You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur Null Magazin Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Sunday, August 12th 2018, 6:40pm

[Schmalspur] Decauville Personenwagen

Hallo,

mal etwas "Exotisches".
Für einen Schmalspurfreund habe ich diesen Decauville-Personenwagen gebaut; wie er auch auf mehreren schwedischen Schmalspurbahnen verkehrte.


Quelle: Bimmelbahnforum

Es war ein Resinbausatz des französischen Herstellers DUTON PRODUCTIONS.
Die Bauanleitung war an machen Stellen nicht ganz so, wie ich mir das vorgestellt hatte, aber im Großen und Ganzen nicht schlecht. Vor allem, wenn man bedenkt, dass die Zeichnungen sehr wahrscheinlich im "Vor-PC / Vor-CAD" Zeitalter entstanden. Übersetzungshilfe hatte ich durch die "Beste aller Ehefrauen"- (meiner) . :)

Die Resin-Qualität - naja. Viele - wenn nicht gar alle - Fensterausschnitte waren nachzuarbeiten. Eine Ms-Ätzplatine lag bei, vor allem mit den Teilen für die Einstiegsplattform - und den Fensterrahmen. Die Bauanleitung kennzeichnete diese Teile über Nummern.
Etliche Teile mussten aber auch aus Ms-Draht gebogen werden.
Die Fensterscheiben lies ich mir von Ralf Staß fräsen - eine sehr gute Entscheidung.
Die beigestellten China-Figuren erhielten eine Grundbemalung - so wie aus dem Beutel, wollte ich sie nicht einsetzen.
Dachlüfter und Schornsteine habe ich am CAD modelliert und mir 3D drucken lassen. Diese Bauart war auf vielen mitgelieferten Bildern zu sehen.
Das im Ätzblech enthaltene Übergangsblech zwischen den Wagen erschien mit nach Studium der Vorbildfotos zu klein, so wurde eines aus Paketband erstellt.

So - und der zweite Bausatz soll nun zu dem Gepäckwagen umgebaut werden.

BTW: die Östra Södermanlands Järnväg Museumseisenbahn in Mariefred (ca. 70km westl. Stockholm)
http://www.oslj.nu/en-GB
wo dieser Wagen läuft, ist für Schwedenurlauber immer eine Reise wert.
Eine schöne Familientour ist Sonntags(?) möglich: Mit dem Boot von Mariefred zum Anleger Taxinge dann ein kleiner Fußweg zum Bahnhof und mit dem Museumszug zurück nach Mariefred.
Haben wir vor ein paar Jahren gemacht. Wer es plant - bitte nachschauen ob das so noch angeboten wird.

Gruß dry
dry has attached the following files:
  • Decauville_1.JPG (67 kB - 196 times downloaded - latest: May 7th 2019, 3:06pm)
  • Decauville_2.JPG (63.87 kB - 181 times downloaded - latest: Mar 20th 2019, 10:16pm)
  • Decauville_3.JPG (57.17 kB - 161 times downloaded - latest: Mar 20th 2019, 10:17pm)
  • Decauville_4.JPG (40.03 kB - 150 times downloaded - latest: Mar 20th 2019, 10:17pm)
  • Decauville_5.JPG (36.58 kB - 136 times downloaded - latest: Mar 20th 2019, 10:16pm)

This post has been edited 6 times, last edit by "dry" (Dec 29th 2018, 4:57pm) with the following reason: Präfix erstellt


29 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

fredduck (12.08.2018), 98 1125 (12.08.2018), Masinka (12.08.2018), Michael Fritz (12.08.2018), heizer39 (12.08.2018), klaus.kl (12.08.2018), Nullkommanull (12.08.2018), Montafoner (12.08.2018), Werkelburger (12.08.2018), barilla73 (12.08.2018), gerdi1955 (12.08.2018), JACQUES TIMMERMANS (12.08.2018), jörg (12.08.2018), Hexenmeister (12.08.2018), Altenauer (12.08.2018), mfb (12.08.2018), PASSAT66 (12.08.2018), Rainer Frischmann (12.08.2018), Stromburg (12.08.2018), Zahn (12.08.2018), Alfred (12.08.2018), Baumbauer 007 (12.08.2018), Rollo (12.08.2018), BTB0e+0 (12.08.2018), blb59269 (13.08.2018), martin (13.08.2018), Staudenfan (13.08.2018), Udom (13.08.2018), Meinhard (13.08.2018)

Posts: 323

Location: Lindendorf

  • Send private message

2

Sunday, August 12th 2018, 8:05pm

Moinsen!

Feines Modell, sauber gebaut, gefällt mir! :thumbup:

Was mir nicht ganz so zusagt ist die Farbgebung bzw. Patinierung, die im Bereich des Wagenkastens für meinen Geschmack etwas "zu scheckig" wirkt. Im Original wird anfänglich vermutlich lediglich Klarlack auf den Holzplanken aufgebracht worden sein, welcher nach einiger Zeit meistens einfach in einem mehr oder weniger passenden braunton übergestrichen wurde (so auch erkennbar auf Bildern der verlinkten schwedischen Museumsbahn). Aber das ist jammern auf hohem Niveau ... ;)


Well done!


Gruß

Thomas

Betriebsleitung der Werkelburger-Industriebahn


_____________________________________________________________________________________________________________________________________________

Die Kritik an anderen hat noch keinem die eigene Leistung erspart. (Noël Coward)