You are not logged in.

Werkelburger

Oberlokführer

(308)

  • "Werkelburger" started this thread

Posts: 348

Location: Lindendorf

  • Send private message

1

Sunday, June 30th 2013, 5:53pm

"Tuning" am SSym 46 von Kiss

Hallo zusammen,

in diesem Beitragsast möchte ich mögliche Verbesserungen und Änderungen am SSym 46 von Kiss zeigen.
Das Modell ist meinen Augen sehr gut gelungen, das Preis-Leistung-Verhältnis stimmt. Für ein Wagenmodell in diesem Preissegment sind allerdings auch Kompromisse wohl unumgänglich. Mit ein wenig Aufwand kann aber das ein oder andere dennoch behoben werden.

Zwei Dinge störten mich von Anfang an am Meisten:

1. Das zu geringe Gewicht
2. Die "kippelige" Gleislage

Um das Gewicht zu erhöhen, habe ich im Bereich der Rahmentaschen neben den Drehzapfen auf jeder Seite vier Messingprofile 10x4mm, 35mm lang eingesetzt:





In die äußeren Profilstreifen wurden im Bereich der Steckrungen Taschen 6x3mm, 1,8mm tief eingefräst, damit der Wagenboden problemlos eingesetzt werden kann:





Damit der Wagen zudem etwas stabiler im Gleis steht habe ich in die vier kleinen Taschen der Drehgestelle Federn (Durchmesser 2,2mm, 6mm lang) eingesetzt und mit passenden Messing-Niete als Gleitstücke ergänzt. Damit die Federn eingesetzt werden können, müssen die Taschen mit einem Bohrer 2,3mm vorsichtig aufgeweitet werden.





So bringt der Wagen ziemlich genau 275g auf die Waage und läuft absolut ruhig. Der Zeitaufwand beträgt etwa eine Stunde und die Materialkosten zwei bis drei Euro. Operation gelungen! :thumbup:

Etwas problematisch war der Einbau der Schraubenkupplung. Ich habe eine Zubehör-Kupplung von Lenz eingesetzt, diese musste aber im Bereich der Klammer schmaler gefeilt werden um in den recht kleinen Ausschnitt am Wagen zu passen. Da so die Kupplung aber zu lose sitzt, habe sie von unten durchbohrt und mit einem Draht 0,8mm (der gleichzeitig als Ruhehaken dient) gesichert:





Im Laufe der Woche werde ich noch die fehlende Strebe an den Drehgestellen ergänzen und einen gelasterten Boden von Zapf einbauen. So um- und zugerüstet wird aus dem hier im Forum so viel gescholtenen Modell ein schönes und betriebssicheres Fahrzeug, denke ich.



Gruß

Thomas

Betriebsleitung der Werkelburger-Industriebahn


_____________________________________________________________________________________________________________________________________________

Die Kritik an anderen hat noch keinem die eigene Leistung erspart. (Noël Coward)

This post has been edited 1 times, last edit by "Werkelburger" (Jun 30th 2013, 7:52pm) with the following reason: Bild der Kupplung ergänzt


40 registered users and 4 guests thanked already.

Users who thanked for this post:

Joyner (30.06.2013), Didier78 (30.06.2013), der noergler (30.06.2013), Geiswanger (30.06.2013), heizer39 (30.06.2013), Blechkistenkutscher (30.06.2013), gabrinau (30.06.2013), Adalbert (30.06.2013), US-Werner (30.06.2013), lok-schrauber (30.06.2013), Michael Fritz (30.06.2013), Housiho (30.06.2013), ARMAND (30.06.2013), moritz1 (30.06.2013), BillyBoy (30.06.2013), JACQUES TIMMERMANS (30.06.2013), Rheingold (30.06.2013), Uhlemann (30.06.2013), Frank Schürmann (30.06.2013), Martin Zeilinger (30.06.2013), Kellerkind (30.06.2013), E94281 (30.06.2013), AGR (30.06.2013), Zollstocker (30.06.2013), gerald1810 (30.06.2013), Ben Malin (30.06.2013), Udom (01.07.2013), KlaWie (01.07.2013), Lutz Friedrich (02.07.2013), micha750 (02.07.2013), Z1R (04.07.2013), Michael.E (04.07.2013), heinrich (06.07.2013), Peter (07.07.2013), stefan_k (10.07.2013), Nauki (10.07.2013), Bahnschwelle (10.07.2013), Randwaldbahner (11.07.2013), Umsteiger (13.07.2013), H3x (27.08.2013)

Stefan_Rahlwes

Schrankenwärter

(33)

Posts: 63

Location: Bovenden

  • Send private message

2

Sunday, June 30th 2013, 6:09pm

Schraubenkupplung im SSym 46

Hallo Thomas,

ich habe auch das Problem mit der Schraubenkupplung, für die bei Fahrzeugen mit Kulisse immer der "Schwalbenschwanz" im Weg ist. Kannst du vielleicht ein Bild von deinem Einbau einstellen?

Grüße
Stefan
Ich habe keine Lösung aber ich bewundere das Problem.

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

moritz1 (30.06.2013)

  • "Uhlemann" has been banned

Posts: 319

Location: Hagen

Occupation: Ruheständler

  • Send private message

3

Sunday, June 30th 2013, 8:06pm

Sammp705/KISS etwas wacklig

Guten Abend Thomas,

die kippeligen Fahreigenschaften stören mich auch nachhaltig; ich werde Gleitplatten einsetzen, um das Fahrzeug in eine etwas ruhigere Fahrlage zu bringen. Deine hier gezeigten Maßnahmen, für die ich mich bedanke, haben mich auf die Idee gebracht.
Wenn´s funktioniert, zeige ich auch Bilder.

mfG Bernhard, der mit dem Brohlmann
NEU: BrohlmannTV auf youtube

Lutz Friedrich

Schrankenwärter

(10)

Posts: 54

Location: 12683 Berlin

Occupation: Lehrer

  • Send private message

4

Wednesday, July 3rd 2013, 11:10am

SSym 46

Hallo Thomas,



danke dir sehr für diesen Bericht, der mich nun doch anregt, die Wagen nach dieser Frisur dann doch zu behalten. Gefällt mir sehr. Meine 3 bestellten Wagen sind zwar auch schon eingetroffen - ich bin aber noch nicht zum Auspacken gekommen.

Ich habe dir mal eine PN gerschickt.



Grüße aus Biesdorf, Lutz.
Lutz Friedrich

Schmalspur im Nordwesten Brandenburgs, 25 Jahre PKML e.V.,
2019 - Schmalspurdampf zu Himmelfahrt, www.pollo.de

„Berlin für Anfänger: Tiergarten ist ein Park, Tierpark ist ein zoologischer Garten, Zoologischer Garten ist kein Park. Alle drei sind Bahnhöfe.“

Einheitslok

Unregistered

5

Friday, July 5th 2013, 7:46pm

Hallo Thomas,

Du warst fleissig am Gewichte fräsen?? Kann ich auch für drei Wagen diese Gewichte bestellen??

Gruß Dirk

Werkelburger

Oberlokführer

(308)

  • "Werkelburger" started this thread

Posts: 348

Location: Lindendorf

  • Send private message

6

Wednesday, July 10th 2013, 8:13pm

N'Abend zusammen,

um dem SSym das Kippeln abzugewöhnen habe ich eine zweite Lösung ersonnen.
Diesmal habe ich Scheiben (Durchmesser 10mm) aus Teflon gedreht, 1,8mm stark. Diese werden auf einen Gesamthöhe von 5,9mm abgefräst und in die breiteren Taschen am Drehgestell gesetzt. Es ist hierbei völlig ausreichend wenn dies bei einem Drehgestell geschieht, der Wagen läuft so sehr stabil und durch das zweite, im Originalzustand sehr bewegliche Drehgestell bekommt man eine Dreipunkt-Auflage. Auch bei Beladung steht der SSym so immer gerade und bekommt keine Schieflage ... :D

Hier mal das Drehgestell im ausgebauten Zustand. Zum besseren Verständnis habe ich eine der Scheiben auf das Drehgestell gestellt:





Desweiteren habe ich noch die Aussparung im Drehgestell welche für die Lenz-Kupplung erforderlich ist verschlossen. Dazu habe ich Polystyrol-Streifen 0,4x4,8mm von Evergreen verwendet. Für jedes Drehgestell verwende ich zwei Streifen, je 33 und 39,5mm lang, welche übereinander geklebt werden.

Eingeklebt sieht es dann so aus:





Zur besseren Sichtbarkeit habe ich die Strebe extra noch nicht lackiert. Als nächstes werde ich mich jetzt dem Boden von Zapf und dessen Befestigung widmen ...




Gruß

Thomas

Betriebsleitung der Werkelburger-Industriebahn


_____________________________________________________________________________________________________________________________________________

Die Kritik an anderen hat noch keinem die eigene Leistung erspart. (Noël Coward)

This post has been edited 1 times, last edit by "Werkelburger" (Jul 10th 2013, 8:38pm)


22 registered users and 3 guests thanked already.

Users who thanked for this post:

gabrinau (10.07.2013), Hoya (10.07.2013), Staudenfan (10.07.2013), KlaWie (10.07.2013), Didier78 (10.07.2013), stefan_k (10.07.2013), klaus.kl (10.07.2013), Nauki (10.07.2013), US-Werner (10.07.2013), Rheingold (10.07.2013), Ben Malin (10.07.2013), ARMAND (10.07.2013), Udom (11.07.2013), Frank Schürmann (11.07.2013), lok-schrauber (11.07.2013), Randwaldbahner (11.07.2013), 50 975 (11.07.2013), Z1R (11.07.2013), Martin Zeilinger (11.07.2013), E94281 (12.07.2013), JACQUES TIMMERMANS (12.07.2013), Lutz Friedrich (14.07.2013)

Werkelburger

Oberlokführer

(308)

  • "Werkelburger" started this thread

Posts: 348

Location: Lindendorf

  • Send private message

7

Friday, July 12th 2013, 6:37pm

SSym 46 die Dritte ...

Hallo zusammen,

aller guten Dinge sind drei, sagt ein bekanntes Sprichwort und es trifft auch auf meine Bemühungen zu, ein "kippelfreies" Kiss-Modell des SSym 46 zu erhalten.

Die beiden ersten Versuche waren schon recht erfolgreich, aber irgendwie war es noch nicht das Wahre. Als ich dann vorhin mal wieder versuchte den Sprengring auf dem Stift der Drehgestell-Befestigung anzubringen und dieser irgendwann im hohen Bogen durch den Keller flog, war mir klar: Hier muss eine andere Lösung her!
Dazu drehte ich den Stift am oberen Ende soweit ab, bis die Nut für den Sprengring entfernt war. Nun wurde eine Bohrung 1,6mm gesetzt, in die anschließend ein Gewinde M2 geschnitten wurde. Da so natürlich das Drehgestell noch nicht zu befestigen ist, habe ich noch eine Scheibe, Durchmesser 10mm, Stärke 1mm gedreht, zusammengehalten wird das Ganze von einer Inbus-Schraube M2x5. Damit die Schraube sich nicht von allein löst, wird sie mit einem winzigen Tropfen Schraubensicherung versehen.


Hier der überarbeitete Stift im ausgebauten Zustand:





Und hier mal im eingebauten:





Und das allerbeste kommt zum Schluss: Allein mit dieser Drehgestell-Befestigung ist der Wagen absolut "kippelfrei"! D.h. weder Federn noch Teflonscheiben müssen eingebaut werden ... 8)
Für mich die derzeit beste Lösung, aber wer weiß was mir noch so einfällt ... jedenfalls wird der Wagen vorerst in diesem technischen Zustand dem Betriebsdienst übergeben. Was jetzt noch folgt ist lediglich "Kosmetik". ;)



Gruß

Thomas

Betriebsleitung der Werkelburger-Industriebahn


_____________________________________________________________________________________________________________________________________________

Die Kritik an anderen hat noch keinem die eigene Leistung erspart. (Noël Coward)

19 registered users and 2 guests thanked already.

Users who thanked for this post:

gabrinau (12.07.2013), 50 975 (12.07.2013), stefan_k (12.07.2013), Hoya (12.07.2013), JACQUES TIMMERMANS (12.07.2013), Didier78 (12.07.2013), Staudenfan (12.07.2013), heizer39 (12.07.2013), schmidb (12.07.2013), Signum (12.07.2013), Ben Malin (12.07.2013), Rheingold (13.07.2013), E94281 (13.07.2013), Udom (13.07.2013), Nauki (13.07.2013), Martin Zeilinger (14.07.2013), Lutz Friedrich (14.07.2013), DVst HK (14.07.2013), lok-schrauber (16.07.2013)

Staudenfan

Bahngeneraldirektor

(1,156)

Posts: 1,694

Location: Neusäß-Westheim

Occupation: Milchmann

  • Send private message

8

Friday, July 12th 2013, 7:42pm

Hallo Thomas,

wann können wir die erste Kleinserie Deiner genialen Lösung bei Dir ordern ..... ;)
Würde mich freuen, wenn da was ging. :thumbup:
Gruß Thomas

" Damit das Mögliche entsteht,muss immer wieder das Unmögliche versucht werden" Hermann Hesse

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

gabrinau (12.07.2013), Umsteiger (13.07.2013)

RWinkler

Unregistered

9

Friday, July 12th 2013, 9:37pm

Ich ordere mit fuer drei Wagen. :)

Posts: 41

Location: Reinbek

Occupation: Pensionär

  • Send private message

10

Friday, July 12th 2013, 10:40pm

weil ich für meine Wagen lieber eine gefederte Originalkupplung einsetze, habe ich die Spitze der Kupplungsführung Lenz oder Brawa mit einem 3mm breiten Längsschnitt entfernt, um Platz für Kupplungsschaft, Feder, Sicherungsscheibe und Splint zu schaffen. Mit den eingeklippsten Kupplungen wäre ein Zugverband zu starr und würde sich ruckartig in ganzer Länge in Bwegungn setzten.

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

schmidb (13.07.2013)

Werkelburger

Oberlokführer

(308)

  • "Werkelburger" started this thread

Posts: 348

Location: Lindendorf

  • Send private message

11

Saturday, July 13th 2013, 8:14am

Guten Morgen!

Es ist mir durchaus bewusst, dass nun manch einer die gezeigten Umbauten für seine Modell gerne erwerben würde. Aber auch auf die Gefahr hin nun den ein oder anderen zu enttäuschen: Es ist nicht geplant eine Kleinserie dieser Teile anzubieten, sorry!

Zur Erklärung: Alle Teile die ich anfertige sind in reiner Handarbeit erstellt, auch wenn dafür zum Teil einiges an Maschineneinsatz (Drehbank, Fräse, etc.) notwendig ist. Die Herstellung eines Umrüstsatzes (Ballastgewichte, Drehzapfen) nimmt ein gute Stunde Zeit in Anspruch, dazu kommen Material- und Maschinenkosten. Es ist hauptsächlich Zeit die mir verloren geht, denn nach Feierabend würde ich maximal 2 Sätze fertig stellen können. Die Beschäftigung mit dem Hobby sollte doch aber Entspannung bringen und keinen zusätzlichen Stress, oder? ;)

Mit meinem Beitrag habe ich aber doch mögliche Lösungsansätze aufgezeigt, die für die Meisten mit "Bordmitteln" umsetzbar sind, denke ich. Variante 1 (Federn) für den "Küchentischbastler", Variante 2 (Teflonscheiben) für den fortgeschrittenen Bastler und Variante 3 (Änderung Drehzapfen) für Bastler mit gut ausgestatteter Hobbywerkstatt. Die Ballastgewichte sowie die Teflonscheiben ließen sich auch mit Säge und Feile herstellen oder das Gewicht des Wagens kann natürlich auch einfach durch Einlegen eines Messingblechs (0,8 oder 1mm) erhöht werden.

So kann und soll dieser Beitrag also eher als "Anleitung zum Selbermachen" gesehen werden. Dies gilt übrigens für einen Großteil meiner Beiträge ... :whistling:



Ein schönes Wochenende wünscht

Thomas


P.S.: Übrigens schätze ich es sehr, wenn Beiträge mit dem Namen des Verfassers gekennzeichnet sind und ein kurzes "Hallo" sollte die Tastatur auch noch hergeben, denke ich. :thumbup:

Betriebsleitung der Werkelburger-Industriebahn


_____________________________________________________________________________________________________________________________________________

Die Kritik an anderen hat noch keinem die eigene Leistung erspart. (Noël Coward)

12 registered users and 3 guests thanked already.

Users who thanked for this post:

DRG (13.07.2013), Staudenfan (13.07.2013), Schwabe (13.07.2013), Blechkistenkutscher (13.07.2013), Udom (13.07.2013), Henrik (13.07.2013), gabrinau (13.07.2013), Nauki (13.07.2013), Meinhard (13.07.2013), Hoya (14.07.2013), Didier78 (14.07.2013), Lutz Friedrich (14.07.2013)

12

Saturday, July 13th 2013, 10:18am

Vielen Dank, Thomas, für die aufgezeigten Lösungswege!

Die letzte Lösung mit der Schraube scheint mir die Beste zu sein und wer nicht in der Lage ist, so etwas selbst herzustellen, kann ja vielleicht mal in seinem Bekanntenkreis nachfragen, wer ihm das anfertigt. Denkbar wäre auch, dass einer der offiziellen Zulieferer so eine Stift-Schraube-Kombination ins Programm aufnimmt. Es wäre zwar eigentlich Aufgabe von Kiss, das Kippeln zu beseitigen, aber für die bisher ausgelieferten Wagen muss eben eine Aftermarket-Lösung her.

Gruß, Claus

RWinkler

Unregistered

13

Sunday, July 14th 2013, 6:49am

Hallo Thomas,

'tschuldigung, aber das war so zwischen Tuer und Angel und die Begeisterung fuer Deine Loesung hat mich da einfach mitgerissen.

Das da keine Kleinserie drauss wird kann ich verstehen, denn das muesstest Du ja dann in Deiner "Frei"-Zeit machen.

Trotzdem Danke fuer die Anregungen.

LG,
Ralf

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Werkelburger (14.07.2013)

jürgen

Unregistered

14

Sunday, July 14th 2013, 12:05pm

hallo miteinander
habe die ide etwas anders gebaut bin hergegangrn habe den bolzenrausgenommen dafür eine m4 rer schraube genommen kopf flach gefeilt auf länge geschnitten mutter drauf schellenkamp kupplung rein und fertig

grus JÜRGEN

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

gabrinau (14.07.2013)

jürgen

Unregistered

15

Sunday, July 14th 2013, 1:57pm

kiss ladegut

hallo habe gerade für den schwerlastwagen einversucherle gebaut eine ladung gasrohre matrial 22mm kupfer rohr 25 cm lang gelb lakiert aus holzleisten rohrhalterungen gefertigt habe das kippeln des wagens auf einfache weise beseitigt indem ich herging den bolzen durch eine 4mm schraube zu ersetzen
schraubenkopf flach gefeillt dan auf länge gesägt mutterdrauf und mit schrsubensicherunglack gesichert




<img src="

Kostenlose XXL Bilder bei TRIXUM.DE
" wcf_src="

Kostenlose XXL Bilder bei TRIXUM.DE
" alt="div>" title="div>" />

This post has been edited 1 times, last edit by "jürgen" (Jul 14th 2013, 2:04pm)


3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Udom (14.07.2013), gabrinau (25.07.2013), JACQUES TIMMERMANS (27.07.2013)

16

Wednesday, July 24th 2013, 10:36pm

Hallo zusammen,

ich habe heute erfahren, dass von Modellbau Petau für den SSym46 einige "Nachrüstungen" in Arbeit sind!
Es handelt sich dabei um folgende Maßnahmen:
  • Stabilisierung der Drehgestell-Befestigungen (Stifte) um das "kippeln" zu verhindern; Tests waren erfolgreich
  • passende Abdeckungen bei Montage der Schraubenkupplungen
  • neues, 1mm dickes Bodenblech mit Bretterstruktur; Verzug wird beseitigt und Gewicht erhöht.
Die Bauteile sollen in Kürze im Shop angeboten werden.
Gruß
Helmut

13 registered users and 2 guests thanked already.

Users who thanked for this post:

heizer39 (24.07.2013), Rheingold (24.07.2013), Ben Malin (24.07.2013), E94281 (25.07.2013), Steffen78 (25.07.2013), schmidb (25.07.2013), 70 028 (25.07.2013), Adalbert (25.07.2013), Udom (25.07.2013), gabrinau (25.07.2013), Frank Schürmann (25.07.2013), Geiswanger (25.07.2013), Epoche III (27.07.2013)

17

Friday, July 26th 2013, 2:58pm

Hallo zusammen,

es ging doch schneller als gedacht - die Bauteile zum Nachrüsten sind im Online-Shop von Herrn Petau.
Siehe unter http://web271.webgo24-server4.de/Gambio/…ategory-42.html.

Gruß
Helmut

9 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Rheingold (26.07.2013), Ben Malin (26.07.2013), fahrplaner (26.07.2013), Staudenfan (26.07.2013), gabrinau (26.07.2013), Adalbert (26.07.2013), Udom (26.07.2013), heizer39 (26.07.2013), Epoche III (27.07.2013)