You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur Null Magazin Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Signum

Lokführer

(179)

Posts: 453

Location: Braunschweig

  • Send private message

21

Sunday, January 15th 2017, 4:37pm

Hallo,

@ bchristoph:
Genau das habe ich auch gehört. Die britische Post soll sehr gut sein. Aber ein guter Freund hat auch gerade vor kurzem zwei Pakete von der Insel bekommen und die sahen ganz schön fertig aus. Man gut, das der Versender diese Modell sorgfälltig verpackt und dann noch mal in einen Umkarton genommen hat, dadurch ist nix passiert.

@ BR96:
Mittlerweile ist das tatsächlich so, das man das Modell hier in Deutschland bekommt. So würde ich es heute auch machen.
Es muss kein ZIMO Decoder sein, ESU geht auch. Frank hat den Einbau in seinem Beitrag (Nr. 17) ja sehr gut beschrieben.
Heute würde ich wohl auch ESU verbauen, aber damals wollte ich mal ein Modell, an dem ich nicht so viel basteln muss. :)
ESU stellt ja auch eine Sounddatei zur Verfügung, sollte also passen.
Gruß Signum oder auch Thomas
Ich habe keine Macken, das sind Special Effects

5 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Altenauer (15.01.2017), heizer39 (15.01.2017), BR96 (15.01.2017), Udom (15.01.2017), hot (14.08.2017)

22

Sunday, January 15th 2017, 6:44pm

Hallo zusammen,

na, da sind ja noch ein paar interessante Beiträge zusammen gekommen.

@ Frank
Die selbstgebaute Lautsprecherbox sieht sehr vielversprechend aus, eine gute Idee. Da kann ich mir vielleicht etwas abschauen. Welchen Visaton Lautsprecher hattest Du denn im Visier?

@ Thomas
Mit Tower Models habe ich auch so meine gemischten Erfahrungen gemacht. Mein AC Railbus kam sehr schnell und mit Sendungsverfolgung. Bei einer Sammelbestellung von den Lionheart Tank Wagons musste ich über 30 GBP für Versand drauflegen, das Paket kam aber ohne Nachverfolgung. Bei dem Lionheart Abverkauf im letzten Spätsommer hatte man mich trotz bestätigter Bestellung nicht beliefert. Man hielt es aber nicht für nötig mich über die einseitige Stornierung zu informieren. In der Zwischenzeit hatte ich mir einen passenden Sounddecoder für die Pannier Tank Loco besorgt. Der liegt nun erstmal in der Schublade und wartet auf die Neuauflage des Modells durch Dapol.
Tower Models hat durchweg sehr hohe Versandpreise. Deshalb bestelle ich dort auch nur noch bei Sonderangeboten oder Exklusiv-Modellen. Andere Shops versenden zu teilweise deutlich günstigeren Konditionen.
Beim Heljan Railbus habe ich auch ein beschädigtes Teil festgestellt (der Lichtleiter eines Spitzenlichts war innen abgebrochen). Mal sehen, wie die auf meine Serviceanfrage reagieren werden.
Rund um Weihnachten hatte ich eine Bestellung bei Connoisseur Models laufen. Das erste Paket ist leider nicht bei mir angekommen. Beim Telefonat mit dem Inhaber Jim McGeown sah er das Problem eher auf der britischen Seite. Er hielt größere Stücke auf die Deutsche Post, ob aufrichtige Meinung oder aus Höflichkeit, wer weiß. Jedenfalls hat er mir sofort eine Nachlieferung auf seine Kosten zugesichert. Die kam dann auch an, diesmal mit Nachverfogung.

@ Jörg
220 Euro bei einem einheimischen Händler ist ein sehr guter Preis. In UK haben die meisten Shops den Preis mittlerweile auf 199 GBP angehoben. Da muss man nicht lange überlegen...
Natürlich muss man nicht unbedingt einen Zimo-Decoder benutzen. Dafür hat die Lok ja eine genormte Schnittstelle. Aber Achtung: Auch mit 21 Polen gibt es verschiedene "Unternormen". Die Platine scheint jedenfalls auf die Verwendung von Zimo Decodern ausgelegt zu sein. Das mehrfach erwähnte Soundprojekt von Paul Chetter zeichnet sich nicht nur durch den Klang bzw. die Aufnahme der Geräusche aus. Er hat auch die Verknüpfung des Sounds mit den angewählten Fahrstufen besonders trickreich gelöst, sodass Sound und Fahrverhalten besonders realistisch synchronisiert werden ("Protodrive"). Er bietet übrigens auch einen "Reblow" Service mit seinem Soundprojekt für eingeschickte (Zimo) Decoder an, kostet allerdings 15 GBP.
Und so abwegig ist Deine Idee mit der DB Class 08 gar nicht. Guckst Du hier: :D
https://www.flickr.com/photos/56394872@N06/10572749253

Viel Spaß!
Klaus

7 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

BR96 (15.01.2017), Signum (15.01.2017), Staudenfan (15.01.2017), HüMo (15.01.2017), blackmoor_vale (15.01.2017), Udom (15.01.2017), hot (14.08.2017)

Z1R

Schaffner

(125)

Posts: 129

Location: nähe Friedberg/Hessen

Occupation: Tontechniker

  • Send private message

23

Sunday, January 15th 2017, 7:37pm

Hallo beisammen,

aus einer unbestätigten Quelle wurde mir dieses Bild zugespielt.
Könnte es sich hierbei um die gesuchte Lokomotive handeln?
Wer kennt diesen Ort, könnte Hinweise zum Aufenthalt des vermeintlichen Entführers geben?



Schöne Grüße
Frank

13 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

HüMo (15.01.2017), BR96 (15.01.2017), Staudenfan (15.01.2017), Signum (15.01.2017), Udom (15.01.2017), blackmoor_vale (16.01.2017), Altenauer (16.01.2017), nullowaer (16.01.2017), KlaWie (16.01.2017), DVst HK (16.01.2017), dry (18.01.2017), 98 1125 (28.02.2017), hot (14.08.2017)

stefan_k

Moderator

(348)

Posts: 1,485

Location: 22765 Hamburg

  • Send private message

24

Sunday, January 15th 2017, 8:24pm

Moin

Das Lokomotivchen scheint sehr reiselustig zu sein, bei mir ist sie auch vorbeigekommen :whistling:
Freundliche Grüße,
stefan_k

__________________________________
Abonnenten haben mehr davon! ^^

10 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Staudenfan (15.01.2017), Z1R (15.01.2017), Udom (15.01.2017), JACQUES TIMMERMANS (15.01.2017), blackmoor_vale (16.01.2017), Altenauer (16.01.2017), nullowaer (16.01.2017), KlaWie (16.01.2017), dry (18.01.2017), hot (14.08.2017)

Signum

Lokführer

(179)

Posts: 453

Location: Braunschweig

  • Send private message

25

Sunday, January 15th 2017, 8:40pm

.....mmmhhh....

@ Frank:
Ja, das ist sie, und Klaus scheint mit ihr unterwegs zu sein.
Frage mich, wo das sein könnte.... ?(

@ Stefan:
...aber das ist doch eine ganz andere, und mein kleiner Freund Klaus ist auch nicht dabei. ;(
Aber schön ist diese auch. :thumbup:

Für Hinweise wo sich die Class 08 und Klaus aufhalten könnte, wäre ich weiterhin dankbar.
Gruß Signum oder auch Thomas
Ich habe keine Macken, das sind Special Effects

5 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Z1R (15.01.2017), Staudenfan (15.01.2017), Altenauer (16.01.2017), DVst HK (16.01.2017), hot (14.08.2017)

DVst HK

Bahngeneraldirektor

(1,836)

Posts: 677

Location: Kreiensen

Occupation: After work party

  • Send private message

26

Sunday, January 15th 2017, 8:45pm

Da isse

@ Frank:
Als ich vorhin Dein Bild im Forum sah, war mir sofort klar, dass das am Kreienser Einfahrsignal der Braunschweiger Strecke aufgenommen sein muss. Also schnell in den Anlagenraum und was sehe ich da? Dröhnt doch der Klaus mit der Engländerin durch meine Baustelle, durchs gesperrte Baugleis :!: Gerade noch rechtzeitig konnte ich von der Eingangstür her den Fotoapparat in Stellung bringen, hier der Beweis:



@ Stefan: In Hamburg könnte sie eigentlich jetzt nicht sein, da sie schnell im Cry Ensen Underground in Richtung Göttingen verschwunden ist...

@ Thomas: Ich werde gleich versuchen, den Frank mit der Engländerin für Dich einzufangen :D

PS: Ich wollte gerade dies hier absenden, da rumorte es schon wieder im Anlagenraum. Ich war aber nicht schnell genug, die beiden waren schon wieder durchs Baugleis in Richtung Braunschweig abgehauen. Seltsam war nur das Fahrgeräusch - das schienen mehr als 3 Achsen gewesen zu sein :wacko:

Mit englischen Grüßen
Eckhard

14 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Z1R (15.01.2017), heizer39 (15.01.2017), stefan_k (15.01.2017), Staudenfan (15.01.2017), Udom (15.01.2017), JACQUES TIMMERMANS (15.01.2017), blackmoor_vale (16.01.2017), Altenauer (16.01.2017), nullowaer (16.01.2017), KlaWie (16.01.2017), dry (18.01.2017), Meinhard (19.01.2017), 98 1125 (28.02.2017), hot (14.08.2017)

Z1R

Schaffner

(125)

Posts: 129

Location: nähe Friedberg/Hessen

Occupation: Tontechniker

  • Send private message

27

Sunday, January 15th 2017, 8:46pm

Hallo beisammen,

@ Signum, sie scheint ja auf einer Hauptstrecke unterwegs zu sein....
Viel Glück bei der Suche, ich hoffe, sie kommt heil von großer Fahrt wieder zurück.

Edit: Eckhard hat sie ja gesichtet, super, dann kommt Klaus hoffentlich bald mit der
Britin zurück. :D

Schöne Grüße
Frank

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Staudenfan (15.01.2017), DVst HK (16.01.2017), hot (14.08.2017)

Signum

Lokführer

(179)

Posts: 453

Location: Braunschweig

  • Send private message

28

Monday, January 16th 2017, 10:43am

Sie ist wieder da!!!

Hallo,

ich glaubte es kaum, als Klaus mit der Class 08 heute morgen wieder da war.
Danke auch für die zahlreichen Hinweise per PN, die mich doch überrascht haben. :thumbup:



@ Eckhard:
Den Gang zum HNO kannst Du Dir sparen, Dein Gehör funktioniert einwandfrei. Wie Du sehen kannst, kamen hier tatsächlich mehr als drei Achsen an. Klaus muss irgendwo in Cry Ensener Underground zwei Heidtschnucken aufgelesen haben. Das eine scheint ein Tbcrs-v 840 und der andere ein Hbcs 300 zu sein. Schau mal bitte nach, ob Klaus da was unberechtigt entwendet hat.

@ All:
Nochmals vielen Dank für Eure Mithilfe
Gruß Signum oder auch Thomas
Ich habe keine Macken, das sind Special Effects

10 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

heizer39 (16.01.2017), Altenauer (16.01.2017), nullowaer (16.01.2017), Staudenfan (16.01.2017), KlaWie (16.01.2017), HüMo (16.01.2017), DVst HK (16.01.2017), Udom (16.01.2017), dry (18.01.2017), Locutus (15.08.2017)

Staudenfan

Bahngeneraldirektor

(1,177)

Posts: 1,709

Location: Neusäß-Westheim

Occupation: Milchmann

  • Send private message

29

Monday, January 16th 2017, 1:57pm

Spontane Story mit Happy-End

Hallo zusammen,

ich möchte mich mal ganz öffentlich und herzlich bei allen an dieser kleinen spontanen Story Beteiligten bedanken!
Das hat mir (und ich bin mir sicher, nicht nur mir) sehr viel Freude bereitet.
Dieses Spiel über mehrere (Spielort-) Banden war sehr erfrischend und zeigt deutlich, das wir doch sehr sehr viel Gemeinsamkeiten haben.
Auch wenn das die ein oder andere gerade laufende Diskussion nicht gerade wieder spiegelt .... :-(

In diesem Sinne, allzeit freie Fahrt auf den Spur 0-Gleisen!
Gruß Thomas

" Damit das Mögliche entsteht,muss immer wieder das Unmögliche versucht werden" Hermann Hesse

This post has been edited 2 times, last edit by "Staudenfan" (Jan 16th 2017, 2:26pm) with the following reason: Dreckfuhler bereinigt ... ;-)


11 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Altenauer (16.01.2017), BR96 (16.01.2017), Ludmilla1972 (16.01.2017), heizer39 (16.01.2017), KlaWie (16.01.2017), HüMo (16.01.2017), Z1R (16.01.2017), Udom (16.01.2017), Signum (16.01.2017), 98 1125 (28.02.2017), Zahn (12.08.2017)

suomen

Schrankenwärter

(47)

Posts: 54

Location: Berlin

Occupation: Dozent/Ausbilder

  • Send private message

30

Monday, January 16th 2017, 3:54pm

@ Frank
Die selbstgebaute Lautsprecherbox sieht sehr vielversprechend aus, eine gute Idee. Da kann ich mir vielleicht etwas abschauen. Welchen Visaton Lautsprecher hattest Du denn im Visier?


Hier bei der Dapol-Lok bieten sich nicht so viele Möglichkeiten. Visaton hat einen 32mm Speaker im Angebot: BF 32 (8 Ohm)
Der hat eine tolle Wiedergabe und liefert mit Box auch gute Tieftöne. Die gleiche Technik (Aluminium-Membran) hat auch der BF 45 (4 Ohm) mit 45mm Durchmesser. Aber der dürfte zu groß fü die Class 08 sein.

Sehr gut ist auch der K 20.40 (8 Ohm), den ich mal in eine US-Diesellok (GP-35) von Atlas eingebaut hatte. Mit Box lieferte der einen sehr guten vollen Motorsound.

Völlig begeistert bin ich vom FRS 5 (8 Ohm), den ich mir auch besorgt habe, weil ich ihn in einer Heljan Nohab erlebt hatte. Der hat vielleicht einen Mords-Sound! Aber mit 50mm Durchmesser und 33mm EInbautiefe (!!) braucht man auch den Platz dafür. Den werde ich in meine Heljan Class 42 "Warship" einbauen. Freue mich schon aufs Ergebnis!! ^^
Gruß, Frank
__________

Spur 0 auf FrankNeubauer.de

6 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

lok-schrauber (16.01.2017), JACQUES TIMMERMANS (16.01.2017), heizer39 (16.01.2017), Altenauer (16.01.2017), Udom (16.01.2017), blackmoor_vale (17.01.2017)

31

Wednesday, January 18th 2017, 11:26am

Hallo Frank,

vielen Dank für die Informationen.

Den BF 45 hatte ich ursprünglich im Auge und mir bereits vorab ein Exemplar besorgt, bevor die Lok ankam. Beim Abschätzen der Abmessungen hatte ich die vage Hoffnung ihn im Vorbau unterbringen zu können. Das geht aber leider nicht oder zumindest nicht ganz so einfach. Die Platine ist im Weg. Wenn man die weiter nach hinten verschieben würde, wofür noch ausreichend Platz wäre, würde er knapp passen (quer zur Fahrtrichtung, also Membran parallel zur Seitenwand). Aber dazu müsste man eine neue Platinenhalterung basteln und einige der knapp bemessenen Anschlusskabel verlängern. Das ist mir zu viel Aufwand.

Der BF 45 ist nicht einfach eine etwas größere Variante des BF 32, er hat einen wesentlich kräftigeren und voluminöseren Antrieb. Der Frequenzgang zeigt, dass er bereits bei deutlich unter 100 Hz einen nennenswerten Schalldruck erzeugt. Das wollte ich unbedingt ausprobieren. Da er nun auf dem Tisch liegt, werde ich ihn jetzt in meiner V 80 testen, da passt er nämlich rein und die Endstufe des dort verbauten Loksound XL hat auch noch mehr „Bums“ als der kleinere Zimo. Mal hören, was dieses Lautsprecherupdate bewirkt.
Dabei geht es mir generell nicht um Lautstärke, voll aufgedreht sind die meisten Soundloks schon jetzt echte Nervensägen, sondern primär um einen kräftigen Bass, wie es sich eben für einen hubraumstarken Diesel oder kräftige Dampfauspuffschläge gehört. So eine Lok soll ja nicht den ganzen Raum/Saal beschallen, sondern beim Annähern an den Betrachter lauter werden und beim Entfernen wieder abklingen. Ich weiß, einige Lokführer sehen das anders und so gibt es Exemplare, die noch deutlich von der entgegengesetzten Ecke einer Turnhalle aus zu vernehmen sind. In solchen Situationen teilen sich dann die Anwesenden oft spontan in zwei Gruppen auf, die der Bewunderer und die der Hasser. Eine ganz persönliche Beobachtung, so ganz nebenbei und leicht OT. (für eine dahingehende Diskussion bitte einen eigenen Thread eröffnen).

Zurück zum Thema: Obwohl die Firma Visaton bei mir um die Ecke liegt, kann man dort leider nicht „mal eben“ einen neuen Lautsprecher auf dem kleinen Dienstweg organisieren, sondern muss über den Online-Shop bestellen. Wenn man per Vorkasse bestellen möchte (um Nachnamegebühren zu sparen, andere Optionen gibt es nicht), muss man noch einen persönlichen Emailverkehr anzetteln. Das hemmt ein wenig den Forscherdrang. Jetzt habe ich erstmal einen sofort verfügbaren ESU Lautsprecher mit 40 mm Durchmesser und Schallkapsel in meine Class 08 eingebaut (Achtung: Auf die passende Impedanz/Ohm achten, ESU bietet zwei verschiedene Varianten an). Der passt noch gut in den Vorbau, allerdings nur quer zur Fahrtrichtung und zum Einfädeln (nur dafür) muss man die beiden Halteschrauben der Platine lösen und diese kurz etwas zurückschieben. Der Klang ist schon recht ordentlich, könnte aber für meinen Geschmack noch etwas basslastiger sein.
Bei Gelegenheit werde ich vielleicht doch noch Deiner Anregung folgen und den BF 32 mit Selbstbau-Box ausprobieren.
Bin aber auch für weitere Anregungen von anderen Sound-Tüftlern offen.

Viele Grüße
Klaus

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

heizer39 (18.01.2017), Altenauer (18.01.2017), Udom (18.01.2017)

32

Saturday, January 21st 2017, 11:11am

Hallo zusammen,

gestern Abend hatte ich die Class 08 zusammen mit einer Auswahl passender Güterwagen zum Fahrtag nach Köln-Porz mitgenommen.
Lok und Wagen fuhren tadellos, es kam nur zu wenigen Stillständen auf unpolarisierten Weichen, da der Pufferkondensator noch nicht eingebaut ist. Die angehängte Zuglast war für den Diesel ein Kinderspiel, da sind noch große Reserven vorhanden. Um den normalen Verkehr nicht aufzuhalten, wurde der Zug erst zu später Stunde auf die Strecke geschickt. Aufgrund der niedrigen Höchstgeschwindigkeit benötigte er mehr als eine halbe Stunde für eine Runde. :D

Hier noch zwei Bilder von dieser britischen Irrfahrt auf rheinischen Gleisen:





Viel Spaß!
Klaus

22 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

nullowaer (21.01.2017), Staudenfan (21.01.2017), JACQUES TIMMERMANS (21.01.2017), Signum (21.01.2017), Michael Fritz (21.01.2017), BR96 (21.01.2017), heizer39 (21.01.2017), KlaWie (21.01.2017), Altenauer (21.01.2017), 50 975 (21.01.2017), stefan_k (21.01.2017), lok-schrauber (21.01.2017), Udom (21.01.2017), blackmoor_vale (21.01.2017), suomen (21.01.2017), DVst HK (22.01.2017), Martin Zeilinger (22.01.2017), 98 1125 (28.02.2017), Epoche III (28.02.2017), Husbert (28.02.2017), BahnMichel (28.02.2017), Locutus (15.08.2017)

BR96

Bahnhofsvorsteher

(650)

Posts: 930

Location: 32051 Herford

  • Send private message

33

Tuesday, February 28th 2017, 9:29am

Hallo,

ich habe eine Frage zu der Beleuchtung der Lok. Lassen sich die LEDs einzeln ansteuern? Sprich, könnte man das deutsche 3-Licht-Spitzensignal abbilden? Oder muss man dazu die Lok neu verdrahten?
Grüße - Jörg

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

nullowaer (28.02.2017)

34

Wednesday, March 1st 2017, 10:14am

Moin Jörg,

leider wohl nicht. Habe es in der Praxis noch nicht ausprobiert, aber in der Anleitung von Paul Chetter steht dieser Passus:

Lights
When used, one red lamp and one white lamp each over a buffer and illuminated at each end of theloco simultaneously was the norm for BR when shunting. These are operated by F19.
A directional top lamp is provided on the model, switched by F0 in the project.
A cab light is provided on F10.
All lamps have a ‘soft’ fade in or out to simulate tungsten bulbs, and exterior lamps have been dimmedto be closer to realistic illumination levels. (To make them brighter if you wish, increase the value in CV60). Light switch sounds will accompany the switching on or off of each set of lamps.

Es gibt auch keine weiteren Funktionen als die genannten für das Licht, sorry.
Für andere Ansprüche muss dann wohl der Lötkolben angepackt werden.

Viele Grüße
Klaus

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

heizer39 (01.03.2017), hot (14.08.2017)

35

Wednesday, March 1st 2017, 11:11am

Hallo Jörg,

schau mal hier
Vielleicht geht es ja

Gruß Rainer

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

BR96 (01.03.2017), heizer39 (01.03.2017), hot (14.08.2017)

36

Wednesday, March 1st 2017, 12:57pm

Hallo zusammen,

Jörg fragte, ob es die Möglichkeit des Dreilichtspitzensignals ohne Neuverdrahtung gibt.
Die gibt es leider nicht. Der Begleittext zum von Rainer verlinkten Video, übrigens von Paul Chetter selbst, liest sich wie folgt:

Dapol 0 Gauge Class 08 Lighting Modifications
This is what the Dapol 08 lighting could have been. The cost of additional parts is negligible and could easily have been designed this way in the first place. (See Little Loco Company's Class 15 model - all lamps work as standard).
The advantage of being able to control each indiviual LED is that all possible lighting combinations can be displayed, at either end.
So, although unusual duty, main line train description codes can be shown, or shunting lamps displayed in the yard.
It's also possible to have the white light (of the shunting red/white pair) nearer to the running lines whatever the orientation of the loco.
There is a step by step guide illustrating how I achieved this in Hornby Magazine Issue 116. (The best UK magazine for DCC and Sound enthusiasts in all gauges.

Die Class 15 von LLC kann jede Lampe einzeln ansteuern, weil sie hardwareseitig entsprechend vorbereitet wurde. Dafür sind dann auch von Paul selbst die entsprechenden Funktionen vorgesehen. Von ihm stammt die Programmierung der digitalisierten Version der Class 15. Bei der Dapol Class 08 muss man die entsprechenden Änderungen leider selbst vornehmen. Die eingebaute Schnittstelle und der verwendete Decoder geben den Funktionsumfang her. Wie Paul andeutet, ist die Class 08 eine reine Rangierlok (Vmax 24 km/h) und deshalb hat sich Dapol wohl den (geringen) Mehraufwand gespart, die Anzeigemöglichkeit für alle britischen Zuggattungen zu implementieren. Ein Missbrauch durch Germanen stand ohnehin nicht im Lastenheft :)

Zu diesem und anderen Themen rund um die Dapol Class 08 gibt es im entsprechenden RMweb Thread viele zusätzliche Infos.
Die Licht-Diskussion nimmt ungefähr ab Seite 28 Fahrt auf.
Den Link kann ich leider jetzt nicht einstellen, der Server antwortet momentan nicht. Einfach nach "rmweb dapol class 08" googeln.

Viel Erfolg
Klaus


5 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

blackmoor_vale (01.03.2017), heizer39 (01.03.2017), Udom (01.03.2017), BR96 (02.03.2017), hot (14.08.2017)

Breezer

Fahrgast

(10)

Posts: 5

Location: Elfershausen

  • Send private message

37

Sunday, August 6th 2017, 6:33pm

Hallo zusammen,

ich habe folgende Fragen zum Modell da ich mir die Lok ggf. für einen
Umbau zulegen möchte. Wie ist der Achsabstand und der Raddurchmesser
der Lok?

Danke
Viele Grüße

Alexander

Wi fohrn, wenn ick mien Punsch ut heff...
0m Inselbahn Bieberoog
www.frankenmodell.de

blackmoor_vale

Rangiermeister

(63)

  • "blackmoor_vale" started this thread

Posts: 127

Location: Potsdam

Occupation: Anlagenmonteur

  • Send private message

38

Tuesday, August 8th 2017, 5:40am

Hallo Alexander,

leider habe ich zur Zeit keinen direkten Zugang zu meiner Dapol Class 08. Aber ich habe die Vorbildmaße. Raddurchmesser ist 1372 mm, der Gesamtradstand beträgt 3505 mm.
Geteilt durch 43,5 sollten das bei Modell 31,54 mm Radduchmesser und 80,57 mm Radstand sein.

In ein paar Tagen kann ich ja noch mal den Meßschieber genau an meine 13240 anlegen, falls gewünscht.

Beste Grüße

Torsten

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Breezer (12.08.2017), hot (14.08.2017)

Breezer

Fahrgast

(10)

Posts: 5

Location: Elfershausen

  • Send private message

39

Tuesday, August 8th 2017, 8:18pm

Hallo Torsten,

schon mal vielen Dank für die Abmessungen, der Raddurchmesser kommt mir schon sehr gelegen.
Wäre aber nett wenn Du den Meßschieber noch mal am Modell anlegen würdest, hat keine Eile...Danke...
Viele Grüße

Alexander

Wi fohrn, wenn ick mien Punsch ut heff...
0m Inselbahn Bieberoog
www.frankenmodell.de

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

hot (14.08.2017)

40

Friday, August 11th 2017, 5:47pm

Hallo Alexander,

da der Torsten momentan wohl gerade nicht an seine Maschine kommt, kann ich vielleicht einspringen.
Der Achsabstand des Modells ist symmetrisch, zweimal 40 mm. Beim Raddurchmesser ist das Messen etwas schwierig. Wegen des Außenrahmens und der Bremsnachbildungen müsste man für eine exakte Messung einen Radsatz ausbauen. Das wollte ich mir jetzt nicht antun. Beim Anhalten des Meßschiebers am angepeilten Durchmesser komme ich auf ca. 31 mm an der Lauffläche. Nagel mich bei beiden Werten bitte nicht aufs Zehntel fest.
Die Werte decken sich jedoch sehr gut mit Torstens beschriebenen Vorbilddaten.

Hoffe das hilft
Klaus

4 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

heizer39 (11.08.2017), Udom (11.08.2017), Breezer (12.08.2017), hot (14.08.2017)