You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur Null Magazin Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

blackmoor_vale

Rangiermeister

(63)

  • "blackmoor_vale" started this thread

Posts: 131

Location: Potsdam

Occupation: Anlagenmonteur

  • Send private message

1

Sunday, November 27th 2016, 8:52pm

Britisch Spur O: Class 08 von Dapol Kurzvorstellung

Hallo und guten Abend,


die britische Firma Dapol hat nun endlich das lang angekündigte Modell der dieselelektrischen Rangierlok der Class 08 zu den Händlern ausgeliefert.

Zuerst ein paar Informationen vom Vorbild.


D4160 at Exeter St Davids_MSS0550_230670
by Glawster Oldspot, auf Flickr

Die Class 08 wurde von 1952 bis 1962 als Universal-Rangierlokomotive für British Railways gebaut. Sie hat eine Leistung von 350 PS und eine Höchstgeschwindigkeit von 24 km/h.
Insgesamt wurden 996 Stück gebaut, sie war in ganz Großbritannien im Einsatz. Auch heute sind noch etwa 60 modernisierte Class 08 im Dienst bei den verschiedenen Bahnbetreibern, und auch bei den Museumsbahnen laufen um die 70 Exemplare.

Die Class 08 ist eine der bekanntesten und beliebtesten Loks der britischen Bahnen, und auch in Holland gab es eine ähnliche Baureihe (NS500).

Und nun die Bilder vom Modell der Class 08.



Die Lok kommt in der bekannten blauen-silbernen, recht stabilen Kartonverpackung von Dapol. Mein Exemplar habe ich bei Tower Models bestellt (Preis 169,00 Pfund) und sie kam innerhalb von vier Tagen. Die schwarze Farbgebung und das frühe British -Railway-Logo entspricht der Zeit von 1952 bis etwa 1956. Danach kam ein neues Logo, die Loks wurden grün und ab etwa 1963 bekamen sie gelb/schwarze Streifen. Ab circa 1968 bis zur Privatisierung waren die Loks meistens blau mit gelb/schwarzen Fronten.



So sieht es offen aus, reichlich Schaumstoff und ein wenig Folie. Der Schaumstoff war links und rechts ein wenig eng, mit dem scharfen Cuttermesser habe ich später etwas mehr Platz geschaffen. So geht das Herausnehmen leichter.



De Lok von links...



und von rechts. Die Detaillierung ist sehr gut. Das Fahrwerk und das Umlaufblech sind aus Metallguss. Die Lok wiegt etwa 900 Gramm. Führerhaus und Motoraufbau sind aus Plastik. Die Radsätze und Kuppelstangen wiederum aus Metall. Die Messingbuchsen an den Rädern stechen optisch hervor, sind jedoch nicht vorbildgerecht. Sie könen aber für Farbe oder Brünierungsmittel dunkel gefärbt werden, da sie keine stromleitende Funktion haben. Warum Dapol sie so glänzend gelassen hat, ist mir unbekannt.

Ansonsten, alles dran. Feine Gravuren, Unmassen Nieten und Schrauben, Sandfallrohre, Leitungen unter dem Umlauf, Bremsgestänge, Federpuffer, LED-Beleuchtung rot/weiß usw. Besonders die vordere Kühlerjalosie macht ein sehr guten Eindruck. Was fehlt, sind die Scheibenwischer an den hinteren Scheiben.



Zu den inneren Werten. ich habe die Lok in analoger Ausführung, also ohne Decoder, gekauft. Dapol hat die Lok jedoch bestens vorbereitet. Das Mittelteil des Daches ist aufgeklipst und kann einfach abgenommen werden (an der Führerhausseite anfangen, geht besser).
Darunter sind die 21-polige DCC-Schnittstelle und die beiden Löt-Anschlüsse für den Lautsprecher, mit SPK gekennzeichnet. Somit ist der Einbau des Sound-Decoders extrem einfach, ich habe es in zwanzig Minuten gemacht. Als Lautsprecher habe ich den Zimo LS 40x22x09 verwendet. Mehr dazu weiter unten. Aber auch für andere Lautsprecher ist reichlich Platz vorhanden. Die grauen Kabel links sind meine angelöteten Kabel zum Lautsprecher und original nicht dabei.
Eine Halterung für einen 31mm-Rundlautsprecher wird jedoch von Dapol mitgeliefert.



Wenn man das Gehäuse abnehmen möchte, muß man das blau gekennzeichnete Rohr unter der Leiter unten aus der Rahmenwange heraus ziehen, es ist nur gesteckt. Auch müssen oben von der Platine die drei Stecker für die Beleuchtung abgeogen werden. Keine Angst, sie kann man nicht verwechseln.



Dann können die beiden Schrauben links neben der Kupplung und rechts bei den Luftkesseln heraus gedreht werden. Das Gehäuse lässt sich leicht abheben, das hat Dapol wirklich gut konstruiert.



So zieht das Fahrwerk "nackt" aus. Ein einfache Lösung, der Motor treibt die hinterste Achse an, die anderen beiden Achsen werden durch die Kuppelstangen mitgenommen. Die Fahreigenschaften sind analog und digital absolut fantastisch, so richtig passend für eine Rangierlok. Sehr gut abgestimmtes Getriebe, leiser Motor, eine echt tolle Arbeit der Mannschaft von Dapol.



Als Sound-Decoder habe ich den Zimo MX 664D verwendet. es gibt ihn bei Digitrains mit einer Sounddatei von Paul Chetter aus Lincoln. Die Datei heißt ZS08A ACTIVDRIVE, ich bin voll zufrieden. Echt toller Sound, ganz genau abgestimmt, Rangierlicht, Kuppeln, Bremsen, Kurvenquietschen, Türklappen, Scheibenwischer, alles drin. "paulibanger" hat wieder alles richtig gemacht.
Der Lautsprecher ist ebenfalls eine Empfehlung von Paul Chetter. Obwohl er nicht sehr groß ist, ist die Lautstärke und Klangqualität beachtlich. Ich habe den Lautsprecher mit doppelseitigen Klebeband im vorderen Teil der Haube auf den Fußboden fixiert.
Die Brems- und Anfahrversögerung habe ich herunter geregelt, ab Werk waren die Zeiten viel zu lang. Die Lok kam erst nach zwei Minuten zu stehen. Die CV-Einstellung ging recht einfach, nun ist alles bestens. Auch die Umschaltung mit F5 auf Rangiergang ist super.



Noch ein paar Details. Hinter der Kühlerjalousie vorn ist ein dünnes Blech mit Löchern, was den Kühler darstellen soll. Ein sehr schöner Effekt, kann man schlecht von außen fotografieren, man bemerkt es aber. Hier auch ein Blick auf die vordere Beleuchtung von hinten gesehen.



Die Führerstandtüren lassen sich öffnen, und die wichtigsten Bedienelemente sind vorhanden und farblich hervor gehoben. Die Anzeigeinstrumente brauchen noch weiße Skalenscheiben. Die Türen sind nicht arretierbar, soweit ich mich erinnere, wird jedoch sowieso gern mit mehr oder weniger offenen Türen rangiert ;-)



Fazit: ein sehr gelungenes Modell von Dapol, es wird großen Erfolg haben. Das Preis-Leistungsverhältnis ist ausgezeichnet. Eine vielseitig einsetzbare Lok, die Class 08 wird der Spur 0 in Großbritannien und anderswo ein weiteren Aufschwung geben.

Danke für das Interesse

beste Grüße, Torsten

This post has been edited 7 times, last edit by "blackmoor_vale" (Feb 8th 2017, 11:26pm)


45 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Nullkommanull (27.11.2016), Karben (27.11.2016), Kallisto (27.11.2016), suomen (27.11.2016), Waldemar (27.11.2016), blb59269 (27.11.2016), Scooter (27.11.2016), Michael Fritz (27.11.2016), lok-schrauber (27.11.2016), Fritze (27.11.2016), Staudenfan (27.11.2016), Martin Zeilinger (27.11.2016), Ruhrbahner (27.11.2016), fredduck (27.11.2016), stefan_k (28.11.2016), Werkelburger (28.11.2016), Altenauer (28.11.2016), rhberk (28.11.2016), Udom (28.11.2016), heizer39 (29.11.2016), HüMo (29.11.2016), nullowaer (29.11.2016), JACQUES TIMMERMANS (29.11.2016), George M (29.11.2016), Husbert (29.11.2016), Settle (29.11.2016), martin (30.11.2016), BTB0e+0 (01.12.2016), PASSAT66 (02.12.2016), Wopi (03.12.2016), klaus-b (14.12.2016), Rollo (29.12.2016), 1zu0 (01.01.2017), ChristianU (08.01.2017), Thomas Schwarzenbart (14.01.2017), minicooper (15.01.2017), Epoche III (15.01.2017), Dampfheinrich (16.01.2017), bahnboss (22.01.2017), Nikolaus (11.02.2017), 98 1125 (28.02.2017), jörg (23.03.2017), Andreas S. Lüneburg (08.08.2017), hot (14.08.2017), Rswol (30.05.2019)

BR96

Bahnhofsvorsteher

(653)

Posts: 944

Location: 32051 Herford

  • Send private message

2

Sunday, November 27th 2016, 9:51pm

Hallo Torsten,

toller Bericht, danke!

Weißt Du, ob es auch die holländische Variante gibt?
Grüße - Jörg

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

BTB0e+0 (01.12.2016), hot (14.08.2017)

Fritze

Lokführer

(127)

Posts: 437

Location: Eberswalde

  • Send private message

3

Sunday, November 27th 2016, 10:00pm

Britisch Spur O: Class 08 von Dapol Kurzvorstellung

Hallo,

das ist doch mal eine schöne Vorstellung eines auch in Kontinentaleuropa bekannten Vorbildes!

Ich hatte die Möglichkeit dieses Jahr in Apeldoorn mit der dortigen Lok zu fahren, das sind schon teils martialische Geräusche wenn sich dieser Dinosaurier der Dieseltechnik mit allerhand Nebengeräuschen in Bewegung setzt. Es knarzt und quietscht aber macht einen Riesenspass! Gerade weil man den Stangenantrieb unter Last gut merkt bis die ganze Fuhre eine gleichmässige Geschwindigkeit erreicht hat, dann läuft das Ding rund. Bis dahin Zitat des Lokführers: dieses Sch...ding ist zwar ein Knochenschüttler, es gibt nur Stehplätze aber sie läuft immer irgendwie. :D

Gruss, Dirk

7 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

julius (28.11.2016), Udom (28.11.2016), heizer39 (29.11.2016), HüMo (29.11.2016), Altenauer (29.11.2016), BTB0e+0 (01.12.2016), hot (14.08.2017)

Andy_VT98

Hilfsbremser

(12)

Posts: 32

Location: Stade

  • Send private message

4

Tuesday, November 29th 2016, 2:01pm

Danke für den schönen Bericht Torsten,

ich hatte zunächst auf deinen anderen Thread zur 08 gepostet, aber meine Frage zur schwarzen Lackierung hast du nun hier beantwortet. War mir nicht klar, das vor der grünen Epoche auch eine schwarze lag. Nun, meine Bestellung an Dapol ging gerade raus. Dapol bietet als Clubmodell die schwarze 08 Charlie an, für 145,- / 345,- DCC Sound (in Pfund). Da hat man den Clubbeitrag schnell wieder raus.

Auf den Clubseiten wird bereits über das nächste Modell berichtet, welches 2017 hinzukommen wird - die 3F Jinty. Es wird wieder viele Varianten geben, u.a. auch eine Somerset and Dorset Joint Railway Version


Below is the list of running numbers for the Dapol 0-6-0 Jinty:-
1.1928 L M S # 16564
2.1933 L M S #16554
3.1934 L M S # 7480
4.1929 S D J R # 23
5.1948 B R # 47501
6.1959 B R # 47300


und als Club Model 2017
  • O Gauge - Fowler F3 Jinty, 47383 Early Crest



LG,

Andreas

4 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Altenauer (29.11.2016), Udom (29.11.2016), BTB0e+0 (01.12.2016), hot (14.08.2017)

blackmoor_vale

Rangiermeister

(63)

  • "blackmoor_vale" started this thread

Posts: 131

Location: Potsdam

Occupation: Anlagenmonteur

  • Send private message

5

Tuesday, November 29th 2016, 7:53pm

Weißt Du, ob es auch die holländische Variante gibt?


Die niederländische Variante weicht in einigen Dingen ab. Wir hatten das Thema schon mal hier:

Hilfe für Übersetzung in Niederländisch gesucht und Bilder/Frage NS 500

Dort sind die einzelnen Unterschiede aufgeführt. Dapol macht derzeit keine niederländische Version. Mit etwas Bastelgeschick sollte jedoch eine NS 500 aus der Dapol-08 machbar sein. Das Fahrwerk und die Grundstruktur der Aufbauten sehen sehr ähnlich aus. Neue Werkzeugkästen, andere Lampenanordnung, Umbau der Treppen usw. sind jedoch wohl notwendig.
Und auch Neulackierung und neue Beschriftung. Die Unterschiede am Führerhaus scheinen mir marginal zu sein. Kompromisse werden bleiben, je nach dem, wie weit man geht.

Beste Grüße

Torsten

This post has been edited 3 times, last edit by "blackmoor_vale" (Nov 29th 2016, 9:24pm)


4 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Udom (29.11.2016), BTB0e+0 (01.12.2016), Altenauer (01.01.2017), hot (14.08.2017)

wgura

Schaffner

(14)

Posts: 298

Location: 3032 Eichgraben / Österreich

Occupation: Pensionist

  • Send private message

6

Tuesday, November 29th 2016, 10:30pm

Hallo Torsten!

Deine Vorstellung der Class 08 ist ganz toll.Meine Frage zum Decoderkauf und Soundherunterladen. Braucht man für die Übertragung zur Lok ein eigenes Gerät. Ich bin ein vollkommener Electroniclaie.

Gruß Werner

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

BTB0e+0 (01.12.2016), hot (14.08.2017)

blackmoor_vale

Rangiermeister

(63)

  • "blackmoor_vale" started this thread

Posts: 131

Location: Potsdam

Occupation: Anlagenmonteur

  • Send private message

7

Wednesday, November 30th 2016, 6:31am

Hallo Werner,

du kaufst den Zimo-Decoder in Großbritannien komplett mit aufgespieltem Zimo-Sound. Eine Möglickeit zum Herunterladen gibt es nicht, du brauchst daher auch kein Gerät.

edit am 15.2.2017: von ESU gibt es auf ihrer Webseite einen Sound zum Herunterladen für die Class 08

Beste Grüße

Torsten

This post has been edited 1 times, last edit by "blackmoor_vale" (Feb 15th 2017, 1:27pm)


2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

BTB0e+0 (01.12.2016), hot (16.08.2017)

wgura

Schaffner

(14)

Posts: 298

Location: 3032 Eichgraben / Österreich

Occupation: Pensionist

  • Send private message

8

Wednesday, November 30th 2016, 9:03am

Vielen Dank

Grüße Werner

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

BTB0e+0 (01.12.2016), hot (16.08.2017)

9

Wednesday, November 30th 2016, 5:37pm

08 Sound fitted

Hallo,
Dapol bietet das Modell auch mit Sound an. Habe die Version in Grün mit 'early crest' geordert. Ich hoffe mal, dass der Sound dem tollen Äußeren in nichts nachsteht.
Gruß
Stefan

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

BTB0e+0 (01.12.2016), klaus-b (28.02.2017), hot (16.08.2017)

blackmoor_vale

Rangiermeister

(63)

  • "blackmoor_vale" started this thread

Posts: 131

Location: Potsdam

Occupation: Anlagenmonteur

  • Send private message

10

Saturday, December 10th 2016, 12:49pm

Abmessungen

Ich wurde nach den Abmessungen der Dapol Class 08 gefragt. Hier möchte ich wichtigsten Maße noch hinzufügen:

Länge über Puffer (LüP): 206 mm
Breite: 62 mm
Höhe über Schienenoberkante: 90 mm

Radstand: 80 mm
Raddurchmesser: 31,2 mm
Gewicht der Lok inkl. Decoder und Lautsprecher: 883 Gramm

Der Kurvenmindestradius ist 800 mm.

Beste Grüße Torsten

7 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

heizer39 (10.12.2016), JACQUES TIMMERMANS (10.12.2016), Udom (10.12.2016), nullowaer (11.12.2016), BTB0e+0 (01.01.2017), hot (16.08.2017), Rswol (30.05.2019)

stoomtrein

Hilfsbremser

(10)

Posts: 30

Location: Barendrecht

Occupation: in Ruhestand

  • Send private message

11

Tuesday, December 13th 2016, 8:12am

Hallo.

dar ich fragen, wie fährt die Lok durch die (neue) Lenz Weichen wenn die Herzstücke nicht elektrifiziert sind? Also "tote" Herzstücke oder anders gesagt die Weichen wie geliefert von Lenz?

Schöne Gruss,

Martin

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

BTB0e+0 (01.01.2017), hot (16.08.2017)

blackmoor_vale

Rangiermeister

(63)

  • "blackmoor_vale" started this thread

Posts: 131

Location: Potsdam

Occupation: Anlagenmonteur

  • Send private message

12

Tuesday, December 13th 2016, 12:35pm

Hallo Martin,

das kann ich nicht sagen, da ich keine Lenz-Weichen zum Ausprobieren habe. Die Lok nimmt von allen drei Achsen den Strom ab.Vielleicht hat jemand anderes noch Erfahrungen gemacht oder im britischen Forum "rmweb" steht etwas.

Beste Grüße, Torsten

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

BTB0e+0 (01.01.2017), hot (16.08.2017)

Andy_VT98

Hilfsbremser

(12)

Posts: 32

Location: Stade

  • Send private message

13

Thursday, December 29th 2016, 3:06pm

Dapol's 08 und Lenz-Weichen

So, nun habe ich auch meine Class 08, Clubversion Charlie und bin recht begeistert - mit einer Ausnahme. Und damit kann ich auch deine Frage beantworten, Martin. Zwar fährt sie prima über die alten Lenz-Weichen hinweg ohne zu ruckeln, leider hebt sie sich aber aus den Gleisen wenn sie abzweigt. Das Gleiche macht übrigens auch der Terrier von Dapol.

LG,

Andreas

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

BTB0e+0 (01.01.2017), hot (16.08.2017)

Andy_VT98

Hilfsbremser

(12)

Posts: 32

Location: Stade

  • Send private message

14

Thursday, December 29th 2016, 3:19pm

Dapols 08 und Lenz Kreuzungsweiche

Hab's eben nochmal provisorisch mit der Kreuzungsweiche versucht, da kommt die 08 ohne Probleme rüber.

LG,
Andreas

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

BTB0e+0 (01.01.2017), hot (16.08.2017)

Andy_VT98

Hilfsbremser

(12)

Posts: 32

Location: Stade

  • Send private message

15

Thursday, December 29th 2016, 3:40pm

Dapol und Lenzgleise zum Dritten

Das hat mir nun keine Ruhe gelassen, und ich hab mal eben auch die Bogenweiche und meine andere "normale" Lenzweiche probiert. Bei beiden gab es keine Probleme, weder mit der 08 noch mit dem Terrier. Das heißt wohl, dass die erste Weiche justiert werden muss, dan werde es damit auch klappen. Also Entwarnung. Auch die Stromaufnahme war bei allen Gleisen tadellos.


LG
Andreas

5 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

heizer39 (29.12.2016), Udom (29.12.2016), Altenauer (01.01.2017), BTB0e+0 (01.01.2017), hot (16.08.2017)

16

Saturday, December 31st 2016, 10:39pm

Hallo zusammen,

gestern habe ich auch endlich meine langerwartete Class 08 bekommen. Die grüne mit den Warnstreifen war eben die letzte Variante, die zur Auslieferung gekommen ist.
Die Fahreigenschaften sind im analogen Betrieb tadellos, die Lok hat eine vorbildgerecht sehr niedrige Endgeschwindigkeit, nichts für "Raser". :D
Leider habe ich mich beim Einbau von Paul Chetters Sounddecoder unnötigerweise so blöd angestellt, dass ich ihn gehimmelt habe. Da muss erstmal passender Ersatz her. :(
Hier zwei Bilder von dieser Farbvariante:





Zugabe, für die ich keinen eigenen Thread eröffnen wollte:
Gestern ist zeitgleich noch ein zweites Paket aus UK angekommen. Nachdem Tower Models kurz vor Weihnachten ein "Special Offer" inseriert hatte, konnte ich nicht widerstehen.
Die Fahreigenschaften des "AC Railbus" von Heljan sind auch hier bereits im analogen Betrieb sehr gut, die Höchstgeschwindigkeit vielleicht etwas zu hoch, aber das kann man ja später über die CVs ausregeln.
Der Innenraum ist komplett frei von Technik und wurde sehr fein gestaltet. Ein wenig zusätzliche Farbe und ein paar Figuren gehen natürlich immer. Die Elektronik ist unter dem Dach untergebracht. Im Chassis ist bereits der Einbauort für einen 23 mm Lautsprecher vorgesehen, der gegen ein verschraubtes Passstück im Unterboden getauscht würde.
Ein besonderer Clou sind die Rundinstrumente des Fahrerpults. Das in Fahrtrichtung vorne liegende wird von außen gut sichtbar illuminiert, der Zielanzeiger Im Dach sowieso.
Außerdem hat das Fahrzeug ein beträchtliches Gewicht. Traktionsprobleme wird dieses Modell nicht kennen, auch wenn beim Vorbild nie etwas angehangen wurde, passende Beiwagen gab es erst gar nicht. Die Hilfskupplung und die Federbügel erinnern nicht von ungefähr stark an unseren VT 95. Die deutsche Schienenbusentwicklung wurde von den Briten tatsächlich intensiv beobachtet. Doch das ist eine andere, interessante Geschichte, die hier den Rahmen sprengen würde.



Viel Spaß und allen ein gutes und friedliches neues Jahr!
Klaus

23 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Tom (31.12.2016), Staudenfan (31.12.2016), heizer39 (31.12.2016), Michael Fritz (31.12.2016), Altenauer (01.01.2017), martin (01.01.2017), Andy_VT98 (01.01.2017), BR96 (01.01.2017), 1zu0 (01.01.2017), BTB0e+0 (01.01.2017), JACQUES TIMMERMANS (01.01.2017), Udom (01.01.2017), blackmoor_vale (02.01.2017), Haselbad (02.01.2017), Martin Zeilinger (08.01.2017), HüMo (08.01.2017), bvbharry47 (08.01.2017), Newcommer (09.01.2017), minicooper (15.01.2017), Epoche III (15.01.2017), Rollo (21.01.2017), klaus-b (28.02.2017), hot (16.08.2017)

suomen

Schrankenwärter

(47)

Posts: 57

Location: Berlin

Occupation: Dozent/Ausbilder

  • Send private message

17

Sunday, January 8th 2017, 9:03am

Einbau eines ESU LokSound V4.0 Decoders

Hallo Mit-Brit-Bahner,

nachdem Klaus seine grüne Class 08 schon vorgestellt hat, muss ich meine nicht auch noch ausführlich zeigen. Aber ich dachte, ich lasse euch mal an meinem Decodereinbau teilhaben. Denn bisher wurde nur der Zimo-Decoder von Torsten vorgestellt. Da ich aber mal einen ESU-Lokprogrammer für viel Geld gekauft habe, stand für mich die Marke ESU von vornherein fest. Und ich bin nicht enttäuscht worden!

Es gibt auch hier einige vorprogrammierte Decoder in England zu kaufen. Verschiedene Anbieter haben Class 08 Sounds im Programm, davon sind einige als eigenes Soundprojekt von Museumsloks extra aufgenommen worden. ESU hat allerdings auch eine Class 08 Sounddatei zum Download auf ihrer Website. Die hab ich mir angehört und der Sound gefiel mir sofort. Da brauche ich keine spezielle Class 08, zumal ich die angebotenen Loks ja auch gar nicht "persönlich" kenne... :D

Die 21-polige Schnittstelle in der Dapol-Lok macht den Einbau ohne Werkzeug superleicht:
Motordeckel ab, Gleichrichterplatine abgezogen, LokSounddecoder draufgesteckt, Lautsprecher samt Schallkapsel platziert - fertig!

So soll es sein!

Mmmmh... :huh: Wenn da nicht der von Dapol eingebaute Fehler wäre... - Hier finden wir nämlich den einzigen echten Nachteil bei der Verwendung des ESU Decoders. Dapol hat ihre eigene Motor- und Licht-Steuerplatine rund um den Zimo-Decoder konstruiert und dabei einen Fehler eingebaut: Bei der Verwendung des Loksound V4.0 leuchten die hinteren Rangierlichter (links unten weiß und rechts unten rot) permanent!

South West Digital aus Weston-Super-Mare, UK hat dafür drei Lösungen bereitgestellt: Klick hier
Für die ersten beiden ist ein Austausch der Dapol-Platine durch eine ESU-Adapterlokplatine nötig, für den dritten Lösungsvorschlag muss man an die Dapolplatine ran (vermutlich Garantieverlust!) und löten können. Das war mir wurscht. Da ich sowieso löten musste, weil ich ein selbstgebautes Powerpack an die ESU-Platine anschließen wollte, hab ich diese Änderung gleich mit vollzogen.

Nun aber der Reihe nach:
Der ESU-Lautsprecher ist nicht nur von der Bauform her flach - er ist's leider auch vom Klang. :(

Ich hatte mich vor einigen Jahren mal mit Spur-0-tauglichen Lautsprechern aus den USA eingedeckt. Das war, bevor ich die tollen Visaton-Lautsprecher kannte und bevor es Lautsprecher mit Balsa-Membran gab. Diese Lautsprecher hatte ich von der Litchfield Station bezogen. Derjenige, den ich hier eingesetzt habe, ist ein "High Bass"-Speaker mit einem Durchmesser von 31 mm, das ist etwa das Maximum, was man in der Class 08 verbauen kann - zumindest vorne hinter dem Kühlergrill, wo ich ihn platziert habe. Zunächst hatte ich den Speaker lose im Motorvorbau platziert und den Deckel geschlossen, in der Hoffnung, dass der Vorbau selbst als Lautsprecherbox funktionieren würde. Der Klang war zwar voller als beim ESU-Original-Speaker, aber irgendwie hohl. Ich habe früher beim Einbau in US-Dieselloks schon gute Erfahrungen mit dem Bau von kleinen Boxen gemacht. Deswegen habe ich auch hier den maximal vorhandenen Platz ausgemessen und eine Box (mit Bassreflexöffnung) aus Polystyrolplatten geschnitzt. Das geht fix und erfüllt seinen Zweck.

Das sind die Komponenten:




Wie schon erwähnt, wollte ich auch gleich einen Stützkondensator einbauen.
Auf dem linken Bild seht ihr die 3 Bauteile (Elko 2200 μF, 35V/Diode 1N4007 / Widerstand 100 Ω).
Rechts ist alles mit Schrumpfschlauch geschützt.


Hier seht ihr die eingebaute Lautsprecherbox. Sie passt "saugend" in den Vorbau (es war sogar ein ganz kleines bisschen Kraft nötig ^^ ) und muss deswegen nicht geklebt werden.


Der Stützkondensator findet seinen Platz vor dem Führerhaus. Da ist genug Raum vorhanden. Auf diesem Bild seht ihr auch das Kabel, dass der Deutlichkeit halber noch im großen Bogen aus dem Motorvorbau herausragt. Damit habe ich die hinteren Rangierlichter mit den vorderen verbunden und kann diese nun ein- und ausschalten, bzw. im Rangiergang ansprechen.


Jetzt ist alles fertig eingebaut. Bei den Maßen der Lautsprecherbox hätte ich es fast etwas übertrieben. Die drei Lichtkabel (im Bild links), die von vorne über die Box kommen, sind nun recht stramm - aber hat gerade noch geklappt. ^^


Und wenn ihr nun Lust habt, den Sound auch zu hören, klickt auf das nächste Bild:
(Keine Angst, ist nicht lang - nur 46 Sekunden)


Ich bin voll zufrieden. Hat zwar ein paar Stündchen länger gedauert als die oben geschilderte Plug-and-play-Variante, aber am Ende hab ich eine Lok mit einem vollen kräftigen Motorklang der mich jedesmal aufs Neue begeistert, wenn ich den Diesel anwerfe.
.
Gruß, Frank
__________

Spur 0 auf FrankNeubauer.de

This post has been edited 3 times, last edit by "suomen" (Dec 18th 2017, 5:20pm)


21 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Martin Zeilinger (08.01.2017), HüMo (08.01.2017), 50 975 (08.01.2017), E94281 (08.01.2017), stefan_k (08.01.2017), Michael Fritz (08.01.2017), Onlystressless (08.01.2017), heiner (08.01.2017), Werkelburger (08.01.2017), PASSAT66 (08.01.2017), nullowaer (08.01.2017), bvbharry47 (08.01.2017), Udom (08.01.2017), JACQUES TIMMERMANS (08.01.2017), Nullkommanull (15.01.2017), BTB0e+0 (15.01.2017), lok-schrauber (15.01.2017), KlaWie (16.01.2017), Rollo (21.01.2017), bahnboss (22.01.2017), hot (20.02.2019)

Signum

Lokführer

(179)

Posts: 453

Location: Braunschweig

  • Send private message

18

Sunday, January 15th 2017, 12:21pm

Tolles Modell, aber.....

Hallo,

auch ich konnte diesem Modell einfach nicht widerstehen.
Das so eine Lok Modell nicht jedermann sein Geschmack ist, versteht sich von alleine, aber selbst "nicht Fans" der Class 08 finden das Modell gelungen, vor allem der Sound hat schon was.
Das Modell überzeugt durch die Optik, den Laufeingenschaften und natürlich dem Sound. Da ist Dapol wirklich ein sehr schönes Modell gelungen.

Mein kleiner Freund Klaus hat sich das Modell schon mal angesehen....


Was mich nicht überzeugt, ist die Firma "Tower Models".
Ich habe die Class 08 (inkl. Decoder) dort Mitte letzten Jahres bestellt und im November, als die Lok ausgeliefert wurde, bei Tower Models bezahlt.
Kurz vor Weihnachten fragte ich nach und erhielt als Antwort, das die Lok gerade einen Tag vorher versendet wurde.
Als das Modell nach zweieinhalb Wochen immer noch nicht da war, fragte ich höflich nach, ob sie bitte mal schauen können, wo sich meine Lok befindet. Bei umgerechnet 17,- € Versandgebüren wird wohl eine Sendungsverfolgung dabei sein.
Eine Antwort kam schnell, in der mir aber mitgeteilt wurde, das die Lok unversichert und ohne Sendungsverfolgung, verschickt wurde, weil man die Versandkosten nicht in die Höhe treiben möchte. Da hab ich ein wenig geschluckt. Eine Paket mit einem Wert von ca 400,- € wird von einem Händler, der einen sehr guten Ruf geniest, unversichert durch Europa geschickt. Sorry, da fehlt mir ein wenig das Verständnis.

Nach ungefähr dreieinhalb Wochen traf sie dann tatsächlich bei mir ein und ich wahr endlich zufrieden......, naja, nicht ganz.
Zum einen war ein Rangiergriff abgebrochen, dann gab ein keinerlei Info darüber, was für ein Decoder verbaut und wie die Funktionsbelegung ist. Auch eine Rechnung suchte ich vergebens.
Also sendete ich erneut eine Mail nach Tower Models und bat um Klärung.
Die Decoderbelegung, sowie die Rechnung bekam ich dann als PDF Datei zugesandt. Das abgebrochene Teil hätten sie nicht, aber ich solle mich, mit der Kopie meiner Rechnung, doch direkt an Dapol wenden um das gewünschte Ersatzteil zu erhalten oder ich soll etwas Kleber nehmen um die Griffstange wieder selbst an zukleben.
Sorry, vielleicht sehe ich das zu eng, aber ich muss mich, weil eine sehr sparsam verpackte Lok, beschädigt bei mir an kam, nun auch noch selber um die Ersatzteile kümmern, oder bin ich einfach nur verwöhnt? ?(
Ganz ehrlich, obwohl Tower Models einen sehr guten Ruf geniest, werde ich da wohl nichts mehr bestellen. :thumbdown:


Nun habe ich habe noch ein ganz andere Problem. ;)
Als ich eben wieder nach meiner Class 08 schauen wollte, war sie weg. Auch mein kleiner Lokführer Klaus ist verschwunden.
Meine Frau hat auch nichts gesehen.
Wer also bei sich eine Lok auf den Gleisen hat, die da nicht hin gehört, gebt mir bitte Bescheid.



Vielen Dank für Eure Mithilfe. :thumbsup:
Gruß Signum oder auch Thomas
Ich habe keine Macken, das sind Special Effects

12 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Altenauer (15.01.2017), Martin Zeilinger (15.01.2017), nullowaer (15.01.2017), heizer39 (15.01.2017), Staudenfan (15.01.2017), HüMo (15.01.2017), BTB0e+0 (15.01.2017), JACQUES TIMMERMANS (15.01.2017), Udom (15.01.2017), Z1R (15.01.2017), KlaWie (16.01.2017), hot (20.02.2019)

19

Sunday, January 15th 2017, 2:02pm

Hallo Thomas,

dein Problem mit dem Versand kann ich voll und ganz nachvollziehen. Die Bewohner dieser Insel schwören auf ihre königliche Post!
O-Ton eines Engländers nach meinem Transportschaden, oder besser Totalschaden, in 2016.
Auch mein Modell war nur sehr spärlich verpackt.

Ansonsten kann ich Dich nur zu dem tollen Modell beglückwünschen. Viel Spaß mit dem kleinen Diesel!!

Sollte das Teil bei mir vor dem Schuppen stehen... melde ich mich bei Dir umgehend!

Grüße
Björn

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

BTB0e+0 (15.01.2017), Signum (15.01.2017), hot (20.02.2019)

BR96

Bahnhofsvorsteher

(653)

Posts: 944

Location: 32051 Herford

  • Send private message

20

Sunday, January 15th 2017, 2:44pm

Hallo,

ich habe ebenfalls großes Interesse an dem Modell. Diese gedrungene Bauform finde ich einfach toll.

Man bekommt die Lok für ca. 220 EUR bei deutschen Händlern. Den Decoder und den hier empfohlenen Lautsprecher für gut 100 EUR, ebenfalls hier bei uns. Ich habe keine Erfahrung mit ZIMO. Wie bekomme ich das gewünschte Sound-Projekt auf den Decoder? Und muss man unbedingt einen ZIMO-Decoder haben, um die CVs zu konfigurieren und/oder das Funktionsmapping an den (für mich gewohnten) Lenz-Standard anzupassen. Einen Lenz-Programmer habe ich.

Die Puristen sollten jetzt nicht weiterlesen.

Ich versuche ja meine Modelle immer exakt nach Vorbild umzubauen und zu verfeinern. Derzeit baue ich z.B. aus einem falschen Miele-Dresden einen korrekten Glhs 25 mit Bremserbühne etc. Ich möchte gerne mal ein Phantasie-Modell nach meinen Wünschen bauen. Und das könnte tatsächlich die Class 08 werden. Denn irgendwie würde ich sie gerne in meiner DB-Epoche-III-Welt einsetzen. Mir schwebt da eine Werklok vor. Könnte ja sein, dass es eine holländische Version Ende der 60er nach Deutschland verschlagen hat.
Grüße - Jörg

6 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Staudenfan (15.01.2017), lok-schrauber (15.01.2017), nullowaer (15.01.2017), Udom (15.01.2017), Signum (15.01.2017), hot (20.02.2019)