You are not logged in.

Search results

Search results 1-20 of 215.

Tuesday, June 18th 2019, 9:09pm

Author: Schlußscheibe

Umbau Lenz V36 zur Bundeswehrlok?

Moin, eine einfache Zeichnung der Seitenansicht gibt es im EK-Buch über die Wehrmachtslok (neben vielen anderen Zeichnungen von V36-Nachfolgekonstruktionen, z.B. Esslingen, MaK, Gmeinder, Henschel). Leider ist es die zweite Variante V6M536R von 1952, die noch das eckige Führerhaus hatte. Die BW-Lok gehörte der dritten Bauart ab 1954 an, und es gab auch nur dieses eine Exemplar bei der Bundeswehr. Gruß, Schlußscheibe

Monday, May 27th 2019, 8:40am

Author: Schlußscheibe

Hilfe Hübner Bausatz Rmms 663

Moin, aus der fahrenden U-Bahn heraus und somit ohne Literaturunterstützung behaupte ich mal spontan, das sind die Scharniere für die Seitenborde der Remms. Ob die Rmms diesbezüglich voll ausgerüstet waren, müssten Bilder im Netz oder im „Carstens“ eigentlich zeigen. Wenn nicht- dann eben nicht. Gruß, Schlußscheibe

Wednesday, May 8th 2019, 7:09pm

Author: Schlußscheibe

1979: Güterzug mit Pwgs-041 hält am Bahnsteig -> Dienstgut wird ausgeladen

Moin, gab es vor nicht so langer Zeit bei der ArGe. Ist aber wohl nicht sooo schwer zu bauen. Es gibt einen Bastelbogen für den Aufbau bei modellbahnfrokler.de, den kann man hochskalieren. Gruß, Schlußscheibe

Wednesday, May 1st 2019, 2:44pm

Author: Schlußscheibe

Richtig Verladen in Güterwagen

Danke für den Link! Der Film zeigt vor allem eine Reihe sogenannter "Auflaufversuche" bei verschiedenen Verladearten. Das Highlight ist für mich der Auflauf des Stoßbalkenwagens Sgjs 716 (Langhubstoßdämpfer) - wann sieht man das schon mal so genau? Auch die Daberkow-Transportschutzeinrichtung kann man im Einsatz sehen, auch wenn sie bei unseren gedeckten Modellbahnwagen keine Rolle spielt, da nicht sichtbar. In Ergänzung und für alle, die es genauer wissen wollen: viele EVU haben die jeweils akt...

Monday, February 11th 2019, 8:20am

Author: Schlußscheibe

Frage zu: Den Radsatzlagern des Lenz-Modell des DB Güterwagens der Bauart Gls 205

Moin, da es schnelllaufende Personenwagen und Loktender mit Verbandsbauart - und Länderbahn-Gleitlagern gab, dürfte dies kein Problem der Lager gewesen sein, sondern des Laufwerks, und ein UIC-Doppelschakenlaufwerk kann das auf jeden Fall. Gruß, Schlußscheibe

Sunday, February 10th 2019, 12:34am

Author: Schlußscheibe

Frage zu: Den Radsatzlagern des Lenz-Modell des DB Güterwagens der Bauart Gls 205

Moin, m.E. passen die Gleitlager nicht zu den Anschriften des Modells - laut Austauschcode "21" international verwendungsfähig und mit RIV-Zeichen. Irgendwann 1970/71 (die Bahnen damals kannten das Datum sicher genau) wurde der internationale Verkehr von Wagen mit Gleitlagern beendet. Zudem fehlt das Zeitschmierraster, das alle mir bekannten Blder von Gleitlagerwagen der Epoche IV haben. Aufgrund der betrieblichen Relevanz und des Stichtages halte ich es für extrem unwahrscheinlich, dass ein sol...

Sunday, January 27th 2019, 3:59pm

Author: Schlußscheibe

Lenz Umbauwagen 4yge Epoche 4

Moin, super, ich bin mit mindestens einem Wagen dabei. Ob es mehr werden, hängt von den Drehgestellen ab. Wagen mit amerikanischen Drehgestellen liegen hier schon geng herum. Davon abgesehen: - haben alle Lenz-Umbauwagen die Abstützung für Minden-Deutz-Drehgestelle an der Unterkante des Wagenkastens -die übrigen Wagen hatten dies nicht. - waren nach Fotos die allermeisten Wagen mit amerikanischem Drehgestell in den 70er/80ern mit Rollenlagern (der UIC-Güterwagenbauart) unterwegs - Lenz bildet Gl...

Monday, January 14th 2019, 8:34am

Author: Schlußscheibe

Hebeösen neu gemacht

Moin, bei den Vossloh-Loks sind die Hebeösen abgerundete Dreiecke mit Loch, aus Blech gebrannt, wie es auch Voith gemacht hat. Die Teile auf dem Bild sehen sogar verdächtig gleich aus - wie so vieles an den Voith-Loks. Edit: nein, Voith baut teils höher und eher halbkreisförmig als dreieckig, soweit es zu erkennen ist. Aber vermutlich stimmt die Materialstärke ;-) Gruß, Schlußscheibe

Monday, January 7th 2019, 7:15pm

Author: Schlußscheibe

Der sächsische Packwagen für die DR

Moin, ich baue gerade meinen ersten Wagen selbst aus 0,3 MS-Blech und teile von H0 her Deine Vorliebe für dieses Material, da bei der Bearbeitung recht gutmütig, nicht wesentlich alternd und durch diverse Methoden mechanisch zu verbinden - vor allem gut zu löten. Ich befürchte auch, dass mein Wagen zu schwer wird, daher baue ich zunächst die Außenhülle und das Fahrwerk aus Messing und dann geht es auf die Waage. Für die inneren Langträger würde ich dann ggf. Polystyrolprofile nehmen. Alles abbru...

Saturday, January 5th 2019, 2:08pm

Author: Schlußscheibe

Teppichbahn-Session

Moin, da es so super zum Thema "Fahrbereite Anlagen" passt: Ich habe keine! Das gibt unser Haus derzeit nicht her, vielleicht wenn die Kinder irgendwann weggezogen sind oder wir den Dachboden ausbauen. Aber alleine ein zweigleisiger Bahnhof zum Ausweichen ist 3,5m lang, und das ist schon sehr gestaucht - 6m wären optisch sicher besser. Immer nach Weihnachten, wenn die letzten zwischen den Feiertagen eingeladenen Bekannten mit kleinen Kindern endlich weg sind, baue ich mit meinen Kindern eine Tep...

Monday, December 3rd 2018, 7:53pm

Author: Schlußscheibe

Wunschmodelle: Blick nach vorn, was fehlt und ist marktgängig?

Meine Wünsche ändern sich kaum. Loks: 215 332 (Köf III) Wagen: Kbs 442/443 (Rlmms 56/58 ) Ed 090 (Otmm70 / Fc 090) Nachkriegs-Kesselwagen, grau VTG/EVA etc. (KEIN Kessel Buntes!!) Lange Schiebewandwagen und vierachsige Schotterwagen sind ja bereits angekündigt. Gruß, Schlußscheibe

Tuesday, November 13th 2018, 6:07pm

Author: Schlußscheibe

Br 89

Quoted from "joachim" Die BR 89.0, von der die Rede war, wurde in den 30er Jahren gebaut. Nach dem 2. WK kamen die letzten Exemplare zur DR. Bei der DB sind tatsächlich keine 89.0 gelaufen. Das KANN nicht sein - ich hab die doch von Märklin .... Gruß, Schlußscheibe P.S. ... all die Jahre, und ich habe nichts geahnt. Nur Lug und Betrug

Tuesday, November 13th 2018, 8:38am

Author: Schlußscheibe

3 Tipps für Einsteiger in der Spur Null

Moin, zur Größe: das gilt natürlich für alle Maßstäbe, was allerdings für die meisten von uns unabhängig vom Maßstab gleich bleibt, ist der verfügbare Platz. Ein normaler Dorfbahnhof an einer Hauptstrecke ist ca. 1,5km lang. Dies sind im Modell etwa 8m - in Spur Z! Noch Fragen? Ich sehe als Modulbahner nur den doppelten Bedarf in der Länge sowie - und das ist nicht zu unterschätzen - den achtfachen Bedarf für Lagerung und Transport. Ein Breitenproblem bei der Modellbahn kann eigentlich nur bei K...

Monday, November 12th 2018, 6:43pm

Author: Schlußscheibe

Wunschmodelle: Blick nach vorn, was fehlt und ist marktgängig?

Moin, auf die Köf III warte ich auch sehnsüchtig, gelangte doch die Breitengüßbacher Kleinlok auch ins Tal der Baunach. Daher eine gute Ergänzung meines ansonsten recht kompletten Lokparks - eine zweite 211/212 oder eine 215 würden mich auch noch reizen. Die Köf III fuhr auch Übergaben auf zweigleisigen, elektrifizierteren Hauptstrecken, und das noch in diesem Jahrtausend - selbst gesehen, Itzehoe - Glückstadt. Gruß, Schlußscheibe

Friday, October 26th 2018, 11:51pm

Author: Schlußscheibe

Winker, Blinker und schwarze Kennzeichen

Quoted from "SH Nuller" Hallo Chris, soweit ich mich erinnern kann hatten die Ovali Käfer (also bis 1957) Winker. Ab Baujahr 1958 gab es dann Blinker. Bin mir aber nicht ganz sicher. Gruß Micha Da kann ich Dir weiterhelfen: VW 1200 Modell 1959 hatte noch Winker, 1960 entfielen sie, siehe oben. Mein VW 1500 ist leider 10 Jahre zu jung dafür. Gruß, Schlußscheibe

Thursday, October 25th 2018, 5:18pm

Author: Schlußscheibe

Winker, Blinker und schwarze Kennzeichen

Moin, Winker gibt es heute noch, allerdings müssen diese m.W. selbst blinken, soweit sie noch funktionieren, und zusätzlich moderne Blinker sind Pflicht; m.W. das einzige, was man lt. StVZO an alten Autos zwingend nachrüsten muss, soweit das Auto nicht derart offen ist, dass man rundum erkennbare Handzeichen geben kann - was nur für Autos über 100 Jahre zutreffen dürfte. Allerdings kenne ich Leute, die "amerikanische Blinklichtschaltung" fahren, d.h. blinkende Schlußleuchten, ohne zusätzliche "e...

Monday, October 22nd 2018, 5:52pm

Author: Schlußscheibe

Suche: Rlps oder Res

Moin, Basis war hier nach dem Foto ein "langer" Rs oder Res der UIC-Bauart und somit sollten zwei Rmms/Remms von Hübner als Basis funktionieren. Ich selbst habe noch zwei dieser Bausätze und bin noch sehr unentschlossen, was dereinst daraus werden soll - zwei Remms, ein Remms mit Alustirnborden und ein Rmms, oder ein Res 686? Solange ich keine Lösung für Drehgestelle der BA 661 habe, kann ich darüber in Ruhe nachdenken. Gruß, Schlußscheibe

Friday, October 19th 2018, 11:50pm

Author: Schlußscheibe

Drahtlose Verbindung von Segmenten/Modulen

Moin, Fahrnuten in Holz gibt's schon lange, abwärtskompatibel bis in meine Kindheit, heute auch mit Akkubetrieb, teils Licht und sogar Sound, selbst Flexgleise aus Holz(!!) gibt es mittlerweile. ... fragt mal Eure Kinder oder ggf. Enkel. Nur das mit den Magnetkupplungen, da ist es wie ehedem: der Wagen, den man ankuppeln will, steht grundsätzlich verkehrt herum... Ich verstehe trotz der handwerklich schönen vorgestellten Lösung allerdings nicht, was an Laborsteckern falsch sein soll. Ich benutze...

Tuesday, October 2nd 2018, 8:59am

Author: Schlußscheibe

Fehlende Biemo Pufferteller

Moin, die Biemo-Puffer haben eine sehr schöne Eigenschaft: sie haben den richtigen Durchmesser für die bei den Vorbildwagen verwendeten Puffern mit 370mm Durchmesser. Ich habe das Problem fehlender Puffer an den Omm 52 so gelöst, dass ich den neueren Schiebewandwagen die Teller geklaut habe. Diese Wagen haben dann, wie beim Vorbild, Elefantenfüße bekommen. Dabei bin ich wie Ole vorgegangen, die Puffer stammen von Schnellenkamp, haben wunderschöne Hülsen und noch schönere Teller, allerdings im gr...

Sunday, September 9th 2018, 3:08pm

Author: Schlußscheibe

Was haltet Ihr davon ? PwPost4ü28

Moin, das war schon ein sehr spezieller Wagen. Da m.W. die Postwagen nach Achskilometern abgerechnet wurden, hat die DR/DB daran sicher kein so großes Interesse gehabt, außer dort, wo es sein musste. Eine mir bekannte Erstbeheimatung dieser Wagen war die Rbd Altona. Kurze Suche mit dieser Info fördert mehrere Bilder zutage, mit BR 03 und 05 aus dem Hamburg-Berlin-Schnellverkehr. Die Züge hatten Mitte der 30er zwischen 270t (FD) und 450t (D). Eine Abbildung zeigt den D3 mit 350t und dem PwPost. L...