You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur Null Magazin Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Wednesday, December 10th 2014, 8:10pm

Kupplungsausbau Schnellenkamp-Kesselwagen

Hallo,

hat jemand schon bei den neuen 4-achsigen Kesselwagen von Schnellenkamp die "Lenz"-Kupplung incl. der Schwalbenschwanzführung ausgebaut?
Kann man den Kessel irgendwie abnehmen um die Teile nach oben herauszunehmen?

Gruß Rainer

This post has been edited 1 times, last edit by "50 975" (Dec 10th 2014, 8:51pm)


0-Peter

Schaffner

(16)

Posts: 123

Location: Wetter (Hessen)

Occupation: ja, vorhanden aber jetzt im Unruhestand

  • Send private message

2

Thursday, December 11th 2014, 12:31am

Ausbau der Lenz-Kupplung

Da die gesamte Kulisse eingeklebt ist, kann man sie nur herausbrechen.
Dazu die Drehgestelle abbauen und herzhaft mit einem Messer oder Schraubendreher hebeln.
Beste Grüße aus Mittelhessen :P
Hans-Peter

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

50 975 (11.12.2014)

3

Thursday, December 11th 2014, 6:17am

Hallo Hans-Peter,

danke, ich hatte es mir fast gedacht. Dann ist mein Wagen also kein Einzelstück. Was für eine Konstruktion .....

Gruß Rainer

Roland

Schrankenwärter

(12)

Posts: 52

Location: Heidelberg

Occupation: Elektrotechniker

  • Send private message

4

Thursday, December 11th 2014, 9:05am

Hallo Rainer,


die Deichsel läßt sich mit einem Schraubendreher leicht aushebeln.
Hab ich auch gemacht.

Laut Schnelli wird die Konstruktion geändert.

Bei mir war übrigens auch ein Puffer defekt. Ersatz wurde sofort geliefert, incl. neue Federn.

Die sind allerdings etwas weich.

Gruß Roland

This post has been edited 2 times, last edit by "Roland" (Dec 11th 2014, 9:20am)


2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

50 975 (11.12.2014), Robby (11.12.2014)

Posts: 154

Location: 35418 Buseck

  • Send private message

5

Thursday, December 11th 2014, 6:33pm

Lenzkupplung mit Führung ausbauen

Hallo.
Ja leider wurden alle Kupplungsführungen fest eingeklebt obwohl dies anders abgesprochen war. Bei den SS15 Köln werden wir die Führung zum abschrauben machen.
Zurück zu den Kesselwagen: Zuerst die Zentrierfeder aushängen. Dann die komplette Deichsel zu einer Seite halten und mit einem Schraubendreher(zieher) den einen Schwalbenschwanz aushebeln. Das geht ganz einfach und ohne Beschädigung. Danach die Kupplung in die andere Richtung bewegen und dabei rutscht der komplette NEM Schacht schon aus seiner Führung raus. Umgekehrt geht es genauso wieder rein. Man kriegt also die komplette Kupplung mit dem NEM Schacht entnommen und kann ihn bei Bedarf später wieder einsetzen. Rausbrechen wäre ganz falsch. Etwas mehr Arbeit - dennoch kein großes Problem.
Die Aral, Esso, DEA und Leuna-Wagen werden ab morgen (12.12.14) ausgeliefert. Dauert aber ein paar Tage bis ich alle 300 schaffe.
Mit Entschuldigung für die Fehler an dem Kesselwagen, Ihr und Euer Michael Schnellenkamp.
Allen einen schönen Gruß, Michael Schnellenkamp.

15 registered users and 2 guests thanked already.

Users who thanked for this post:

gabrinau (11.12.2014), heizer39 (11.12.2014), Staudenfan (11.12.2014), Altenauer (11.12.2014), Spur0Klaus (11.12.2014), Dampfheinrich (11.12.2014), Epoche III (11.12.2014), stefan_k (11.12.2014), Udom (11.12.2014), fahrplaner (11.12.2014), pgb (12.12.2014), ostermoor (12.12.2014), JACQUES TIMMERMANS (12.12.2014), Ben Malin (12.12.2014), micha750 (12.12.2014)