You are not logged in.

Ole

Heizer

(31)

  • "Ole" started this thread

Posts: 379

Location: Schladen

Occupation: Chefmelker bei Libby's

  • Send private message

1

Saturday, September 10th 2016, 11:16am

Woher Beschriftung für preußische B3 Personenwagen ?

Hallo,
ich habe hier noch ein paar Uhde preußische Dreiachser mit und ohne Bremserhaus wohl Bauart B3 und einen Pw3 pr99a die unbedingt lackiert und beschriftet werden wollen. Woher bekomme ich Decals oder Anreiber in Epoche 3 für diese Wagen, Nothaft hat keine Vorlage und Gassner macht nur H0 !?
MfG
Olaf

Rollo

Bahngeneraldirektor

(1,370)

Posts: 1,593

Location: Nordsachsen

  • Send private message

2

Saturday, September 10th 2016, 11:43am

Hallo Olaf,

wenn Du Herrn Nothaft eine Vorlage lieferst, macht er Dir die gewünschten Anschriften. Für mich hat er auch bereits "Wunschanschriften" gemacht.

Kennst Du die Anschriften, welche auf die Wagen müssen?

Vielleicht stellst Du mal Bilder der betreffenden Wagen hier ein und schreibst dazu, welche Epoche die Wagen beschriftet werden sollen. Vielleicht kann Dir dann schon von uns geholfen werden, was da an den Wagen angeschrieben war.

(preußischer B3 sagt nur aus, dass es ein dreiachsiger Preuße ohne Übergänge ist, aber davon gab es verschiedene Ausführungen)

Mit freundlichen Grüßen
Roland

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Altenauer (10.09.2016)

Thomas O.

Unregistered

3

Saturday, September 10th 2016, 12:10pm

Beschriftungen

Hallo Olaf,

die bekommst Du hier: Simrock-Beschriftungen, über das ARGE-Spur 0 Forum, Linklisten. Frau Simrock macht auch Recherchen.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas O. aus F. am M.

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Udom (10.09.2016), heizer39 (10.09.2016), Altenauer (10.09.2016)

Posts: 141

Location: Wildflecken

  • Send private message

4

Saturday, September 10th 2016, 1:30pm

Hallo,
Die Firmen : Ostmodell und Harmann bieten Beschriftungen an. Ich habe mit beiden Firmen schon gute Erfahrung gemacht.

Gruß Alexander

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

heizer39 (10.09.2016), Udom (10.09.2016), Altenauer (10.09.2016)

Ole

Heizer

(31)

  • "Ole" started this thread

Posts: 379

Location: Schladen

Occupation: Chefmelker bei Libby's

  • Send private message

5

Saturday, September 10th 2016, 2:33pm

Hallo,
danke schon mal für die Tipps, anbei Bilder meiner Altlasten.
Ja, da fangen schon die Probleme an, was ist die richtige Bezeichnung usw ....
MfG
Olaf
Ole has attached the following file:
  • IMG_0939.JPG (123.04 kB - 144 times downloaded - latest: Feb 21st 2018, 9:48pm)

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Robby (10.09.2016), Udom (10.09.2016), Altenauer (10.09.2016)

Robby

Fahrdienstleiter

(278)

Posts: 784

Location: Dresden

  • Send private message

6

Saturday, September 10th 2016, 6:27pm

Hallo Ole, hallo alle,

Die preuss. Abteilwagen sind ja Spitze und es wird mal mein zweiter Porsonenzug. Davon träume ich schon lange.
Als Zuglok wird es mal die BR 38 sein. Demnächst baue ich , natürlich unter Rollos Anleitung, eine E 01 , die sicherlich eine absolut geile Lok für die Preussen ist. Das sind Garnituren ,.....seufzt ?( Ich träume nun mal weiter.

Warum nun solche Firmen, wie Lenz Und Brawa, noch keine Abteilwagen bringen ?

Die Hoffnung stirbt zuletzt :thumbsup:

Gruß Robby

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Altenauer (10.09.2016)

Rollo

Bahngeneraldirektor

(1,370)

Posts: 1,593

Location: Nordsachsen

  • Send private message

7

Saturday, September 10th 2016, 6:38pm

Hallo Olaf,

jetzt kann ich Dir schon einmal paar Daten zu Deine Wagen liefern:

Packwagen: Pw3 pr 08, LüP 12 900, Achsstand: 7 500
lackierter Wagen: C3 pr 08, LüP 12 640, Achsstand: 7 500 , da ohne Bremserhaus vermutliche Auslieferung an ED Erfurt (ED Erfurt hat diese Wagen ohne Bremserhaus bestellt, Handbremse war im ersten Abteil)
linker unterer Wagen: C3 pr 08, gleiche Daten wie vor
rechter unterer Wagen: D3 pr 04, Lieferung an ED Danzig, LüP 12 200, Achsstand: 7 500

Nach Abschaffung der 4. Klasse erhielten die D3 die Bezeichnung Cd3. An der Bezeichnung konnte man also später noch den ursprünglichen Wagen erkennen. Leider hat die DB dieses System nicht mehr übernommen, so dass dann alle Wagen zu B3 wurden, und keiner konnte dann mehr anhand der Bezeichnung die richtige Bauart erkennen.

Teile mir bitte mit, welcher Epoche Du die Wagen einsetzen möchtest. Dann kann man eventuell noch die Wagennummern heraus bekommen.

Mit freundlichen Grüßen
Roland

4 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Altenauer (10.09.2016), Robby (10.09.2016), lok-schrauber (11.09.2016), Udom (12.09.2016)

Ole

Heizer

(31)

  • "Ole" started this thread

Posts: 379

Location: Schladen

Occupation: Chefmelker bei Libby's

  • Send private message

8

Saturday, September 10th 2016, 8:20pm

Hallo Roland,
danke für Deine Mühe, soll Epoche 3 werden.
MfG
Olaf

Rollo

Bahngeneraldirektor

(1,370)

Posts: 1,593

Location: Nordsachsen

  • Send private message

9

Saturday, September 10th 2016, 10:08pm

Hallo Olaf,

Epoche 3, dann DB oder DR?

Mit freundlichen Grüßen
Roland

Ole

Heizer

(31)

  • "Ole" started this thread

Posts: 379

Location: Schladen

Occupation: Chefmelker bei Libby's

  • Send private message

10

Sunday, September 11th 2016, 6:58am

Hallo Roland,
DB.
MfG
Olaf

Rollo

Bahngeneraldirektor

(1,370)

Posts: 1,593

Location: Nordsachsen

  • Send private message

11

Wednesday, September 14th 2016, 4:02pm

Hallo Olaf,

die Wagennummern der Wagen sind aus meinen Unterlagen nicht heraus zu bekommen. Müsstest Dich da vielleicht einmal an H0-Freunde wenden, welche solche Wagen haben.

Lediglich die Anzahl der Sitzplätze kann ich Dir mitteilen: C3: 50 Sitzplätze, D3: 26 Sitzplätze (ob dieser bei der DB umgebaut wurde, kann ich nicht sagen, denn als 4.-Klasse-Wagen hatte er zusätzlich sehr viele Stehplätze)

Langträgerbeschriftung von links nach rechts (Handbremse links): Handbremse; ->7,50m<-; <-o->; Heizungsart; Genoratorbauart (falls am Modellvorhanden); Wagennummer; Betriebsdirektion (nur Stadtname z.B.: Frankfurt/M); Heizungsart (Whz=Warmwasserheizung, El Hz= Elektrische Heizung); Heimatbahnhof+Städtenamen; AW+Städtenamen (Wagenausbesserungswerk), REV Lm Datum Br3 (und darunter in rot) N REV Datum; Handbremse am anderen Ende (zweizeilig)

Alle Anschriften in Weiß, außer Heimatbahnhof, dort schwarze Schrift auf weißem Feld. Schrifthöhe 1,5mm, außer Wagennummer und Betriebsdirektion, diese ca. 2mm, der Schriftzug "Heimatbahnhof" ca.0,75mm

"REV", "Lm" und das Datum sind weiß eigerahmt.

Sollten Deine Wagen noch Gasbeleuchtung haben (Gastank unter dem Wagen), müsste dessen Inhalt noch in Litern angegeben werden. Ich gehe aber mal davon aus, dass bei der DB die Beleuchtung auf elektrisch umgebaut wurde.

Die Wagennummern waren bei der DB (Epoche III) meist fünfstellig.

Mit freundlichen Grüßen
Roland

5 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

JACQUES TIMMERMANS (14.09.2016), Altenauer (14.09.2016), Baumbauer 007 (14.09.2016), Udom (15.09.2016), Zahn (16.09.2016)

Ole

Heizer

(31)

  • "Ole" started this thread

Posts: 379

Location: Schladen

Occupation: Chefmelker bei Libby's

  • Send private message

12

Wednesday, September 14th 2016, 10:16pm

Hallo Roland,
danke für Deine Mühe, na mal sehen, noch sind 7 alte Pola`s dran, dann geht es den Uhde's an den Kragen ! :)
MfG
Olaf

Similar threads