Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur Null Magazin Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 16. September 2018, 10:49

Radsätze Isolieren

Moin moin
Ich habe einen Bausatz des Schweizer Krokodils von Biller Bahn. Der Bausatz soll, wenn zusammengebaut, nur Rollfähig sein.

Ich möchte die Radsätze dieser Lok isolieren. Wer hat dazu eine Idee?

Gruß Frank

Rollo

Bahngeneraldirektor

(1 177)

Beiträge: 1 415

Wohnort (erscheint in der Karte): Nordsachsen

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 16. September 2018, 11:30

Hallo Frank,
zwei Varianten kann ich Dir vorschlagen:
Wenn Du eine Drehbank hast, dann jeweils ein Rad größer aufbohren, Rundmaterial aus PVC oder Polystyrol in die Radbohrung einbringen und dann wieder auf Achsdurchmesser aufbohren.
Sollte Dir keine Drehbank zur Verfügung stehen, Polystyrolrohr im Durchmesser der Achsen beschaffen, in das Polystyrolrohr zur Stabilisierung einen passenden Metallstab einstecken und die Räder aufs Polystyrolrohr aufstecken. Polystyrolrohr bekommt man von evergreen im Architekturbedarf.
Mit freundlichen Grüßen
Roland

Es haben sich bereits 8 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

E94281 (16.09.2018), heizer39 (16.09.2018), Hannah_outdoor (16.09.2018), Altenauer (16.09.2018), HüMo (16.09.2018), 98 1125 (16.09.2018), Hexenmeister (16.09.2018), moba-tom (17.09.2018)

IBT.Schulz

Rangiermeister

(42)

Beiträge: 219

Wohnort (erscheint in der Karte): Berlin

Beruf: Dipl.Ing. selbstständig, Batteriegroßhandel und Modellbahnherstellung

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 16. September 2018, 18:09

Polystyrolrohr als Achsisolierung

Hallo Roland,
genau diese Idee mit dem Poly-Rohr habe ich auch gehabt.Also 2 mtr. dieses Rohres-(in meinem Fall 3 mm außen )m Architekturbedarf gekauft ,da ich mehrere Achsen isolieren wollte.Und siehe da: der Außen- und auch der Innendurchmesser schwankte um einige Hunderstel,so dass ich jede Radscheibe individuell aufreiben musste und habe teilweise doch nicht den festen Sitz erhalten den ich beabsichtige.Ich hatte mal vor Jahren ein Hartpapierrohr ;außen 3 und innen 2mm,war ideal ,leider nicht mehr vorhanden.Kennt jemand ev. eine Lieferquelle für Hartpapierrohr 3/2 mm ? Alle Anfragen bei den Hartpapierherstellern waren bisher erfolglos .
Einen schönen Sonntag noch
Michael Schulz
Michael Schulz
Batteriegroßhandel und Modellbahnherstellung
Müggelseedamm 70
12587 Berlin
030 56700837
http://schulzmodellbahnen.de
schulzmodellbahnen[at]gmx.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »IBT.Schulz« (16. September 2018, 19:57)


Bananenbahn

Rangiermeister

(44)

Beiträge: 183

Wohnort (erscheint in der Karte): Bedburg

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 16. September 2018, 21:51

Hallo,

sicher bin ich mir jetzt nicht, aber kann man statt Hartpapier evtl. auch Fiberglas bzw. Gfk verwenden?
Stäbe werden ja z.B. für Drachenbauer angeboten und Gfk-Rohre (3,0 mmm/2,0 mm) gäbe es z.B. von der Firma R&G Faserverbundwerkstoffe GmbH
Nur kenne ich da nicht die auftretenden Materialschwankungen...

Gruß
Armin

Karl - Michael

Rangiermeister

(131)

Beiträge: 208

Wohnort (erscheint in der Karte): Elmshorn

Beruf: Uhrmacher

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 16. September 2018, 21:55

GFK - Rohr geht nicht es leitet Strom!

Gruß von Karl - Michael

Bananenbahn

Rangiermeister

(44)

Beiträge: 183

Wohnort (erscheint in der Karte): Bedburg

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 16. September 2018, 22:12

GFK - Rohr geht nicht es leitet Strom!

Gruß von Karl - Michael


Hallo Karl-Michael,

du meinst sicher CFK (mit Carbon/Kohlenstofffasern) und nicht GFK?

"hat glasfaserverstärkter Kunststoff eine gute elektrische Isolationswirkung, was ihn zu einem gut brauchbaren Werkstoff der Elektrotechnik macht. Besonders Isolatoren, die hohe mechanische Lasten übertragen müssen, werden aus glasfaserverstärktem Kunststoff gefertigt. "


Gruß
Armin

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bananenbahn« (16. September 2018, 22:17)


IBT.Schulz

Rangiermeister

(42)

Beiträge: 219

Wohnort (erscheint in der Karte): Berlin

Beruf: Dipl.Ing. selbstständig, Batteriegroßhandel und Modellbahnherstellung

  • Nachricht senden

7

Montag, 17. September 2018, 07:33

Hallo Armin,
das könnte gehen.Werde mir mal etas Rohr dort bestellen.Vielen Dank für den Tip
Grüße aus Berlin#Michael Schulz
Michael Schulz
Batteriegroßhandel und Modellbahnherstellung
Müggelseedamm 70
12587 Berlin
030 56700837
http://schulzmodellbahnen.de
schulzmodellbahnen[at]gmx.de

IBT.Schulz

Rangiermeister

(42)

Beiträge: 219

Wohnort (erscheint in der Karte): Berlin

Beruf: Dipl.Ing. selbstständig, Batteriegroßhandel und Modellbahnherstellung

  • Nachricht senden

8

Montag, 17. September 2018, 12:24

gewünschtes Rohr 3/2 mm bisher nicht gefunden

Hallo Armin,
nochmals danke für die Lieferquelle.Dort gibt es das gewünschte nur in CFK(leitend, da Kohlefaser) und leider nicht in GFK.
Wäre auch zu schön um war zu sein.Werde also weitersuchen.
Michael Schulz
Michael Schulz
Batteriegroßhandel und Modellbahnherstellung
Müggelseedamm 70
12587 Berlin
030 56700837
http://schulzmodellbahnen.de
schulzmodellbahnen[at]gmx.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »IBT.Schulz« (17. September 2018, 14:42)


der noergler

Lokomotivbetriebsinspektor

(245)

Beiträge: 919

Wohnort (erscheint in der Karte): 66583 Spiesen

Beruf: Mountain worker im Ruhestand

  • Nachricht senden

9

Montag, 17. September 2018, 12:57

Hallo zusammen

Oder bei Herrn Wenger ( Fa. Wemoba ) einen kompletten Radsatz für das Kroko bestellen.
Dann hat man vernünftige Räder und diese sind Ringisoliert und so teuer ist dieser auch nicht
zudem sind sie auch schon auf die Achsen mit dem richtigen Versatz aufgepresst
Auch bietet er die Treibstangen aus vernünftigem Material an

Gruß
Jürgen
wer mich als Freund hat , braucht keine Feinde :D

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

moba-tom (17.09.2018), 24 069 (17.09.2018), Hannah_outdoor (17.09.2018), 98 1125 (17.09.2018), Altenauer (18.09.2018)

10

Montag, 17. September 2018, 15:01

Hallo,
welche Masse haben die Radbohrungen
und die Achsenden? ich habe noch eine Kiste voll isolierbuchen
verschiedener Durchmesser hier, da kann ich gern einige von abgeben wenn etwas passt.
Ebenso habe ich eine Drehbank und könnte dir ggf. die Radbohrungen
aufbohren/ausbuchsen.Gruss, Dirk

11

Montag, 17. September 2018, 21:00

Hallo Michael,


schau mal bei Misumi vorbei.


https://de.misumi-ec.com/vona2/detail/11…00233979%3a%3aa


Gruß


Peter

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rollo (17.09.2018)

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen