Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur Null Magazin Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

mattes56

Fahrdienstleiter

(401)

Beiträge: 882

Beruf: Diplom Ingenieur Elektrotechnik

  • Nachricht senden

41

Samstag, 14. Oktober 2017, 00:00

Hallo ihr Tauschwütigen,

na wenn ihr den Tender nicht tauschen könnt, vielleicht gehts ja mit dem Tenderaufbau.... ;) ;)

Aber da könnte zum einen die Zugführerkabine stören, zum anderen ist da nicht mal eben so gemacht - von der Loknummer mal ganz abgesehen....

Gruß
Matthias
Die hohe Kunst im Leben ist es, die eigenen Träume aus den Steinen zu bauen, die einem in den Weg gelegt werden.

Spurnullteam Ruhr-Lenne e.V.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

hot (16.10.2017)

Otto

Oberheizer

(48)

Beiträge: 532

Wohnort (erscheint in der Karte): 39218 Schönebeck

Beruf: vom Dorf

  • Nachricht senden

42

Samstag, 14. Oktober 2017, 12:27

Hallo Leute ,
ich habe folgendes Problem !
Meine Kabine fährt nicht mehr !
Sie sagt keinen Ton !
Es hilft auch kein Werksreset !
Analog fährt Sie !
Ist der Decoder hinüber ?
Gruß Otto

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

hot (16.10.2017)

Null-Problemo

Bahnhofsvorsteher

(344)

Beiträge: 1 576

Wohnort (erscheint in der Karte): Ortenberg-Selters

  • Nachricht senden

43

Samstag, 14. Oktober 2017, 12:44

Zitat

Meine Kabine fährt nicht mehr ! Analog fährt Sie !


Adresse mal ausgelesen? Wie hast du den Reset gemacht? Mit was fährst du? Ist evtl. ein falsches Protokoll eingestellt?

Null-Problemo :thumbup:

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Otto (14.10.2017), hot (16.10.2017)

Otto

Oberheizer

(48)

Beiträge: 532

Wohnort (erscheint in der Karte): 39218 Schönebeck

Beruf: vom Dorf

  • Nachricht senden

44

Samstag, 14. Oktober 2017, 12:49

Hallo ,
die Adresse ist 50
Ich habe in CV8 den Wert 33 eingegeben
Ich fahre und Programmiere mit dem LH100 und der Lenzzentrale
Welches Protokoll ?
Gruß Otto

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

hot (16.10.2017)

Null-Problemo

Bahnhofsvorsteher

(344)

Beiträge: 1 576

Wohnort (erscheint in der Karte): Ortenberg-Selters

  • Nachricht senden

45

Samstag, 14. Oktober 2017, 13:00

Ok,

Protokoll fällt weg. Weiter im Text! Geht der Tender alleine? D.h. abgekuppelt sollte F2 vorwärts, F1 rückwärts, F5 und F6 funktionieren. Hast du den Reset mit POM oder auf dem Programmiergleis gemacht?

Null-Problemo :thumbup:

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Otto (14.10.2017), hot (16.10.2017)

Otto

Oberheizer

(48)

Beiträge: 532

Wohnort (erscheint in der Karte): 39218 Schönebeck

Beruf: vom Dorf

  • Nachricht senden

46

Samstag, 14. Oktober 2017, 13:09

Nein , am Tender geht nichts ! Reset mit POM und Programmiergleis = kein Erfolg !

Null-Problemo

Bahnhofsvorsteher

(344)

Beiträge: 1 576

Wohnort (erscheint in der Karte): Ortenberg-Selters

  • Nachricht senden

47

Samstag, 14. Oktober 2017, 13:22

....das passt alles nicht zusammen. Die Lok fährt analog, wie du schreibst. Ich vermute eine verstellte Adresse. Der Reset scheint ebenfalls nicht zu funktionieren. Beim Auslesen der Adresse kommt wg. des Speichers zunächst eine "Err02"-Meldung. Das funktioniert in der Regel erst beim 2. Mal. Davon berichtest du aber nicht.

Pack´ die Lok nochmal auf das Programmiergleis. Warte eine Minute und prüfe das nochmal in aller Ruhe von vorne. Zum Reseten kannst du auch CV 1 auf 255 setzen (Programmiergleis). Vorher vielleicht nochmal prüfen ob alle Federkontakte am Tender einwandfrei federn! Saubere Gleise und Räder setze ich mal voraus......

Sowas wäre vielleicht ein hilfreiches Werkzeug:



Bild © Lenz-Elektronik

Null-Problemo :thumbup:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Null-Problemo« (14. Oktober 2017, 13:36)


Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Otto (14.10.2017), Udom (14.10.2017), Canadier (16.10.2017), hot (16.10.2017), Altenauer (18.10.2017)

Otto

Oberheizer

(48)

Beiträge: 532

Wohnort (erscheint in der Karte): 39218 Schönebeck

Beruf: vom Dorf

  • Nachricht senden

48

Samstag, 14. Oktober 2017, 13:46

Ich habe nochmal Alles versucht und kein Ergebnis !
Es ist richtig das beim ersten Versuch des Auslesens Error 02 erscheint und beim 2 mal klappt es dann !
CV8 = 33 hat auch beim 2. mal funktioniert auch hier hier kein Ergebnis !
Nur CV1 und 255 geht nicht , da kommt dann Error01.
Die Kontakte sind alle in Ordnung und sauber , auch Gleise und Räder sind sauber . Ich habe die Lok Gestern vom Händler geholt und wollte Heute Früh einige CVs ändern , vielleicht ist da etwas schief gegangen !?
Vielleicht läuft die Lok nur noch analog jetzt !?So ein Teil wie auf dem Bild besitze ich leider nicht !

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

hot (16.10.2017)

49

Samstag, 14. Oktober 2017, 15:11

Hallo Otto,

du schreibst das Du CVs ändern wolltest. Das habe ich auch gemacht es handelte sich dabei um CVs die hier im Forum zur 50 aufgeführt wurden. Meine Erfahrung äußerst negativ nichts ging mehr.
Reset brachte gar nichts. Der Decoder reagierte nicht mehr. Erst mit dem Lenz Programer und dem aufspielen des originalen Templates funktionierte die Lok wieder einwandfrei.

Ich ändere jedenfalls keine CVs mehr die nicht ausdrücklich von Lenz freigegeben wurden. Das Problem hatte ich jetzt schon 2x .

Hilft Dir jetzt nicht wirklich weiter könnte aber eine Ursache sein.
Vielleicht wohnt ja in Deiner nähe ein netter 0er mit Lenz Programer.

Gruss
Michael

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Otto (14.10.2017), Udom (14.10.2017), hot (16.10.2017)

Otto

Oberheizer

(48)

Beiträge: 532

Wohnort (erscheint in der Karte): 39218 Schönebeck

Beruf: vom Dorf

  • Nachricht senden

50

Samstag, 14. Oktober 2017, 15:36

Hallo Michael ,
das wird es auch gewesen sein !
Naja , mal schauen wer ein Lenz Programmer hat !
Danke für dem Tipp !
Gruß Otto

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

hot (16.10.2017)

Otto

Oberheizer

(48)

Beiträge: 532

Wohnort (erscheint in der Karte): 39218 Schönebeck

Beruf: vom Dorf

  • Nachricht senden

51

Samstag, 14. Oktober 2017, 15:37

Hallo Null-Problemo ,
auch Danke an Dir für deine Bemühungen !
Gruß Otto

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

hot (16.10.2017)

52

Samstag, 14. Oktober 2017, 16:52

Ich ändere jedenfalls keine CVs mehr die nicht ausdrücklich von Lenz freigegeben wurden. Das Problem hatte ich jetzt schon 2x .

Hallo Michael,
das kann ich mir fast nicht vorstellen, glaube es Dir natürlich. Zumindest eine Warnung davor, CV-Anpassungen durchzuführen, würde eigentlich in die Bedienungsanleitung gehören, denn CV's ändern zu können ist doch ein wichtiger Bestandteil eines jeden Digitalsystems. ?(
Gruß, Michael



Das Überflüssige ist eine sehr notwendige Sache :P

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

tokiner (14.10.2017), HüMo (14.10.2017), Altenauer (14.10.2017), frankdigi (17.10.2017)

53

Samstag, 14. Oktober 2017, 17:54

Hallo Michael,

ich möchte keinen davon abhalten CVs zu verändern. Ich selber verfüge auch über die Programer von ESU und Lenz. In den Decoder Anleitungen von Lenz zum Beispiel für die 50er kann man ja noch einiges an Sounds auf die F Tasten legen.
Das ist auch kein Risiko und funktioniert einwandfrei.

Die Tipps hier im Forum sind auch ganz gut aber auch mit Vorsicht zu genießen. Der Hinweis der Hersteller mit einem Reset des Decoders wird alles wieder gut mag zwar oft funktionieren aber nicht immer.

Ich gebe nur meine persönliche Erfahrung und Meinung hier wieder.

Gruss
Michael

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Altenauer (14.10.2017)

jbs

Fahrdienstleiter

(95)

Beiträge: 667

Wohnort (erscheint in der Karte): Uelvesbüll

Beruf: Dipl. Ing. (Privatier)

  • Nachricht senden

54

Samstag, 14. Oktober 2017, 18:31

Hallo Otto,

ich hatte mal ein sehr ähnliches Fehlerbild und bei der Recherche im Netz bin ich dann auf den Tipp gestoßen, einen Widerstand in die Anschlussleitung (P oder Q) zu löten.
Bei hat es mit 47 Ohm tatsächlich funktioniert.

Viel Erfolg,
Johann

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

hot (16.10.2017)

Heinz Becke

Oberlokführer

(87)

Beiträge: 869

Wohnort (erscheint in der Karte): 93057 Regensburg

Beruf: Dipl.-Ing. (FH), Pensionist, Rentner

  • Nachricht senden

55

Samstag, 14. Oktober 2017, 19:05

Hallo Johann,

dein Beitag ist für viele sicher verwirrend. Nicht alle der hier Mitlesenden sind elektrotechnisch bzw. elektronisch vorgebildet.

Denn in welchem Modus soll der Widerstand wirken? Wie soll die Schaltung aussehen? Soll der Widerstand auch in der Speisung des Bahngleises im Betrieb drin sein?

Vielleicht könntest Du die Sache ausführlicher darstellen und erläutern?!
Grüße aus Regensburg

Heinz ;)

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

fredduck (14.10.2017), heizer39 (14.10.2017), 98 1125 (14.10.2017), Altenauer (14.10.2017), hot (16.10.2017)

jbs

Fahrdienstleiter

(95)

Beiträge: 667

Wohnort (erscheint in der Karte): Uelvesbüll

Beruf: Dipl. Ing. (Privatier)

  • Nachricht senden

56

Samstag, 14. Oktober 2017, 21:07

Ok, das wollte ich eigentlich vermeiden, weil es etwas nach Voodoo klingt - was bei analogen Schaltungen aber häufiger vorkommen soll.

Je nach Decoder, physikalischen Anschluss der Zentrale ans Gleis und Rad-Schiene-Kontakt kann die sehr scharf eingestellte Überstrombegrenzung der Zentrale ausgelöst werden.
Der Widerstand begrenzt einfach diesen Strom. Gilt nur für Programmiergleis.

Ich finde jedenfalls, dass es einen Versuch wert ist.
Viele Grüße,
Johann

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

heizer39 (14.10.2017), Altenauer (14.10.2017), Heinz Becke (15.10.2017), hot (16.10.2017)

57

Samstag, 14. Oktober 2017, 21:47

Hallo,

kann es evtl. etwas mit der CV 29 zu tun haben (kurze/lange Adresse) ?
Ich hatte den Fall auch schon mal bei einem ESU-Decoder.
Auch ein Decoder-Reset konnte die Lok nicht zu Fahren bewegen.
Erst nach Änderung von Daten in der CV reagierte die Lok wieder auf die kurze Adresse.
Allerdings hatte ich als Steuerung die rote Roco-Multimaus in Verbindung mit der Lenz-Zentrale LVZ 100)

Viele Grüße,
Harald

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

hot (16.10.2017)

HüMo

Bahngeneraldirektor

(1 492)

Beiträge: 1 103

Wohnort (erscheint in der Karte): Penzberg

Beruf: Ruhestand

  • Nachricht senden

58

Sonntag, 15. Oktober 2017, 18:50

Süchtig

Hallo Kab-Freunde
Ich bin süchtig:
jetzt erst nach 3 Tagen bin ich wieder aus dem MoBa-Keller zurück. Habe CVs und Funktionen hin- und hergeschoben, habe auf meinem Stuhl gesessen, meine neue BR 50Kab beobachtet und zugleich 5 Bänke besucht und mit den Tasten vom LH 100 „rumgezappt“.
Es ist vollbracht. Meine BR 50 macht das, was ich will, mir wünschte, erwartet und erträumt habe. Einfach wundervoll.
Danken möchte ich hier allen „Angebern“ von CV-Programmierungen, die mir dabei enorm geholfen haben. Ganz besonders ha-null bzw. Bassumsiel (CV-Einstellungen bei der Emdener DB 50 2549 (Lenz BR 50) auf der Nord-Harlinger-Eisenbahn A.G. (NHE) in Bassumsiel). Gerade die Angaben zur Programmierung der Fahrdynamik und des zugehörigen Geräuschverhaltens (Segeln, Bremsen, Lautstärken etc.) waren sehr hilfreich.
Danken möchte ich auch allen hier im Forum, die immer wieder mal ihre CV-Änderungen beschrieben haben. Ich habe sie immer gleich mit Copy/Paste gesichert. Sie waren eine große Hilfe.
Sehr gut ist auch die Lenz Decoderbeschreibung für die BR 50 (http://www.digital-plus.de/pdf/Info_Decoder_BR50_V1-2.pdf
Der Höhepunkt ist allerding für mich: am Ende macht man die Tür vom Führerhaus zu und dann kommt dieser Superspruch: „endlich Feierabend“. Und das in einem Ton, dass man gleich wieder alles hochfahren möchte und weiterspielen/arbeiten möchte/will/muss. Wundervoll. Großartig.
Jetzt bekomme ich schon wieder das leichte Zittern. Die ersten Vorzeichen vom Entzug: ich gehe mal lieber wieder runter, um "endlich Feierabend" zu hören - nicht ohne vorher intensiv gearbeitet zu haben.
Viele Grüße
Hendrik

Es haben sich bereits 31 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hein (15.10.2017), 98 1125 (15.10.2017), us train (15.10.2017), pekay (15.10.2017), Hexenmeister (15.10.2017), Kuddl Barmstedt (15.10.2017), Rainer Frischmann (15.10.2017), lok-schrauber (15.10.2017), Wolleschlu (15.10.2017), jbs (15.10.2017), Altenauer (15.10.2017), heizer39 (15.10.2017), stupat52 (15.10.2017), Max54 (15.10.2017), Staudenfan (15.10.2017), moba-tom (15.10.2017), Udom (15.10.2017), bvbharry47 (16.10.2017), minicooper (16.10.2017), frankdigi (16.10.2017), stefan_k (16.10.2017), Canadier (16.10.2017), bahnboss (16.10.2017), barilla73 (16.10.2017), Alemanne 42 (16.10.2017), Wopi (16.10.2017), hot (16.10.2017), Locutus (17.10.2017), Waltershausen (18.10.2017), E69 (22.10.2017), Otto (29.10.2017)

SH Nuller

Oberbahnhofsvorsteher

(765)

Beiträge: 1 161

Wohnort (erscheint in der Karte): Kleines Dorf nähe Rendsburg am Nord Ostsee Kanal

Beruf: Oberbrandmeister a.d.

  • Nachricht senden

59

Montag, 16. Oktober 2017, 15:53

Hallo 0 Fans,
mit Spannung habe ich die Berichte über das "Segeln" oder nicht "Segeln" verfolgt, konnte mir aber nicht vorstellen, das Lenz die 50 werkseitig nicht so programmiert, das das nicht funktioniert. Bei der 64 und der 24 klappt das doch auch ?( . Nun habe ich vorige Woche meine Kab 50 erhalten und war negativ überrascht, das die nicht in den Leerlauf geht. Ich finde ja toll, das es hier Mitglieder gibt, die so lange die CVs verändern, bis das klappt. Ich, als digitaler Tiefflieger müsste die Lok wahrscheinlich anschließend nach Giessen schicken, wenn ich da ran gehe.
Deshalb meine Frage, würde einer der Digitalspeziess mir helfen, (per Telefon) die CVs meiner 50 so zu verändern, das sie Vorbildgerechte Laufeigenschaften bekommt. die anderen Eigenschaften haben nicht so hohe Priorität.
Gruß Micha :)

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Altenauer (16.10.2017), 98 1125 (16.10.2017), heizer39 (16.10.2017), hot (16.10.2017), Meinhard (17.10.2017)

Null-Problemo

Bahnhofsvorsteher

(344)

Beiträge: 1 576

Wohnort (erscheint in der Karte): Ortenberg-Selters

  • Nachricht senden

60

Montag, 16. Oktober 2017, 17:50

Zitat

....und war negativ überrascht, das die nicht in den Leerlauf geht.


Sorry, aber die Lok macht das eigentlich sensationell. Rückfrage: womit steuerst du und wie ist die Steuerung eingestellt? Das sollten wir zunächst mal klären.......

Null-Problemo :thumbup:

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

hot (16.10.2017), Udom (16.10.2017), Canadier (17.10.2017), heizer39 (26.10.2017)