Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 172.

Heute, 11:06

Forenbeitrag von: »moritz1«

Es muß nicht immer Kaviar sein

Berichte über preiswerte Umbauten sind immer von Interesse! Danke Hermann Nigsch

Freitag, 15. März 2019, 15:18

Forenbeitrag von: »moritz1«

Vectron ein Stern am Fahrzeughimmel

Nur schade, daß es diesen Stern wohl nie als Modell geben wird. Vielen Dank für die schönen Bilder Hermann

Freitag, 1. März 2019, 11:10

Forenbeitrag von: »moritz1«

JOOS Antrieb?

Frage ins Forum! Ich versuche gerade die Geheimnisse einer schon etwas betagten, umgebauten Rivarossi-Lok zu ergründen. Ist der abgebildete Antrieb von JOOS? Ja, das ist ein Antrieb von JOOS Für Ihre Bemühungen im Voraus Danke Hermann Nigsch E-Mail: h.nigsch@gmail.com

Samstag, 5. Januar 2019, 10:11

Forenbeitrag von: »moritz1«

Fahrbereite Anlagen

Also ich habe eine zwar unfertige, aber fahrbereite Anlage mit langen Steigungen und starkem analogem Fahrpult. Da kann man im Sommerhalbjahr nach entsprechender Vereinbarung gut und gerne fahren. Hermann Nigsch E-Mail: gemo2@aon.at

Donnerstag, 27. September 2018, 19:41

Forenbeitrag von: »moritz1«

Gekröpfte Pinzette

Bei Schnellenkamp! Entkupplerpinzette Artikel-Nr.: 1017 bestellbar innerhalb 5 Tagen lieferbar 18,00 € Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand Herzliche Grüße aus Österreich und einen schönen Abend Hermann Nigsch

Samstag, 11. August 2018, 12:33

Forenbeitrag von: »moritz1«

Unbekanntes Drehgestell

Kann mir jemand aus dem Forum sagen was das für ein Drehgestell ist? Siehe Bild Die Wangen bestehen offensichtlich aus Kunststoff und die beweglichen Radlagergehäuse aus Metall. Funktionierende Primärfederung. Die Drehgestell-Wangen sind über einen Metallbügel beweglich miteinander verbunden (Bauart wie Hermann). Ich bedanke mich schon im Voraus für die Hilfe Hermann Nigsch E-Mail: gemo2@aon.at

Freitag, 15. Juni 2018, 16:03

Forenbeitrag von: »moritz1«

Spur-0-Expo findet 2019 nicht statt - Denkpause und Diskussion

Aus der Sicht eines normalen Besuchers aus Österreich: - Nachdenken ist immer gut. Schade aber, daß deswegen eine Ausstellung ausfällt. - Das Konzept "Olten" war wohltuend anders als von etlichen anderen Ausstellungen. - Mir haben es gerade die langen modernen Züge auf langen Strecken angetan. Da fuhren tatsächlich Züge und nicht Verschubgarnituren. In Vorfreude auf die nächste Ausstellung Hermann

Sonntag, 11. März 2018, 00:06

Forenbeitrag von: »moritz1«

BLS ABDe 4/8 749 + 750 ein Bausatz von MOBAU-LEI

Diese Form eines Bauberichtes ist eine geniale Idee! Liebe Grüße - auch an Hans und alle anderen Baukursteilnehmer Hermann

Freitag, 23. Februar 2018, 12:35

Forenbeitrag von: »moritz1«

Peco Spur 0 Weiche 124er Profil durchgehende Weichenzunge?

Durchgehende Weichenzungen haben die Weichen von Hassler (FL). Gruß Hermann

Samstag, 3. Februar 2018, 08:09

Forenbeitrag von: »moritz1«

Peco Weichen und Schraubenkupplungen

Guten Morgen Torsten! Ich fahre seit vielen Jahren auf meiner Anlage über die beiden Varianten von Peco Weichen: Code 143 Standardprofil Radius 1828 mm Winkel 8° im sichtbaren Bereich Code 124 „Bullhead“ Profil Radius 1828 mm Winkel 8° im Abstellbahnhof mit langen Zügen aus langen Wagen und habe damit eigentlich keine Probleme mit den Schraubenkupplungen. Wichtig ist, daß die Kupplungen nicht zu straff und die Puffer nicht zu hart sind. Herzliche Grüße Hermann E-Mail: gemo2@aon.at

Sonntag, 21. Januar 2018, 18:59

Forenbeitrag von: »moritz1«

Merkur Tiefladewagen

Hallo Michi! Die im Internet angegebenen Preise gelten die für das fertig Modell? Herzliche Grüße Hermann

Samstag, 30. Dezember 2017, 14:54

Forenbeitrag von: »moritz1«

Tausch der alten Hermann Motoren

Hallo Ole! Als Nachtrag zum Hermann Tauschantrieb noch das Maßbild im Anhang. Neben diesem sehr kräftigen Antrieb mit 11W gibt (gab) es noch einen identischen Antrieb mit einem 6W Motor der damit etwas kürzer war. Ich denke das wäre die ideale Antriebseinheit, zumal keinerlei mechanische Nachbearbeitung notwendig ist. Viel Erfolg und für 2018 alles Gute Hermann (nicht identisch mit der Firma Hermann) E-Mail: gemo2@aon.at

Montag, 24. Juli 2017, 15:34

Forenbeitrag von: »moritz1«

Br 064

Hallo Hannah! Bei mir im Depot steht ein überholungsbedürftige DB 64 080 von Gebauer. Ich denke das könnte eine gute Basis für ein "perfektes" Selbstbaumodell sein. Wäre das etwas. Wenn ja so sende ich Dir morgen Bilder und mache ein Angebot. Gruß Hermann E-Mail: gemo2@aon.at

Freitag, 30. Juni 2017, 08:23

Forenbeitrag von: »moritz1«

preiswerte Container fehlen?

Norm Ich denke, daß ein Teil der angebotenen Container der Norm Empfehlung entspricht! Soviel ich weiß, jene von Peter Lehmann die aus den Bausätzen von Beat Pfeiffer gebaut wurden. - ja und schön sind diese auch noch! Ein schönes Wochenende wünscht Hermann Nigsch E- Mail. gemo2@aon.at

Montag, 10. April 2017, 07:45

Forenbeitrag von: »moritz1«

MTH

Guten Morgen! Meine Erfahrungen mit MTH - Loks beziehen sich ausschließlich auf E-Loks im Analogbetrieb. Ich habe 5 Taurus, eine TRAX und eine ÖBB 1020 (E94) und fahre mit einen starken Fahrpult von Fuchs. Ich fahre auf einer großen Anlage, mit langen und doch schweren Zügen auf Steigungsstrecken. Seit ich begriffen habe wie der Anfahrvorgang funktioniert habe ich keinerlei Probleme. Wobei anzumerken ist: - Einen Taurus habe ich von Peter Lehmann mit Faulhaber Motoren ausrüsten lassen, damit ich...

Sonntag, 2. April 2017, 08:50

Forenbeitrag von: »moritz1«

Altbau E-Loks selbst gebaut

Guten Morgen Herr Weigel! Bringen Sie die ÖBB Loks nach Baden mit? Noch einen schönen Sonntag und herzliche Grüße Hermann Nigsch

Montag, 13. März 2017, 12:22

Forenbeitrag von: »moritz1«

Danke

Für die vielen Hinweise wie ich den Schimmel wegbringen könnte bedanke ich mich. Ich werde einmal mit der schonendsten Methode - reines Wasser + Büste - beginnen. Je nach Erfolg werde ich hier beichten. Herzliche Grüße hermann Nigsch

Sonntag, 12. März 2017, 13:46

Forenbeitrag von: »moritz1«

Schimmel

Eine sehr schöne, vor 1982 von Adler / Gebauer gebaute Dampflok hat offensichtlich viele Jahre in der Originalverpackung in einem Schrank, der in einem nicht ganz trockenen Raum stand, verbracht. Was zunächst nach „verstaubt“ aussah hat sich bei fachmännischer Betrachtung als verschimmelt herausgestellt. Frage: Wie bekomme ich den Schimmel weg ohne den Lack zu beschädigen? Für Hilfe im Voraus dankend Hermann Nigsch E-Mail: gemo2@aon.at

Samstag, 4. Februar 2017, 18:44

Forenbeitrag von: »moritz1«

Lenz Talbot Otmm64 - Neuauflage?

....und ich IV und V und VI !! Trotzdem einen schönen, gelassenen Abend Hermann

Freitag, 27. Januar 2017, 18:19

Forenbeitrag von: »moritz1«

Neuheiten

Ist der Lokschlüssel gestorben? Gruß Hermann