Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 705.

Samstag, 19. Mai 2018, 12:11

Forenbeitrag von: »JACQUES TIMMERMANS«

Holzladung auf Rungenwagen - aber quer

Hallo Mathias, An den Rungen zu sehen, kürze stählernen Rungen mit einer Länge von etwa 1,00 m, könnte es sich um einen SS 15 oder SSk 07 handeln. Gruß, Jacques Timmermans

Montag, 19. März 2018, 09:27

Forenbeitrag von: »JACQUES TIMMERMANS«

Höchstädt

Guten Morgen, Ich kann noch ein Bild vom Bahnhof Streitberg aus September 2010 beisteuern. Gruß, Jacques Timmermans

Freitag, 16. März 2018, 16:52

Forenbeitrag von: »JACQUES TIMMERMANS«

Bahnschranke von Schnellenkamp

Endmontage und Lackierung Wie üblich sollen alle Baugruppen und separate Teile vorab gründlich gereinigt werden. Hier wendet freilich jeden seine spezifische und für Ihm beste Methode an! Kernpunkt: die Teile sollen unbedingt sauber und fettfrei sein, da sonst jede Farbsorte kaum haftet. Zuerst kommt die obligatorische Grundierung, in meinem Fall habe ich eine industrieller korrosionsschützende Farbe auf Nitrobasis (Ersatz für die in unseren Gegenden kaum noch erhältliche Blei enthaltende Mennig...

Freitag, 16. März 2018, 15:20

Forenbeitrag von: »JACQUES TIMMERMANS«

DCC-Voltmeter – preiswert und schnell gebaut

Hallo Michael, Das von Dir gezeigte Dreheisen-Messgerät ist für unseren Zwecke auch nicht gerade das gelbe von Ei, weil es einerseits eine logarithmische, und keine lineare Skala hat, andererseits gilt für Dreheisen-Messgeräte die Genauigkeit nur innerhalb eines ziemlich begrenzten Frequenzbereichs: für dein Beispiel nur von 45 bis 65 Herz, wie bei den technischen Daten zu lesen fällt. Und angesehen bei digital gesteuerte Modellbahnen die Frequenz der digitalen Spannung ein vielfaches der Netzfr...

Freitag, 16. März 2018, 11:52

Forenbeitrag von: »JACQUES TIMMERMANS«

Bahnschranke von Schnellenkamp

Kontergewicht, Baumfuß und Schlagbaum Das Kontergewicht würde zusammen mit dem bereits durchbohrten Baumfuß, mittels Stahlnadeln exakt geradlinig auf einem Holzklotz oder Lötunterlage ausgerichtet und anstehend verlötet. Hier wäre eine Verklebung mit einem 2K Kleber ebenso zu empfehlen, halt es dauert ein Weilchen bis der Kleber völlig ausgehärtet ist! Nun können Kontergewicht, Baumfuß und Schlagbaum zusammengebaut werden. Damit das Kontergewicht und den Baumfuß exakt mit die am Schlagbaum verlö...

Freitag, 16. März 2018, 09:34

Forenbeitrag von: »JACQUES TIMMERMANS«

Bahnschranke von Schnellenkamp

Zusammenbau vom Modell Der Zusammenbau gibt, wenn man die beigefügte Bauanleitung folgt, keine Schwierigkeiten; halt hängt eine gute Funktionsfähigkeit, einen rechtwinkligen Gestell und einen exakt geradlinig ausgerichteten Schlagbaum in großem Maßen von der geleisteten Vorarbeit ab. Der Schlagbaum an sich wird aus vier oder fünf Teile, je denn nicht mit Reflektorleiste zusammengebaut. Auch soll die definitive Länge des Schlagbaums und dementsprechend die Reflektorleiste nun festgelegt werden; s...

Donnerstag, 15. März 2018, 11:55

Forenbeitrag von: »JACQUES TIMMERMANS«

Eine einfache Vorrichtung zum Trennen von Gleisen

Hallo Dirk, Da hast Du dir ein interessantes Arbeitsgerät zusammengetüftelt, was ihre das müheseliges Zersägen von Gleise, auch an schwierige Stellen, erheblich erleichtert. Jedoch gestatte mir eine kleine Anmerkung. Eine Korundschleifscheibe, wie Du sie im Einsatz hast, ist bestimmt mit vom Beste was es zum Gleistrennen auf dem Markt gibt. Aber eine Korundscheibe hat ebenfalls seine Nachteile. Bedingt durch den Aufbau der Scheibe sprüht die Scheibe im Einsatz mikroskopisch kleine Korund und Neu...

Mittwoch, 14. März 2018, 21:44

Forenbeitrag von: »JACQUES TIMMERMANS«

Bahnschranke von Schnellenkamp

Bahnschranke von Schnellenkamp Die obligatorische Bahnschranke gehört zu jeder anständigen Bahnanlage, egal ob es sich nun um bayerischen, preußischen, württembergischen oder Bundesbahn Bahnanlagen handelt. In das direkte Umfeld von einem Bahnhof der am Rande einer Siedlung lag, sind stets ein oder mehrere Bahnübergänge vorzufinden, die es ermöglichen, dass die Landstraße die Bahn kreuzen kann. Auf zeitgenössische Bilder, die vor mehr als hundert Jahr spielen, ist es oft zu entnehmen, dass sowoh...

Sonntag, 25. Februar 2018, 21:23

Forenbeitrag von: »JACQUES TIMMERMANS«

Schmalspur Diesellok von Henke

Und es geht weiter mit der Gehäuselackierung Wie üblich müssen alle zu lackierende Teile zuerst eine obligatorische Reinigung durchstehen, was mit den üblichen Utensilien und Arbeitsweisen stattfindet. Anschließend werden alle Teile grundiert; ich habe hier dieGrundierung auf Alkoholbasis, die mit Isopropanol bis zur geeignete Spritzkonsistenz(0,5 mm große Düse) verdünnt wird. Grund der Anwendung war der für einen Innenanstrich (graulichbeigen) gescheiten Farbton, und das dieser Grundierung, erh...

Samstag, 24. Februar 2018, 11:02

Forenbeitrag von: »JACQUES TIMMERMANS«

Schmalspur Diesellok von Henke

Fahrgestell Am, vom Hersteller mehr als halbfahrfertig geliefertes, Fahrgestell müssen lediglich die antriebslose Blindwelle, Triebradgegengewichte (Hallsche Kurbeln) , beide Kuppelstangen samt Nieten und die unterhalb des Führerhauses angeordnete Tritte sowie beide Werkzeugkasten an der vordere Pufferbohle montiert werden. Tritte und Kästen werden schlicht verklebt. Hallsche Kurbeln Aufgrund dass die Blindwelle teilweise hinter die Führerhaustritte runddreht, müssen die Gegengewichte der Treibr...

Freitag, 23. Februar 2018, 11:50

Forenbeitrag von: »JACQUES TIMMERMANS«

Schmalspur Diesellok von Henke

Die HF 130 C als Modell Da das Henke Modell der HF 130 C nur wenig Bauteile erfasst, kann ich mich mit dem Zusammenbau ziemlich kurzfassen. Es werden kaum Schwierigkeiten auftreten, indem die Bauanleitung gefolgt wird. Lediglich müssen einige sauber geformte und reich detaillierte Anbauteile wie üblich versäubert werden, wonach sie mit ein wenig Sekundenkleber, zum Beispiel den Loctite 480, verklebt werden können. Den meisten Aufwand machen die Griffstangen, die aus 0,6 und 0,7 mm Messingdraht z...

Donnerstag, 22. Februar 2018, 17:24

Forenbeitrag von: »JACQUES TIMMERMANS«

Es geht weiter mit dem Bau des Bf Königsberg (in Bayern)

Hallo Dieter, Wie ich gerade lesen und sehen kann, kommst Du beim Weichenbau gut voran. Auf den Bildern war auch zu erkennen, dass Du die Gleisprofile maschinell bearbeitest. Nichts spricht dagegen, aber wenn ich mich deine Bitte um Rat vor einige Tage noch entsinne, denke ich, dass ich die Ursache des Krummziehen deiner Weichenzungen entlarvt habe: mit größter Wahrscheinlichkeit ist dein elektrisches Schleifband die Ursache des Krummziehens. Gerade durch die sehr hohe Geschwindigkeit des Schlei...

Donnerstag, 22. Februar 2018, 17:08

Forenbeitrag von: »JACQUES TIMMERMANS«

Schmalspur Diesellok von Henke

Im Rahmen meines Anlagenumbaus war die Beschaffung neuer Eisenbahnfahrzeuge eine Sache höchster dringlichkeitsstufe geworden! Denn auf dem neuen Spur 0e Anlagenteil wollte ich nicht nur mit überseeische Modelle amerikanischen Vorbild, sondern auch mit deutschen Modelle Fahrbetrieb machen können. Im Handel Erhältliche Spur 0e FahrzeugeLeider sind, nach meinem bescheidenen Erachten, schöne Spur 0e Fertigmodelle nicht all zu dick gesät so, dass ich fast gezwungen wurde, mich auf dem Bausatzangebot ...

Donnerstag, 22. Februar 2018, 10:29

Forenbeitrag von: »JACQUES TIMMERMANS«

Rollböcke der Bauart Esslingen von Schnellenkamp

Hallo Herr Weihe, Vielen Dank für ihre Info und Berichtigung. Derselben Info habe ich heute Morgen ebenfalls von Herrn Schnellenkamp erhalten. In die mir zur Verfügung stehende Lektüre wurde an keiner Stelle Radsätze mit 400 mm Durchmesser (entspricht 8,8 mm im Maßstab 1 zu 45) erwähnt, weshalb es außer meinen Kenntnissen lag, und demgemäß auch nicht erwähnt habe. Hiermit haben Sie beiden die Forumsleserschaft und mich selber wieder mit wichtigen Information bereichert, wofür ich mich herzlich b...

Donnerstag, 22. Februar 2018, 03:55

Forenbeitrag von: »JACQUES TIMMERMANS«

Rollböcke der Bauart Esslingen von Schnellenkamp

Und es geht weiter. Den Rollbock von Schnellenkamp.ausgerüstet mit Originalradsätze. Nun ist reichlich Spielraum vorhanden zwischen Bremsbelag und Radfläche. Ohne viel Wörter. Das Bild besagt alles, links Herrmann Radsatz, rechts Original Schnellenkamp Radsatz. Rollbock mit aufgeschemelter Radsatz von Lent. Hier fallen die befeilte Bremsbeläge und "schiefes Eck" am Hauptluftbehalter sehr gut auf. Nochmals das gleiche Bild, aber aus der Vogelperspektive. Viele Grüße aus Belgien Jacques Timmermans

Mittwoch, 21. Februar 2018, 22:23

Forenbeitrag von: »JACQUES TIMMERMANS«

Rollböcke der Bauart Esslingen von Schnellenkamp

Esslinger Rollböcke – ModellumsetzungDer Bausatz enthält nur wenige Teile, und wenn die beigefügte Bauanleitung gefolgt wird gibt es keine besonderen Schwierigkeiten. Der kompletten Rollbockwagen wird aus sehr detaillierte sehr passgenaue und sauber gegossenen Messingteile aufgebaut. Die Räder mit feinem Radprofil, gegenüber dem Vorbildraddurchmesser von 500 mm, leider eine Fraktion zu klein ausgefallen, was den Gesamteindruck gar nicht stört. ZusammenbauNachdem Ober- und Unterteil des Rollbockw...

Mittwoch, 21. Februar 2018, 21:06

Forenbeitrag von: »JACQUES TIMMERMANS«

Rollböcke der Jagsttalbahn Nr 100 für die Spurgröße 0

Hallo Werner, Ich habe die Bilder nochmals eingestellt, und hoffe, dass Du sie nun anschauen kannst. Gruß, Jacques

Mittwoch, 21. Februar 2018, 20:10

Forenbeitrag von: »JACQUES TIMMERMANS«

Rollböcke der Jagsttalbahn Nr 100 für die Spurgröße 0

Guten Abend Werner, Ich habe beide Beiträge neu eingestellt. Nun sollten die Bilder wieder da sein! Gruß, Jacques Timmermans

Mittwoch, 21. Februar 2018, 16:29

Forenbeitrag von: »JACQUES TIMMERMANS«

Rollböcke der Jagsttalbahn Nr 100 für die Spurgröße 0

Kuppelstangen In Wesen gibt es hierüber nur wenig zu schreiben. Es gab sie in zwei Ausführungen unterschiedlicher Länge. Anfangs bestanden die Kuppelstangen aus einem hölzernen Baum, der an den Enden ein geschmiedetes Kuppelstück, womit die Kuppelstangen dann in die Kuppelungsmäule der Lok und Rollbock gekuppelt wurden, zeigte. Manchmal war noch beidseitig eine Verstärkungsrippe aus Flachseisen anzutreffen, dass an die Kuppelmanschetten und am Holzbaum befestigt war. Viel vorkommende Längen ware...

Mittwoch, 21. Februar 2018, 14:32

Forenbeitrag von: »JACQUES TIMMERMANS«

Rollböcke der Bauart Esslingen von Schnellenkamp

Württembergischen Rollböcke Zur Vermeidung umständlicher und kostspieliger Umladevorgänge an den Übergangsbahnhöfen werden normalspurige Güterwagen direkt auf Rollböcke und Rollschemel übergeführt. Lediglich bei der Bahn von Mosbach nach Mudau waren Rollschemel in Betrieb. Ein Rollbock wird umschrieben als ein zweiachsiges Wägelchen mit einem Radstand von etwa 800 bis 1200 mm, und 10 bis 15 Tonnen Tragfähigkeit. Ausgerüstet mit einem Drehschemel, dessen beide Enden die Räder einer regelspurigen...