Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur Null Magazin Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

schmidb

Lokführer

(231)

  • »schmidb« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 412

Wohnort (erscheint in der Karte): 79312 Emmendingen

Beruf: Dipl. Ing.(FH)

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 11. Juli 2018, 17:58

Ankündigung + Bericht 12. Fahrtreffen der Spur 0 Modulgruppe Südwest für den 05.- 07. Oktober 2018 in 79312 Emmendingen

Hallo,

ich möchte euch unser zwölftes (nicht öffentliches) Fahrtreffen der Spur 0 Modulgruppe Südwest für den 05.- 07. Oktober 2018 in 79312 Emmendingen ankündigen.

Zum ersten Mal können wir die Halle drei Tage lang nutzen. Endlich mehr Zeit für den Fahrbetrieb und auch für schöne Gespräche untereinander. Wir sind gespannt. Leider schaffen es ein paar Südwestmoduler nicht, den Freitag beim Arbeitgeber frei zu bekommen. Daher wird der Gleisplan diesmal wieder etwas übersichtlicher. Aber es gibt auch so genug Fahrstrecken für die Zugpersonale... .





Wir freuen uns auf Besuche von interessierten Spur-0ern aus der Region am Samstag oder Sonntag. Bitte kurz bei mir anmelden.

Gruß aus dem Süden,
Bernd


P.S.: "nicht öffentlich": Das hat einige Gründe. U.a. versicherungstechnisch...

P.P.S.: www.spur0-modulgruppe-suedwest.de
Schreibt mir ruhig bei Fragen und Anmerkungen. Ich bin meist recht umgänglich... :P

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »schmidb« (26. Oktober 2018, 13:18)


Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

98 1125 (11.07.2018), Rainer Frischmann (11.07.2018), Hexenmeister (11.07.2018), heizer39 (11.07.2018), Alfred (11.07.2018), Udom (12.07.2018), Staudenfan (12.07.2018)

schmidb

Lokführer

(231)

  • »schmidb« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 412

Wohnort (erscheint in der Karte): 79312 Emmendingen

Beruf: Dipl. Ing.(FH)

  • Nachricht senden

2

Freitag, 26. Oktober 2018, 13:20

Kurzbericht zum 12. Fahrtreffen von 5. bis 7. Oktober 2018

Bereits zum 12. Mal trafen sich die Modellbahner der Spur 0 Modulgruppe Südwest zu einem Fahrtreffen in D-79312 Emmendingen. Diesmal allerdings mit einer wichtigen Neuerung. Es sollten drei volle Betriebstage sein.

Wir starteten am Freitagmorgen wie immer gegen 8:30 Uhr mit unserem Aufbau in der Halle. Fast alle schafften es um diese Zeit auch anwesend zu sein... . Einige Kollegen mit längerer Anfahrt waren bereits an Vorabend angereist.



Zügig und routiniert ging der Aufbau voran. Dabei legen wir großen Wert auf die gegenseitige Hilfe. "Erst die eigenen Module und dann helfen wo es noch klemmt", diese Devise haben alle verinnerlicht.




Nach gut drei Stunden standen die Module und die Verkabelung für Fahrstrom und XPressNet lief an. Wie immer haben wir wieder auf das doch bereits bewährte Lenz Equipment gesetzt. Mit insgesamt fünf eigenen Boosterabschnitten war immer ausreichend "Dampf im Gleis"... . Bis zum (späten) Mittagessen in einer örtlichen Gaststätte hatten wir den Aufbau geschafft und die ersten Proberunden gedreht.




Module waren auch diesmal wieder in allen Baustadien vorhanden. Von gerade so fahrfertig...



bis (fast) alles Tiptop...



... war wieder alles vertreten.


Auch der "Hosenträger" von Karl-Heinz S. hat im letzten halben Jahr deutliche Fortschritte gemacht.



Die realistische Gestaltung ist noch im Werden, aber "unter der Haube" hat sich einiges getan. Die Weichen werden über die guten alten RePa Motoren gestellt. Angesteuert wird das Ganze über Digitaldecoder und eine Fahrstraßensteuerung via Train Controller. Selbstverständlich inklusive der Signale. Prima Sache, die dem zuständigen FDL viel Arbeit abnimmt... .




Unsere zwei großen Schattenbahnhöfe haben sich wieder voll und ganz bewährt. Zum Fahrzeuge abstellen und sich anlehnen... :-) Die möchten wir nicht mehr missen.



Erlauben sie doch auch mal eine Garnitur frühzeitig bereitzustellen, um dann im Fahrplan ohne Stress loslegen zu können.





Am Freitagnachmittag konnten wir noch unsere erste Session im Fahrplanbetrieb starten. Die Zugdienste waren schnell verteilt. Die FDL-Dienste waren nicht ganz so schnell vergeben. Jeder hat halt seine Lieblingsaufgaben... . Bernd E. hatte sich vorab um die Ausgestaltung des Frachtverkehrs gekümmert, und so waren wir in der Richtung gut aufgestellt. Beim letzten Treffen hatten wir den Punkt in unserer Abschlussbesprechung noch als "optimierbar" identifiziert.








Im Fahrbetrieb gab es wieder die "telefonierenden Fahrdienstleiter" (Michael R. im blauen T-Shirt)...



die Hoch- und Höchstkonzentrierten...



und die Frohgemüter... :-))



Stress darf jedenfalls nicht aufkommen und die Freude am Fahrtreffen steht im Vordergrund!


Am Samstag dann hatten wir einige wirklich nette Besucher in der Halle bei uns. Auch das hat uns Spaß gemacht mit den interessierten Spur-0-ern unser Erfahrungen zu teilen. Es kam bei keinem von unserem Team das Gefühl auf, unsere Besucher würden stören oder uns vom Fahren abhalten. Im Gegenteil... :-) Vielen Dank an unsere Gäste. So haben beide Seiten was davon... .





Nicht zu kurz kommen darf auch der gegenseitige Austausch rund um unser Hobby. Auch dafür gab es innerhalb der drei Tage ausreichend Zeit. Gerade wenn sich die "Kilometer am Modul entlang" in den Beinen bemerkbar machen kann eine Tasse Kaffee und eine nettes Gespräch über die "allerneuesten Schätze im Fuhrpark" viel helfen.




Anbei noch ein paar wenige Bilder einiger schön gestalteter Modulszenen, die diesmal neu(!) dabei waren.








Kurzes Fazit:
Unser Team bestand diesmal nur aus 10 Südwestmodulern. Trotzdem hatten wir einen schönen Modulaufbau und auch regen Fahrbetrieb. Für den Betrieb nach Fahrplan waren die 10 Mann die Untergrenze. Weniger hätten nicht alle notwendigen Dienste erfüllen können. Zudem hat sich ein Besucher entschieden, künftig bei uns aktiv mitzumachen. Klasse. Mit ihm zusammen sind wir jetzt insgesamt 20 aktive Spur 0 Modellbahner. Über alles gesehen war die vorherrschende Meinung: "Drei Tage sind besser als zwei Tage. Alle sind entspannter... ."


Und zum Schluss einen Gruß unseres beim Fahrtreffen anwesenden Teams... .




Gruß aus dem Süden in die Spur 0 Welt,
Bernd Schmid
Schreibt mir ruhig bei Fragen und Anmerkungen. Ich bin meist recht umgänglich... :P

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »schmidb« (26. Oktober 2018, 18:53)


Es haben sich bereits 37 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

rainer 65 (26.10.2018), Bahnheiner (26.10.2018), moba-tom (26.10.2018), jbs (26.10.2018), Staudenfan (26.10.2018), dry (26.10.2018), Spur0-Peter (26.10.2018), ChristianU (26.10.2018), 98 1125 (26.10.2018), Scooter (26.10.2018), Rainer Frischmann (26.10.2018), gerdi1955 (26.10.2018), stefan_k (26.10.2018), Haselbad (26.10.2018), HüMo (26.10.2018), Altenauer (26.10.2018), heizer39 (26.10.2018), Heinz Becke (26.10.2018), a.g.schoepp (26.10.2018), Udom (26.10.2018), Onlystressless (26.10.2018), Br86fan (26.10.2018), E94281 (26.10.2018), minicooper (26.10.2018), KlaWie (26.10.2018), Setter (26.10.2018), Schwellenträger (26.10.2018), Robby (26.10.2018), Dieterscha (26.10.2018), diesel007 (26.10.2018), Montafoner (26.10.2018), Der Teufel (26.10.2018), Hexenmeister (26.10.2018), Martin Zeilinger (27.10.2018), Alfred (27.10.2018), Hape (29.10.2018), dietgert (04.11.2018)