Sie sind nicht angemeldet.

  • »Waltershausen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 218

Wohnort (erscheint in der Karte): 's-Hertogenbosch

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 23:16

Wer erkennt dieses Modell? Ich nehme an ein Bausatz, aber von wenn?

Hallo,

Ich bin heute ein Risiko eingegangen und habe in der Bucht ein Modell einer Of Diesellokomotive erworben. Das Risiko bin ich eingegangen weil ich bemerkt habe das es schwierig ist um Of-Modelle zu bekommen. Neuware ist nicht gerade billig und "second hand" auch nicht. Second Hand wird ausserdem nicht oft angeboten. Da ich aber eine Spur 0f-Lokomotive für meine Modellbahn brauche und kein Riesengeld an so einer Lokomotive spendieren möchte......., habe ich zugeschlagen.

Meine Frage ist einfach: icht möchte so viel wie möglich über dieses Modell wissen. Wichtig aber ist wieviel Spannung braucht es? Und falls ich es digitalisieren möchte, ist da ein Minidekoder tauglich oder nicht?

Wer von euch erkennt dieses Modell und weiss mehr davon?

Hier die Bilder:





Abmessungen der Lokomotive sind etwa: Lang 10cm, Hoch 5-6cm, Breit 3-4cm. Es handelt sich um ein messing Modell.

Jeder Auskunft ist wilkommen!

Gruss,
Walter
Spur 0 macht Spass

Mein kleines Projekt

2

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 23:52

Der Verkäufer hatte die Lok vor knapp 6 Wochen selbst gekauft:

https://www.ebay.de/itm/Schmalspur-Diese…=p2047675.l2557

Ich habe über Google nichts über die Lok herausgefunden, habe aber diesen Thread vom Dezember 2017 hier im Forum gefunden, der von einem gewissen "Walter" ;) eröffnet wurde:

Frage über Hersteller Feldbahnlokomotiven

In dem auf das Schmalspurtreff-Forum 1:45 verwiesen wird:

https://www.kostenloses-forum.com/board/…878,t,9170.html

Vielleicht auch interessant:

https://stummiforum.de/viewtopic.php?t=124174&start=50

Gruß, Claus

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

moba-tom (12.10.2018), Waltershausen (12.10.2018), Udom (12.10.2018)

Beiträge: 37

Wohnort (erscheint in der Karte): Dassel

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

3

Freitag, 12. Oktober 2018, 08:38

Feldbahnlok von wem?

Es sieht so aus als ob Teile von der Heigl Jung Lok verbaut wären. Die originale Lok hatte fälschlicherweise ein Gestänge um die 2. Achse mit anzutreiben.

Aber auch Holger Jeworowski hatte Heigl ähnliche Teile verbaut und ein Jung Lok in seinem Angebot.

Hoffe hiermit ein wenig geholfen zu haben.

Beste Grüße vom Waldrand

Andreas :)

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Waltershausen (12.10.2018), Udom (12.10.2018)

  • »Waltershausen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 218

Wohnort (erscheint in der Karte): 's-Hertogenbosch

  • Nachricht senden

4

Freitag, 12. Oktober 2018, 11:36

Der Verkäufer hatte die Lok vor knapp 6 Wochen selbst gekauft:

https://www.ebay.de/itm/Schmalspur-Diese…=p2047675.l2557

Ich habe über Google nichts über die Lok herausgefunden, habe aber diesen Thread vom Dezember 2017 hier im Forum gefunden, der von einem gewissen "Walter" ;) eröffnet wurde:

Frage über Hersteller Feldbahnlokomotiven

In dem auf das Schmalspurtreff-Forum 1:45 verwiesen wird:

https://www.kostenloses-forum.com/board/…878,t,9170.html

Vielleicht auch interessant:

https://stummiforum.de/viewtopic.php?t=124174&start=50

Gruß, Claus


Hallo Claus,

Ja, ich hatte bereits mal 'ne Frage über Bezugsquellen für Schmallspurlokomotiven gestellt. Das hasst Du gut gesehen :)

Der Verkäufer hat jedenfalls -laut eigener Aussage- das Modell überholt. Als er es kaufte liefen die Räder nicht. Mall sehen was ich empfangen werde.

Ich nehme an das es um ein Phantasiemodell handelt, zusammengestellt aus Bauteile von verschieden Hersteller? Ich suche weiter wenn ich die Lokomotive bei mir habe.


Gruss,
Walter
Spur 0 macht Spass

Mein kleines Projekt

werkzeugmacher

Oberlokführer

(306)

Beiträge: 565

Wohnort (erscheint in der Karte): Mettmann

  • Nachricht senden

5

Freitag, 12. Oktober 2018, 11:45

Hallo Walter,

wieviel Spannung die Lok braucht, findest Du mit einem regelbaren Netzgerät leicht raus - sollte es in jeder Bastelbude geben.

Gruß

Christoph
Spurnullteam Ruhr-Lenne e.V.

Fahrabend jeden dritten Freitag im Monat ab 19:00 - Gäste sind herzlich wilkommen

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Waltershausen (12.10.2018)

Ähnliche Themen