You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur Null Magazin Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Wolleschlu

Fahrdienstleiter

(462)

  • "Wolleschlu" started this thread

Posts: 216

Location: Leingarten

Occupation: Werkzeugmacher

  • Send private message

1

Friday, November 25th 2016, 8:26am

Erste Bilder der Lenz T3 auf der Internetseite


Horido miteinander

Habe heute Morgen die ersten Bilder der T3 aus Formteilen auf der Lenz Seite entdeckt. Scheint ein tolles Maschinchen zu geben!

http://www.digital-plus.de/lenz-spur0.php

Mit freundlichen Grüßen

Wolle

14 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

klaus.kl (25.11.2016), Beardiefan (25.11.2016), Wolli (25.11.2016), Altenauer (25.11.2016), Umsteiger (25.11.2016), heizer39 (25.11.2016), Baumbauer 007 (25.11.2016), Alemanne 42 (25.11.2016), Martin Zeilinger (25.11.2016), Modellbahn39 (26.11.2016), Canadier (26.11.2016), Dieter Ackermann (26.11.2016), BTB0e+0 (27.11.2016), Hans-Georg (03.03.2018)

Karl - Michael

Rangiermeister

(135)

Posts: 214

Location: Elmshorn

Occupation: Uhrmacher

  • Send private message

2

Friday, November 25th 2016, 8:54am

Die sieht gut aus, ist genau das Richtige für mich.

Gruß von Karl - Michael

4 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Altenauer (25.11.2016), klaus.kl (25.11.2016), Canadier (26.11.2016), BTB0e+0 (27.11.2016)

Wolli

Bahnhofsvorsteher

(727)

Posts: 1,188

Location: 24629 Kisdorf

Occupation: Ruhestand

  • Send private message

3

Friday, November 25th 2016, 9:00am

Moin,

die T3 wird ein "oberaffengeiles" Maschinchen! :thumbsup:
Mein Moba-Händler hat schon viele Loks davon vorbestellt! Ich kann´s kaum erwarten!

Viele Grüße
Wolli
Gruß, Wolli ---> wünsche allen HP1 !

4 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Altenauer (25.11.2016), heizer39 (25.11.2016), Canadier (26.11.2016), BTB0e+0 (27.11.2016)

Michael B.

Oberlokführer

(154)

  • "Michael B." has been banned

Posts: 565

Occupation: Lokführer DB Regio

  • Send private message

4

Friday, November 25th 2016, 9:11am

Hallo zusammen,

ich hatte die Möglichkeit, wie viele andere auch hier, die Lok in Köln zu sehen.

Mir gefällt sie sehr gut. Die Lok machte da bereits einen guten Eindruck was die Sauberkeit der Bauteile angeht. Keine Gußnähte oder Fehler. Hinzu kommt, dass sie eben eine richtig gute Figur macht auf einer Nebenbahn oder auch als Rangierlok.

Lassen wir uns mal überraschen.

MFG

Michael
Zuhause in H0 , 0 und 1....es gibt keinen idealen Maßstab...nur den richtigen Maßstab für das passende Thema.... :D

5 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Altenauer (25.11.2016), Canadier (26.11.2016), Dieter Ackermann (26.11.2016), BTB0e+0 (27.11.2016), Hans-Georg (03.03.2018)

Kallisto

Schrankenwärter

(15)

Posts: 72

Occupation: Physiker

  • Send private message

5

Friday, November 25th 2016, 6:06pm

Rahmen durchbrochen?!

Die Bilder sind ja schon sehr vielversprechend.

Schade nur, dass der charakteristische Rahmendurchbruch unter dem Führerhaus nur angedeutet ist. Aber die Aufnahmen zeigen ja erst nur ein Vorserienmuster.

Also mein Statement: Ich würde mich sehr freuen, wenn der Rahmen in der Serie die genannten Durchbrüche aufweisen würde.

Herzliche Grüße

Kallisto

4 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Canadier (26.11.2016), Dieter Ackermann (26.11.2016), BTB0e+0 (27.11.2016), Gerben (28.11.2016)

6

Friday, November 25th 2016, 7:48pm

Ja, ich freue mich auch auf die T3 aber bitte mit DR-lampen...............

5 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Kallisto (25.11.2016), Gerben (25.11.2016), Canadier (26.11.2016), Dieter Ackermann (26.11.2016), BTB0e+0 (27.11.2016)

Posts: 32

Location: 32312 Lübbecke

Occupation: Maurer

  • Send private message

7

Friday, November 25th 2016, 8:23pm

T3

Ich freue mich auf eine DR Lok , hoffe die Firma Lenz bringt sie auch in dieser Ausführung. :thumbsup:
Gruß
Carsten

4 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Canadier (26.11.2016), Dieter Ackermann (26.11.2016), Ziegelei-Fan (27.11.2016), BTB0e+0 (27.11.2016)

8

Friday, November 25th 2016, 8:41pm

Die T3 wäre auch der richtige Einstieg für eine andere Bahngesellschaft der KPEV, aber sicher sind die Wagen die dann kommen müssten zu filigran für Lenz, oder ?

Gruß
Frank

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Canadier (26.11.2016), BTB0e+0 (27.11.2016)

9

Friday, November 25th 2016, 10:08pm

Der 1. Eindruck …. und was ist mit dem 2.?

Hallo,

ja, der 1. Eindruck weckt Interesse. Doch was offenbart der 2. Eindruck?

Vorab, eine preußische T3 nach Musterblatt III-4 e (2) als Großserien-Produkt anzugehen und letztlich auf die Gleise zu bringen, ist eine Gradwanderung und verdient
meinerseits Respekt und Anerkennung!!

Warum? Es gibt sie nicht – „die“ Baureihe 89.70 / preußische T3. Kaum eine Maschine der 1. Serie (M III-4 e (1) = schräges Führerhaus noch der 2. Serien = gerades Führerhaus, gleicht der anderen aus der gleichen Serie. Dies hängt vielleicht auch mit dem Umstand zusammen, dass dieser Loktyp zu seiner Zeit eine große Verbreitung und Einsatz bei den vielen Neben- und Kleinbahnen hatte. Bereits bei der Bestellung wurden – nach den Streckenerfordernissen – die notwendigen Spezifikationen mit in Auftrag gegeben.

So ist es mit der Vorbildrecherche zur Umsetzung ins Modell eine Herausforderung, da – im Vergleich zur hohen Anzahl an gebauten Loks - doch eher wenige Maschinen umfassend dokumentiert und abgelichtet (zu Zeiten ihres Arbeitseinsatzes) sind. Und heute besteht der Umstand, dass sich viele erhaltene Loks in einem
restaurierten Zustand zeigen, der von ihren aktiven Zeiten z.T. abweicht.

Nun zurück zum Modell: Was sehe ich?
Die Ausführung einer T3 nach M III 4 e (2) mit Reflexglas Lampen auf der Pufferbohle wie sie bei der DB Verwendung fanden. Neben den Lampen befinden sich
Rangiergriffe. Diese Konstellation hat es gegeben - wie z.B. bei der Werklok „Lok 3“ (89 7531) im Aw Schwerte – einer der T3 „ähnlichen“ Ausführungen. Ähnlich heißt in diesem Fall, sie war z.B. etwas länger.

http://www.bundesbahnzeit.de/dso/AW_Schwerte/b03-SRT_WL3.jpg

Bei näherer Betracht der Aufnahme fällt auf, dass am Original zu den Rangiergriffen auch Rangiertritte angebaut sind – weitere Bestückungen des Kessels, blende in an diese Stelle aus.

Weitere Beispiele finden sich an anderen – als Werkloks eingesetzten Maschinen. Dabei ist zu berücksichtigen, dass nicht jede 3-achsige Lok auch eine T3 ist. Sie könnte auch eine „Typ Bismarck“, „Jung Typ Pudel“, „Humbold Werklok“, „ Hanomag Werklok“ oder „Hartmann Werklok“ – um nur einige zu nennen – sein.
Streckenloks hatten andere Erfordernisse im Bereich „Beleuchtung“ zu erfüllen, was die variationsreiche Bestückung mit Lampen auf Vorbild-Bilden zeigt.

Am Modell bemerke ich 3 bzw. 6 gleiche Radausführungen mit augenscheinlich ähnlich großen Gegengewichten, dies insbesondere an der 2. Achse mit Gegenkurbel und Hubscheiben. Es gab Loks, die Räder ähnlicher Ausführungen besaßen – zumindest die beiden Loks mit Heißdampfzylinder, im Gegensatz zu den sonst gebräuchlichen Naßdampfzylindern der preußischen Loks. Hierzu gehört auch die spätere „Lok 41“ der Vorwohle-Emmenthaler-Eisenbahn.

https://farm1.staticflickr.com/667/23372…94d3e19de_o.jpg

Bei der Vergrößung des Bildes fällt neben den Schutzrohren der Kolbenstangen, auch ein weiteres Merkmal der Heißdampfausführung auf – sie besaßen statt der Alan-Trick-Steuerung, eine Heusinger Steuerung. Das Original mit Alan-Trick-Steuerung benötigt für den Antrieb eine größere Schwungmasse an der Treibachse.

Auffallend ist, dass die Speichenzahl des Modells 11 beträgt. Das Original besitzt 12 Speichen.

http://www.kdtroeger.de/0018.jpg

Der geschlossene Durchbruch im Rahmen - in Höhe des Aschkastens - scheint vermutlich, wie bei einem anderen Lenz Fahrzeug, dem Antrieb zum „Opfer-gefallen“ zu sein.
…..

Ich schließe an dieser Stelle meine Beobachtungen. Es geht in der Beobachtung nicht um Kritik an einem Modell, das noch nicht auf dem Markt ist. Viel mehr versuche ich an den Hinweis, der auf der Homepage http://www.digital-plus.de/spur0-br89.php aufgeführt ist, anzuknüpfen: “Jetzt geht es an die Feinarbeit, der eine oder
andere kleinere Mangel muss noch nachgebessert werden, … „

Vielleicht können meine Beobachtungen, in diesem Sinne einen Ansatz geben? Oder für weitere Ausführungen Anreize bieten …?


Herzliche Grüße
Andreas

This post has been edited 1 times, last edit by "fredduck" (Nov 26th 2016, 8:46am)


24 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

HüMo (25.11.2016), koefschrauber (25.11.2016), Heinz Becke (25.11.2016), Michael B. (25.11.2016), Rheingold (25.11.2016), Gerben (25.11.2016), Modellbahn39 (26.11.2016), Hein (26.11.2016), schmidb (26.11.2016), Geiswanger (26.11.2016), frankdigi (26.11.2016), CharlieOscar (26.11.2016), Martin Zeilinger (26.11.2016), jbs (26.11.2016), Altenauer (26.11.2016), Canadier (26.11.2016), Rainer Frischmann (27.11.2016), heizer39 (27.11.2016), stefan_k (27.11.2016), Werkelburger (27.11.2016), Waldemar (27.11.2016), ha-null (27.11.2016), BTB0e+0 (27.11.2016), Wopi (29.11.2016)

Johannes

Unregistered

10

Saturday, November 26th 2016, 2:07am

Moin,

.....und weil wir jetzt bei "ich wünsche mir was" angekommen sind, für mich bitte die T3 mit der "Railion" Aufschrift drauf! ;)

VG

Johannes

5 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Dieter Ackermann (26.11.2016), ElmEr (27.11.2016), Altenauer (27.11.2016), BTB0e+0 (27.11.2016), PASSAT66 (27.11.2016)

BR96

Bahnhofsvorsteher

(633)

Posts: 910

Location: 32051 Herford

  • Send private message

11

Sunday, November 27th 2016, 9:29am

Hallo Andreas,

danke für den tollen Beitrag. Ich weiß ja, dass Du Dich sehr intensiv mit dem Vorbild (oder besser den Vorbildern...) beschäftigt hast. Das ist immer sehr hilfreich, wenn man sich ernsthaft für das Modell interessiert.

Leider muss man hier aufpassen, wenn man hier mit fundiertem Fachwissen kommt, weil es dann immer wieder User gibt, die offensichtlich meinen für den Hersteller in die Bresche springen zu müssen, obwohl man diesen gar nicht angegriffen hat.

Ich finde es auch nicht lustig, wenn man sich wie Du hier geschätzt eine halbe Stunde hingesetzt und diesen Beitrag inkl. links etc. geschrieben hat, und dann so ein Kommentar bzgl. Railion kommt.

Zurück zur Ankündigung und dem Produktionsmuster.

Ich denke bzgl. der Räder müssen wir noch etwas abwarten, weil es ganz offensichtlich die Räder der V36 und deshalb noch nicht passend sind .

Also warten wir mal ab!

Danke nochmnal für Deine Mühen und einen schönen Sonntag!
Grüße - Jörg

This post has been edited 2 times, last edit by "BR96" (Nov 27th 2016, 9:54am)


11 registered users and 2 guests thanked already.

Users who thanked for this post:

MaBo51 (27.11.2016), micha750 (27.11.2016), koefschrauber (27.11.2016), Andi (27.11.2016), Rainer S. (27.11.2016), BTB0e+0 (27.11.2016), Staudenfan (27.11.2016), mimo57 (27.11.2016), fredduck (28.11.2016), Wopi (29.11.2016), Epoche 58 (15.12.2016)

Sauerländer

Rangiermeister

(38)

Posts: 231

Location: Arnsberg

Occupation: Ruheständler

  • Send private message

12

Sunday, November 27th 2016, 10:11am

Bewertung vor der Auslieferung eher Pseudophilosophie

Bleibt immer ein schmaler Grat zwischen sachlicher Information und "Kaputtschreiben" einer neuen Lok.

Ich kaufe eine Lok wenn sie mir vom allgemeinen Eindruck gefällt und dem Original,
welchem eigentlich bei der Vielfalt, möglichst nahe kommt.
Mehr kann man aus meiner Sicht bei einem Modell eh nicht erreichen.

Das Problem bei solchen Debatten sind nicht die Käufer welche z. B. wie ich vorgehen
sondern die Käufer welche sich von Dritten erzählen lassen, dass die Lok welche sie Minuten vorher noch so toll fanden
so toll gar nicht ist und dann auf den Kauf verzichten.

Die ganze Modellbahngeschichte ist voll von Loks welche auf diese Art und Weise schwer verkäuflich wurden.

Was es von der T3 alles gegeben hat wurde oben ausführlich erklärt. Was ein paar Experten dazu
meinen in ihren Büchern muss auch nicht unbedingt die ganze Wahrheit sein sondern deren Sichtweise zur T3.

Ich werde mir die T3 auf jeden Fall kaufen auch wenn sie nicht zu meinem Thema passt.
Letztendlich kann man notfalls alles selber umbauen was einem nicht gefällt.

Jo

11 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

bvbharry47 (27.11.2016), HüMo (27.11.2016), Karben (27.11.2016), cando (27.11.2016), Axel-K (27.11.2016), martin (27.11.2016), Der Teufel (27.11.2016), Bahnopa (27.11.2016), Wolfgang Bayer (27.11.2016), kalleausB (02.12.2016), Hans-Georg (03.03.2018)