Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 745.

Dienstag, 7. August 2018, 20:21

Forenbeitrag von: »jrgnmllr«

Einem Schlechtläufer Beine gemacht - Umbau Lenz und Brawa Wagen auf Kugellagerung und mehr

Guten Abend allerseits, Zitat von »Fritze« Aber ich öle keine Kugellager.... auch Wälzlager (hier: Kugellager) vertragen durchaus einen dünnen Ölfilm. Denn immerhin gibt es eine gewisse Reibung zwischen den Kugeln/Rollen und dem Käfig. Und man hört es deutlich, ob ein Lager trocken läuft oder sich "wie geschmiert" dreht. Gruß Jürgen M.

Montag, 6. August 2018, 21:39

Forenbeitrag von: »jrgnmllr«

Einem Schlechtläufer Beine gemacht - Umbau Lenz und Brawa Wagen auf Kugellagerung und mehr

Hallo Walter, Zitat von »Howa« Welches Öl verwendet Ihr eigentlich? TRIX "Spezialöl" Nr. 30/46 aus den 50er Jahren; ist immer noch flüssig! Gruß Jürgen M.

Montag, 6. August 2018, 15:30

Forenbeitrag von: »jrgnmllr«

Lenz G 10 mit "Leichtlauf-Lager"

Moin allerseits, jetzt wollte ich es genau wissen: Bringt es wirklich etwas, wenn man die Radlager überarbeitet bzw. modifiziert? Als "Versuchsträger" habe ich einen alten G 10 von Lenz genommen. Das Original hatte Gleitlager, deshalb sollte mein Modell auch mit "richtigen" Gleitlagern und nicht mit Wälzlagern (Kugellager) ausgerüstet werden. Die Achshalter mit angespritzten Lagergehäusen und Federpaketen werden aus dem Rahmen herausgezogen - sie sind nur gesteckt - und die Lagerdeckel entfernt....

Sonntag, 5. August 2018, 16:54

Forenbeitrag von: »jrgnmllr«

Einem Schlechtläufer Beine gemacht - Umbau Lenz und Brawa Wagen auf Kugellagerung und mehr

Moin Vladimir, der neue Dresden von Lenz braucht keine Kugellager: Da in die Achshalter exakt gedrehte Ms-Buchsen als Lager eingesetzt und die Achsstummel offensichtlich im Gegensatz zu früher noch geglättet wurden, genügt ein dünner Ölfilm und der Wagen roll so leicht, wie man es m.E. durch Umrüsten der Radlager auf Kugellager mit den dabei zwangsläufig auftretenden Toleranzen nie hinbekäme. Gruß Jürgen M. P.S.: Und wenn es unbedingt Kugellager sein sollen, dann bitte nicht die billigste Varian...

Freitag, 3. August 2018, 13:39

Forenbeitrag von: »jrgnmllr«

Lenz Tnfhs 38

Moin Kollegen, erstaunlich finde ich schon, dass ich offensichtlich der Erste und Einzige(?) bin, der den neuen Tnfhs 38 "Seefische" von Lenz in Betrieb genommen hat ... Denn der Wagen steht seit gut einer Woche bei den Modellbahnhändlern (zumindest in Hamburg) im Regal. Dieser Kühlwagen ist ein ansprechendes Modell, dass längst überfällig war. Positiv zu vermerken sind die zierlichen Seilösen an den Ecksäulen und die durchbrochenen Kastenstützen. Eine wesentliche Verbesserung, die man erst sieh...

Donnerstag, 2. August 2018, 17:49

Forenbeitrag von: »jrgnmllr«

Abteilwagen mit Schlusslaternen ausrüsten

Moin Michael, hervorragend und nachahmenswert, deine Oberwagenlaterne! Das vorletzte Bild zeigt allerdings auch einen kleinen Schwachpunkt der Abteilwagen: die leicht brechenden Griffstangen. Ich habe sie, da es diese Griffstangen von Lenz - noch nicht!? - als Ersatzteil gibt, durch durablere Eigenbauten ersetzt. Dazu habe ich Weinert-Griffstangen # 8462 (ohne Ansatz) in eine vorher angefertigte Lötlehre gesteckt und 0,5 mm Ms-Draht eingelötet. Die lackierten Griffstangen wurden anschließend in ...

Donnerstag, 5. Juli 2018, 21:03

Forenbeitrag von: »jrgnmllr«

Umbauwagen/preuß. Abteilwagen

Guten Abend Herr Nobbi (haben Sie auch einen richtigen Namen?), Zitat von »nobbi« m.E. ungerechtfertigten Mehrpreis ungerechtfertigter Mehrpreis?? Bevor Sie leichtfertig hier solche Aussage veröffentlichen, schlage ich vor, dass Sie sich erst einmal erkundigen, wie hoch z.B. allein die Werkzeugkosten für die infrage kommenden Modelle sind. Falls Sie einen der Preußen besitzen, sehen Sie sich das Modell mal richtig an: Wie viel Griffstangen sind zu montieren? Wie viel extra montierte Türanschläge...

Donnerstag, 5. Juli 2018, 11:46

Forenbeitrag von: »jrgnmllr«

Lenz Abteilwagen und Umbauwagen - verglichen, gemessen und umgebaut

Moin Gerhard, Zitat von »gerdi1955« Doch so langsam frage ich mich, ob ich ein hochwertiges Fertigprodukt geordert habe ? - oder doch nur einen Bausatz. du kannst beruhigt sein, die preuß. Abteilwagen sind schon hochwertig. Und wenn du - so wie ich es gemacht habe - auf die Federn jeweils eine 2,0 mm Stahlkugel klebst, ist das größte Problem beseitigt!. Die ganze Prozedur dauert je Wagen keine 5 Minuten. Gruß Jürgen M.

Donnerstag, 5. Juli 2018, 09:46

Forenbeitrag von: »jrgnmllr«

Federung der mittleren Achse

Moin allerseits, Zitat von »werkzeugmacher« Das zweite Problem ist, dass manche Federn umkippen, wie im folgenden Foto zu sehen ist. Das Foto ist nicht gestellt. Nachdem ich die Feder wieder komplett in die Bohrung geschoben hatte, machte die Feder nach wenigen Umdrehungen der Achse wieder das Gleiche. Auch hier hilft möglicherweise polieren der Achse und Öl. Noch besser funktioniert wahrscheinlich der Vorschlag eines Forumsmitglieds, eine kleine Stahlkugel zwischen Feder und Achse einzufügen. D...

Samstag, 23. Juni 2018, 17:44

Forenbeitrag von: »jrgnmllr«

Schotter

Hallo Serge, Zitat von »Gaerlind« Sagen Sie mir, welche Größe Ihrer Meinung nach am besten für das modul-anlage ist? ich würde die Schottergröße 4 nehmen, oder eine Mischung aus 3 und 4. Gruß Jürgen M.

Dienstag, 19. Juni 2018, 12:59

Forenbeitrag von: »jrgnmllr«

"Rauchende" 64

Moin Kollegen, vor einiger Zeit wurde hier im Forum schon einmal von berufenem Munde erklärt, warum die Lenz BR 64 (und auch die BR 24) rauchlos fahren muss: Im Kessel dieses Modells ist einfach kein Platz für einen Rauchgenerator. Gruß Jürgen M.

Samstag, 9. Juni 2018, 16:36

Forenbeitrag von: »jrgnmllr«

Lenz G 10, Teil III

Moin Kollegen, in diesem Bericht geht es um die verriegelbaren Türen des G 10. An Material werden benötigt: 1 Stck. 3-Fingerhaken mit Türfeststeller (P. Petau # 36)div. 0,5 mm Ms-Draht die angespritzten Griffstangen werden vorsichtig entfernt und aus 0,5 mm Ms-Draht neu angefertigt.ebenso werden die angeformten 3-Fingerhaken von den Türen und die Feststeller vom Wagenkasten abgeschabtin die Augen am linken Türrahmen und der rechten Hinterkante der Türen sind 0,6 mm Löcher zu bohren, in die nachh...

Mittwoch, 30. Mai 2018, 13:16

Forenbeitrag von: »jrgnmllr«

Lenz G 10, Teil II

Moin Kollegen, vor gut einem Jahr hatte ich schon einmal einen meiner G 10 "bearbeitet" (siehe: Lenz G 10 und die Handbremse).Angeregt durch Eckhards (DVst HK) Beitrag # 826 ff - und ohne seinen kommenden Bericht im SNM vorgreifen zu wollen - habe ich die Tritte unterhalb der Türen modifiziert. Dazu waren folgende Arbeiten nötig: Demontage der vorhandenen Tritte, sie sind nur gesteckt.von unten in die Trittbretthalter jeweils 2 Löcher 0,6 mm bohrenden nach unten hervorstehenden Teil der Trittbre...

Sonntag, 27. Mai 2018, 21:03

Forenbeitrag von: »jrgnmllr«

Container

Moin allerseits, Zitat von »mattes56« Unabhängig davon finde ich die Übergangsphase, in der die Container auf Flach und Rungenwagen transportiert wurden, sehr interessant und genau für diese Übergangsphase gibt es bei Zapf-Modell 20'-Container im Maßstab 1:45; diese passgenau gelaserten Bausätze müssen allerdings noch montiert und lackiert werden. 40'-Container kann meine REEB mangels geeigneter Wagen (Ep. III) gar nicht transportieren. Gruß Jürgen M.

Mittwoch, 23. Mai 2018, 15:52

Forenbeitrag von: »jrgnmllr«

Kraansen - das Original von Cry Ensen

Hallo CharlieOscar, danke für die Info, soweit war ich auch schon mit meinen Überlegungen. Denn da die Kastenstützen - im Gegensatz zum Om - am Fahrgestell des G 10 angespritzt sind, gibt es kaum eine andere Möglichkeit. Ich hoffe jetzt nur, dass sich das Teil auf meiner Unimat bearbeiten läßt. Gruß Jürgen M.

Mittwoch, 23. Mai 2018, 13:35

Forenbeitrag von: »jrgnmllr«

Kastenstützen

Hallo Michael, danke für den Hinweis, aber dies sind Kastenstützen für den Om 12; die passen nicht an den G 10, da zu hoch und zu lang (ebenso wenig wie die Teile von P. Petau). Gruß Jürgen M.

Mittwoch, 23. Mai 2018, 12:11

Forenbeitrag von: »jrgnmllr«

Kastenstützen

Moin Eckard, durch was hast du Zitat von »DVst HK« die massiven Kastenstützen ersetzt? Durch selbst geschnitzte Bauteile oder gibt es irgendwo geätzte Kastenstützen für den G 10? Gruß Jürgen M.

Samstag, 28. April 2018, 09:42

Forenbeitrag von: »jrgnmllr«

Rmms 33 wird ausgeliefert

Moin allerseits, Zitat von »hk-80« Sind die Rungenhalter unter dem Wagen eigentlich nur für die Holzrungen oder auch für die Stahlrungen ? die Rungenhalter sind für beide Ausführungen; die Stahlrungen haben am unteren Ende einen entsprechend breiten Fuß. Gruß Jürgen M.

Freitag, 27. April 2018, 13:09

Forenbeitrag von: »jrgnmllr«

Wagenbausätze

Moin Herr Kollege, Zitat von »Heinz Becke« .... die Wagen als Bausätze keineswegs billiger sondern eher teurer werden. Die Arbeitskosten in Fernost ist preiswerter als die Aufgliederung der einzelnen Bauelemente, die Beistellung einer adäquaten Bauanleitung sowie der schon angesprochenen Verpackung. Und dann noch der m. E. höhere Ersatzteilbedarf (Lagerkosten). ....... Und der Bedarf an Bausätzen ist auch nicht so hoch, dass sich eine eigene Linie einrichten lässt. Die Wagons sind doch deswegen ...

Donnerstag, 26. April 2018, 13:53

Forenbeitrag von: »jrgnmllr«

Wagenbausätze

Moin Kollegen, Wagenbausätze? Für mich immer - lackiert und/oder unlackiert! Und wenn sicher gestellt ist, dass Einzelteile nachzukaufen sind, ist es auch kein Beinbruch, wenn das eine oder andere Teil vermurkst wurde. Gruß Jürgen M.