You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur Null Magazin Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

mattes56

Fahrdienstleiter

(423)

  • "mattes56" started this thread

Posts: 919

Occupation: Diplom Ingenieur Elektrotechnik

  • Send private message

1

Sunday, July 19th 2015, 10:41pm

Urlaubsbastelleien

Hi Leute,

auch in den Urlaub fährt die Bahn mit - auch wenn wir mit dem Auto unterwegs sind.

Mit beschränktem Werkzeug habe ich mir angewöhnt im Urlaub nur Rohbauten zu erstellen.
Der Dreck beim beiarbeiten - Feilen, Schleifen Sägen passt irgendwie nicht in eine Ferienwohnung.

Als erstes fehlten mir die Drehgestell- und Kesselaufnahmen für die Rivarossi-Kesselwagen, und dann sind noch ein Lok-Rohling und ein Lokrahmen entstanden.

Hier mal ein paar Bilder - ich werde weiter berichten....







bis bald
Matthias
Die hohe Kunst im Leben ist es, die eigenen Träume aus den Steinen zu bauen, die einem in den Weg gelegt werden.

Spurnullteam Ruhr-Lenne e.V.

28 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

1zu0 (20.07.2015), oppt (20.07.2015), pgb (20.07.2015), Baumbauer 007 (20.07.2015), nullerjahnuic60 (20.07.2015), us train (20.07.2015), HüMo (20.07.2015), JACQUES TIMMERMANS (20.07.2015), Husbert (20.07.2015), Stephan (20.07.2015), Nuller Neckarquelle (20.07.2015), BTB0e+0 (20.07.2015), Rollo (20.07.2015), Faulenzer (20.07.2015), Dieter Ackermann (20.07.2015), koefschrauber (20.07.2015), Pjotrek (20.07.2015), Spurwechsler (20.07.2015), bvbharry47 (20.07.2015), ha-null (20.07.2015), Holsteiner (20.07.2015), Ben Malin (20.07.2015), Altenauer (20.07.2015), Udom (20.07.2015), jk_wk (20.07.2015), Tom (21.07.2015), Meinhard (22.07.2015), 98 1125 (10.03.2018)

ORN

Unregistered

2

Monday, July 20th 2015, 10:16am

Hallo Matthias,

wo bekommt man die Klöpperböden und gibt es sie nur in einer Größe ?

Danke im Voraus und Gruß Dieter

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

BTB0e+0 (23.07.2015)

mattes56

Fahrdienstleiter

(423)

  • "mattes56" started this thread

Posts: 919

Occupation: Diplom Ingenieur Elektrotechnik

  • Send private message

3

Monday, July 20th 2015, 10:28am

Hallo Dieter,

Klöpperböden?? was meinst Du damit. Kenne den Begriff nicht.

Matthias
Die hohe Kunst im Leben ist es, die eigenen Träume aus den Steinen zu bauen, die einem in den Weg gelegt werden.

Spurnullteam Ruhr-Lenne e.V.

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

BTB0e+0 (23.07.2015)

ORN

Unregistered

4

Monday, July 20th 2015, 10:39am

Hallo Matthias,

der Klöpperboden ist das Endstück eines Rohres, einer Kolonne oder einfacher ausgedrückt eines Rohrstückes.

Der Klöpperboden wird im Stahlbau aus einer runden Scheibe mit viel Wärme und verschiedenen Stempel und sehr hohem Druck geformt.
Wobei es auch Klöpperböden mit einer Wandstärke von 25 mm gibt und sie gibt es auch für 8 m Durchmesser.

Ein Stahlbehälter mit einer flachen Scheibe würde bei starken Drücken der Medien sich hervorwölben und letzlich zerreissen.

Gruß Dieter

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

BTB0e+0 (23.07.2015)

mattes56

Fahrdienstleiter

(423)

  • "mattes56" started this thread

Posts: 919

Occupation: Diplom Ingenieur Elektrotechnik

  • Send private message

5

Monday, July 20th 2015, 12:02pm

Hallo Dieter

Die Kessel gibt es samt Endkappen / Klöppelstück bei Schnellenkamp.
Die sind also nur für diesen Kessel mit 65mm Durchmesser.

Gruß
Matthias
Die hohe Kunst im Leben ist es, die eigenen Träume aus den Steinen zu bauen, die einem in den Weg gelegt werden.

Spurnullteam Ruhr-Lenne e.V.

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

BTB0e+0 (23.07.2015)

moba-tom

Bahndirektor

(760)

Posts: 1,607

Location: Münster

  • Send private message

6

Monday, July 20th 2015, 1:13pm

Hallo Mattes,

das Thema gefällt mir, vor allem Deine Umsetzung!

Wir haben vor geraumer Zeit schon mal ein paar Gedanken zu dem Thema zusammen getragen, schau mal hier .
Bin gespannt, was aus Deinem Rohbau wird!

Gruß
Thomas
ARGE-Mitglied Nr. 1875
Meine Anlage: Bischofsheim in den 60ern

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

BTB0e+0 (23.07.2015)

mattes56

Fahrdienstleiter

(423)

  • "mattes56" started this thread

Posts: 919

Occupation: Diplom Ingenieur Elektrotechnik

  • Send private message

7

Wednesday, July 22nd 2015, 9:53pm

HI Leute,

mal 'ne kurze Frage zu den RIvarossi Kesselwagen.
Kann da jemand mal den Abstand vom Kessel zu Schienenoberkante messen?

Mein Wagen mit den Eigenbau-Drehgestellhaltern kommt mir etwas Sorchbeinig vor...
Habe leider kein "Original"

Gruß
Matthias
Die hohe Kunst im Leben ist es, die eigenen Träume aus den Steinen zu bauen, die einem in den Weg gelegt werden.

Spurnullteam Ruhr-Lenne e.V.

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

BTB0e+0 (23.07.2015)

8

Thursday, July 23rd 2015, 9:32am

Hallo Matthias,

bei meinem Original Rivarossi ESSO-Kesselwagen mit Original Achsen sind es 26 mm zwischen Schienenoberkante und Kesselunterkante.

Ich hoffe, Dir mit diesen Angaben geholfen zu haben, und wünsche Dir viel Erfolg mit Deinen Basteleien.

Mit freundlichen Grüßen aus Berlin
Udo

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

BTB0e+0 (23.07.2015), mattes56 (23.07.2015)