You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur Null Magazin Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Gronk

Hilfsbremser

(10)

  • "Gronk" started this thread

Posts: 18

Location: Zürich

  • Send private message

1

Saturday, April 13th 2019, 7:23pm

Dapol 9ft Salt Van und 5 Plank Open

Hallo Zusammen
Wie Nullkommanull bereits im November berichtete, produziert Dapol seit ungefähr Anfang 2019 neu in Wales selbst, 9ft Salt und Lime Vans.Nun sind sie seit kurzem auch in Deutschland bei Modellbahnunion Dortmund erhältlich. Diese Woche sind dann endlich ein Salt Van und einer der ebenfalls neuen 9ft open wagons eingetroffen.
Gerne würde ich die beiden hier vorstellen, da sie meiner Meinung nach ein paar erwähnenswerte Neuerungen haben.

Was beide gemeinsam haben ist, nur noch ein Handbremshebel, ein Metallchassis und vielleicht die interessanteste Neuerung, eine simulierte 3-Punkt-Lagerung der Achsen. Beide haben eine sehr schöne und scharfe Beschriftung, generell ist die Lackierung sehr schön gelungen, die paar wenigen Farbunreinheiten am Rahmen, welche mir aufgefallen sind, bemerkt man praktisch nicht. Preislich liegen die beiden Waggons praktisch genauso wie die in China produzierten Wagen welche weder über 3-Punkt-Lagerung, noch Metallchassis.



Auch noch erwähnenswert sind die bedruckten Achsboxen und Bremsbacken sowie die schönen weissen Radreifen.

Zum Schluss nochmals ein Bild der Wippe, welche die 3-Punkt-Lagerung simuliert, diese ist bei beiden Waggons gleich aufgebaut.

Für den Preis von ca 37€ und 42€ auf jedenfall sehr lohnenswerte Waggons.
Viele Grüsse aus der Schweiz
Simon

15 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

JACQUES TIMMERMANS (13.04.2019), michl080 (13.04.2019), PASSAT66 (13.04.2019), kh_riefer (13.04.2019), Udom (13.04.2019), Hoya (13.04.2019), Nullkommanull (13.04.2019), 98 1125 (13.04.2019), Werkelburger (13.04.2019), Hannah Josephine Dippe (14.04.2019), stefan_k (14.04.2019), blackmoor_vale (14.04.2019), Altenauer (14.04.2019), T18 (15.04.2019), Harald (18.04.2019)

Hoya

Rangiermeister

(96)

Posts: 171

Location: WST

  • Send private message

2

Saturday, April 13th 2019, 8:14pm

Hallo Simon,

vielen Dank für die Vorstellung der Wagen. Was mir zusätzlich auffällt ist der, anders als bei den bisherigen Dapol Wagen, jetzt vorbildorientierte schön enge Bremsbacken/Rad Abstand ! (Läßt deutlich den Einfluß des Ex Lionheart Chefs Richard Webster erkennen)

Viele Grüße

Bernd

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Gronk (13.04.2019)

Posts: 323

Location: Lindendorf

  • Send private message

3

Saturday, April 13th 2019, 10:59pm

Moinsen!

... Preislich liegen die beiden Waggons praktisch genauso wie die in China produzierten Wagen welche weder über 3-Punkt-Lagerung, noch Metallchassis. ...


Nun, bereits die 10ft vans hatten dieses "self-compensating chassis" und auch die aus dem Lionheart-Sortiment übernommenen Kesselwagen sind so ausgerüstet. Aus meinem Gespräch mit Andy von Dapol während der Guildex in Telford ging hervor, dass sukzessive wohl auch die älteren PO-wagons damit ausgerüstet werden sollen.

... Läßt deutlich den Einfluß des Ex Lionheart Chefs Richard Webster erkennen ...


Vor allem am offenen PO-wagon ... :D



Gruß

Thomas

Betriebsleitung der Werkelburger-Industriebahn


_____________________________________________________________________________________________________________________________________________

Die Kritik an anderen hat noch keinem die eigene Leistung erspart. (Noël Coward)

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

blackmoor_vale (14.04.2019), Gronk (14.04.2019)

Gronk

Hilfsbremser

(10)

  • "Gronk" started this thread

Posts: 18

Location: Zürich

  • Send private message

4

Saturday, April 13th 2019, 11:27pm

Hallo
@Bernd
Was mir zusätzlich auffällt ist der, anders als bei den bisherigen Dapol Wagen, jetzt vorbildorientierte schön enge Bremsbacken/Rad Abstand !

Stimmt, ist mir noch gar nicht so stark aufgefallen.
@Thomas
Nun, bereits die 10ft vans hatten dieses "self-compensating chassis" und auch die aus dem Lionheart-Sortiment übernommenen Kesselwagen sind so ausgerüstet.
Das verstehe ich nicht so ganz, bei dem standard planked br van und dem Lobitos Kesselwagen, welche ich Ende 2017 gekauft hatte ist mir das nicht aufgefallen, werde aber am Mittwoch nachgucken da ich sie nicht direkt zur Hand habe. Oder sind danach neue Modelle mit "self-compensating chassis" erschienen? ?(

Fragende Grüsse
Simon

blackmoor_vale

Rangiermeister

(58)

Posts: 119

Location: Potsdam

Occupation: Anlagenmonteur

  • Send private message

5

Monday, April 15th 2019, 6:15am

Kupplungsaufnahme

Wie es mir scheint, hat der rote "Richard Webster"-Wagon Kupplungsaufnahmen am Unterboden, an der man direkt die sogenannte "gear box" von Kadee #817 und #818 anschrauben kann.
https://www.kadee.com/htmbord/page817.htm

Kannst du auch biite noch ein Bild vom Unterboden des Salt & Lime Wagons einstellen, ob dieser auch diese Platte für die Kadee-Kupplung hat? Die Stangen der Bremse vom Gelenk zu den Backen finde ich dagegen recht kräftig geraten. Da ging wohl mechanische Stabilität über Maßstäblichkeit. Aber das kann man ja noch austauschen.

Beste Grüße, Torsten

This post has been edited 1 times, last edit by "blackmoor_vale" (Apr 15th 2019, 6:24am)


1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Udom (15.04.2019)

Gronk

Hilfsbremser

(10)

  • "Gronk" started this thread

Posts: 18

Location: Zürich

  • Send private message

6

Monday, April 15th 2019, 7:11am

Hallo Torsten
Klar, mache ich. Wird aber Donnerstag, da ich den Wagon bei uns im Verein stehen habe.
Viele Grüsse
Simon

Gronk

Hilfsbremser

(10)

  • "Gronk" started this thread

Posts: 18

Location: Zürich

  • Send private message

7

Thursday, April 18th 2019, 7:20am

Hallo Zusammen

@Torsten
Wie von dir gewünscht habe ich gestern noch schnell das Foto gemacht, hier ist es:


@Thomas

Ich habe mir gestern sowohl meinen standard planked van (7F-056-008) als auch meinen 14t class A Lobitos (7F-058-005) angeschaut, beide haben zwar ein Metallchassis, aber keines der Marke self-compensating. Sie scheinen also aus einer älteren Serie zu stammen.

Viele Grüsse aus der Schweiz
Simon
PS: Weiss jemand warum die Formatierung manchmal so rumspinnt? ?(

6 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Settle (18.04.2019), Udom (18.04.2019), JACQUES TIMMERMANS (18.04.2019), 98 1125 (18.04.2019), Altenauer (18.04.2019), blackmoor_vale (19.04.2019)

blackmoor_vale

Rangiermeister

(58)

Posts: 119

Location: Potsdam

Occupation: Anlagenmonteur

  • Send private message

8

Friday, April 19th 2019, 3:57pm

Hallo Simon,

recht vielen dank für das Bild des Salt/Lime-Wagon von unten.

Also hat er auch die Aufnahme für Kadee-Kupplungen. Das scheint mir ein Schritt in die richtige Richtung zu sein.

Noch etwas zur Dreipunktlagerung von anderen Lionheart-Wagen.

Ich habe einen Kesselwagen A-Tank von "National Benzole". Art-No. A1-402-3/4 von Lionheart, gekauft etwa Anfang 2017. Dieser hat keine Dreipunktlagerung. Laut der Webseite eines großen O gauge Händlers aus Blackpool soll jedoch die 2019er Produktionsserie der A- und B-Tanks ein "fully compensated chassis" bekommen, also wahrscheinlich Dreipunktlagerung. Oder meinen sie nur gefederte Achsen?

Mein zweiter Lionheart Wagon ist ein 16ton Steel Mineral welded (offener Wagen für Kohle und Schüttgüter, geschweißter Aufbau aus Stahl)) British Railways No. 173051, Lionheart Art-No. 73005, erworben im Mai 2014. Er verfügt über Dreipunktlagerung in Form einer Wippe an einer Fahrwerkseite.

Beste Grüße, Torsten

This post has been edited 1 times, last edit by "blackmoor_vale" (Apr 19th 2019, 11:13pm)


3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Udom (19.04.2019), Gronk (20.04.2019), JACQUES TIMMERMANS (20.04.2019)