Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur Null Magazin Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 3. Februar 2015, 09:42

Da ist aber einer stinkig!

Hallo!
Seit einigen Minuten im DSO-Forum:

"Spur 0: Einfalt statt Vielfalt?"

Mal sehen, was die Diskussion noch bringt.......

Viel Spaß!

Heiner

PS
Vielleicht sollte man den Beitrag hier rüber kopieren.
Sonst wird der evtl. gelöscht oder geändert und wir wissen nicht mehr, was drin stand.....
Vereine, die solche Typen wie mich als Mitglieder aufnehmen, sind mir äußerst suspekt.

Groucho Marx

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »heiner« (3. Februar 2015, 10:13)


Es haben sich bereits 10 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Jürgen_H (03.02.2015), Dieter Ackermann (03.02.2015), JACQUES TIMMERMANS (03.02.2015), Johann (03.02.2015), BTB0e+0 (03.02.2015), Ferdi (03.02.2015), Holsteiner (03.02.2015), Canadier (03.02.2015), stefan_k (03.02.2015), Patrik (03.02.2015)

2

Dienstag, 3. Februar 2015, 10:08

Ich hole mal Popcorn und Getränke, noch jemand? :D
Im Bau: Papierfabrik Koslar an der Jülicher Kreisbahn und Module nach Fremo-Norm.

Mein Spur 0 Blog: 1durch45.de

Es haben sich bereits 9 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Markusch85 (03.02.2015), Lade-Engl (03.02.2015), Zahn (03.02.2015), Haeger (03.02.2015), der noergler (03.02.2015), Holsteiner (03.02.2015), Diredare (03.02.2015), Canadier (03.02.2015), Werkelburger (03.02.2015)

Andreas1968

unregistriert

3

Dienstag, 3. Februar 2015, 10:20

In manchen Punkten hat er aber leider Recht.....

Gruß
Andreas

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

BwLoehne1 (03.02.2015), Dieter Ackermann (03.02.2015), SBB CARGO (03.02.2015), Moritz (03.02.2015), mcbaersky1859 (03.02.2015)

4

Dienstag, 3. Februar 2015, 11:39

Hallo,

bevor ich mich für eine Spurweite entscheide, schaue ich mir an was angeboten wird.
Spur 0 ist ein sehr kleiner Markt und steht nun mal in erster Linie für Epoche 3

Von Doppelentwicklungen kann keine Rede sein, bisher steht alles nur auf dem Papier.

Wenn die Kunden bunte Werbewagen wünschen und kaufen ist doch nur positiv für die Hersteller.
Ich sehe ich da auch keine Gefahr, dass die Spur 0 zur Spielzeugeisenbahn wird.


Ich war mir vor einigen Jahren bewusst auf was ich mich mit der Spur 0 einlasse und bin nun völlig überrascht über die Neuheiten Schwemme der letzten 2-3 Jahre.
Das hätte ich nie erwartet. Für mich ist Spur 0 immer noch die Nummer 1 und weiter im steilen Höhenflug :thumbsup:

Gruß
Michael
Neu im Bestand: Lenz T3
Meine Ausstattung - ESU Ecos, ESU Belegmelder, Roco WlanMaus und DaisyII, Steuerrung mit iTrain Software.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Spur 0 Bahner« (3. Februar 2015, 13:03)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Pjotrek (03.02.2015), BahnMichel (03.02.2015)

Beiträge: 1 319

Wohnort (erscheint in der Karte): Ettlingen

Beruf: Pensionär (ehem. Bundesbahn-Beamter)

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 3. Februar 2015, 12:07

Hallo Heiner,

mit deinem Hinweis auf den Beitrag 'Spur 0: Einfalt statt Vielfalt' hast du dich mal wieder um das Spur 0 Vaterland verdient gemacht! Wenn ich selbst auch nicht in allen Punkten der selben Meinung bin wie der Autor - hier hat jemand 'Tacheles' geredet, und zwar 'Tacheles' im Sinne konstruktiver Kritik! Das ist durch und durch honorig, dürfte aber, wie ich befürchte, von manchen (wenn nicht vielen) Lesern wohl eher als den Forum-Frieden störende Nörgelei mit gewissen Pünktchen und Zurechtweisungen 'belohnt' werden, "weil nicht sein kann, was nicht sein darf." (Christian Morgenstern, 1871 - 1914).

So etwas kann schon nachdenklich stimmen ...
Mit den besten Grüssen

Dieter

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

heiner (03.02.2015), Settle (03.02.2015), Copilot (04.02.2015), Günter Wittwer (05.02.2015)

Beiträge: 21

Wohnort (erscheint in der Karte): Betzdorf

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 3. Februar 2015, 12:15

Hallo zusammen.
Wir leben in einer freien Marktwirtschaft. Da kann jeder das herstellen, wovon er meint, es gut verkaufen zu können. Betrachten wir die Entwicklung der Modellbahnbranche der letzen 2 Jahrzehnte, so stellen für fest: Viele haben Pleite gemacht, einige sind arg geschrumft, oder exiestieren nur noch als Marke in einem Gemichtwarenkonzern.
Firmen wie Brawa und Lenz stehen nach m.E. gut da. Warum wohl ? Weil sie eine gute Verkaufsstrategie verfolgen. Der Null-Markt gibt nun mal bei weitem nicht so viel her, als z.B. H0 oder N. Dennoch sind diese Firmen, wozu ich auch MBW zähle erfolgreich im 0-Sektor tätig. Es gibt noch so viel zu verwirklichen, da kann bei weitem nicht jeder Wunsch berücksichtigt werden, auch wenn noch so laut geschrien wird. Mir gefallen die vielen Werbemodelle auch nicht, sie sind aber preiswert herzustellen, und da sie sich offenbar auch gut verkaufen, sind sie auch ein guter Beitrag zur Wertschöpfung eines Unternehmens.
Wir Nuller sollten uns an dem Angebot, was wir derzeit haben erfreuen, und immer bedenken, das der Markt halt nicht mehr hergibt. Und wenn Brawa pro Jahr ein bis zwei Modelle auflegt, ist das OK. Es ist ja wohl keine Boshaftigkeit, wenn in H0 sowieles neu erscheint, sondern es ist ganz einfach unternehmericher Zwang. Wir Nuller müßen uns vermehren, treibt Mission.
Oder schaut mal nach den 1-ern. Da gibt es außer der "teuren" Kleinserienfraktion nur einen Hersteller, maulen die auch so rum ?
Dennoch gilt es Anregungen an die Hersteller heranzutragen: So finde ich Individualbeschriftungen richtungsweisend. Ich würde sofort einige Brawa Wagen zusätzlich kaufen, wenn sie mit neuer Betriebsnummer erscheinen würden. Bisher leider zu selten der Fall gewesen. Mit EUROP Beschriftungen (Brawa SNCF Oppeln, Lenz Belgier, Östereicher) kann man bunte Züge zusammenstellen, und das absolut vorbildlich. usw usw,
Als ich zur Spur Null kam, war mir das bekannt, und ich hatte mich auch schon mal füe ein Jahr abgewandt und wieder in H0 gebaut, weil nichts geliefert wurde. Das hat sich aber gebessert, und nun bin ich wieder dabei. Wenn das so weitergeht mit Brawa,Lenz MBW usw. bin ich recht zufrieden. Mehr kann man auf diesem Markt nicht erwarten. Einzelne Hersteller oder gar die ganze Branche niedermachen, weil mein Wunschmodell nicht dabei ist, bringt gar nichts.
viel Freude am Hobby
Willi

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Spurwechsel« (3. Februar 2015, 12:25)


Es haben sich bereits 10 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

TimT (03.02.2015), Roland (03.02.2015), Leopoldstal (03.02.2015), Pjotrek (03.02.2015), Ferdi (03.02.2015), 1zu0 (03.02.2015), KlaWie (03.02.2015), Schlußscheibe (04.02.2015), charlie48 (04.02.2015), Locutus (03.03.2015)

SH Nuller

Oberbahnhofsvorsteher

(771)

Beiträge: 1 198

Wohnort (erscheint in der Karte): Kleines Dorf nähe Rendsburg am Nord Ostsee Kanal

Beruf: Oberbrandmeister a.d.

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 3. Februar 2015, 12:23

Hallo 0 Fans, ich finde die Kritik in vielen Punkten leider berechtigt.

Gruß Micha :)

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Roland (03.02.2015), Günter Wittwer (05.02.2015)

Altenauer

Bahngeneraldirektor

(470)

Beiträge: 980

Wohnort (erscheint in der Karte): Zwischen Harz und Heide

Beruf: Noch ja....

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 3. Februar 2015, 12:25

Unzufriedene gibt es immer und wird es immer geben.
Wenn jedoch 95 von 100 Spur Nullern zufrieden sind, macht es doch kaum Sinn, zu unangemessenen Preisen Modelle für die 5 übrigen herzustellen. Davon kann man nicht leben und nicht in die Zukunft investieren.
Wer nicht von der Stange kaufen will, soll halt auf Handarbeitsmodelle umsteigen oder selber bauen, damit er ein Gefühl dafür bekommt, wie groß der Aufwand für seinen "Exoten" ist.
Sinkende Preise in der Lebensmittelindustrie und der Unterhaltungselektronik, sowie vorübergehende derzeit günstige Rohölpreise in Deutschland sind kein Garant für Preissenkungen in unserem Hobbybereich, der ja wohl noch immer bezahlbar ist. Nur wir selbst bestimmen doch, was gekauft wird. Bleibt ein Hersteller auf seinen Modellen sitzen, wird er sich bestimmt neu- oder umorientieren. Das werden dann sowohl wir, als auch der Hersteller dann zu spüren bekommen.
Im Großen und Ganzen werden wir doch wohl zu unserer Zufriedenheit bedient. Da ist auch bestimmt Spielraum für die Epochen 4 und 5 in den nächsten Jahren, hängt jedoch grundsätzlich von der Verkaufsentwicklung in der Spur 0 ab. Das werden die Hersteller mit Sicherheit beobachten und nach Bedarf umsetzen, wenn es der Markt hergibt.
Hans
der Altenauer

- Mitglied des MCB: Modelleisenbahn Club Braunschweig von 1935 e.V. -

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

0und2 (03.02.2015), Pjotrek (03.02.2015), Ferdi (03.02.2015), Canadier (03.02.2015)

Hilden65

Schrankenwärter

(38)

Beiträge: 93

Wohnort (erscheint in der Karte): Hilden

Beruf: Stadtplaner

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 3. Februar 2015, 15:11

Oh man!

Dieses Jahr kommt so vieles Neues heraus. Alleine an Dampflos: BR 58, BR 95, BR 50, BR 24; BR86, BR 80, BR44, BR 86, BR 23. Von den Eloks und Diesellok und Wagen will ich nicht alle auflisten, da sind auch so viel Neues!
Oh Man, da ist Jammern auf sehr hohem Niveau! :cursing: :cursing: :cursing: :cursing: Haben wir sonst keine anderen echten Probleme? Wenn ihr nichts zu tun habt und jammern wollt, mäht lieber den Rasen, läuft ne Runde oder kocht mal was Schönes, oder geht lieber in die Kirche, und danket dem Herrn, dass er Hirn runtergeschissen hat. Das ist sinnvoller, als das Gejammere hier oder in anderen Foren loszuwerden.

Bis dann
Marc

Es haben sich bereits 8 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Andi (03.02.2015), LeoLinse (03.02.2015), Roland (03.02.2015), sauerland218 (03.02.2015), Altenauer (03.02.2015), Lade-Engl (03.02.2015), BW Hagen-Eckesey (03.02.2015), Axel-K (04.02.2015)

Knut2705

Schrankenwärter

(23)

Beiträge: 43

Wohnort (erscheint in der Karte): Jena/ Moskau

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 3. Februar 2015, 15:17

Hallo 0er,

mein Senf zur Wurst:

wenn ein Hersteller mit "bunten" Wagen oder Lokomotiven versucht, Planungskosten, Formen und Zulieferteile weiter zu verwenden, sollte das schon verstanden werden.
Man muss nunmal auch zeigen, dass man fürs neue Jahr auch Neuigkeiten hat. Kein Hersteller wird berichten wollen, dass zum 5ten mal umgeplant wird, weil an entscheidenden Stellen etwas vergessen wurde oder weil ein Antrieb ausgerechnet hier nicht mehr lieferbar ist oder oder oder. Marketing hies das, glaube ich! :D
Es wurde schon richtig beschrieben, viele Modellbahnhersteller wurden nach dem Konkurs übernommen und sind jetzt Teil eines Grossunternehmens. Sinkt die Wirtschaftlichkeit wird die Bude zugemacht. Wichtig war, preiswert und eventuell mit Fördergeldern, die Formen und das Know how zu bekommen. Damit werden aber nun auch nur "Bunte" Modelle gebaut. :huh:

So und zu den Epochen 5-6.
Auf welchen Anlagen können denn so einigermassen, dem Vorbild gerecht, ICE-Züge in 0 gefahren werden? Im Keller? Auf dem Dachboden?
Auf ner Modulanlage, die sich erst mit 50 Modulen aufbauen und bespielen lässt?
Selbst für ne Turnhalle wird's knapp mit dem Platz.

Dementsprechend kann ich nicht ganz die Beschwerde betreffs der neueren Epochen nachvollziehen.
Eher schon, warum nicht mehr in EP 1+2 existiert. Da war der Platzbedarf noch geringer und passt dann eher in den Keller.
Meine Philosophie war und ist: Je weniger Platz - Ansprüche runter oder Spurweite kleiner

Aber warum sich aufregen?
Wem es nicht gefällt, der kann ja wechseln! :D
Knut

Es haben sich bereits 9 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rollo (03.02.2015), 1zu0 (03.02.2015), martin (03.02.2015), H3x (03.02.2015), Heinz Becke (03.02.2015), sauerland218 (03.02.2015), Altenauer (03.02.2015), Werkelburger (03.02.2015), Br86fan (03.02.2015)

11

Dienstag, 3. Februar 2015, 16:39

Armer Kerl. Oder nur merkbefreit?

Ich habe selten soviel schlicht falsche Aussagen gelesen. Man könnte jede Zeile dieses Wutausbruchs genüsslich in der Luft zerpflücken, ich picke mir nur ein paar Beispiele heraus:

Beispiel Punkt 1: Da nimmt er sich gleich zu Beginn mal selbst den Wind aus den Segeln, wenn er die $/€-Kursverluste mit 11% angibt und bei der Preisanhebung z.B. von Lenz (Zitat "Dennoch, Lenz schlägt schon mal vorsorglich 8 bis 11 % auf die meisten seiner Produkte auf.") von "saftiger Preiserhöhung" schreibt. Von "vorsorglich" kann hier wohl kaum eine Rede sein, denn die Preise wurden ja (siehe Datum der Lenz-Preisliste: 28.1.) erst jetzt erhöht. Außerdem dokumentiert er, dass er nur wenig bis keine Kenntnisse von weltwirtschaftlichen Zusammenhängen hat, wenn er sinkende Rohölpreise als Argument für sinkende Kunststoff- und Dieselpreise ins Feld führt.

Beispiel Punkt 4: "...Beschränkung auf eine recht kurze Vorbildepoche" - der Autor in DSO weiß offenbar nicht, dass die große Mehrheit der Modellbahner ALLER Spurweiten in Epoche 3 baut und dass viele Modellbahner diese Epoche noch live miterleben konnten.

Nochmal Punkt 4: "Unterstützt von Meinungsmachern in Internetforen, anstatt mal eine repräsentative Umfrage in Auftrag zu geben. Da frägt man sich schon, warum sind all die Lieferanten in N, HO oder 1 nur so blöd und bieten ihre Modelle in verschiedenen Epochen an?" Ach, Herr DSO-Autor - wissen Sie eigentlich, was eine "repräsentative Umfrage" kostet? Und auf die Frage, die Sie sich "frägen", mag ich gar nicht antworten, dass ist so trivial, da rollen sich mir die Zehnägel hoch.

Jenen, die den Worten des DSO-Autors ganz oder teilweise zustimmen, gebe ich zu bedenken,
  • dass zwar manche Hersteller (und es sind Hersteller, nicht Lieferanten, auch, wenn die Produktion zum großen Teil nicht in Deutschland stattfindet - warum wohl, Herr DSO-Schlauberger…?!) mit Herzblut dabei sind, dass aber an vorderster Stelle ein zu erzielender Unternehmensgewinn steht
  • dass der Spur 0 Markt klein ist und - trotz so vieler positiv "Bekloppter" wie in diesem Forum - das verfügbare Gesamt-Budget begrenzt ist, mit anderen Worten, es lässt sich in einem definierten Zeitraum nur eine bestimmte Zahl Modelle absetzen, dann sind die Kassen der Nuller leer und Käufe werden verschoben. Kommen dann weitere Modelle hinzu, wird nur die Liste der verschobenen Käufe länger - das nützt weder dem Hersteller noch dem Handel (der Platz für langliegende Lageware ist schlicht zu teuer)
  • dass die Entwicklung eines Modells sehr zeit- und kostenintensiv ist, hier muss, wenn der Verkaufspreis moderat bleiben soll und nicht in (das ist keine negative Wertung!) KISS oder KM1-Regionen driften soll, eine bestimmte Stückzahl abgesetzt werden, die man eben nicht mit Nischenmodellen erreicht (und eine bayerische Tenderlok ist ein Nischenmodell). Er fordert bayerische Tenderloks für Nebenbahn…, die darf aber dann sicher nicht mehr kosten als eine Brot- und Butter-Lok, von der sich locker 500 bis 1.000 Stück absetzen lassen (was für einen Break-Even nötig ist), während von einer Sammlung bayerischer Tenderloks wohl keine 100 Stück zu verkaufen sein werden.
  • dass die Hersteller wohl ihre Modellpolitik recht gut planen, wenn viele Modelle schon kurz nach Erscheinen ausverkauft sind und der Markt der Nullet langsam aber kontinuierlich wächst. Und dass sich die Hersteller ganz sicher nicht von der Meinung einiger weniger Forista beeinflussen lassen - der Markt besteht aus weit mehr als den Forenmitgliedern.
  • Mutlos sind kleine Hersteller wie Lenz oder MBW sicher nicht, denn sie sind in ein Marktsegment eingestiegen, dessen Chancen sie nur vermuten konnten. Hier hat besonders Lenz als erster Serienanbieter ein hohes unternehmerisches Risiko gezeigt. Einen begrenzten Markt mit Modellen zu schwemmen ist nicht mutig, sondern wirtschaftlicher Selbstmord.
  • (es ließen sich noch viele Argumente, sachliche, anführen, das würde den Rahmen hier aber sprengen)
Endgültig ins Abseits schiesst sich der DSO-Autor mit diesen Absätzen:

Bevor jetzt wieder die Gutmenschen (oft selbst keine Spur Nuller) über einen herfallen, es brauche in Spur 0 nicht das Überangebot wie in H0, ja dem stimme ich uneingeschränkt zu. Ich würde auch nicht alle oben genannte Modelle in Summe kaufen können oder wollen. Aber ausschließlich Fahrzeuge und Zubehör für einen Vorbildzeitraum von 20 Jahren, eine Flut an Werbewagen und sogar Doppelentwicklungen von Modellen zwängen die für andere Spuren übliche Vielfalt hier in ein Korsett persönlicher Erinnerungsmonotonie mancher Lieferanten.

Im "Lenz-und-Selbstbau-Forum" für die Spur 0 belehrt der Hausherr alle Abweichler unter Beifall seiner Jünger sofort, man solle seine Wunschmodelle doch gefälligst selber bauen. Nur – wer sich für heilig Lenz und Epoche 3 entscheidet, darf sich das sparen, und das sind nahezu alle der nachplappernden Selbstbau-Prediger, die auch Preissteigerungen noch gut finden. Man bleibt unter sich, findet das Angebot prima und die Lieferanten lassen sich von der festen Überzeugung (oder vom Hausherrn des Forums?) leiten, dass alle Spur Nuller genau dieses Angebot haben wollen. Schöne, heile Welt!


Gemeint ist zweifelsfrei dieses Forum hier. Und damit auch der Hausherr Stefan K. Und die Mehrzahl der Aktiven in diesem Forum. Diese Absätze des DSO-Autors ist einfach nur ein Armutszeugnis. Berechtigte Kritik, ja, natürlich auch Unzufriedenheit darf man getrost vortragen. Aber auch dabei ist ein Mindestmaß an Niveau und Anstand einzuhalten. Die Schimpfkanonade des DSO-Autors ist - abseiten der sachlichen Mängel - merkbefreit, niveau- und stillos.

Ich bin ja nicht nur Nuller, sondern auch Halbnuller. Und ein Fan der Länder- und Reichsbahnzeit. Und obwohl das Angebot für diese Epochen in H0 unglaublich vielfältig ist, gibt es Modelle, die von den Großserienherstellern nicht angeboten werden. Ich drücke mir also immer an den Vitrinen von Micro Metakit oder Westmodell die Nase platt - ich bin aber nicht willens, so viel Geld für ein Lokmodell auszugeben, auch, wenn es das möglicherweise wert ist (was ich mangels Besitz eines solchen nicht beurteilen kann). Und auch in Null hätte ich lieber Länder- oder Reichsbahnmodelle.

Mein ganz persönliches Fazit zu diesem Beitrag in DSO: indiskutabel. Und mit solcherart "Beiträgen" wird sich garantiert kein Hersteller befassen, mit sachlichen Kritiken und/oder Wünschen schon eher.

Der Autor ist ein armer Kerl, wer so etwas in dieser Art und Weise schreibt, der muss schon sehr gefrustet sein, und deshalb sollte er sich vielleicht an anderes, beruhigenderes Hobby suchen, bei dem er weder mit inkompetenten Herstellern/Lieferanten noch mit ebenso inkompetenten Gutmenschen zu tun hat. Es soll ja schließlich Spaß machen.
Ein Gruß von :rolleyes: LeoLinse
Lieber Geschichtsbuch als Gesichtsbuch.

Es haben sich bereits 22 registrierte Benutzer und 2 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Heinz Becke (03.02.2015), wilfmolz (03.02.2015), TimT (03.02.2015), Canadier (03.02.2015), Altenauer (03.02.2015), 1zu0 (03.02.2015), Elefantenrollschuh (03.02.2015), KlaWie (03.02.2015), IBT.Schulz (03.02.2015), TTorsten (03.02.2015), Altsteiner (03.02.2015), preumode (03.02.2015), mcbaersky1859 (03.02.2015), Ferdi (04.02.2015), Beginner (04.02.2015), saulgrub (04.02.2015), Holsteiner (04.02.2015), Fulike96 (04.02.2015), charlie48 (04.02.2015), Nauki (04.02.2015), Köln-Bonner (05.02.2015), Stromer (05.02.2015)

Ferdinand

unregistriert

12

Dienstag, 3. Februar 2015, 19:58

Scheinbar braucht es wieder ein Opfer bei DSO wo man drauflosschlagen kann, ist ein unzufriedener ex-Spur 0 Foumaner dem man anscheinend zuviel auf die Füsse getreten ist. Wie er meint, im Heiligen LENZ Forum...er hat wohl nichts besseres zu tun als ein Winterloch zu graben und mit Müll auzufüllen, das gibts am meisten bei DSO.

Vorallem alle die, die nichts mit Spur 0 am Hut haben jetzt wieder was gefunden um sichs Maul zu zerreissen,

Wenn es ihm nicht passt was es alles in der Spur 0 inzwischen zu kaufen gibt sollte er...

- Das Hobby aufgeben
- Spur wecheln, da gibt es ihm dann wahrscheinlich zuviel Material
...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

mcbaersky1859 (03.02.2015)

stefan_k

Moderator

(345)

Beiträge: 1 433

Wohnort (erscheint in der Karte): 22765 Hamburg

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 3. Februar 2015, 20:00

Moin

Ich finde, der Ursprungsbeitrag im DSO ist ein richtig guter Beitrag, aus zwei Gründen:

Erstens...
wurde er nicht in diesem Forum gepostet. Ich glaube, die Reaktionen würden heftiger ausfallen, weil einige auf der emotionalen Ebene reagieren würden, und dann käme es womöglich zu persönlichen Beleidigungen und ich müßte womöglich moderieren und das wäre nicht schön. Er ist im DSO prächtig platziert.

Bei aller Polemik und Unsachlichkeit muss man dem Autor zugute halten, dass er niemanden persönlich angreift (nagut, kaum). Bisschen Lenz und Brawa Bashing, da stehn die Firmen drüber. Ach so, der Moderator eines gewissen anderen Forums kriegt auch sein Fett ab, aber das kann der genauso locker ab.

Zweitens...
gibt sich der anonym gebärdende Autor nicht mit sowas Langweiligem wie Fakten ab. Verkaufszahlen, Markgröße, Rentabilität, vorhandene Modelle, alles Quark, Hauptsache mal ein Häufchen gemacht. Auch wenn das ein bisschen streng riecht, mit dem Wind im Rücken isses allemal unterhaltsam.

Und drittens hat er mich zu einem Artikel inspiriert, Danke mein Bester!
Freundliche Grüße,
stefan_k

__________________________________
Abonnenten haben mehr davon! ^^

Es haben sich bereits 25 registrierte Benutzer und 2 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Heinz Becke (03.02.2015), KlaWie (03.02.2015), LeoLinse (03.02.2015), mattes56 (03.02.2015), Altenauer (03.02.2015), wilfmolz (03.02.2015), Diredare (03.02.2015), Roland (03.02.2015), Altsteiner (03.02.2015), TimT (03.02.2015), Moritz (03.02.2015), mcbaersky1859 (03.02.2015), Elefantenrollschuh (04.02.2015), Axel-K (04.02.2015), ledier52 (04.02.2015), Ferdi (04.02.2015), saulgrub (04.02.2015), cando (04.02.2015), Nuller Neckarquelle (04.02.2015), Holsteiner (04.02.2015), charlie48 (04.02.2015), Nauki (04.02.2015), Stromer (05.02.2015), Locutus (03.03.2015), Coriolis (21.04.2015)

Ferdinand

unregistriert

14

Dienstag, 3. Februar 2015, 20:04

Stefan, Du hast es gut getroffen zusammengefasst...und das Häuferl das er gemacht hat, damit kann er das Winterloch auffüllen, das scheinbar im DSO herrscht. Wenns dort nix zum draufhauen haben, dann suchen sie sich immer mal wieder was.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

mcbaersky1859 (03.02.2015)

Altenauer

Bahngeneraldirektor

(470)

Beiträge: 980

Wohnort (erscheint in der Karte): Zwischen Harz und Heide

Beruf: Noch ja....

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 3. Februar 2015, 20:37

Danke Stefan,

zeugt von Größe, aber vor allem, wie du über den Dingen stehst. Kompliment.
Hans
der Altenauer

- Mitglied des MCB: Modelleisenbahn Club Braunschweig von 1935 e.V. -

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

mcbaersky1859 (03.02.2015)

BTB0e+0

Bahngeneraldirektor

(821)

Beiträge: 1 363

Wohnort (erscheint in der Karte): Mittelfranken

Beruf: Psychotherapeut

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 3. Februar 2015, 21:12

Ein paar naive Fragen... @ Hilden 65, @Alle

... hätte ich da noch:

@ Hilden 65

Zitat

Oh Man, da ist Jammern auf sehr hohem Niveau! :cursing: :cursing: :cursing: :cursing: Haben wir sonst keine anderen echten Probleme? Wenn ihr nichts zu tun habt und jammern wollt, mäht lieber den Rasen, läuft ne Runde oder kocht mal was Schönes, oder geht lieber in die Kirche, und danket dem Herrn, dass er Hirn runtergeschissen hat. Das ist sinnvoller, als das Gejammere hier oder in anderen Foren loszuwerden.


Frage: Ist "runtergeschissen" nur ein Schreibfehler - soll evtl. heisen "runtergeschmissen" - oder meinst Du das so. Wenn Du das so meinst gebe ich Dir auf viele Bereich des Lebens und des Daseins der Menscheit bezogen zu einem hohen Prozentsatz recht.

Frage (n): Kann mir jemand den Begriff "Gutmensch" stichhaltig definieren und gibt es diesen wirklich? Wenn ja, kennst Du einen?
Gruss
Robert
BTB0e+0

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

mcbaersky1859 (03.02.2015), Dieter Ackermann (03.02.2015), Allgaier A111 (04.02.2015)

Ferdinand

unregistriert

17

Dienstag, 3. Februar 2015, 21:24

Gutmensch

Gutmensch ist sprachlich eine ironische Verkehrung des ausgedrückten Wortsinns „guter Mensch“ in sein Gegenteil. Der Ausdruck gilt als politisches Schlagwort mit meist abwertend gemeinter Bezeichnung für Einzelpersonen oder Personengruppen („Gutmenschentum“). Diesen wird vom Wortverwender eine Absicht bzw. Eigenschaft des – aus Sicht des Sprechers – übertriebenen „Gutseins“ oder „Gutseinwollens“ unterstellt, wobei diese angebliche Haltung unterschwellig als übermäßig moralisierend und naiv abqualifiziert und verächtlich gemacht wird. In der politischen Rhetorik wird Gutmensch als Kampfbegriff verwendet. Im Januar 2012 erhielt das Wort bei der Wahl zum Unwort des Jahres 2011 in Deutschland den zweiten Platz. Die Jury erklärte, mit dem Wort werde „insbesondere in Internet-Foren das ethische Ideal des ‚guten Menschen‘ in hämischer Weise aufgegriffen, um Andersdenkende pauschal und ohne Ansehung ihrer Argumente zu diffamieren und als naiv abzuqualifizieren“, und kritisierte die aus ihrer Sicht 2011 einflussreich gewordene Funktion des Wortes als „Kampfbegriff gegen Andersdenkende“.

http://de.wikipedia.org/wiki/Gutmensch

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

BTB0e+0 (03.02.2015), mcbaersky1859 (03.02.2015)

Heinz Becke

Lokomotivbetriebsinspektor

(89)

Beiträge: 1 011

Wohnort (erscheint in der Karte): 93057 Regensburg

Beruf: Dipl.-Ing. (FH), Pensionär, Rentner

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 3. Februar 2015, 21:29

So, ich hoffe, dass bis jetzt jeder seinen Senft dazugegeben hat.

Nun können wir uns alle nach einer allgemeinen Empörung wieder wichtigeren Dingen zuwenden, dem Modellbahnbau, etc.
Grüße aus Regensburg

Heinz ;)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Nuller Neckarquelle (04.02.2015)

19

Dienstag, 3. Februar 2015, 21:32

Gutmensch, der ( Substantiv, Maskulin)...

...so steht's im Duden:

...(naiver) Mensch, der sich in einer als unkritisch, übertrieben, nervtötend o. ä. empfundenen Weise im Sinne der Political Correctness verhält, sich für die Political Correctness einsetzt


Hallo Robert,
jetzt wird's spannend. Weshalb fragst Du das gerade in diesem Thread? Klärst du uns auf?

Grüße,
Georg

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

BTB0e+0 (04.02.2015)

Ferdinand

unregistriert

20

Dienstag, 3. Februar 2015, 22:04

So, ich hoffe, dass bis jetzt jeder seinen Senft dazugegeben hat.

Nun können wir uns alle nach einer allgemeinen Empörung wieder wichtigeren Dingen zuwenden, dem Modellbahnbau, etc.



Naja, so ist dann nun mal in einem Forum (Stammtisch), jeder Anwesende gibt halt mal seinen Senf (Süss...Scharf) dazu, ansonsten ist das Forum (Stammtisch) gut zu was?

Ähnliche Themen