Sie sind nicht angemeldet.

micha750

Rangiermeister

(34)

Beiträge: 185

Wohnort (erscheint in der Karte): Fellbach

Beruf: Beamter

  • Nachricht senden

101

Samstag, 5. Januar 2019, 16:39

Einhaltung der Ladevorschriften

Hallo nach Franken,

das hat ja mächtig für Wirbel gesorgt beim Reichsbahnamt Erfurt. Da hat doch tatsächlich ein Kollege aus Bayern telefonisch - über Basa - mitgeteilt, dass sich ein fränkischer Lokführer letztens geweigert hätte, Wagen für Herzogenaurach mitzunehmen, weil sie unzureichend beladen seien. Gott sei dank gab's dazu keine offizielle Mitteilung, aber trotzdem... Also hat sich Reichsbahnoberamtmann (ROA) Kaßner aufgemacht und vor Ort nachgehakt. Vorsichtshalber hat er gleich einen befreundeten Fotografen mitgenommen, um das Ganze zu dokumentieren.
Der Lademeister konnte die Aufregung aber nicht nachvollziehen: "Natürlich hätten wir die Wagen besser auslasten können. Aber bestellt waren drei Schachteln, und Holz war für zwei zuviel, für die drei aber zu wenig. Also haben wir die ganze Fuhre ordentlich verteilt...". "Hm, so so", mehr konnte ROA Kaßner erst mal auch nicht sagen, "aber das nächste Mal gehen die Wagen so nicht weg. Das können wir uns bei dem Wagenmangel nicht leisten. Und dann noch der Spott von den Kollegen aus dem Westen, das geht nicht." "Also wir können auch anders" sprach der Lademeister und zeigte die aktuelle Fuhre Faserholz, "soll auch nach Herzogenaurach gehen..."





Zufällig war die 89'er zum Auswaschen, so dass heute ein (wenn auch uralter) Diesel vor der Wagengruppe hing. Das konnte aber ROA Kaßner nicht wissen, dass das beim Kollegen Schneider auch nicht für Begeisterung sorgen würde. Aber alles geht nun mal nicht...

Noch einmal besten Dank für den Hinweis zur Ladehöhe. Ich musste tatsächlich noch mal Hölzchen sägen, schnitzen, färben, aber nun passt es hoffentlich :whistling:

Viele Grüße an alle, die Spaß verstehen und Freude am Hobby haben,
Michael

Es haben sich bereits 18 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hexenmeister (05.01.2019), jbs (05.01.2019), Wolleschlu (05.01.2019), 98 1125 (05.01.2019), Hein (05.01.2019), Alfred (05.01.2019), Joyner (05.01.2019), jörg (05.01.2019), Andy P. (05.01.2019), Scooter (05.01.2019), Udom (05.01.2019), Rollo (05.01.2019), Holsteiner (06.01.2019), DirkausDüsseldorf (06.01.2019), Wopi (06.01.2019), nullowaer (06.01.2019), Altenauer (06.01.2019), Martin Zeilinger (06.01.2019)

98 1125

Bahndirektor

(180)

Beiträge: 567

Wohnort (erscheint in der Karte): Wiesenttal

  • Nachricht senden

102

Samstag, 5. Januar 2019, 20:54

Bassd scho

Hallo nach "Thüringen",

als der Schneider Schorsch die vollgeladenen Schachteln gesehen hat, hat er seinen Beimann angeraunzt:

"Bassd scho suu, edsadla gibds nix mea dro ausdsasedsn; su nehma ma di Schächdala fei mied auf Hedsognaurach, gell.
Und wenn i des gwissd hädd, wos do widda draus gmachd wead, nochadla hädd i mei Maul schö g´haldn, vaschdissd mi?
Obba selln wenn i dawüsch, dea mi do in Eafuad ogschwäadsd hod, gnade Godd, dea ko oba wos dalehm, so woa wi
iich da Schneida Schoasch bi!"

Für die Nicht-Franken:
"Jetzt passt es aber, jetzt gibt es nichts mehr dran auszusetzen; so nehmen wir die Wagen mit nach Herzogenaurach.
Und wenn ich gewußt hätte, was da wieder daraus gemacht wird, dann hätte ich den Mund schön gehalten, verstehst du mich?
Aber selbigen wenn ich erwische, der mich in Erfurt angeschwärzt hat, dem gnade Gott, der kann was erleben, so wahr ich
der Schneider Schorsch bin!"

Dem -anscheinend Kontrollen gewöhnten- gewitzten Lademeister gebührt eine Beförderung zum Oberlademeister
und dem ROA Kaßner wünscht sein Dienst-Kollege (der Bahnhofsvorsteher von Arnoldsreuth) ob seiner bei der inoffiziellen
Untersuchung an den Tag gelegten umsichtigen Zurückhaltung den umgehenden -natürlich prüfungsfreien- verdienten Aufstieg
zum Reichbahnrat.

So, und jetzt ist Ende mit dem "Gchmarri", damit wir nicht in OT abgleiten
Herzliche Grüße aus Franken, auch im Namen vom Schneider Schorsch
Arnold

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Andy P. (05.01.2019), Heinz Becke (05.01.2019), Udom (05.01.2019), micha750 (06.01.2019), moba-tom (06.01.2019), Altenauer (06.01.2019), BTB0e+0 (07.01.2019)

Beiträge: 282

Wohnort (erscheint in der Karte): Wohlen

  • Nachricht senden

103

Sonntag, 6. Januar 2019, 00:09

Weches Ladegut fahrt Ihr gerade

Hallo zusammen

Auf meiner Modulanlage werden die modernen Güterwagen mit LKW und Sattelaufleger beladen.

Zwei kleine Video von der Verladung.

LKW Verlad https://youtu.be/iP5NZB_UBZ0

Sattelaufleger Verlad https://youtu.be/4DyabhtO4lY

Viel Spass beim Video anschauen

Ich wünsche Euch allen ein gesundes und erfolgreiches 2019

Arnold

Es haben sich bereits 9 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rollo (06.01.2019), Bruce Wayne (06.01.2019), moba-tom (06.01.2019), jörg (06.01.2019), 98 1125 (06.01.2019), Wopi (06.01.2019), Altenauer (06.01.2019), Udom (06.01.2019), BTB0e+0 (07.01.2019)

jörg

Rangiermeister

(43)

Beiträge: 86

Wohnort (erscheint in der Karte): Halle/Saale

Beruf: Berufskraftfahrer

  • Nachricht senden

104

Sonntag, 6. Januar 2019, 12:49

Ladegut Holz und Stanzabfälle

Hallo,
auch ich habe auf einen Eaos-Wagen Holz geladen.



In einem Heft "Die ÖBB in den 1970-er Jahren" gab es ein Bild, da wurde diese Ladung genau so und ohne jede weitere Ladungssicherung transportiert, also keine Verzurrbänder oder Netze wie es heute selbstverständlich ist. Die über die Seitenwände nach oben herausragenden Stämme kamen mir sehr gelegen, da der Wagen ein von mir erstellter Nachguss des Eurotrainoriginals ist und die Seitenwände in offenen Formen gegossen wurden. Damit ist es Pflicht den Wagen zu beladen, sonst sieht man die krummen Innenwände.



Der SBB Wagen kommt gerade mit Stanzabfällen daher. Bei der Demontage von Transformatoren aus Leuchtstoffröhren sind mir diese Metallplatten zugelaufen.
Diese sind 10 x 10 mm und haben mir als Abfälle gefallen. Die Gestaltung an den Innenwänden des Fahrzeuges war nicht so einfach, man soll ja die darunter liegende Grundplatte nicht sehen, aber der Rand sieht eben aus wie gelegt.

Gruß Jörg

Es haben sich bereits 19 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Staudenfan (06.01.2019), 98 1125 (06.01.2019), Hexenmeister (06.01.2019), Masinka (06.01.2019), heizer39 (06.01.2019), DirkausDüsseldorf (06.01.2019), JACQUES TIMMERMANS (06.01.2019), Wopi (06.01.2019), nullowaer (06.01.2019), Altenauer (06.01.2019), jbs (06.01.2019), E94281 (06.01.2019), Joyner (06.01.2019), Udom (06.01.2019), Martin Zeilinger (06.01.2019), Andy P. (06.01.2019), BTB0e+0 (07.01.2019), Holsteiner (07.01.2019), Onlystressless (07.01.2019)

105

Sonntag, 6. Januar 2019, 13:56

Was ist denn, wenn alles Ladegut verladen wurde?

Hi ihr Ladespezialisten,

ich hab da mol a Froch.

Isch versteh nämmlich euer Uffrechung nedd.

Gestetz den Fall, dass de Köhler Simon e gewisse Anzahl Beem in seim Wald gefällt hedd un hedd die zum Bahnhof karre losse.

Dann hätt die Bahn ihm eens zwee, oder in dem Fall hald drei Waache zugestellt unn die sinn mit dem Holz belade worre.

Jedzd sinn abber alle Beem wech - nämlich uff de Waache. Die Ladestroß iss leer - nitt een Schnibsel Holz iss mehr do.

Unn für zwaa Waache war's zuviel Holz.

Unn jetzt reechd sich der dolle Lokführer uff, er deed nid loosfahrn,

Jo wo simmer denn?

Der Simon rennd doch jetzt nidd noch emol in de Wald und seechd weida.

Summery (Zusammenfassung)
Wenn nun mal nicht mehr Ladegut vorhanden war und das Ladevolumen halt auf drei Wagen aufgeteilt wurde (weil bei zweien wäre die Ladegrenze überschritten worden) - wo ist denn dann die Aufregung?

fragt sich dry

der ja durchaus versteht Kapazitätsgrenzen auszuschöpfen.

Es haben sich bereits 10 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Staudenfan (06.01.2019), heizer39 (06.01.2019), Zahn (06.01.2019), Spur0-Peter (06.01.2019), 98 1125 (06.01.2019), HüMo (06.01.2019), nullowaer (06.01.2019), Altenauer (06.01.2019), Udom (06.01.2019), BTB0e+0 (07.01.2019)

nullowaer

Oberfahrdienstleiter

(388)

Beiträge: 421

Wohnort (erscheint in der Karte): südliches Sauerland

Beruf: Städt.Angest. / Hauptbrandmeister

  • Nachricht senden

106

Sonntag, 6. Januar 2019, 16:03

Ladegut

Hallo zusammen, hier nun auch von mir etwas für den Bahntransport. Die Fa. Eisencrum & Roschtich will ja auch im neuen Jahr wieder Arbeit haben. Eisen und Stahl muss her. 8o



Hier schon mal ein Anfang mit Stahlbündeln. Die Gesammtabspannung fehlt noch. Oder noch die Rungen einstecken. :whistling:

Gruß Dieter

Es haben sich bereits 22 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Altenauer (06.01.2019), jbs (06.01.2019), Wopi (06.01.2019), micha750 (06.01.2019), Hexenmeister (06.01.2019), jörg (06.01.2019), 98 1125 (06.01.2019), heizer39 (06.01.2019), Joyner (06.01.2019), JACQUES TIMMERMANS (06.01.2019), koefschrauber (06.01.2019), Udom (06.01.2019), Martin Zeilinger (06.01.2019), Andy P. (06.01.2019), Rollo (06.01.2019), BTB0e+0 (07.01.2019), Rainer S. (07.01.2019), pekay (07.01.2019), Holsteiner (07.01.2019), Onlystressless (07.01.2019), bvbharry47 (13.01.2019), Richtprellbock (14.01.2019)

Martin Zeilinger

Oberfahrdienstleiter

(497)

Beiträge: 699

Wohnort (erscheint in der Karte): A1010 Wien

  • Nachricht senden

107

Sonntag, 6. Januar 2019, 21:34

Das fahrende Postamt

Das fahrende Postamt
Nach 1945 blieben einige dreiachsige Busse der ehemaligen Deutschen Resichpost in Österreich. Einer dieser Busse wurde zu einem fahrenden Postamt umgebaut und insbesondere während der Festspiele in Salzburg eingesetzt.



Grüße aus Wien
Martin
Neues über unsere Spur 0-Projekte findet man auch auf unserer Facebook-Seite

Es haben sich bereits 28 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Andy P. (06.01.2019), heizer39 (06.01.2019), Rollo (06.01.2019), asisfelden (06.01.2019), Masinka (06.01.2019), HüMo (06.01.2019), 98 1125 (06.01.2019), Staudenfan (06.01.2019), gerdi1955 (07.01.2019), BTB0e+0 (07.01.2019), Kiebitz (07.01.2019), Rainer S. (07.01.2019), pekay (07.01.2019), us train (07.01.2019), Rainer Frischmann (07.01.2019), Holsteiner (07.01.2019), JACQUES TIMMERMANS (07.01.2019), Joyner (07.01.2019), Udom (07.01.2019), Onlystressless (07.01.2019), Altenauer (07.01.2019), PASSAT66 (07.01.2019), jörg (07.01.2019), E94281 (07.01.2019), Escaton (08.01.2019), Zahn (09.01.2019), nullowaer (13.01.2019), Alemanne 42 (14.01.2019)

nullowaer

Oberfahrdienstleiter

(388)

Beiträge: 421

Wohnort (erscheint in der Karte): südliches Sauerland

Beruf: Städt.Angest. / Hauptbrandmeister

  • Nachricht senden

108

Sonntag, 13. Januar 2019, 18:01

Schwerlast

Hallo zusammen, anbei noch einige Beispiele der Ladung die ich demnächst so einsetzen möchte. Ich lass mal Bilder sprechen.










Nun hat die Köf schön mal einiges zu schieben, ob das nicht etwas zu viel ist weis ich nicht. :whistling: Weiteres Ladegut wird sicher noch dazu kommen.

Gruß Dieter

Es haben sich bereits 19 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

98 1125 (13.01.2019), jörg (13.01.2019), Hein (13.01.2019), Joyner (13.01.2019), Hexenmeister (13.01.2019), DirkausDüsseldorf (13.01.2019), bvbharry47 (13.01.2019), Udom (13.01.2019), koefschrauber (13.01.2019), Rainer Frischmann (13.01.2019), HüMo (13.01.2019), Martin Zeilinger (13.01.2019), Rainer S. (14.01.2019), Wolleschlu (14.01.2019), Holsteiner (14.01.2019), Alfred (14.01.2019), Alemanne 42 (14.01.2019), Altenauer (14.01.2019), micha750 (17.01.2019)