You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur Null Magazin Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "Trentmann" started this thread

Posts: 60

Location: Schledehausen

Occupation: Lehrer

  • Send private message

1

Saturday, January 4th 2020, 12:33pm

Welche Speichenräder für MTH Bierwagen

Zuerst einmal allen ein gutes und zufriedenes 2020,


ich möchte den MHT Bierwagen mit Speichenrädern ausstatten, Schnellenkamp bietet zwei verschiedene an (1,2 bzw. 2mm Achsstummel. Eine Rückfrage dort konnte Herr Schnellenkamp nicht beantworten - er hat den Wagen noch nicht in den Händen gehabt.
Habt ihr Erfahrung oder Idee? Hab die Achsen noch nicht ausgebaut...
LG Felix

Andreas

Schrankenwärter

(16)

Posts: 76

Location: Rapperswil-Jona

  • Send private message

2

Saturday, January 4th 2020, 2:23pm

Hallo Felix

Habe kurzerhand bei meinem K2 von MTH ein Radsatz ausgebaut. MTH verbaut Spitzenachsen (auch in den Y25-Drehgestellen). Aussen reicht die Bohrung für ein 2mm-Achsstummel. Aber ob das einfach so klappt mit dem Einsetzen eines Radsatzes mit Achsstummel, bezweifle ich.

Andererseits hat MTH ein Teil der K2 mit Speichenrädern (mit Spitzenachsen) ausgestatten. Allenfalls findest du jemand, der mit dir Radsätze tauschst oder welche abgibt.

Viel Glück!
Andreas

Posts: 163

Location: Kempten

Occupation: Techn. Angestellter

  • Send private message

3

Saturday, January 4th 2020, 7:03pm

Achslager mit auswechseln

Hallo Felix,

wenn Du die Achslager mitsamt den Radsätzen wechselst, dann kannst Du uneingeschränkt Radsätze mit zylindrischen Achsstummeln verwenden.
Ich gehe mal davon aus, daß Dein Wagen dieselben Radsätze und Achslager wie bei einem Güterwagen mit Y25 - Drehgestellen hat.

Hier kann man die Achslager aus weichem Kunststoff recht einfach mit einem kleinen Schraubendreher raushebeln und anschließend vermessen.
Die Buchsen im Y25 haben 3,8mm Durchmesser außen, die Tiefe der Lagerbohrung ist 3,3mm.
Wenn du Messingbuchsen drehen (lassen) kannst, dann Außen 3,8mm, innen 2,2mm und max. 5,0 mm lang.
Die Buchsen mit Sekundenklebergel einkleben, wenn der Kleber ausgehärtet ist, nochmal mit einem 2,2 mm - Bohrer "nachputzen".
Dann passen z.B. Lenz - Radsätze rein - ohne viel Seitenspiel.
Bevor Du die Radsätze wieder reinsteckst, etwas Lageröl, oder niedrigviskoses Fett rein zum schmieren!

Viele Grüße aus`m Allgäu
Norbert

6 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

moba-tom (04.01.2020), 98 1125 (04.01.2020), jbs (04.01.2020), Trentmann (05.01.2020), Altenauer (05.01.2020), jörg (05.01.2020)

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests