollte ich gerade deswegen Mitglied in der "alten" ARGE Spur 0 werden, und kann, muss mich mehr einbringen?!

Euer Stephan

19 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

kleinlokfan (15.07.2019), joachim (15.07.2019), Altenauer (15.07.2019), kellergeist (15.07.2019), moba-tom (15.07.2019), Hespertalbahn (15.07.2019), Bayrischer Laenderbahner (15.07.2019), derfranze (15.07.2019), Ciccio (16.07.2019), 98 1125 (16.07.2019), JoH (16.07.2019), Altsteiner (17.07.2019), PASSAT66 (18.07.2019), Stefan_Rahlwes (19.07.2019), Modulbahner (19.07.2019), bahnuwe (19.07.2019), Der Teufel (19.07.2019), Onlystressless (20.07.2019), slr06ev (20.07.2019)

slr06ev

Hilfsbremser

(16)

Posts: 20

Location: Manching

  • Send private message

38

Friday, July 19th 2019, 11:53am

Angriffe auf ARGE Spur 0 haben hier nichts zu suchen

Ich verstehe das Ganze hier nicht, da hat man doch auf unserer Erdkugel genügend Krisenherde, Auseinandersetzungen, Konflikte, Kriege usw., da muss man doch bzgl. unserem so schönen Hobby Spur 0 nicht auch noch solche giftigen Auseinandersetzungen ins Leben rufen – da sollte das Motto heißen „Leben und Leben lassen“.

Es ist heutzutage typisch, sich in den sog. sozialen Medien zu verstecken und aus der Hüfte zu schießen. Es ist so schäbig sich anonym zu äußern, und dies auch noch in einem fremden Forum. Wenn schon dann seid Manns genug und sprecht diese Dinge, die Euch nicht passen, im ARGE Forum an bzw. geht auf die JHV´s und sprecht dort die Sachen direkt an, die Ihr ändern wollt.

Mir ist klar, dass man natürlich eine zusätzliche Neugründung nicht im ARGE Forum besprechen kann, aber sehr viele andere Dinge. Aber wir Spur 0-er brauchen keinen weiteren Verband oder übergeordneten Verein, wir brauchen keinen weiteren neuen Propheten. Die vielen Modellbahnvereine, Spur 0 Interessensgemeinschaften, ARGE Spur 0, Giessen, SNM reichen bestimmt dicke aus unser schönes Hobby leben zu können.

Ich habe nichts gegen SNM-Forum, ich bin selber ARGE Mitglied und SNM Abonnent und schreibe auch in beiden Foren. Es ist doch so toll, wenn so ein Modellbahnhobby Spur 0 so mannigfaltig ist. Die ARGE Spur 0 ist ja bereits seit den 1970-er Jahren für die Spur 0 da, manchmal eben aktiver und präsenter, und manchmal vielleicht nicht ganz so. Aber deswegen, wenn mal die Dinge nicht so rund laufen, gleich so ein Theater aufziehen, ist für mich maßlos übertrieben. Auch meinerseits gab´s bzgl. ARGE schon Dinge, die mir nicht gefielen, und dann schreibt man eben an Vorstand oder sonstige zuständige Leute, und versucht die Sache zu regeln, aber man geht nicht in ein fremdes Forum, um von dort zu schießen.

Und vergleicht nicht immer Giessen mit der ARGE JHV. Dass dies mit Buseck / Giessen durch M. Schnellenkamp auf den Weg gebracht wurde, ist eine großartige Idee u. Leistung dieses Mannes, und ich habe mich an anderer Stelle schon mehrfach bedankt. Und auch die Weiterführung durch die Fa. Lenz ist einfach gut gelungen und eine tolle Sache. Aber Giessen ist nun hauptsächlich eine Verkaufsveranstaltung, wogegen die JHV und auch die ARGE Regionaltreffen ein Zusammentreffen von Gleichgesinnten sind, diesem schönen Spur 0 Hobby nachzugehen. Man trifft viele Leute und Kollegen zum Ratschen und Fachsimpeln, sieht eine Unmenge von Selbstbaumodellen oder Bausatzaktionen usw. Wenn´s bei einer Bausatzaktion mal knirscht, ja dann renkt sich dies auch wieder ein, und die nächste Aktion läuft wieder normaler.

Alles zusammen gehört für mich zur Spur 0, und man muss nicht unbedingt die ARGE abschießen wollen, noch dazu aus diesem ARGE fremden Forum.

Viele Grüße von einem Ingolstädter Stammtischler

15 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

moritz1 (19.07.2019), hk-80 (19.07.2019), vauhundert (19.07.2019), kellergeist (19.07.2019), Altenauer (19.07.2019), Hagen Lohmann (19.07.2019), Schmidchen (19.07.2019), E94281 (19.07.2019), kleinlokfan (19.07.2019), Andy P. (19.07.2019), Heinz Becke (19.07.2019), Der Teufel (19.07.2019), Onlystressless (20.07.2019), Rudi E (22.07.2019), 98 1125 (07.08.2019)

39

Friday, July 19th 2019, 12:30pm

slr06ev schrieb :

Quoted

Es ist so schäbig sich anonym zu äußern


Soso....!

Heiner
Vereine, die solche Typen wie mich als Mitglieder aufnehmen, sind mir äußerst suspekt.

Groucho Marx

29 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Martin Zeilinger (19.07.2019), asus1402 (19.07.2019), DVst HK (19.07.2019), BR96 (19.07.2019), Scooter (19.07.2019), barilla73 (19.07.2019), der noergler (19.07.2019), Andi (19.07.2019), kellergeist (19.07.2019), Modulbahner (19.07.2019), 98 1125 (19.07.2019), Rainer Frischmann (19.07.2019), pekay (19.07.2019), Bodo (19.07.2019), Wastl (19.07.2019), Hilden65 (19.07.2019), HüMo (19.07.2019), heizer39 (19.07.2019), woga (19.07.2019), fredduck (19.07.2019), Regelspur (19.07.2019), minicooper (19.07.2019), Werkelburger (19.07.2019), Robby (19.07.2019), Hespertalbahn (19.07.2019), JACQUES TIMMERMANS (19.07.2019), schmidb (19.07.2019), Rheingold (19.07.2019), Olli (21.07.2019)

Posts: 6

Location: Bensheim

  • Send private message

40

Friday, July 19th 2019, 12:54pm

Hallo Heiner,
ich gebe vom Inhalt her slr06ev zwar recht, teile Deine Meinung aber in vollem Umfang.
Wer sich über Anonymität beschwert, sollte sich selbst nicht hinter dieser verstecken.

Otto

8 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Martin Zeilinger (19.07.2019), Roland (19.07.2019), heizer39 (19.07.2019), Hespertalbahn (19.07.2019), Stromburg (19.07.2019), Heinz Becke (19.07.2019), Rheingold (19.07.2019), 98 1125 (19.07.2019)