Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur Null Magazin Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Nullinger

unregistriert

21

Montag, 1. Juli 2013, 19:02

Hier noch ein kleines video von meiner V200 mit dem verbesserten getriebe.

View My Video

Gruß Klaus

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

gabrinau (01.07.2013), Ben Malin (01.07.2013), Udom (02.07.2013)

carla10

Schaffner

(47)

Beiträge: 125

Wohnort (erscheint in der Karte): Münster

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 3. Juli 2013, 16:05

V200

Hallo, Klaus

Habe Dir zum Thema Getriebeoptimierung eine Nachricht geschickt.

Gruß
Matthias

Nullinger

unregistriert

23

Mittwoch, 3. Juli 2013, 22:24

Hallo Matthias,

hab dir soeben geantwortet.

Gruß Klaus

Nullinger

unregistriert

24

Donnerstag, 4. Juli 2013, 11:50

Hallo,

hier die 2 optionen die ich anbiete.


V200 von MBW Getriebeoptimierung

1. Option.
Für die wo nicht die Möglichkeit haben die Optimierungen selbst durch zu führen
oder die es sich einfach nicht zutrauen biete ich folgendes an:

Die Lok wird zur Getriebeoptimierung zu mir eingesandt. Ich werde dann die Lok vorsichtig
zerlegen um an die Getriebe ran zu kommen. Da die Schneckenwelle bearbeiten werden muss so daß die
Bundkugellager aufgezogen werden können.
Die Lagerstellen im Getriebe werden dann einzeln vermessen um die Adapterringe für die
Bundkugellager masslich fest zu legen. Diese maßnahme ist nötig da die Getriebegehäuse
Gußteile sind, und in den maßen leicht variieren.
Die Kardanwellen wird in dem zuge auch gleich optimiert, so das diese nicht mehr anfangen kann zu schlagen.
Wenn das alles erledigt ist wird die Lok wieder sauber zusammengebaut und zum Besitzer
zurückgeschickt.

Bei dieser Option wird auch gleich eine Dokumentation der Stromaufnahme vor der Optimierung
und danach erstellt. (in der Regel verbraucht die Lok nach der Optimierung 0,5A weniger Strom)


Als kostenloser Service werde ich bei der Gelegenheit auch die Radschleifer für die Stromentnahme
an den Rädern entgraten, da diese einen Grat aufweisen vom ausstanzen, somit gibt es auch keine
riefen am Rad.



2. Option
Sie schicken mir nur die zwei Getriebe und die Kardanwelle mit den jeweiligen Kreuzgelenken zu so das ich die Schneckenwelle ausbauen kann und
die Lagerstellen vermessen kann. Die kleinen Unterlagsscheiben für die Spielbeseitigung der Kardanwelle werd ich dann auch montieren.

Sofern die Radschleifer an dem Getriebe noch angebaut sind werde ich bei der Gelegenheit auch
die Radschleifer für die Stromentnahme
an den Rädern entgraten, da diese einen Grat aufweisen vom ausstanzen, somit gibt es auch keine
riefen am Rad.


Bei interesse kann bei mir vor Ort (Stuttgart) eine bearbeitete V200 besichtigt und probegefahren werden.

Gruß
Klaus

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Nullinger« (7. Juli 2013, 17:02)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kuddl Barmstedt (04.07.2013)

25

Donnerstag, 4. Juli 2013, 12:36

Hallo!
In diesem Zusammenhang ein Link ins MBW-Forum zum Thema Gewährleistung:
http://mbw-spur-0.forumieren.com/t171-v-…ahrleistung#934

Gruß
Heiner
Vereine, die solche Typen wie mich als Mitglieder aufnehmen, sind mir äußerst suspekt.

Groucho Marx

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Dieter Ackermann (04.07.2013)

Nullinger

unregistriert

26

Donnerstag, 4. Juli 2013, 12:50

Dazu sag ich nix und das sag ich noch. ;)

27

Donnerstag, 4. Juli 2013, 12:56

Du sprichst in Rätseln.....

Heiner
Vereine, die solche Typen wie mich als Mitglieder aufnehmen, sind mir äußerst suspekt.

Groucho Marx

jrgnmllr

Lokomotivbetriebsinspektor

(207)

Beiträge: 908

Wohnort (erscheint in der Karte): 22143 Hamburg

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

28

Donnerstag, 4. Juli 2013, 13:30

Gewährleistung

Hallo Kollegen,

allein durch den Ausbau der elektr. Kupplungen und der damit verbundenen Durchtrennung der vier Kabel erlischt doch schon die Gewährleistung, oder?

Die von Klaus (Nullinger) beschriebenen und durchgeführten Getriebeverbesserungen tragen m.E. ganz wesentlich zur Erhöhung der (mechanischen) Lebensdauer der Lok bei.


Gruß

Jürgen (HH)

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Haeger (05.07.2013)

Nullinger

unregistriert

29

Donnerstag, 4. Juli 2013, 21:07

Hier sieht man die verbesserte kardan mit 1/10mm spiel.




Gruß Klaus

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Udom (05.07.2013), JM-HH (05.07.2013), gabrinau (12.07.2013)

carla10

Schaffner

(47)

Beiträge: 125

Wohnort (erscheint in der Karte): Münster

  • Nachricht senden

30

Donnerstag, 11. Juli 2013, 22:10

Getriebeverbesserung V 200

Hallo,

Habe heute meine von Klaus überarbeitete V 200 zurückerhalten, die vorher, meistens in den Radien bei bestimmten Geschwindigkeiten mehr oder weniger starke Geräusche entwickelte.

Das ist nun vorbei.

:thumbsup:

Die Berichterstattung mit den technischen Möglichkeiten fand ich beeindruckend, auch in der Hoffnung, das der Hersteller bei den nächsten Modellen diese Ideen mit aufnimmt und umsetzt.

Gruß
Matthias


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

moba-tom (12.07.2013), gabrinau (12.07.2013)

Nullinger

unregistriert

31

Montag, 15. Juli 2013, 20:17

V200.0



Gruß Klaus

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Udom (16.07.2013), gabrinau (16.07.2013), KlaWie (23.07.2013), JACQUES TIMMERMANS (08.08.2013)

carla10

Schaffner

(47)

Beiträge: 125

Wohnort (erscheint in der Karte): Münster

  • Nachricht senden

32

Montag, 15. Juli 2013, 20:40

V 200/0

Hallo, Klaus

Was willst Du uns mit dem Bild der zerlegten V 200/0 sagen?
?(

Ist der Antrieb der gleiche wie bei der V 221?
Wirst Du hier auch den Getriebeumbau vornehmen?


Gruß
Matthias



Nullinger

unregistriert

33

Montag, 15. Juli 2013, 20:49

Hallo Matthias,

klar mach ich den umbau auch gerne bei der V200.0.
Ich konnte keinen unterschied feststellen zwischen V200.1 und V200.0 getriebe.
Bei der lok auf dem bild ist der umbau gerade beendet worden.

Gruß Klaus

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Nullinger« (15. Juli 2013, 21:58)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

gabrinau (16.07.2013)

KlaWie

Oberheizer

(16)

Beiträge: 245

Wohnort (erscheint in der Karte): Nörvenich / Frauwüllesheim

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

34

Dienstag, 23. Juli 2013, 16:18

V200.1 zwar jetzt ohne Garantie aber dafür optimiert

Hallo

Ich habe am Wochenende meine beiden V200.1 bei Klaus abgeholt, nachdem er an beiden die Optimierungsarbeiten durchgeführt hat.

Die teilweise auftretenden Geräusche sind weg, der Stromverbrauch ist um 0,6 Amp. zurück gegangen. Insgesamt hat sich das Fahrverhalten verbessert.

Es wurde auch der Sound für das Signalhorn geändert.

Danke Klaus für Deine Arbeit und auch Danke an deinen Vater.

So wie ich meine V200.0 habe werde ich die auch zu Euch bringen.

mfg

Klaus

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 2 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Signum (24.07.2013)

35

Mittwoch, 24. Juli 2013, 03:16

Hallo Jürgen,

Ja, das ist richtig.

Auch wenn alles top gemacht wurde von Klaus, das Maschinchen weit besser läuft als zuvor etc. jedoch später irgedwas abraucht (Herstellerfehler) kann einem der hersteller was pfeifen :whistling:

weil die Maschine göffnet wurde. Klar das vom Hersteller nur eine Antwort (siehe verlinkter Beitrag) kommen kann, man wird bestimmt nicht sagen/schreiben das etwas sein könnte

was nicht sein sollte. :whistling: Das Getriebe ist etwas einfacher und "grobschhlachtiger" gestrickt als bei anderen Herstellern. Buchsen als Lager...

Nur 8 Maschinen bisher von 1200? Das liest sich so wie in H0 Foren, 500 kaufen ein Modell einer Serie, 400 davon landen in der Vitrine oder als ungefahrenes Schachtelsammelmodell und nur ca. 50 kommen

drauf das was nicht stimmt, Electronic / Mechanik...

Gruss

Franz

bahnuwe

Schrankenwärter

(15)

Beiträge: 142

Wohnort (erscheint in der Karte): Hannover

Beruf: Architekt

  • Nachricht senden

36

Mittwoch, 7. August 2013, 17:21

V 200 Verbesserung des Antrieb

Hallo Spur 0 Freunde der V 200,

ich habe Gestern meine MBW V 200 029 mit Getriebe und Sofware Update zurück bekommen und bin Hellauf Begeistert,

:thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: die Fahreigenschaften sind erheblich besser als die MBW Werksversion, da kann ich gerne auf Garantie und Gewährleistung verzichten, Ersatzteile bekommt man so wieso und wenn etwas in der Garantiezeit defekt ist habe ich halt Pech. ;(

Ich würde jederzeit meine Lok wieder umbauenn lasse. :thumbup:

Vielen Dank an unsern Klaus und seinen Fähigkeiten :D :D

Gruß

Uwe

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bahnuwe« (9. August 2013, 22:59)


Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer und 2 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

JM-HH (07.08.2013), Dampfheinrich (07.08.2013), Signum (07.08.2013), KlaWie (08.08.2013)

DVst HK

Bahngeneraldirektor

(1 765)

Beiträge: 656

Wohnort (erscheint in der Karte): Kreiensen

Beruf: After work party

  • Nachricht senden

37

Freitag, 9. August 2013, 22:34

ich auch

habe heute von Klaus meine V 200.1 zurück bekommen. Es hat sich gelohnt. Sie läuft erheblich besser, macht keine unerwünschten Geräusche mehr und zieht erheblich mehr Last den Berg hinauf, bevor die Elektronik bei zu großer Last wegen Überlastung (?) aussteigt. Wobei die V 200 dabei jetzt aber genau so zugkräftig ist, wie eine Knauss 44er.

Danke Klaus und auch an Deinen Vater-

Grüße
Eckhard

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Nullinger

unregistriert

38

Samstag, 10. August 2013, 01:28

Das mit der Überlastung kann an zu vielen verbrauchern liegen die auf der Anlage sind (z.B. Wagenbeleuchtung, Loks...).
Mit Boostern könnte man abhilfe schaffen.

Oder die Spannung bei der Lenz-Zentrale erhöhen. ;)
Bei den syntomen des aussteigens die du schilderst, bricht die Zentrale zusammen und nicht der Decoder, vorher war es anderst rum.

Gruß Klaus

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Nullinger« (10. August 2013, 01:39)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Signum (10.08.2013)

Nullinger

unregistriert

39

Mittwoch, 14. August 2013, 10:17

Hi,

ich stelle es hiermit ein mit der Getriebe verbesserung da Frank Elze (MBW) die verbesserten Getriebe für kleines Geld zur gegebener Zeit anbieten wird. :)


Gruß Klaus

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Udom (14.08.2013)

40

Mittwoch, 14. August 2013, 10:42

V 200 Verbesserung des Antrieb

Hallo Klaus,

DANKE für die Idee, die Vorarbeit und den detaillierten Thread hier. :thumbsup:
Jetzt reagiert MBW und alle Käufer haben etwas davon. Mit wenig
Aufwand eine große Wirkung, die Fahreigenschaften betreffend.

Mit freundlichen Grüßen
Siegfried


Im September wähle ich NSA, die interessieren sich für mich!

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hanuller (25.08.2013), JoH (26.08.2013)