Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur Null Magazin Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Lutz Friedrich

Schrankenwärter

(10)

  • »Lutz Friedrich« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Wohnort (erscheint in der Karte): 12683 Berlin

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

1

Freitag, 13. April 2018, 15:48

Modellgeschwindigkeit umrechnen

Hallo Forumsmitglieder,

wie kann ich am einfachsten eine Modellgeschwindigkeit, z.B. 16m je Min., in die Wirklichkeit umrechnen?
Habe keine entsprechenden Rechenbeispiele gefunden ...

Vielen Dank.
Lutz Friedrich

Schmalspur im Nordwesten Brandenburgs, 25 Jahre PKML e.V.,
2018 - Schmalspurdampf vom Mai bis Oktober, www.pollo.de

„Berlin für Anfänger: Tiergarten ist ein Park, Tierpark ist ein zoologischer Garten, Zoologischer Garten ist kein Park. Alle drei sind Bahnhöfe.“

2

Freitag, 13. April 2018, 16:16

16m/min = 960m/Std.
x 45 =43200m/Std (43,2 km/h)

Heiner
Vereine, die solche Typen wie mich als Mitglieder aufnehmen, sind mir äußerst suspekt.

Groucho Marx

Es haben sich bereits 8 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

heizer39 (13.04.2018), Hagen Lohmann (13.04.2018), Alfred (13.04.2018), HüMo (13.04.2018), jbs (14.04.2018), 98 1125 (14.04.2018), Udom (14.04.2018), Altenauer (15.04.2018)

HüMo

Bahngeneraldirektor

(1 538)

Beiträge: 1 114

Wohnort (erscheint in der Karte): Penzberg

Beruf: Ruhestand

  • Nachricht senden

3

Freitag, 13. April 2018, 23:07

Tabelle

Hallo Lutz
Heiner hat ganz ausführlich den grundlegenden Rechenweg gezeigt. Gibt eine glatte Eins dafür :).
Bei vielen und häufigen Messungen bzw. Angaben kann man das auch den Computer/Rechner machen lassen und alles (i.e. Geschwindigkeit und Größe/Länge o.ä.) gleich hier in die Tabelle eintragen und ablesen (ganz egal in welche Richtung; ob Verkleinerung oder Vergrößerung): http://atw.huebsch.at/Software/scale.htm. Das ist sehr hilfreich.
Viele Grüße
Hendrik

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HüMo« (13. April 2018, 23:14)


Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

heizer39 (13.04.2018), jbs (14.04.2018), 98 1125 (14.04.2018), Udom (14.04.2018), Altenauer (15.04.2018), Hans-Georg (22.04.2018)

Lutz Friedrich

Schrankenwärter

(10)

  • »Lutz Friedrich« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Wohnort (erscheint in der Karte): 12683 Berlin

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

4

Samstag, 14. April 2018, 05:34

Modellgeschwindigkeit umrechnen

Hallo Heiner und Hendrik,

vielen Dank für eure sehr hilfreichen Tipps.
Ich gestehe, dass ich es genau so berechnet habe ..., aber ich habe meinem Ergebnis nicht getraut! Deshalb war ich verunsichert, weil das Vorbild des Modells aus meinem Beispiel ja eine Vorbild-Vmax von 120 km/h hat. Und da dachte ich, dass ich einem Denk- bzw. Rechenfehler aufgesessen bin. Ich überlege nun, ob und wie ich das Modell schneller machen soll und ob das überhaupt was bringt? Das wären dann nämlich immerhin rund 44 m je Minute im Modell ... und das kommt mir wahnsinnig schnell vor!

Grüße ins Wochenende!
Lutz Friedrich

Schmalspur im Nordwesten Brandenburgs, 25 Jahre PKML e.V.,
2018 - Schmalspurdampf vom Mai bis Oktober, www.pollo.de

„Berlin für Anfänger: Tiergarten ist ein Park, Tierpark ist ein zoologischer Garten, Zoologischer Garten ist kein Park. Alle drei sind Bahnhöfe.“

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

HüMo (14.04.2018), Udom (14.04.2018), heizer39 (14.04.2018), 98 1125 (14.04.2018), Altenauer (15.04.2018)

5

Samstag, 14. April 2018, 13:33

Während mir auf einem kleinen Bahnstück die Modelle doch recht schnell vorkommen, stell' ich bei größeren Anlagen fest, daß höhere Geschwindigkeiten nicht zu erreichen sind.

Zahn

Lokomotivbetriebsinspektor

(243)

Beiträge: 577

Wohnort (erscheint in der Karte): Berlin

  • Nachricht senden

6

Samstag, 14. April 2018, 13:48

Moin Lutz.

Ciccios Bemerkung zielt in die richtige Richtung.

Wie sehr wir uns auch bei großzügigsten Platzverhältnissen bemühen, den Längenmaßstab wenigstens in den Bahnhofsanlagen einzuhalten, sind wir doch gezwungen, die "freien" Strecken stark zu kürzen.
Der FREMO löst bei Fahrplanbetrieb das Dilemma dadurch, dass die Modellzeit stark verkürzt wird.

Kurz gesagt, Dein subjektiver Eindruck ist richtig, alles wirkt "zu schnell".
Es hilft nur, langsamer zu fahren.

Gruß, Matthias

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

heizer39 (14.04.2018), Udom (14.04.2018), HüMo (14.04.2018), Ciccio (14.04.2018), Altenauer (15.04.2018), jbs (15.04.2018)

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher