You are not logged in.

Search results

Search results 1-20 of 1,000. There are even more results, please redefine your search.

Yesterday, 9:17am

Author: Rollo

mein erster Wagenumbau :-)

Hallo Martin, wenn Dein Wagen ein Sprengwerk aus Flachstahl hat, dann baue ihn so. Bei meinem ET 87 ist das Sprengwerk aus Rundstahl mit Spannschlössern. Mittels dieser Schlösser kann das Sprengwerk nachgespannt werden, wenn es sich im Laufe der Zeit dehnt/streckt. Ähnlich ist auch bei den älteren preußischen Drehgestell-Oberlichtwagen der Holzbauart. Bei den Om "Königsberg" besteht das Spannwerk z.B. aus C-Profilen. Gibt also keine einheitliche Ausführung. Mit freundlichen Grüßen Roland

Tuesday, December 10th 2019, 10:13am

Author: Rollo

Altbau E-Loks selbst gebaut

Hallo Freunde alter E-Loks, gestern wurden nun noch die Führerstände mittels einer Lehre zusammen gebaut. Dazu mussten die Teile mit einer 22,5° Gehrung versehen werden, was mittels Spalpell und Schleifklotz recht gut ging. index.php?page=Attachment&attachmentID=47567 Und mal zusammen gestellt, sieht schon mal wie eine Lok aus. index.php?page=Attachment&attachmentID=47568 Vorn an den Schrägen der Führerstände befinden sich die Sandkästen. Diese entstanden wieder aus 1mm Polystyrol. index.php?pag...

Tuesday, December 10th 2019, 10:01am

Author: Rollo

Hallo , und Dank für die Aufnahme

Hallo Dimo, sei auch von mir herzlich hier im Forum begrüßt. Ist ja ein großer Sprung von Z auf 0, aber die meisten hier sind mit Miniaturspuren vorbelastet. Und die kleinen Z-Loks haben sich mittlerweilen auch gemausert. Habe jetzt für einen Freund ein BR 24 in Z beschafft, diese hat vollständige Heusingersteuerung und Glockenankermotor. Fährt prima, das kleine Ding, kein Vergleich zu den älteren Z-Loks. Mit freundlichen Grüßen Roland

Monday, December 9th 2019, 11:00am

Author: Rollo

Altbau E-Loks selbst gebaut

Hallo Freunde alter E-Loks, noch mal zur Verschalung. Ich hatte mir die angebotenen Furnierstreifen angesehen und bin zu der Feststellung gekommen, dass die Furnierstreifen in Teak-Holz gegenüber den colorierten und auch Schwarzweißbildern viel zu hell erscheinen. Vermutlich wurde das Teakholz mit einer dunklen Lasur versehen. Also habe ich mich für dunkleres Holz entschieden und Streifen aus "Sapeli-Pommelé bestellt und verwendet. Aus Evergreenstreifen 0,5mm x 2mm wurden die Fensterbänke und Fe...

Sunday, December 8th 2019, 5:03pm

Author: Rollo

Altbau E-Loks selbst gebaut

Hallo, danke an alle, welche mir Tipps zu den Brettern gegeben haben. Ich habe mittlerweilen welche, und die ersten sind verarbeitet. Mit freundlichen Grüßen Roland

Sunday, December 8th 2019, 9:12am

Author: Rollo

Altbau E-Loks selbst gebaut

Quoted from "0-DR-Bahner" Klar ein Blatt z.b. mit 13€ aufwärts nicht günstig, Hallo Matze, ich wollte keine Furnierplatte, sondern Furnierstreifen kaufen. Und die habe ich nicht gefunden. Eine Furnierplatte in gleich breite 3mm Streifen schneiden, dazu habe ich die Technik nicht. Aber das von mir jetzt verwendete Material sieht dem Teakholz sehr ähnlich. Hallo Robby, betreffs Deiner Puffer, nimm vierfach geschlitzte und mache die seitlichen Schlitze zu, schon hast Du zweifach geschlitzte Puffer...

Saturday, December 7th 2019, 11:08am

Author: Rollo

Workshop Steine und um zu

Hallo Micha, ich kann Dir leider keinen Grünen geben, sind gerade alle. Ich werde aber diesen Beitrag speichern. Hast Du gut beschrieben. Mit freundlichen Grüßen Roland

Friday, December 6th 2019, 9:22am

Author: Rollo

Altbau E-Loks selbst gebaut

Hallo Freunde alter E-Loks, weiter geht es nun mit dem Gehäusebau. Als erstes wurde eine Schablone für die Form des Daches angefertigt. index.php?page=Attachment&attachmentID=47476 Dann konnten die zwei Zwischenwände und die Stirnwände angerissen und mit dem Skalpell ausgeschnitten werden. Damit die Dachrundungen genau gleich werden, wurden alle 4 Teile aufeinander geschraubt und mittels Feile angepasst. index.php?page=Attachment&attachmentID=47477 Die Seitenwände erhalten je 4 Fenster und werde...

Wednesday, December 4th 2019, 10:25am

Author: Rollo

Altbau E-Loks selbst gebaut

Quoted from "Werkelburger" Puh, das wird aus meiner Erfahrung nicht halten! Hallo Thomas, da Polystyrol etwas weicher wie Metall ist, funktioniert das mit dem Aufbohren von 1,8mm recht gut. Das Material wird beim Geweindeschneiden mehr verdrängt/bzw verformt, als dass da groß Späne anfallen. Die eingedrehten Schrauben sitzen so fest, dass man diese nur mit Hilfe von Werkzeug drehen kann. Dazu kommt noch, dass die Radsätze untereinander mittels Zahnräder verbunden sind und damit keine Kräfte übe...

Tuesday, December 3rd 2019, 11:28pm

Author: Rollo

E 70 04

Hallo Freunde alter E-Loks, bevor das Fahrgestell im Außenbereich vervollständigt wird, wurden erst einmal die Bereiche, an welche man später schlecht heran kommt in Preußischrot lackiert. Dann ging es an den Behälterbau. Diese haben einen Durchmesser von 9mm, also erst einmal passendes Rundmaterial aufgetrieben. Ein ausgedienter Faserschreiber passte genau. Davon wurden die zwei Behälter abgeschnitten und deren Enden mit einem Stück Polystyrol verschlossen. Nach Abbinden des Klebers wurden die ...

Monday, December 2nd 2019, 8:56am

Author: Rollo

E 70 04

Hallo Freunde alter E-Loks, bevor das Fahrgestell eine Lackierung erhält, mussen noch die Bremsanlage und Sandstreueinrichtung angefertigt werden. Die Bremsklötzer sind von Schnellenkamp, wurden allerdings etwas schmaler gemacht und erhielten eine neue Bohrung von 0,9mm. Die Bremshebel entstanden aus N-Steuerungsteilen. Zur Befestigung am Fahrgestell finden M1-Schrauben mit Distanzhülsen aus Messingrohr Verwendung. index.php?page=Attachment&attachmentID=47319 index.php?page=Attachment&attachment...

Friday, November 29th 2019, 5:56pm

Author: Rollo

Braucht jemand (Peco-) Gleise?

Hallo Johann, danke für den Tipp. Ich möchte jetzt keine Preisdiskussion vom Zaune brechen, aber die Angabe "Unverbindlicher Preis vom Hersteller von 109€" sollte der Anbieter weglassen. Denn die Bogenweiche Code 124 zum Beispiel kostet bei Hattons in England 54 Pfund, das sind ca. 64€. Wenn man eine einzelne Weiche bestellt, rechnet sich das o.g. Angebot gerade so. Ich habe aber vor kurzem 12 Flexgleise und eine Bogenweiche bei Hattons gekauft. Mit Schnellversand (2 Tage!) und 20 € Porto bin ic...

Friday, November 29th 2019, 11:19am

Author: Rollo

E 70 04

Hallo Freunde alter E-Loks, ist wieder was geworden, wobei so nebenbei noch ein kleine Hilfe für Robby entsteht (siehe letztes Bild). Mein Bilderdienst funktioniert mal wieder nicht, also heute kleine Bilder zum anklicken. Die Pufferträger stammen von 0SM-Fahrgestellen, welche bei Güterwagenbauten übrig blieben. index.php?page=Attachment&attachmentID=47186 Der Umlauf entstand aus einer 1mm Polystyrolplatte, auf welcher Rautenblech aus 0,5mm dickem Polystyrol (gibt es bei Knupfer) aufgeklebt wurd...

Monday, November 25th 2019, 8:54am

Author: Rollo

Altbau E-Loks selbst gebaut

Hallo Robby, bei diesem Bild handelt es sich um die spätere E 70 05, ist die einzigen E 70 mit Maschinenraumtüren. Und beachte die Pantos, diese entsprechen denen der E 91.3. Auch bei der Ausführung der Pantos wurde mit den E 70 02 bis 06 experimentiert, jede der Loks hatte eine andere Ausführung. Mit freundlichen Grüßen Roland

Sunday, November 24th 2019, 10:28pm

Author: Rollo

E 70 04

Hallo Freunde alter E-Loks, ich habe noch paar alte Fahrwerke der Pola-T3 da. Was soll nun aus ihnen werden. Da Robby von einer E 70 träumt, habe ich mir mal die Zeichnungen den T3 und der E 70 verglichen. Und siehe da, der enge Achsstand der T 3 entspricht genau dem Achsstand der Achsen der E 70 02 bis 06. Robby will allerdings die E 70 07 oder 08 bauen, da passt nichts. So, jetzt sollten alle die Leute aufhören mitzulesen, welche keine Kronenradgetriebe mögen , und die lieber gefederte Achsen ...

Monday, November 18th 2019, 5:58pm

Author: Rollo

Rheinische Celluloidwerke AG (Ep.III) - oder wie ich "kleine Brötchen in Spur Null backe"...

Hallo Dirk, Doppelflanschräder kannst Du ganz einfach aus Radsätzen kleinerer Nenngrößen gewinnen. Einfach ein Rad von der Achse ziehen, am anderen Ende wieder auf die Achse stecken und das ganze auf der Achse dann so verschieben, wie Du es brauchst. Mit freundlichen Grüßen Roland

Sunday, November 17th 2019, 5:03pm

Author: Rollo

Moritz von der BTB auf Reise

Hallo Robert, die für den Lokführer gültigen Signaltafeln müssen in Fahrtrichtung rechts stehen. Wenn die Langsamfahrt in beiden Richtungen gilt, dann müssen auch auf beiden Seiten die Signaltafeln stehen. Mit freundlichen Grüßen Roland

Tuesday, November 12th 2019, 6:23pm

Author: Rollo

Sammelbericht für Umbauten -Pola-Rivar-Lima-Fahrzeuge.

Quoted from "Reinhold" Roland: Ja, könnte man machen. Es müssten aber doch Originalpläne geben, wenn nicht vom Ci-25, so doch von einem anderen typischen Reisezugwagen mit 2 Achsen. Der Plansatz von Thorsten Niggemann vom Cid-21 ist mir mit € 78 im Moment noch etwas teuer. Hallo Reinhold, der Cid-21 (ex Di-21) und auch die Bi-29(ex Ci-29) und ABi-29 (ex BCi-29) sind länger als der Ci-25. Deren Zeichnungen nützen Dir nicht viel. Dazu kommt, das der Cid-21 eine Holzkonstruktion mit Aussteifungssp...

Tuesday, November 12th 2019, 8:59am

Author: Rollo

Sammelbericht für schienengebundene Sonderfahrzeuge

Hallo, gestern erhielten nun die beiden "DB-Gäste" noch ihre Anschriften und können nun den Weg zu ihrer Heimat-Anlage antreten. Mit freundlichen Grüßen Roland

Tuesday, November 12th 2019, 8:51am

Author: Rollo

Sammelbericht für Umbauten -Pola-Rivar-Lima-Fahrzeuge.

Hallo Reinhold, neben dem empfohlenen Buch, aus welchem die Zeichnung ist, die ich Dir geschickt habe, kannst Du mal im ebay versuchen, den Ci-25 in H0 oder N zu ersteigern. Dieser Wagen wurde in den beiden Baugrößen von Roco hergestellt. Damit hättest Du dann eine gute Vorlage für das Fahrgestell, denn im o.g. Buch gibt es nur wenige Angaben zu den Fahrgestelldetails. Das N-Modell habe ich und kann Dir bei Bedarf ein Bild von der Unterseite machen. Mit freundlichen Grüßen Roland