You are not logged in.

Fritze

Lokführer

(124)

  • "Fritze" started this thread

Posts: 412

Location: Eberswalde

  • Send private message

1

Sunday, October 6th 2019, 10:09pm

Umbau einer Lenz`schen 64 zur DR Lok 64 317 der frühen Epoche 3

Hallo liebe Nuller,

durch den Vorschlag des neuen Lausprechers für die Lenz`sche 64 ist mein ruhendes Projekt wieder auferstanden. Die DB Lok 64 295 soll zur DR Lok 64 317 um das Jahr 1960 werden. Die Lok war unter anderem auf der Oderbruchbahn im Einsatz und kam auch von Berlin-Pankow aus in den 60-igern nach Eberswalde. Daher wird meine 64 317 in der Rbd Berlin, Bw Pankow beheimatet sein, was sie auch wirklich mal war. Und ganz nebenbei steht sie heute auf einem toten Gleis im Bahnhof Frankfurt(/Oder, gut betreut von der BSW Gruppe dort, herum.

Bisher gab es jede Menge Ideen und Gedanken dazu, es wurden Teile angesammelt und nun durch den Lausprechereinbau ist endlich der Hammer, äh Schraubendreher, gefallen :thumbsup:

Eingentlich müsste ich Anlagen bauen, die Elektrik steht an aber man kann das ja mal schleifen lassen und an ner Lok rumschitzen :D

Ich werde nun in loser Folge ab und an berichten, bekanntlich steckt ja der Deibel im Detail, sprich was manches so nach sich zieht ist immer so eine Sache...und Zeit gibts noch immer nicht in Tüten.

Im Einzelnen stehen folgende Arbeiten an:
- Lausprechereinbau Tangband Speacker mit 4 Ohm
- Rauchkammertür durch die DR Tür mit Zentralverschluss ersetzen (H. Giebe), das 3. Spitzenlicht fällt weg
- Anbau erhöhter Kohlekastenaufsatz (H. Giebe)
- Druckausgleicher auf den Zylindern (P. Petau)
- Kesselspeisepumpe gegen eine Knorrpumpe alter Bauart mit Saugwindkessel tauschen
- feine Tenderleitern von P. Petau anbringen
- Rangierertritte und Kesseltritte von P. Petau anbringen
- Füherhhausboden und Personal einsetzen

- Lok leicht altern
und mal sehen, was noch so ansteht.

Zur Zerlegung der Lok ist schon viel geschrieben worden, darauf gehe ich im Einzelnen nicht nocheinmal ein. Auf jeden Fall ist der Abbau der Wasserkästen auch kein grosses Ding, wenn man methodisch vorgeht. Leider sind einige Plastikteile mit reichlich Klebstoff unten in die Wasserkästen eingeklebt und es ist etwas beherzte Gewalt notwendig aber es ist nichts drauf gegangen bisher... 8) :P


Am Tender haben mich die etwas sehr grossen Spaltmasse empflindlich gestört und was man in China zusammen bekommt, kann man hier auch wieder zerlegen :thumbsup: Kurzum, die Tenderrückwand oben als auch die Seitenteile am Kohlekasten nebst Anbauteilen sind nur leicht mit Kleber angeheftet und alles lässt sich mit einer schmalen Klinge und einem "Knack" abnehmen. Das war hier notwendig. um die Schrägen Kohlekastenaufbauten der DB absägen zu können. Der DR Aufsatz ist "geschweisst" und wesentlich höher und flacher im Winkel.

Folgendes ist bis jetzt erledigt oder zumindest angefangen worden:
- Lausprecher getauscht (das war nun wirklich die einfachste Übung an der Lok)
- Kohlekastenaufbau neu eingeklebt
- Rauchkammertür eingepasst
- feine Kesseltritte angebracht
- Druckausgleicher auf den Zylindern eingeklebt
- Speisepumpe getauscht, was Erneuerung der Leitungen bedeutet und einen Ausschnitt im Umlauf und und und...
- Füherhaus Beschriftungen entfernt und in "gebrauchtem" Zustand überlackiert

Den Anfang macht der Kohlekastenaufsatz.Ich habe alles etwas bearbeitet und vor allem abgesägt und in gleicher Höhe angeglichen. Dann den Kohlekastenaufbau mit 2K eingeklebt. Dann alle 3 Teile wieder sauber angeklebt, nachdem die leicht überstehenden runden Auswerferabdrücke der Plastspritzgussform glatt verschliffen worden sind.


Anbei einige Bilder im Bauzustand.

Weiter gehts, wenn restliche Teile den Weg zu mir gefunden haben.


Gruss aus dem Sandkasten Brandenburgs und dem Raw Eberswalde,
Dirk
Fritze has attached the following files:
  • 64_Zerlegt.JPG (94.59 kB - 339 times downloaded - latest: Oct 24th 2019, 7:19pm)
  • 64_3.JPG (94.81 kB - 287 times downloaded - latest: Oct 24th 2019, 7:20pm)
  • 64_Kohlekasten1.JPG (153.51 kB - 244 times downloaded - latest: Oct 28th 2019, 12:30pm)
  • 64_Kohlekasten2.JPG (65.52 kB - 233 times downloaded - latest: Oct 24th 2019, 7:20pm)
  • 64_Kohlekasten3.JPG (77.07 kB - 229 times downloaded - latest: Oct 24th 2019, 7:20pm)
  • 64_Druckausgleicher.JPG (76.13 kB - 242 times downloaded - latest: Oct 28th 2019, 12:31pm)
  • 64_Pumpe_Tritte.JPG (111.09 kB - 243 times downloaded - latest: Oct 24th 2019, 7:20pm)
  • 64_Pumpe2.JPG (137.27 kB - 226 times downloaded - latest: Oct 24th 2019, 7:20pm)
  • 64_Speaker.JPG (140.22 kB - 265 times downloaded - latest: Oct 28th 2019, 12:31pm)

47 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

heizer39 (06.10.2019), HüMo (06.10.2019), Hexenmeister (06.10.2019), Martin Zeilinger (06.10.2019), Escaton (06.10.2019), jbs (06.10.2019), Max54 (06.10.2019), bvbharry47 (06.10.2019), fredduck (06.10.2019), Frank Schürmann (06.10.2019), AFG (06.10.2019), tokiner (06.10.2019), Rollo (06.10.2019), René Meinecke (06.10.2019), Reinhold (06.10.2019), CharlieOscar (06.10.2019), preumode (06.10.2019), ha-null (06.10.2019), LuMo (07.10.2019), Robby (07.10.2019), Rainer Frischmann (07.10.2019), rainer 65 (07.10.2019), Meinhard (07.10.2019), Holsteiner (07.10.2019), jk_wk (07.10.2019), 98 1125 (07.10.2019), Staudenfan (07.10.2019), blb59269 (07.10.2019), diesel007 (07.10.2019), JACQUES TIMMERMANS (07.10.2019), Ulf Haußen (07.10.2019), Altenauer (07.10.2019), Michael Fritz (07.10.2019), jörg (07.10.2019), Wopi (07.10.2019), sh 2 (08.10.2019), Udom (11.10.2019), Lutz Friedrich (12.10.2019), Werk 2 (12.10.2019), Ludmilla1972 (12.10.2019), Hoya (12.10.2019), DirkausDüsseldorf (12.10.2019), Mirko (12.10.2019), Regelspur (12.10.2019), Modellbahn39 (12.10.2019), bahnboss (12.10.2019), koefschrauber (13.10.2019)

Lutz Friedrich

Schrankenwärter

(10)

Posts: 56

Location: 12683 Berlin

Occupation: Lehrer

  • Send private message

2

Saturday, October 12th 2019, 9:46am

Br 64 Dr

Hallo Dirk,

das hast du sehr schön beschrieben, dokumentiert und bisher auch fein umgesetzt. Gratulation! Und danke für die Fotos und den Beitrag.
Einen Satz von dir würde ich aber so nicht generell unterschreiben wollen: " Der DR Aufsatz ist geschweißt …"
Ich denke mal, dass sich diese Aussage nur auf das Vorbild der 64 317 deines nun neuen Modells bezieht. Es gab bei der DR sehr wohl auch erhöhte Kohlekastenaufbauten aus Holz und die waren dann logischerweise nicht geschweißt.
Bitte weiter berichten.
Spätherbstliche Grüße aus Berlin.
Lutz Friedrich

Schmalspur im Nordwesten Brandenburgs, 25 Jahre PKML e.V.,
2019 - Schmalspurdampf zu Himmelfahrt, www.pollo.de

„Berlin für Anfänger: Tiergarten ist ein Park, Tierpark ist ein zoologischer Garten, Zoologischer Garten ist kein Park. Alle drei sind Bahnhöfe.“

6 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Hexenmeister (12.10.2019), Rollo (12.10.2019), Udom (12.10.2019), Altenauer (12.10.2019), Modellbahn39 (12.10.2019), 98 1125 (13.10.2019)

Fritze

Lokführer

(124)

  • "Fritze" started this thread

Posts: 412

Location: Eberswalde

  • Send private message

3

Saturday, October 12th 2019, 10:44am

Hallo leibe Nuller, hallo Lutz,

ersteinmal vielen Dank für die positive Resonanz, ich harre noch einiger Teile, dann gehts weiter :rolleyes:

Ich versuche durchaus, der Vorbildlok etwas nahe zu kommen, die hat einen geschweissten Kohlekastenaufsatz. Sicher gabs gerade bei der DR auch die wildesten Holzkonstruktionen, auch sehr interessant.

Dazu fällt mir gerade ein schlauer Spruch ein: "Wer Frauen versteht, kann auch Holz schweissen" :thumbsup: Frage lautet also: wer kann Holz schweissen...? 8o :D

Viele Grüsse aus dem Sandkasten Brandenburg,
Dirk

9 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Rollo (12.10.2019), Hexenmeister (12.10.2019), Udom (12.10.2019), Altenauer (12.10.2019), heizer39 (12.10.2019), Robby (12.10.2019), Modellbahn39 (12.10.2019), Lutz Friedrich (12.10.2019), 98 1125 (13.10.2019)

Lutz Friedrich

Schrankenwärter

(10)

Posts: 56

Location: 12683 Berlin

Occupation: Lehrer

  • Send private message

4

Saturday, October 12th 2019, 2:59pm

Br 64 Dr

Hallo Dirk,
ich hoffe, dass die fehlenden Teile dann auch bald kommen, damit es mit dem Bericht weiter geht.
Was das Holz und insbesondere dessen Be- und Verarbeitung angeht, gab es schon ähnliche Probleme oder Fragen in den 80-er Jahren d.v.Jhd.:
Prüfungsfrage Klasse 10 POS, Fach Geografie: "Wo steht das größte Messingbergwerk der DDR?"; Antwort des Schülers: "Gleich neben der größten Holzgießerei!"
Der Prüfer gab dem Schüler dann auch wegen der Schlagfertigkeit und der nachgeschobenen Erklärung, dass ja Messing eine Legierung sei und in der Natur so nicht vorkommt, eine Note 1. Was lehrt uns das: In der POS konnte man durchaus auch mit Humor lernen … fürs Leben!
Grüße aus Berlin.
Lutz Friedrich

Schmalspur im Nordwesten Brandenburgs, 25 Jahre PKML e.V.,
2019 - Schmalspurdampf zu Himmelfahrt, www.pollo.de

„Berlin für Anfänger: Tiergarten ist ein Park, Tierpark ist ein zoologischer Garten, Zoologischer Garten ist kein Park. Alle drei sind Bahnhöfe.“

6 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Meinhard (12.10.2019), Robby (12.10.2019), Modellbahn39 (12.10.2019), heizer39 (12.10.2019), Udom (12.10.2019), 98 1125 (13.10.2019)

Robby

Oberfahrdienstleiter

(281)

Posts: 836

Location: Dresden

  • Send private message

5

Saturday, October 12th 2019, 4:21pm

Hallo Dirk ,


Ich habe noch eine BR 64 in DB von Lenz und muss dise auch noch zurück bauen in die Epoche II. Mir fehlt etwas Mut, zur Tat zu schreiten .
Alle Teile habe ich da.
Vor 2 Umbauten " fürchte " ich mich . Einmal vorm Abschneiden der häßlichen DB Lampen und das Anbringen der Reichsbahnlampen und vor dem Entfernen der Lichtleitungen vom Generator zum Spitzenlicht auf dem Kesselscheitel.
Dann kommt ja auch noch das Entfernen des Spitzenlichtes am Kohlekasten.

Du hast aber mir mit deinem Umbau und der tollen Beschreibung etwas Mut gemacht.

Viele Grüße Robby

4 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Modellbahn39 (12.10.2019), Lutz Friedrich (12.10.2019), Udom (12.10.2019), 98 1125 (13.10.2019)

Fritze

Lokführer

(124)

  • "Fritze" started this thread

Posts: 412

Location: Eberswalde

  • Send private message

6

Saturday, October 12th 2019, 5:19pm

Hallo Robby,

ach was, hinten oben Lampe abziehen und mit einem scharfen Bastelmesser die Leitungsschleife abschaben, Loch verputzen und überlackieren. An die Stelle der Lampe kommt dann ein Halter bzw. Schlusscheibenhalter.
Vorn wird ja die RK-Tür getauscht oder? Wenn du die originale belässt, die ist auch aus Plastik, hilft nur abschneiden und Leitung wieder abschaben; am Kessel ist ein Stück der angegossenen Leitung bis zur Verteilung für die unteren Lampen abzuschleifen. Geht munter mit nem feinen Fräser und der ruhigen Hand.

Wenn du allerdings keine elektrische Beleuchtung bei der DRG haben willst, sprich eine ganz frühe Lok, dann wirds etwas aufwenidger, weil Lichtmaschine ab usw...
Aber einfach anfangen, das wird schon! 8)


Daumen gedrückt, Dirk

5 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Robby (12.10.2019), Lutz Friedrich (12.10.2019), Udom (12.10.2019), heizer39 (12.10.2019), 98 1125 (13.10.2019)

micha750

Rangiermeister

(40)

Posts: 199

Location: Fellbach

Occupation: Beamter

  • Send private message

7

Sunday, October 13th 2019, 8:40am

Hallo Dirk,

was erzählst Du denn dem Robby für einen "Mist"? Eine 64'er ohne elektrische Beleuchtung 8| , also womöglich noch mit Gasbeleuchtung? Du willst uns (und Robby) doch nur testen... weil die 64'er ist doch eine Einheitslok, und die wurden von Anfang an mit elektrischer Beleuchtung ausgestattet!

Mit einem Augenzwinkern zum Sonntagmorgen,
Micha

Robby

Oberfahrdienstleiter

(281)

Posts: 836

Location: Dresden

  • Send private message

8

Sunday, October 13th 2019, 5:35pm

Hallo,
Ich kenne Dirk ein wenig . Er macht gerne und oft mal Scherze. Mich hats schon gewundert, das er nicht den Vorschlag gemacht hat, Petroleumlampen zu verwenden. 8)

Gruß Robby

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Udom (13.10.2019)

Fritze

Lokführer

(124)

  • "Fritze" started this thread

Posts: 412

Location: Eberswalde

  • Send private message

9

Sunday, October 13th 2019, 7:11pm

Hallo Jungs,

ne 64 mit Gaslaterne wäre schon was... :D allet Spasss 8o

Ich habe heute in einer Verzweiflungstat meiner 64 auch die Plastikluftpumpe abgerissen, sie war mir schlicht nun auch zu grob. Allerdings hatte das schlimme Folgen...der fette massive Pumpenträger der Luftpumpe, selbiger am Kessel angegossen, musste ab. Ebenso war mit nun auch noch das dicke Ding der Kesselspeisepumpe nicht mehr gut. Folge war auch hier, Säge, Fräser, Schleifscheibe, Feile um auch diesen Kandidaten etwas zu verschlanken. Am Ende blieb auch hier nur oben ein Teil und unten das am Kessel angeschweisste Trägerblech stehen. So wie es sein soll.

Problematisch ist dabei, dass man alles mehr oder weniger Freestyle in der Hand machen muss, da keine Möglichkeit des Einspannens gegeben ist. Ein wenig gemogelt habe ich aber trotzdem, indem ich den Kessel Kopf rum auf einen im Schraubstock eingespannten Dorn in den komischen Schornstein gesteckt habe 8o 8o 8o So lies sich zumindest eine gewisse Arretierung erreichen...
Nun heisst es allerdings viele neue Leitungen ziehen, die Petau`schen Kesseltritte sind aber schon dran.


Bilder habe ich eben noch eingestellt...das 1. Bild dient dem Vergleich wie es vorher mal war.

Abendliche Grüsse aus dem Sandkasten Brandenburg,

Dirk
Fritze has attached the following files:
  • 64_3.JPG (94.81 kB - 56 times downloaded - latest: Oct 28th 2019, 12:31pm)
  • 64_Luftpumpe.JPG (113.39 kB - 56 times downloaded - latest: Oct 24th 2019, 7:19pm)
  • 64Luftpumpe1.JPG (63.86 kB - 54 times downloaded - latest: Oct 24th 2019, 7:19pm)
  • 64_Speisepumpe.JPG (108.68 kB - 57 times downloaded - latest: Nov 12th 2019, 2:43am)
  • 64Speispumpe1.JPG (75.08 kB - 56 times downloaded - latest: Oct 24th 2019, 7:19pm)

This post has been edited 5 times, last edit by "Fritze" (Oct 13th 2019, 8:23pm)


11 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Regelspur (13.10.2019), Udom (13.10.2019), preumode (13.10.2019), Robby (13.10.2019), Reinhold (13.10.2019), tokiner (13.10.2019), 98 1125 (13.10.2019), Meinhard (14.10.2019), Lutz Friedrich (14.10.2019), Wopi (16.10.2019), micha750 (19.10.2019)